Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Haken_im_Finger
    Registriert seit
    18.08.2011
    Ort
    76661
    Beiträge
    29
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 5 Danke für 2 Beiträge

    Rapfen in der Raubfischschonzeit in BaWü

    Der Rapfen macht sich ja immer mehr im Rhein breit, taucht aber als nicht einheimischer Fisch nicht in der Liste der Schonzeiten in BaWü auf.
    Wäre es also legitim in der Raubfischschonzeit am Rhein auf Rapfen zu gehen ?
    Verbessert mich wenn ich bei irgendwas falsch liege.
    mfg Andre

    Das Benutzerbild ist nicht mein Finger
    Mein erster 15.12.11, 95 cm und 5 kg


  2. #2
    __________ Avatar von ToBo
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    56244
    Alter
    46
    Beiträge
    782
    Abgegebene Danke
    228
    Erhielt 965 Danke für 354 Beiträge
    Raubfischschonzeit........

    Fällt dir was an dem Wort auf?

  3. #3
    King of Baby-Catfish
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    67059
    Beiträge
    408
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 354 Danke für 147 Beiträge
    Hier in RLP ist es in der "Frühjahrsschonzeit" nicht erlaubt mit Kunstködern zu angeln. Aber von Naturköder steht da glaub ich nix. Schau mal auf deinem Schein. Kannst ja Naturköder genauso führen wie Kunstköder.

    Allerdings mögen Rapfen doch eher warmes Wasser und Heisse Lueftchen, oder irre ich mich da?
    Ich release jeden abgeschlagenen Fisch. Ich nehme Lebende Grundeln zum Jiggen, Edelkrebse fürs Texas Rig und lebende Baby-Hechte zum Jerken auf Großhechte.

    PeTA, komm mit mir angeln

    PS: Auf Wels mit Leber? Nah, da kommen Chihuahuas an den Haken!

  4. #4
    Petrijünger Avatar von Haken_im_Finger
    Registriert seit
    18.08.2011
    Ort
    76661
    Beiträge
    29
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 5 Danke für 2 Beiträge
    Zitat Zitat von ToBo Beitrag anzeigen
    Raubfischschonzeit........

    Fällt dir was an dem Wort auf?
    Bärsche haben auch keine Schonzeit bei uns und sind trotzdem Raubfische, Rapfen sind im Rhein nicht heimisch und verdrängen Zander und andere Arten. Der Rapfen ist durch den Main - Donaukanal zugewandert wie auch die Grundeln und Wollhandkrabben.
    mfg Andre

    Das Benutzerbild ist nicht mein Finger
    Mein erster 15.12.11, 95 cm und 5 kg


  5. #5
    Petrijünger Avatar von Haken_im_Finger
    Registriert seit
    18.08.2011
    Ort
    76661
    Beiträge
    29
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 5 Danke für 2 Beiträge
    Hab es jetzt ganz genau nochmal nachgefragt bei einem der es wirklich wissen muß.
    Der Rapfen hat im Rhein keine Schonzeit und an sich auch kein Mindestmaß, da er hier nicht heimisch ist, im Donausystem hat er beides.
    Das einzige was noch zu beachten ist was die Gewässerkarte sagt, in RLP gilt ja das Kunstköderverbot, bei den Karten des AVK (Angelverein Karlsruhe) und der ehemaligen IG Bruhrain, die jetzt der VFG Baden direkt vertreibt, gibt es kein Verbot.
    mfg Andre

    Das Benutzerbild ist nicht mein Finger
    Mein erster 15.12.11, 95 cm und 5 kg


  6. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    79774
    Alter
    37
    Beiträge
    263
    Abgegebene Danke
    394
    Erhielt 171 Danke für 99 Beiträge
    für baden-württemberger gilt denke ich eindeutig anlandepflicht, man überlege was passiert wenn der rapfen sich auch noch breit macht neben dem wels...

    hier meine quelle: http://www.umwelt-online.de/recht/na...fischv_ges.htm

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen