Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Boiliesternekoch
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    52428
    Beiträge
    1.030
    Abgegebene Danke
    1.003
    Erhielt 716 Danke für 299 Beiträge

    Glück gehabt!

    Hej!
    Wollte man von einem Erlebnis berichten, das mich sehr verwundert hat und mich dazu bewogen hat, ab jetzt Lotto zu spielen ;-)

    Beim letzten FoPu-Besuch in Bergheim sind mir zwei Dinge passiert, die ich so noch nicht hatte:

    1.
    Ich hatte eine Rute mit Spiro auf Grund gelegt, 1,20er Vorfach bei 2,40er Rute, auftreibender Forellenteig und Bienenmade. Der (lautlose) Bissanzeiger machte Laut und ich schlug an. Die Forelle hakte (wie es sich anfühlte) und nach kurzen Dreh kam mein Spiro ans Tageslicht, anschließend mein Karabiner und mein Vorfach in ganzer Länge, ebenso mein Haken... und ich fragte mich, was das jetzt soll... Am Ende sah es so aus, dass mein 12er Haken genau in die obere Öse eines (kleinen) Karabiners eingelocht hatte, an dem Karabiner war noch das Vorfach mit Haken und der Haken meines Voranglers war von der Forelle geschluckt... da muss die Montage dem anderen Angler genau am Knoten des Karabiner abgerissen sein!

    2.
    Wieder die besagte Rute auf Grund mit aufftreibendem Köder. Lange war nichts passiert, die Schnur lag ruhig. Mein Angelnachbar schleppte und hatte einen Biss einer wie sich später herausstellte größeren Lachsforelle. Er drillte sie ein und ich kescherte. Dann jedoch wurde ich stutzig, da auch mein Bissanzeiger sich regte und die Schnur marschierte. Ich also an die Rute und Schur eingeholt, denn der Fisch schien auf das Ufer zu zu schwimmen, dann wieder Ruhe.
    Nachdem wir "seine" Forelle im Kescher hatten, fiel uns auf, dass die Gute 2 Haken geschluckt hatte... meinen und seinen... Kann es mir nur so erklären, dass sie bei mir gebissen hat und dann straks an seine Bienenmade ist... und nein, es war kein Reissen oder zufällig haken, beide Haken waren geschluckt.
    Erst wollten wir den Fisch durchschneiden, aber dann hat er ihn bekommen, immerhin hat er gedrillt ;-)

    Gibt es noch mehr solcher Stories?

  2. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei HTK für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Raubfischfischer1997
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    85614
    Beiträge
    239
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 222 Danke für 53 Beiträge
    Ich hab beim Spinnfischen mit meiner Ultrleichten Barschrute mal einen Großen Manns 20+ in der Öse gehackt . Erst dachte ich an einen guten Barsch , da der Wobbler so einen Druck auf meine Rute ausübte . Nach kurzem Drill konnte das Prachtexemplar gelandet werden
    Gruß
    Raubfischfischer aus Leidenschaft
    Petri Heil an alle

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Raubfischfischer1997 für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Das Erlebnis mit den 2 Haken schlucken hatten wir beim Familienangeln auch. Obwohl die Montagen mehrere Meter auseinander lagen hatte sich die Forelle beide geschnappt und auch komplett heruntergeschluckt.
    Um den Fisch brauchten wir aber nicht zu debattieren da sie eh alle in die gleiche Truhe gingen.
    MFG, Nicki

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtforelle für diesen nützlichen Beitrag:

    HTK

  7. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    01705
    Alter
    44
    Beiträge
    1.260
    Abgegebene Danke
    448
    Erhielt 1.480 Danke für 535 Beiträge
    Ein Sommerabend an der Talsperre Malter.Mein kumpel und ich wollten Aale fangen.Also Ruten rein ins Wasser und warten.Es dauerte gar nicht lange da ging der Bissanzeiger meines Kumpels nach oben.ANHIEB......nichts,oder doch?
    Irgendwas Kleines hing am Haken.Zum Vorschein kam eine ......Sonnenbrille,genau und perfekt am Bügel gehakt.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Omnilux für diesen nützlichen Beitrag:

    HTK

  9. #5
    Barsch Jäger Avatar von Bianco
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    38122
    Alter
    35
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 89 Danke für 42 Beiträge
    Ich war letzte Woche los mit der Spinne.
    Gleich nach dem dritten Wurf hatte ich einen fetten Hänger. Beim Versuch das Ganze zu lösen ist dann die Schnur gerissen. Ich war stinksauer weil Gummifisch mit 20m Schnur weg.
    Egal dachte ich, neues Stahlvorfach dran, neuer Gummifisch und 10m rechts von der Hängerstelle erneut ausgeworfen. Als ich den Gummifisch aus dem Wasser holte, hing im Angstdrilling Schnur. Ich konnte die Schnur gerade so greifen. Beim einholen per Hand merkte ich, dass es meine abgerissene Schnur war. Das Stahlvorfach und der unbeschädigte Gummifisch waren auch noch dran!

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bianco für diesen nützlichen Beitrag:

    HTK

  11. #6
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    Mit den 2 Haken schlucken hatte ich auch schon. Eine große Krarausche mit 36cm hatte sich sowohl mein Madenbündel als auch das meines Kumpels geschnappt. Dazu muss ich allerdings sagen das mein Kumpel die Tiefe falsche inegstellt hatte und den Biss nicht gesehn hat, da wohl reichlich vom Vorfach auf Grund lag und die Montagen lagen auch nicht soweit auseinander.
    Naja da ich schon nen Kaprfen gefangen hatte hat er den Fisch bekommen auch wenn ich ihn ausgedrillt hatte.
    Auf jeden Fall nen Erlebnis das man nicht so schnell nicht vergessen wird.

    mfg Steffen

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Regenbogenforelle17 für diesen nützlichen Beitrag:

    HTK

  13. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    38685
    Alter
    50
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    231
    Erhielt 125 Danke für 43 Beiträge
    Habe auch etwas in der Art beim Spinnern an meiner Haustalsperre erlebt.
    Beim Einkurbeln hakte sich mein Spinner fest,lies sich aber mit grosser Kraftanstrengung einholen,dachte,vielleicht was "Kapitales". Über das,was zum Vorschein kam,musste ich dann schmunzeln:Eine Schublade von einem Gefrierschrank!
    Was doch die Leute so alles entsorgen!

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an tüte für diesen nützlichen Beitrag:

    HTK

  15. #8
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Hatte genau das selbe auch schonmal, hatte eine Grundmontage draußen, vermeintlichen Biss bekommen, angehauen, rausgeholt und gestaunt- Mein haken war genau durch das öhr eines Wirbels durch, an welchem ein Vorfach mit ner Forelle dran hing.

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Störfan für den nützlichen Beitrag:


  17. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Illexzokker
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    58640
    Alter
    22
    Beiträge
    149
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 122 Danke für 44 Beiträge
    Dies hatte ich auch schon mein kollege und ich geschleppt dann aufeinmal er biss ohh ich auch anschlag und mann sah schon das gespreizte maul der forelle:D
    Es gibt kein schlechtes Angelwetter sondern nur schlechte Kleidung!

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Illexzokker für diesen nützlichen Beitrag:

    HTK

  19. #10
    Allrounder Avatar von Bleikopf
    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    81
    Alter
    29
    Beiträge
    689
    Abgegebene Danke
    1.630
    Erhielt 1.202 Danke für 405 Beiträge
    Vor einigen Jahren auch mal was Krasses erlebt. Kuriosum hoch 10 mit einem glücklichen Ende aber auch einer traurigen Feststellung.

    Bin an nem Hochwasser tragendem, reißenden Fluss beim Blinkern. Der Fluss hat durch die Fluten ziemlich viel Müll und Geäst angespült

    Ich werfe immer auf eine bestimmte Stelle, weil dort ein tieferes Loch ist, in dem oft Fisch steht. Und das wurde mir vorerst mal zum Verhängnis.

    2ter Wurf: Hänger - teurer 12 cm langer Rapala-Wobbler futsch.
    Erst mal geärgert, dass der Tag so begann, doch dann wurde es noch schlimmer.

    Denn paar Würfe später: Selbe Stelle, wieder Hänger - wieder Köder weg. Diesmal war es "nur" ein Effzett, doch schlimm genug.

    Ich konnte es nicht lassen, dort hinzuwerfen, denn an diesem Platz fing ich immer gut. Und es kam, was kommen musste: Nach ner halben Stunde war dann der dritte Köder futsch. Erneut ein bildschöner Rapala...

    Beim 4ten Hänger an der selben Stelle schwor ich mir, es mit dem Blinkern zu lassen und nur noch auf Grund weiterzumachen, da ich es schon kommen sah, dass ich auch diesen Köder abreissen würde.

    Doch dann das Unglaubliche:

    Ich erwarte schon den Schnurriss, da merke ich auf einmal, wie sich das "riesige Etwas" bewegt und ich es langsam einhole.
    Schöner Ast, denke ich mir.

    Doch dann kommt auf einmal ein aufgeklappter Klappstuhl zum Vorschein, dessen Lehne und Sitz eine gitterartige Konsistenz hatten!!

    Und siehe da - meine 3 Köder sowie 8 weitere mehr oder weniger gut brauchbare Kunstköder hängen im Stuhl!

    Ich kann mir das ganze nur so erklären, dass der aufgeklappte Stuhl exakt in seiner Stand-Position auf dem Grund stand, sodass er ein wahres Hindernis war.
    Der Stuhl, der sich wohl neben dem Ufer befand, muss vom Hochwasser mitgerissen worden sein.

    Da das ein vielbeangelter Platz war, konnte ich diese vielen abgerissenen Köder "einsammeln", und ich bin mir sogar sicher, dass durch den "Drill", bei dem der Stuhl ja seine ursprüngliche Position verlor, viele weitere festgehakte Köder aus dem Stuhl wieder rausgefallen sind.

    Nun will ich noch kurz das Traurige an der Sache anmerken.
    Im Stuhl befand sich ebenfalls eine ca 20 Zentimeter lange, relativ frische (aber tote) Rußnase, die jemandem beim Drill verloren ging und sich da total mit dem Vorfach verfangen hat.
    Tja, unter der Fahrlässigkeit des Menschen muss die Natur immer wieder leiden...


    Trotzdem alles in allem ein unvergesslicher Tag

  20. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Bleikopf für den nützlichen Beitrag:


Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen