Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Grekson
    Registriert seit
    14.12.2011
    Ort
    79232
    Alter
    37
    Beiträge
    31
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 17 Danke für 9 Beiträge

    Räuchermehl und Lake?

    Hallo Fischfreunde!!!!
    Hat jemand das Rezept für die Lake in das die Fische eingelegt werden bevor sie Geräuchert werden??? und für ein ziemlich gutes Räuchermehl ????
    Möchte gern alles selber herstellen Von a bis z.
    Vielleicht gibt es ja verschiedene Rezepte
    für verschiedene Fischsorten??
    Bin sehr gespannt.
    Gruß
    Gregor
    Geändert von Angelspezialist (19.12.2011 um 12:24 Uhr) Grund: Laß doch bitte künftig die unnötige Anzahl an Sonderzeichen aus dem Titel (siehe Forenregeln). Grüße Spezi

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtmen71
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    84069
    Alter
    46
    Beiträge
    679
    Abgegebene Danke
    3.802
    Erhielt 3.075 Danke für 409 Beiträge
    Mfg Sylvio

    Tight Lines

    IG Oberpfalz


  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtmen71 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Moderator Avatar von Fliege 2
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    1
    Beiträge
    2.548
    Abgegebene Danke
    5.821
    Erhielt 5.357 Danke für 1.716 Beiträge
    Hallo grekson,

    ich lege meine Forellen immer am Abend vor dem räuchern in eine 5%-ige Salzake ein. Die Forellen müssen mit dieser vollständig bedeckt sein. Die liegen dann bis zum Mittag des folgenden Tages in der Lake. Im nächsten Jahr werde ich ews mal "Trocken" versuchen. Gewürze mache ich nicht ran.

    Als Räuchermehl nehme ich Buchenspähne mit Thymian und Wacholder. Ich gare die Fische immer recht kurz, um die 15 Minuten, dann sind sie nicht mehr roh. Dann räuchere ich sie sehr lange in kaltem Rauch, 3 Stunden bei maximal 30 Grad. Ist aber geschmacksache. Beschwert hat sich noch keiner.

    Gruß, Fliege 2
    Geändert von Fliege 2 (18.12.2011 um 20:07 Uhr)

  5. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Fliege 2 für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Mägges
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    66909
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    575
    Erhielt 522 Danke für 107 Beiträge
    Hallo,

    Also folgendes kannst Du mal probieren:

    Forellen von innen und aussen mit Knoblauchsalz, Pfeffer und Kräutern (Gibt es schon Fertig verpackt und im Streuer) einreiben. Danach lege Ich die Fische mit der Bauchhöhle nach oben in eine Wanne und Lege reichlich frische geschnittenen Zwiebeln drauf. Die Zwiebeln auch in Die Bauchhöhle legen. 10-12 Stunden ziehen lassen. Die Forellen dann unter kaltem Wasser abspülen und zum Trocknen ca. 20 Minuten hängen lassen.

    Zum Rächern nehm Ich Buche.

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Mägges für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Petrijünger Avatar von Grekson
    Registriert seit
    14.12.2011
    Ort
    79232
    Alter
    37
    Beiträge
    31
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 17 Danke für 9 Beiträge
    Danke für die Tips!!!!
    Also ich persönlich mag wenn es stark nach Rauch riecht, das mit länger Bei 30 grad zu Räuchern, glaub wird mein ding sein.
    Werde aber alles ausprobieren.
    Danke

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Grekson für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Es gibt wirklich hunderte Lakenrezepte und der Experimentierfreude steht nichts im Weg. Aber jeder der schon öfter geräuchert hat wird mir recht geben, die Fische nur in Wasser und gelösten Meersalz ca. 10 Stunden einlegen ist das Beste. Alles andere zerstört nur den Eigengeschmack des Fisches. Vergeßt Knoblauch, Curry und Konsorten, reines Meersalz und sonst nichts.

    Lg. Peter

  11. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei oberesalzach für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Moderator Avatar von Fliege 2
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    1
    Beiträge
    2.548
    Abgegebene Danke
    5.821
    Erhielt 5.357 Danke für 1.716 Beiträge
    Hallo Peter,

    mein Ding ist es auch nicht, wenn 1000 Gewürze ran kommen. Weniger ist manchmal mehr.

    Gruß, Fliege 2

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fliege 2 für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    14476
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 89 Danke für 59 Beiträge
    Bei mir kommt auch nur Salz ran.
    Habe dafür immer ne große Maurerbutte....auf 30L Wasser geb ich immer 2,5kg Salz.
    1. Gehe zu Google Translator
    2.Übersetze von Deutsch nach Englisch
    3. Gebe ein: Meine Nachbarin hat Kohlmeisen aber was macht ein Hahn auf meinem Esel.

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Grugnir für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Moderator Avatar von Fliege 2
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    1
    Beiträge
    2.548
    Abgegebene Danke
    5.821
    Erhielt 5.357 Danke für 1.716 Beiträge
    Zitat Zitat von Grugnir Beitrag anzeigen
    Bei mir kommt auch nur Salz ran.
    Habe dafür immer ne große Maurerbutte....auf 30L Wasser geb ich immer 2,5kg Salz.
    Willst Du einen Waller räuchern???

    Gruß, Fliege 2

  17. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    14476
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 89 Danke für 59 Beiträge
    Nee,wieso?
    Forellen und Aale immer
    Hört sich vom Salz vielleicht sehr viel an aber ist es überhaupt nicht.
    Und nen anderes Gefäß zum einlegen ist bei der menge doof bzw hab ich nicht.
    1. Gehe zu Google Translator
    2.Übersetze von Deutsch nach Englisch
    3. Gebe ein: Meine Nachbarin hat Kohlmeisen aber was macht ein Hahn auf meinem Esel.

  18. #11
    Feederer
    Registriert seit
    13.04.2010
    Ort
    66287
    Alter
    58
    Beiträge
    77
    Abgegebene Danke
    64
    Erhielt 102 Danke für 31 Beiträge
    ich lege die ausgenommenen Fische wie folgt ein:
    auf 2 ltr Wasser ca. 70 g feines Salz
    dazu dann 4-5 Wacholderbeeren ( leicht angedrückt )
    1-2 Lorbeerblätter ( zerkleinert )
    3-4 Pimentkerne ( leicht gestoßen im Mörser )
    einige Körner Sezuanpfeffer
    1/2 Teelöffel Rosmarin
    die Fische liegen dann zwei Tage in der Lake im Kühlschrank und werden anschließend abgespült und mit Küchenkrepp abgetrocknet. Dann in den Umluftherd ( 50 Grad ), die Tür einen Spalt geöffnet und ca. 30-40 min trocknen lassen ( die Haut fühlt sich anschließend etwas ledrig an).
    Ich räuchere die Fische mit reinem Buchenholzmehl, ohne Zusätze, ca 25 min (in einem Tisch-Räucherofen von D.A.M. und lasse sie danach noch 5 min im geschlossenen Behälter ruhen.

    Frisch serviert haben sie bis jetzt noch jedem geschmeckt.



    guten Appetit

    hennes

    Stichwort Selbermachen: Das Räuchermehl kaufe ich ( ca. 2,- Euro/kg )
    hennes

    back to the roots

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei hennes59 für den nützlichen Beitrag:


  20. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von Steff-Peff
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    97816
    Alter
    50
    Beiträge
    287
    Abgegebene Danke
    279
    Erhielt 354 Danke für 163 Beiträge
    Hi,

    ich lege meine Fische in einer 7%-igen Lösung ein (7 Liter Wasser mit 500 Gramm Salz vom Discounter).
    Das Salz wird in 2 Liter kochendem Wasser aufgelöst. Ausserdem gebe ich frischgemahlenen schwarzen Peffer dazu.
    Anschliessend 5 Liter kaltes Wasser dazu und komplett kalt werden lassen.
    Dann kommen die gefrorenen Fische rein.

    Zum Räuchern nehme ich Buchenholz und -mehl und wenn vorhanden noch zusätzlich etwas Erle.

    Hatte in der Vergangenheit auch alles mögliche getestet, aber geschmacklich wirklich bemerkbar haben sich NUR Salz und Rauch gemacht.
    Ich mag noch etwas Schärfe durch den Pfeffer (oder Chili). Aber am Ende sollte es noch nach Fisch schmecken !
    Gruß
    Stefan





    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon
    (Gottfried Keller)

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Steff-Peff für den nützlichen Beitrag:


  22. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    16259
    Beiträge
    157
    Abgegebene Danke
    96
    Erhielt 205 Danke für 82 Beiträge
    Hallo
    unser Rezept zum Räuchern wurde von einem alten Fischer übernommen und wir sind voll zufrieden damit
    10 Lieter lauwarmes Wasser und 500gr Salz ,Fische rein und mindestens 3 bis 4 Stunden ziehen lassen.Danach abtrocknen und in den Räucherofen,als geschmacksverstärker kommt beim Räuchern noch kurz vor schluß eine richtige Portion grüne Wacholderzweige in den Ofen Wie lange sie noch im kalten Rauch hängen muß jeder nach seinem geschmack entscheiden
    Wünsche gutes gelingen

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an Corinna68 für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Steff-Peff
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    97816
    Alter
    50
    Beiträge
    287
    Abgegebene Danke
    279
    Erhielt 354 Danke für 163 Beiträge
    Zitat Zitat von Corinna68 Beitrag anzeigen
    Hallo
    unser Rezept zum Räuchern wurde von einem alten Fischer übernommen und wir sind voll zufrieden damit
    10 Lieter lauwarmes Wasser und 500gr Salz ,Fische rein und mindestens 3 bis 4 Stunden ziehen lassen.Danach abtrocknen und in den Räucherofen,als geschmacksverstärker kommt beim Räuchern noch kurz vor schluß eine richtige Portion grüne Wacholderzweige in den Ofen Wie lange sie noch im kalten Rauch hängen muß jeder nach seinem geschmack entscheiden
    Wünsche gutes gelingen
    Hallo Corinna68,
    rein interessehalber:
    legt Ihr eure Fische wirklich nur für 3-4 h in eine 5%-ige Lake ? Klar, ist Geschmacksache. Meine "Mitesser" mögen es da etwas salziger.
    Ihr lasst die Lake doch sicher ganz abkühlen, bevor Ihr die Fische reingebt, oder ?
    Gruß
    Stefan





    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon
    (Gottfried Keller)

  25. #15
    Gesperrt
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    16259
    Beiträge
    157
    Abgegebene Danke
    96
    Erhielt 205 Danke für 82 Beiträge
    @Steff-Peff
    Die Lake lasse ich abkühlen,ich will den Fisch ja nicht in der Lake garen.
    Der Fisch hat in der Zeit genug an Salz aufgenommen um einen kräftigen Geschmack zu bekommen,er kann auch länger drin bleiben ohne angst zu haben das er zu salzig wird und leicht zu merken.
    Muß aber jeder selber rausfinden ,wenn er es noch salziger möchte

  26. Der folgende Petrijünger sagt danke an Corinna68 für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen