Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Pherol
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    85354
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Arrow 2 Monate Helgoland

    Hallo,

    ich werde von Mitte Februar bis Mitte April ein Praktikum auf Helgoland machen. Da die Wochenenden auf der Insel wahrscheinlich relativ langweilig werden, würde ich dort natürlich gerne angeln.

    Leider kenne ich mich mit dem Meeresangeln rein garnicht aus (ich studiere in München, Meer ist also weit weg ) und habe deswegen eine Menge Fragen zum Thema Angeln auf Helgoland. Habe das Forum auch schon durchforstet, trotzdem sind noch einige Fragen da.

    Ich werde zu 95% vom Ufer aus Angeln (ich bin auf der Hauptinsel).

    Die erste Frage die sich mir stellt ist natürlich von wo und auf was? Vor allem Aussagen darüber ob und was man zu dieser frühen Jahreszeit fangen kann habe ich nicht gefunden. Infos hierzu wären sehr praktisch.

    Des Weiteren werde ich mir natürlich etwas Ausrüstung zulegen müssen, aber vielleicht kann ich ja auch etwas schon vorhandenes benutzen. Da Weihnachten vor der Tür steht kann ich mir auch vielleicht das ein oder andere noch wünschen, aber generell würde ich ungern mehr als 100-150 Euro ausgeben. Soweit ich das verstanden habe kann man keine Ausrüstung auf Helgoland nachkaufen, ich muss also von Anfang an alles dabei haben .

    Deshalb hoffe ich ihr könnt mir dabei helfen ein "Angelaususrüstungspacket" für Helgoland zusammenzustellen. Ich besitze 3 vielleicht benutzbare Spinnruten (5-20g, 20-60g und 50-100g WG), wobei sich bei den Rollen (Shimano Exage FB 1000 und 4000 im Falle der 5-20g btw 50-100g Rute) die Frage der Salzwasserbeständigkeit stellt?

    Hier nochmal meine Hauptfragen:
    -Was und wo zu dieser Jahreszeit möglich?
    -Sollte ich mir eine neue Rute und Rolle zulegen?
    -Was für eine Schnur mit welchem Durchmesser wird benötigt?
    -Was für Köder wearden benötigt?
    -Was an sonstiger Ausrüstung (irgendwelche Meeresvorfächer, Haken(größe) etc.)?

    Vielen Dank auf jeden Fall schonmal für eure Hilfe!

  2. #2
    Meeresangler Avatar von Schoxx
    Registriert seit
    12.03.2011
    Ort
    57078
    Alter
    24
    Beiträge
    753
    Abgegebene Danke
    491
    Erhielt 432 Danke für 151 Beiträge
    Hey Pherol,
    Also ich wohne auf einer Insel unweit entfernt habe auch schon was über die Angelei auf Helgoland gelesen.
    Vom Strand aus besteht die Möglichkeit mit Brandungsruten in dieser Zeit dem Dorsch und den Plattfischen nachzustellen. Das dürfte dort möglich sein, soweit ich gelesen habe. Dazu eine etwa 4,5 Meter lange Brandungsrute mit großer Stationärrolle, die am besten mit geflochtener oder mit Keulenschnurr bespult ist (wegen der Wurfweite).
    Rute sollte ein WG von 100-200 g haben. Vorfach kannst du dir fertig kaufen oder selber bauen. Wenn du eins bauen willst sag nochmal Bescheid.
    Die dicke der Schnurr sollte bei der geflochtenen etwa bei 0,20 mm - 0,25 mm liegen. Die sind stabil genug. Als Köder sind Watt- oder Seeringelwürmer hier nie verkehrt, ob es dort noch besondere Köder gibt weiß ich nicht. Vielleicht Herings oder Makrelenfetzen, Muscheln oder Tintenfisch.
    Hakengröße benutze ich etwa 1/0 - 3/0.

    Weiterhin bestet dort die Möglichkeit von der Mole aus zu angeln, etwa auf Hornhecht und MeFo.
    Dazu eignen sich deine Spinnruten vermutlich. Du kannst schlanke MeFo-Blinker verwenden oder eine Wasserkugel/Pose mit Fischfetzen.
    Ob zu der Zeit Hornhechte laufen weiß ich leider nicht.

    LG,
    Andreas
    Errare humanum est in errore perseverare stultum.
    In diesem Sinne bleibt friedlich.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Schoxx für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Pherol
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    85354
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Vielen Dank für die Antwort, wir haben ja vor einiger Zeit schonmal geschrieben zwecks Angeln auf Juist, was ja leider nicht geklappt hat .
    Mit meiner Spinnrute dort auf Meerforellen angeln zu können klingt ja schonmal sehr gut. Ich denke mal das wird meine Hauptangelei auf der Insel werden, auch weil man dafür nicht so viel Ausrüstung hinschleppen muss.

    Das Brandungsangeln würde mich allerdings auch sehr reizen (vor allem da es ja leider auf Juist nicht geklappt hat ). Kann mir hier vielleicht bei der Ausrüstungsfrage helfen? Im Internet habe ich diverse Sets wie dieses hier http://www.angelsport.de/__WebShop__...set/detail.jsf
    gefunden. Preislich sind diese recht attraktiv, allerdings stehe ich der Qualität solcher Sets eher skeptisch gegenüber. Hat vielleicht jemand Erfahrungen?
    Falls sich diese Sets, wovon ich ausgehe, nicht eignen wäre ich sehr dankbar über Tipps zum Kauf von 1-2 Brandungsruten/Rollen + Schnur + Rutenständer oder so nen Dreibein wie bei dem Set, da ich mich in diesem Bereich wie gesagt leider überhaupt nicht auskenne. Der preisliche Ramen läge bei 150 Euro. Über kleinere Ausrüstungsteile wie geeignete Vorfächer, Bleie, richtige Wirbel etc. würde ich mich auch freuen.
    Vielen Dank bei der Hilfe!
    @Schoxx: Selberbauen von Vorfächern würde ich persönlich lieber machen als vorgefertigte zu kaufen, da ich mir dann z.B. welche auf der Insel nachbauen könnte. Allerdings habe ich wiederum keine Ahnung was ich benötige etc.

  5. #4
    Meeresangler Avatar von Schoxx
    Registriert seit
    12.03.2011
    Ort
    57078
    Alter
    24
    Beiträge
    753
    Abgegebene Danke
    491
    Erhielt 432 Danke für 151 Beiträge
    Hey,
    Oh man ja stimmt, daher kam mir dein Nick bekannt vor. Sorry nochmal.
    Ich hoffe ich kann dir wenigstens jetzt helfen.

    Also das Set kenne ich allerdings ist es wirklich für Einsteiger und Gelgenheitsangler, sprich nicht sonderlich gut. Früher habe ich mir ähnlichen Ruten gefischt. ich habe noch solche im Keller die z.B. dick wien Panzer sind und an denen man keinen Biss merkt. Die kosteten dafür auch nur 20-25 €.
    Ich fische unteranderem die Quantum Hypercast Distance Surf (4,5 m 100-200 WG), die aber bei Askari leider nicht mehr im Programm ist.
    Eine Alternative könnte diese hier sein http://www.angelsport.de/__WebShop__...ten/detail.jsf. Die habe ich auch selber. Die ist ganz gut und zudem trotz noch hoher transportlänge handlicher als eine 3 teilige.

    Soll es doch eine 3 teilige sein, dann würde ich von Askari die hier empfehlen http://www.angelsport.de/__WebShop__...ten/detail.jsf.
    Ebenfalls nicht zu teuer aber weit besser als die aus dem Set.
    Als Rolle bin ich sehr zufrieden mit der hier http://www.angelsport.de/__WebShop__...len/detail.jsf, wobei du die größere nehmen solltest.
    Als geflochtene Schnurr benutze ich die hier http://www.angelsport.de/__WebShop__...nur/detail.jsf, nicht zu teuer und ziemlich gut.

    Also nun zum Vorfach.
    Eine einfache Montage ist zum Beispiel ein gut 1 m langes Stück dicker Mono (0,5-0,7 mm) zu nehmen. Am einen Ende bindest du eine Schlaufe dann etwa nach 20 cm befestigst du eine stabile Lockperle, in dem du die Schnurr ein mal durchsteckst und dann noch einmal von der gleichen Seite. Es bildet sich eine Art Schlaufe um die Perle und es ist kein Knoten benötigt, der eine Schwachstelle wäre. Dann schiebst du einen Abstandhalter auf die Schnurr und machst am anderen Ende wieder eine Perle drauf. In etwa 40 cm Distanz machst du das nochmal und am Ende wieder eine Schlaufe in die du einen Wirbel einhängst für das Blei (am besten Krallenblei).
    An den Abstandhaltern befestigst du nun einen Haken, den du zuvor auf eine etwa 20 cm lange 0,4 - 0,5 mm Schnurr gebunden hast. Du kannst hier Lockperlen oder Löffel verwenden, wie es dir beliebt. Muss man ausprobieren. Aber am besten verwendest du nicht zu viele.

    Oder du bindest am unteren Ende der Montage einen 3er Wirbel mit einem ca 60-70 cm langen Stück Schnurr für den Haken an dein Vorfach. Oben kommt dann ein Plastikteil (keine Ahnung wie's heißt) über das du die Mundschnurr führst und unten ein sog. Impact Shield in den du den Haken einhängst. Vorteil ist eine höhere Wurfweite und bessere Köderbewegung durch die längere Schnurr.
    Allerdings ist es nicht so leicht zu binden.

    Ich kann dir das aber nochmal vernünftig erklären, wenns soweit ist. xD

    An der Hauptschnurr der Angel solltest du dann einen großen Meereswirbel befestigen, in den du schnell die Montage einhängen kannst.
    Als Blei solltest du dir Gewichte von 100, 125, 150 g und vielleicht noch etwas mehr besorgen. Bei mir reichen 150 g aber ich weiß nicht ob du dort mehr brauchst.

    Ich hoffe, das hilft dir schon mal.

    Liebe Grüße,
    Andreas
    Errare humanum est in errore perseverare stultum.
    In diesem Sinne bleibt friedlich.

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Schoxx für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Pherol
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    85354
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Konntest du ja nix für das es nicht geklappt hat .
    Vielen Dank für die Hilfe jetz schonmal! Die Ruten etc. sehen gut aus, leider bin ich als armer Student immer sehr knapp bei Kasse. Die Kombo die du vorgeschlagen hast wirkt zwar echt gut, allerdings liege ich mit Rute,Rolle und Schnur schon am oberen Ende meines Budgets und habe dann noch keinerlei andere Ausrüstung. Ich werde jetzt erstmal Weihnachten abwarten, vielleicht sieht mein Budget dann ja schon deutlich besser aus. Außerdem habe ich mir überlegt mich nach gebrauchten Brandungsruten umzuschauen. Vielleicht komme ich so noch eine Ecke günstiger an einen Teil der Ausrüstung für die 2 Monate .

  8. #6
    Meeresangler Avatar von Schoxx
    Registriert seit
    12.03.2011
    Ort
    57078
    Alter
    24
    Beiträge
    753
    Abgegebene Danke
    491
    Erhielt 432 Danke für 151 Beiträge
    Achso okay. Ja mach das mal weiterhin. Du kannst mir ja mal ab und zu nen Link schicken, wenn du was gefunden hast.
    Dachte mir schon, dass das vielleicht schon etwas mehr ist, als du ausgeben wolltest.
    Du kannst natürlich auch etwas günstigere Ruten nehmen z.B. ich hatte früher auch nur billige Ruten, die eigentlich gar nicht an den Strand gehören und habe trotzdem was gefangen. Nur irgendwann ist man damit unzufrieden und kauft sich "vernünftiges" Gerät, wenn man bei dieser Angelei hängen bleibt.

    LG,
    Andreas
    Errare humanum est in errore perseverare stultum.
    In diesem Sinne bleibt friedlich.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen