Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Tomac
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    52525
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 17 Danke für 2 Beiträge

    Allroundruten für den Anfang

    Hallo,

    da ich nun nach über 20 Jahren wieder mit dem Angeln anfangen möchte, könnte ich eure Unterstützung gebrauchen.
    Ich bin auf der such nach zwei Ruten inkl. Rolle, welche ich für den Anfang sowohl fürs Friedfischen (Brassen, Karpfen), wie auch fürs Raub- Spinnfischen (Barsche, Hechte) nutzen kann. Im Internet findet man z.B. von Cormoran Allroundruten!

    Hat jemand Erfahrung mit solchen Ruten?

    Gruß
    Tom

  2. #2
    Vollblutangler Avatar von -Forellenspezi-
    Registriert seit
    01.02.2011
    Ort
    40723
    Beiträge
    109
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 91 Danke für 31 Beiträge
    Also für Friedfisch Angeln würde ich dir dan eine Heavy Feeder empfelen.
    Oder eine Leicht Karpfentute mit 2Lbs.
    Für Spinnfischen solte man schon eine Spinrute nehmen da diese alein der Aktionwegen besser dafür geeignet sind.
    Wenn du jedoch mit Köfi Angln möchtest kanst du dies auch suppa mit den Heavy Feedern machen.
    MfG
    Torben
    Petri an alle !

  3. #3
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Hallo,

    Meine beiden ersten selbst erstandenen Ruten deckten sich ziemlich genau mit dem was Du suchst. Meine Empfehlung

    Rute 1: 3m Länge, 20 - 70g WG. Daran würde ich eine 4000er Stationärrolle gefüllt mit 0,30er Mono fischen. Auf die Ersazspule würde ich mir eine Geflochtene 0,14er draufmachen, zum schwereren Spinnfischen.

    Rute 2: 2,70m Länge, 20 - 40g WG. Daran eine 2000er Stationärrolle mit 0,24er Mono zum leichteren Posenfischen und auf die Ersatzspule eine 0,10er Geflochtene zum leichteren Spinnfischen

    Mit den beiden Kombos bist Du ziemlich flexibel. Bei der Länge der Ruten musst Du natürlich noch Dein Gewässer mit in Betracht ziehen und auch Deine Körpergröße und persönliche Vorlieben. Mit den angegeben Längen käme ich sehr gut klar.

    Gute Ruten mit Allroundeigenschaften gibt es von vielen Herstellern. Ich habe z.B. eine Cormoran Blue Star, 3m Länge mit einem WG von 20 - 70g. Das ist eine meiner Lieblingsruten, die ich sehr vielseitig einsetze. Karpfen- und Schleienangeln, Hechtfischen, am Fluss im Stillgewässer, mit der Rute ist fast alles möglich. Allerdings habe verschiedene Rollen, die je nach Angelart an der Rute sind.
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  4. #4
    Carp Chaos Team Avatar von Carp-Timo-
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    18106
    Beiträge
    328
    Abgegebene Danke
    76
    Erhielt 139 Danke für 67 Beiträge
    Da gibt es nichs mehr hin zuzufügen super beschrieben.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Carp-Timo- für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Hallo Tomac,

    diese sogenannten Allroundruten sind Ruten, die alles können aber halt niemals so gut wie eine speziell klassifizierte Rute auf eine jeweilige Angeltechnik.
    Wenn du weist worauf ich jetzt hinaus möchte.

    Es ist nicht verkehrt sich Zwei Ruten zu zulegen als Alles auf Eine zu setzen.
    Falls du den Friedfischen gerne Grundnah und auf größeren Entfernungen nachstellen möchtest,
    empfiehlt es sich eine Feederrute zu verwenden, sowie –Forellenspezi- bereits schrieb.

    Das WG->Wurfgewicht richtet sich nach der Entfernung, dem Ködergewicht und den Strömungsverhältnissen.

    Falls du aber eher so wie ich ein Posenfan sein solltest, empfiehlt sich eine Matchrute.
    Auch so genannte Floating Rods/Ruten, welche es von niedrigen bis höheren Wurfgewichten gibt.

    Zum Feedern reichen in der Regel Rollen um die 4000er Größe.
    Kleinere Rollen der 2500er und 3000er Größenordnung finden in der Regel beim Matchangeln ihren Einsatz.

    Als solide Rollen kann ich dir z.B. die Shimano Exage MRB 3000 empfehlen als Matchrolle oder zum Feedern kannst du auch die Exage 4000 verwenden.

    Weiterhin ist es auch interessant das die Exage sich auch relativ gut zum Spinnfischen eignet. (Für ihren Preis)

    Als Matchrute kann ich dir guten Gewissens die Abu Garcia Enticer Pro Match empfehlen.
    Eine sehr empfehlenswerte Rute in Sachen Preis und Leistung.
    Schöne Aktion, gut verarbeitet für das Geld und wirklich gutes Material.

    Es gibt sie in mehreren Ausführungen wie Bsp. 3.00m / 3,60m und 3,90m,jeweils dreigeteilter Blank.
    Was der Transportkomfortabilität sehr entegegen kommt.

    Zum Feedern komme ich gerne auf die Browning Ambition Feeder zurück.
    Welche der Enticer Pro Match in Sachen Feedern sehr nahe kommt.

    Nun weiter zum Raubfischsektor.
    In Sachen Spinnrute gibt es einige solide Modelle die von ihrem Preis her noch sehr Human sind.

    Darutner fallen u.a.:
    Berkley Phazer II, Abu Garcia Vendetta, Daiwa Megaforce, Shimano Catana & Shimano Force Master.

    Als sehr zuverlässige Spinnrolle gilt im übrigen die SPRO Red Arc.
    Welche sich ideal in mehreren Spinnsektoren einsetzen lässt.

    Interessanter wäre es von nun an zu wissen, welches Köderspektrum und Gewicht du verwendest.
    Und vor allem an welcher Gewässerart du dein Hobby ausüben möchtest.
    Es kann natürlich auch sein das du ein spezifische Angeltechnik bevorzugst.

    So könnte man genauer auf die Rutenlänge und das Wurfgewicht eingehen.

    Das hier ist lediglich nur ein Vorschlag, schließlich liegt es an dir woran du jetzt Spaß haben wirst oder nicht.



    MfG

    Frank
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an OnlyWaller41379 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Petrijünger Avatar von Tomac
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    52525
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 17 Danke für 2 Beiträge
    Hi,

    erstmal Danke für die Unterstützung.

    Ich habe mich mal etwas intensiver mit der Sache auseinandergesetzt und bin auch fündig geworden. Nach euren Tips, bin ich zu folgendem Ergebniss gekommen:

    Rute 1, für Pose, Grundangeln und Spinnen:
    Für Mittelgroße Fische wie Forellen, Barsche und Weißfische

    Rute: Shimano Catana BX Spinnrute, 3,30m, WG 20-50g
    Rolle: Mitchell Advanced Mag Pro 2000
    Monofile Schnur: Berkley Trilene Sensithin Ultra +0,25mm / 9,6Kg / 300m
    Geflochtene Schnur: Power Pro rot 0,10mm / 5,0Kg / 200m

    Rute 2, für schwere Montage:
    Etwa fürs Angeln auf Hecht mit Köfi und Wobbler oder für Aal und Karpfen

    Rute: Shimano Vengeance Monster, 3,00m, WG 28-75g
    Rolle: Daiwa Regal X 4000 BR (Freilaufrolle)
    Monofile Schnur: Berkley Trilene Sensithin Ultra +0,30mm / 14,4Kg / 300m
    Geflochtene Schnur: Power Pro gelb 0,15mm / 9,0Kg / 200m

    Mein zukünftiger Verein besizt Angelrecht an mehrere Seen, Baggerseen und Teilstücke der Ruhr und Wurm.


    Was haltet ihr davon?

    Gruß
    Tom
    Geändert von Tomac (11.12.2011 um 10:48 Uhr)

  9. #7
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Ist für mich schon einmal deutlich besser als der Anfang mit Cormoran Allroundruten!


    Ich würde die leichte Kombo kürzer wählen und was größeres als ne 2000er draufschnallen!

    Was magst du denn max ausgeben?

  10. #8
    Petrijünger Avatar von Tomac
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    52525
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 17 Danke für 2 Beiträge
    Zitat Zitat von doug87 Beitrag anzeigen
    Was magst du denn max ausgeben?
    So um die 100 - 120 Euro für Route mit Rolle.

  11. #9
    Petrijünger Avatar von Tomac
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    52525
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 17 Danke für 2 Beiträge
    Zitat Zitat von Tomac Beitrag anzeigen
    Hi,

    erstmal Danke für die Unterstützung.

    Ich habe mich mal etwas intensiver mit der Sache auseinandergesetzt und bin auch fündig geworden. Nach euren Tips, bin ich zu folgendem Ergebniss gekommen:

    Rute 1, für Pose, Grundangeln und Spinnen:
    Für Mittelgroße Fische wie Forellen, Barsche und Weißfische

    Rute: Shimano Catana BX Spinnrute, 3,30m, WG 20-50g
    Rolle: Mitchell Advanced Mag Pro 2000
    Monofile Schnur: Berkley Trilene Sensithin Ultra +0,25mm / 9,6Kg / 300m
    Geflochtene Schnur: Power Pro rot 0,10mm / 5,0Kg / 200m

    Rute 2, für schwere Montage:
    Etwa fürs Angeln auf Hecht mit Köfi und Wobbler oder für Aal und Karpfen

    Rute: Shimano Vengeance Monster, 3,00m, WG 28-75g
    Rolle: Daiwa Regal X 4000 BR (Freilaufrolle)
    Monofile Schnur: Berkley Trilene Sensithin Ultra +0,30mm / 14,4Kg / 300m
    Geflochtene Schnur: Power Pro gelb 0,15mm / 9,0Kg / 200m

    Mein zukünftiger Verein besizt Angelrecht an mehrere Seen, Baggerseen und Teilstücke der Ruhr und Wurm.

    Was haltet ihr davon?

    Kann mir hier denn keiner weiterhelfen?

    Habe bei der Kombi auch ein paar Tipps aus einem Angelbuch für Anfänger mit einbezogen z.B. die Routenlänge der leichten Route.

    Gruß
    Tom
    Gruß Tom



    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann was er will, sondern darin, daß er nicht tun muß was er nicht will!

  12. #10
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    03249
    Alter
    51
    Beiträge
    1.665
    Abgegebene Danke
    1.590
    Erhielt 1.831 Danke für 899 Beiträge
    Zitat Zitat von Tomac Beitrag anzeigen
    Kann mir hier denn keiner weiterhelfen?

    Habe bei der Kombi auch ein paar Tipps aus einem Angelbuch für Anfänger mit einbezogen z.B. die Routenlänge der leichten Route.

    Gruß
    Tom
    Deine beiden Ruten liegen vom WG nicht weit auseinander.Mir wäre die leichte Rute im WG zu hoch.Gerade was deine Zielfische angeht.

    Bei der zweiten würde ich jedoch das WG erhöhen.Sonst werden Selbsthakbleie(Karpfen) und große Kunstköder(Hecht) schnell zu schwer.

    Mir sind Spinnruten jedoch zu kurz,gerade was die anderen Angelarten(außer Spinnfischen) angeht.

    Gruß Jörg
    über Gewässermeldungen mit tatsächlichen Bestand an Karauschen,speziell Elbe/Elster-Kreis, wäre ich euch sehr dankbar.

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Koalabaer für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Hallo,

    Deine erste Kombo wäre mir zu lang zum Spinnfischen, das ist aber natürlich auf mich, meine Größe und meine persönlichen Vorlieben bezogen.
    Für Deine Zielfische würden im übrigen auch 10-30g WG locker ausreichen.
    Die Mitchell-Rolle kenne ich nicht. An meiner Matchrute fische ich auch eine Michell-Rolle (ich glaube eine Mitchell Performance) und kann nichts negatives berichten.

    Deine 2. Kombo hört sich auch ganz vernünftig an. Die Rute kenne ich nicht, und erlaube mir somit auch kein Urteil. Die Daiwa Regal hatte ich auch schon das eine oder andere mal in der Hand und wollte sie mir schon selber holen. Wenn Du öfters zum Spinnen willst, dann wäre mir die Daiwa allerdings eindeutig zu schwer. Dann würde ich eher zu einer normalen 4000er Frontbremsrolle tendieren, z.B. der hier http://www.angelsport.de/__WebShop__...en/detail.jsf:. Liegt Dein Augenmerk aber eher beim Ansitzfischen und Du hast die Rute nicht ständig in der Hand, dann wäre die Regal sehr gut dafür geeignet.
    Geändert von angelhoschi76 (11.12.2011 um 11:50 Uhr)
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  15. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei angelhoschi76 für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen