Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge

    Extrem Fein...und Extrem Klein..Wie vorgehen.?

    Hallo,
    ich wohne ja nun in Dresden und mache die Lehre zum Forstwirt. Somit sind wir immer im Wald. Letztens haben wir an der Prießnitz gearbeitet.
    Als Angler dachte ich mir da muss doch was gehen. Nach wenigen Minuten Bachaufwärts habe ich dann auch die 1. Fische sehen können. In einem tiefen Gumpen von ca. 1-1,5m standen 4-5 kleine Fische am Grund (ich vermute auf Bachforelle) die allerdings eine Länge von nur max. 20cm hatten.
    Im nächsten Gumpen stand dan eine etwas größere Bachforelle von ca. 30cm am Grund und hinter einigen Steinen saßen noch 3-4 weiter kleinere (10-15cm lange) Bachforellen. Soger 1 Barsch von ca. 15cm konnte ich sehen. Das alles auf einer Wegstrecke von ca. 500m.

    Nun meine Frage. Wie soll ich da vorgehen.?
    Der Bach ist max. 1,20 breit und im schnitt 30cm tief. Nur in den Gumpen ist es ca. 1-1,5m tief. Es ist ein dichter Uferbewuchs vorhanden der auch über das Gewässer ragt. Ein (wie ich es mir erst dachte) geziehltes normales befischen mit der Fliegenrute fällt somit ins Wasser

    Daher dachte ich vllt. an folgende Methode. Die Trocken-,Nassfliegen wollte ich bis ca. 2 Meter vor mir rausbringen (mehr wird wegen Überbewuchs nicht gehen). Nun wollte ich sie über die Gumpen treiben lassen bzw. die Nymphe in den Gumpen buxieren und dort über den Grund holpern lassen.


    Was sagt ihr.?
    Gibt es unter euch vllt. auch solche Angler die an solchen Extrem kleinen Bächen auf recht kleine Fische angeln.?

    Hoffe auf eure Mithilfe.


    MfG
    Siermann

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi,

    momentan würde ich dort garnicht angeln, da die meisten Salmoniden in Sachsen zur Zeit Schonzeit haben, wie in den meisten anderen Bundesländern auch.
    Sie sollten sich in Ruhe fortpflanzen können, das bedeutet Stress genug.


    An einem ähnlichen Bach konnte ich früher im Allgäu angeln, dazu benutzte ich eine kurze Spinnrute mit gerade mal 1,80m Länge, kleiner Stationärrolle mit 20-22er Monoschnur, desweiteren diverse kleine Fliegen, Nymphen und Streamer, welche ich dort sehr gerne an einer Posenmontage(0,5-1g) oder mit einem Pilotkork anbot.
    Wo es möglich war , benutzte ich auch kleine Köderfische, wie Koppen und Elritzen, sofern diese nicht geschützt waren, kleine Döbel oder ähnliches funktionierten auch gut, damit fing ich in dem Bach die größeren Fische um die 40-50cm, während der Durchschnitt der Fische bei etwa 25-35cm lag.

    Selbst mit einer kurzen Stipprute mit etwa 3-5m Länge konnte ich dort sicher Fische landen, eine hatte ich hierzu mit einem Gummizug umgebaut, wie er bei großen Stippen benutzt wird.

    Auf Naturköder habe ich dort meist verzichtet, auch wenn ich die Erlaubnis des Besitzers hatte mit Wurm oder Maden den Fischen nachzustellen, so vermied ich das Verangeln der kleinen Fische.
    Wo es ging wurden auch mal kleine Spinner, Wobbler oder Gummis benutzt.
    Geändert von Jack the Knife (06.12.2011 um 19:45 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Raubfischfischer1997
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    85614
    Beiträge
    239
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 222 Danke für 53 Beiträge
    Ja , in sowas hab ich auch schon geangelt .
    Deine Methode ist schonmal nicht schlecht , ich habe dort aber die Spinnrute mit kleinen Wobblern bevorzugt , und das hat zwei Gründe :
    1. Man kann mit den Wobblern die Stellen gut anwerfen und befischen , da Mann beim Spinnfischen Zum Teil extrem kurze Ruten um die 1.50 - 1.80 hernehmen .
    2. Durch die größeren Ködergrößen fängt man die kleinen Bafos nicht so schnell , sie werden nicht verangelt , obwohl dass nomalerweise beim Fliegenfischen sowieso nicht der Fall seien sollte . Wichtig : Die Haken durch hochwertige Einzelhaken ohne Wiederhaken austauschen.
    Achja , die Bafos haben zumindest bei uns noch Schonzeit
    Gruß
    Raubfischfischer aus Leidenschaft
    Petri Heil an alle

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Raubfischfischer1997 für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Nabend,.

    ich angel auch schon oft an solchen "bächlein" geangelt.



    Bach-Regenbogenforellen, Döbel, Rotaugen, Brassen, Hechte und Karpfen konnten wir fangen.




    Meine Montage sieht wie folgt aus,..

    An der Hauptschnur kommt eine kleine Auftriebsperle in NeonRot und wird mit zwei Gummistoppern fixiert,. Das Vorfach wird ohne Wirbel an die Hauptschnur gebunden. Und ganz Wichtig mit Großen Haken angeln!!!

    Als Köder verwende ich Würmer, habe auch schon mit Nymphen geangelt. Bin aber wieder auf die Würmer umgestiegen weil der einfach langsamer über denn Boden Rumpelt und so länger gesehen wird. Auch die Neugier wird viel mehr gesteigert bei denn Fischen.

    Der Köder wird vor der Rutenspitze ins Wasser gelassen und ca. 5-8m ziehen gelassen, bei möglichkeit sogar noch weiter.
    Manchmal kann man auch denn Köder festhalten und in der Strömung flattern lassen, bringt auch Fische.
    Geändert von Tim Kuehn (06.12.2011 um 20:10 Uhr)
    Gruß Tim

  7. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Raubfischfischer1997
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    85614
    Beiträge
    239
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 222 Danke für 53 Beiträge
    Würmer sind keine Lösung ! Mit Würmern werden leider viel zu viele kleine Bafos verangelt , die den Köder sofort schlucken . Bitte keine Würmer nehmen !
    Gruß
    Raubfischfischer aus Leidenschaft
    Petri Heil an alle

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Raubfischfischer1997 für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Deswegen der Große Haken,..................?

    Also ich habe auch viele viele kleine Bachforellen beim Angeln.
    Die ich alle durch denn Großen Langschenkligen Aalhaken wieder ohne Probleme zurücksetzen konnte, wer sich vorher keine gedanken macht kann jetzt natürlich aus Erfahrung sprechen..
    Geändert von Tim Kuehn (06.12.2011 um 20:13 Uhr)
    Gruß Tim

  10. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von Raubfischfischer1997
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    85614
    Beiträge
    239
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 222 Danke für 53 Beiträge
    Ich sag's mal so : wenn die Forelle den Köder schluckt , dann schluckt sie ihn , ob da jetzt ein langer Haken dranhängt oder nicht
    Raubfischfischer aus Leidenschaft
    Petri Heil an alle

  11. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge
    Würde ersteinmal nur die Gumpen beangeln, wäre das ersteinmal richtig.?
    Hierfür würde ich eine leichte Fliegenrute mit sehr dünnem u. langen Vorfach nehmen (Spitze vllt. 0,08 oder so) und dann wirklich recht kleine Trocken, Nassfliegen sowie 2 oder 3 Nymphen....Da ich ja nun noch überhaupt keine Ahnung habe wo die Fische ihre Reviere haben bis auf den kurzen Streckenabschnitt...

  12. #9
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Zitat Zitat von Raubfischfischer1997 Beitrag anzeigen
    Ich sag's mal so : wenn die Forelle den Köder schluckt , dann schluckt sie ihn , ob da jetzt ein langer Haken dranhängt oder nicht
    Negativ, aber sind halt meine Erfahrungen nach 3 jahren "bächlein" beangeln.
    Gruß Tim

  13. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Raubfischfischer1997
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    85614
    Beiträge
    239
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 222 Danke für 53 Beiträge
    Ja , an den Gumpen stehen meistens die Fische , aber wie gesagt , Bis du an den Bach gehst solltest du noch warten bis die Forelle wieder offen ist
    Raubfischfischer aus Leidenschaft
    Petri Heil an alle

  14. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge
    Ja schon kla aber nun kann ich schon einmal Anfangen mir meine Fliegen zu binden

  15. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von Raubfischfischer1997
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    85614
    Beiträge
    239
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 222 Danke für 53 Beiträge
    Das ist natürlich immer Klasse über den Winter
    Aber wenn du Zeit und Lust hast , kannst du ja mal ans Gewässer , dir die besten Stellen suchen und ein paar Bilder fürs Forum schießen , dann können wir dir hier noch besser helfen .
    Gruß und viel Spaß beim Binden

    @Tim : Sorry , aber meine Erfahrungen sagen leider was anderes . Deshalb ist es ja an so vielen Bächen auch verboten . Aber solange es klappt , passt ja alles und wir müssen hier nicht länger diskutieren .
    Raubfischfischer aus Leidenschaft
    Petri Heil an alle

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Raubfischfischer1997 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge
    Alles kla.
    Bilder werde ich nächste Woche mal welche fürs Forum schießen

  18. #14
    schlimmster Fischreiher Avatar von Welsgeier
    Registriert seit
    03.04.2009
    Ort
    50
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    216
    Erhielt 161 Danke für 97 Beiträge
    was willst du mit 20cm forellchen was bringt das?

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Welsgeier für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #15
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Zitat Zitat von Welsgeier Beitrag anzeigen
    was willst du mit 20cm forellchen was bringt das?
    Also bei uns sieht man auch nur die kleinen Rumschwimmen, gefangen haben wir aber schon Bachforellen bis 41cm und viele 31er und 33er sind auch dabei.
    Gruß Tim

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen