Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Bachforelle001
    Registriert seit
    02.05.2011
    Ort
    57299
    Beiträge
    181
    Abgegebene Danke
    218
    Erhielt 69 Danke für 27 Beiträge

    Rotaugen bei Kälte in der Dämmerung?

    Hi!
    Bei uns findet an Nikolaus das alljährliche Nikolausangeln mit Grillen statt.Beginn der Veranstaltung ist erst um 17.00Uhr.Da ist es ja leider schon dunkel.In dieser kalten Jahreszeit habe ich noch nie auf Rotaugen geangelt.Könnt ihr mir Ködertipps geben und ob ich ne leichte Grundmontage oder ne Pose nehmen sollte?Bei dem Gewässer handelt es sich um einen noch nicht mal 1Hektar großen Waldsee,der maximal 2 Meter tief ist.Anfüttern ist in großen Mengen verboten.

    Danke für alle hilfreichen Antworten!

    Gruß Bachforelle001
    Bachexperte

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    19357
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge
    hallo

    das ist eine harte herausforderung. wie genau kennst du dieses gewässer ?

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Bachforelle001
    Registriert seit
    02.05.2011
    Ort
    57299
    Beiträge
    181
    Abgegebene Danke
    218
    Erhielt 69 Danke für 27 Beiträge
    Das Gewässer ist mein Vereinsgewässer.Habe dort immer nur auf Forelle und Karpfen gefischt.Weissfische gabs immer als Beifang.Habe die Weissfische eigentlich die Jahre überall am Weiher gefangen.
    Bachexperte

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    19357
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge
    achso, ok .
    ich würde jetzt die windabgewandte seit befischen. weil ich geh mal davon aus, das es keine größeren strukturen gibt. anfüttern würde ich mit puren maden und maispüree..

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Juba 936 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    22149
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Wenn ich nur 1 Rute zur verfügung hätte, würde ich mit Futterkorb auf Grund angeln. Als Futter würde ich dann ein leicht auflösendes Grundfutter nehmen, ein bischen Hanf (nicht das zum rauchen) zwischen mischen. Anstatt Wasser, würde ich Cola oder Fanta nehmen. Der süsse geschmack sollte Rotaugen & Co. schnell auf dem Platz locken. Zur Angelstelle nicht zu flach, lieber etwas tiefer wählen. Am Haken 1-2 Maden, wenn mit Karpfen zu rechnen ist, den Haken (10 er) eventuell lieber selber binden, dazu hätte ich persönlich mehr vertrauen.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen