Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge

    Expedition Großhecht

    Christian und Berthold in Holland beim Schleppen:



    Viel Spaß beim Ansehen!
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  2. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei ...andreas.b... für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Talsperrenturner Avatar von beetlebenner
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    582
    Alter
    45
    Beiträge
    593
    Abgegebene Danke
    1.754
    Erhielt 1.013 Danke für 376 Beiträge
    Nabend zusammen,

    @ Andreas

    Dank Dir für´s Video....fühle mich jetzt im Innern selbst bestätigt.

    @ All

    Es folgt meine Meinung....nix anderes...sondern nur diese halt.

    Ich habe jetzt Chrissi und Berthold beim schleppen in Holland gesehen....ohne Ton...den brauchte ich nicht beim ansehen der ersten Filmsequenzen.

    Die beiden hängen da im Boot ab und schleppen die "Wunderköder" via Motorkraft übers Gewässer und pennen fast ein dabei...meine Frage wäre

    Wo bleibt der Instinkt???

    Da kann ich auch Schimpansen das Böötchen und die Ruten "startklar" machen und lass die über´n See preschen...die fangen dann auch

    Bitte was hat diese Methode mit dem eigentl. Angeln zu tun,welches wir alle lieben und für das viele Ihr letztes Hemd geben würden???

    Ich bewundere jeden,der gezielt sein Gewässer studiert und sich dann eine Strategie zurechtlegt um erfolgreich zu sein...sei´s vom Lande oder vom Böötchen....aber diesem rumgeschleppe kann ich persönlich nix abgewinnen.

    Ich warte nur drauf,bis der erste Schleppfischer mit Vollspeed in einen Boilieberg mit Dipp rast der bis kurz unter die Oberfläche ragt und somit seinen Motor
    verklebt...ja dann ist das Geschreie gross

    Nochmal...meine Meinung und Einstellung zum fischen...mehr nicht.

    Gruss Thomas

  4. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei beetlebenner für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Petri und Danke an Berthold!



    Zitat Zitat von beetlebenner Beitrag anzeigen
    Ich bewundere jeden,der gezielt sein Gewässer studiert und sich dann eine Strategie zurechtlegt um erfolgreich zu sein...
    Das haben die doch auch gemacht. Berthold hat offenbar einiges auf dem Kerbholz (sowohl an Erfahrung,Wissen,Ideen,Fänge...). Seinen Mitangler könntest du gerne kritisieren, wenn Berthold quasi alles gemacht und entschieden hätte und der andere dann nurnoch mitfährt und irgendwann drillt (oder auch nicht). Das würde ich dann analog zu einem Guiding sehen, bei dem der Guide alles macht, den Fisch fängt, und der Kunde dann drillt. Für mich hat dann der Guide den Fisch gefangen. Es gibt natürlich verschiedene Formen von Guiding wo der Kunde/Gast/Mitangler einen unterschiedlich starken Anteil zu dem Fang des gedrillten Fisches geliefert hat; im Extremfall ist es aber keiner (am ital. Po hab ich mal zwei getroffen, die mit Guide unterwegs waren und am nächsten Tag nicht sagen konnten wo die Montagen lagen, sogar nichtmal bei der auf die sie einen Biss bekamen).


    Hättest du das Schleppen mit 6, 8 oder mehr Ruten in allen möglichen Tiefen mit verschiedensten Ködern etc kritisiert ok...aber die schleppen mit 2 Ruten. Meinst du nicht,dass die sich Gedanken um den Köder machen müssen,den sie stundenlang durchs Wasser schleppen? Über die Tiefe,die Köderfarbe,die Montage,das Schlepptempo, die Schlepproute usw. usf. ...meinst du nicht, dass man da auch was richtig machen muss um an einem Tag 2 Großhechte zu fangen?
    Wer fängt hat Recht und Berthold fängt!

    Das du gleich noch über Carp-Hunter lästerst, wundert mich auch nicht.
    Die Großfischangelei ist halt etwas spezieller,aber die Leute fangen u.U. *regelmäßig* Fische von denen viele andere Angler nur Träumen oder nur mal den ein oder anderen Zufallsfang im ganzen Leben machen.
    Ich wurde dieses Jahr auch bisschen komisch beäugt als ich an nem deutschen Baggersee aktiv vom Boot auf Wels fischte. Als meine Rute dann einen Viertelkreis machte und ich wild drillend im Boot stand, hat sich deren Verwunderung und Lästerei in Erstaunen gewandelt.
    Geändert von Lorenz89 (05.11.2011 um 11:22 Uhr)
    MfG Lorenz

  6. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Lorenz89 für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium
    Registriert seit
    02.11.2004
    Ort
    81927
    Alter
    47
    Beiträge
    838
    Abgegebene Danke
    322
    Erhielt 1.240 Danke für 522 Beiträge
    @Thomas - da muss ich dir leider Contra geben. Schleppen kann bitter Brot sein, wenn man nicht die richtigen Routen wählt, sein Gewässer nicht kennt und nur blind rumfährt. Köder rein, losfahren, hinterherziehen und fangen ist nicht!!!!
    Deswegen verstehe ich deine Kritik nicht. Schon mal selbst geschleppt? Ausprobiert und tagelang abgeschneidert? Kann ich mir nicht vorstellen. Du kannst es gerne mit anderen Methoden auf 500 Haktar Wasserfläche oder mehr an nem glasklaren Voralpensee versuchen... Viel Spaß dabei...
    Kennst du das berühmteste Zitat von Dieter Nuhr?

    LG
    Harry

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bioharry für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #5
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Hallo Harry,

    verschiedene Menschen.....verschiedene Meinungen.

    Auch wenn der Beitrag etwas sarkastisch geschrieben war, muss man dan gleich "Schärfe" reinbringen, indem man Dieter Nuhr anführt und auf ein wohlbekanntes Zitat verweist......von dem ich im übrigen nichts halte?

    Grüße Thomas
    Geändert von schweyer (05.11.2011 um 16:26 Uhr)

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an schweyer für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Talsperrenturner Avatar von beetlebenner
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    582
    Alter
    45
    Beiträge
    593
    Abgegebene Danke
    1.754
    Erhielt 1.013 Danke für 376 Beiträge
    Hallo Lorenz,

    Hättest du das Schleppen mit 6, 8 oder mehr Ruten in allen möglichen Tiefen mit verschiedensten Ködern etc kritisiert ok...aber die schleppen mit 2 Ruten.
    Das ist doch unrelevant,ob ich mit 2 oder 20 Ruten schleppe...die "Angelei" bleibt die gleiche.

    Wer fängt hat Recht und Berthold fängt!
    Für mich fährt Berthold erstmal mit seinem Boot den ganzen Tag hin und her und kreuz und quer...das dann auch Fische gefangen werden bleibt dann wohl nicht aus.
    Nehmen wir mal gleich als Beispiel Dein Wallerangeln/Ansitz...ist für mich
    ganz klar im Angelmethoden/Aufwands-Ranking höher anzusiedeln wie dieses "rumgeschleppe"...oder?


    Hallo Harry,

    Thomas - da muss ich dir leider Contra geben.
    und ich muss Dir leider sagen das Du mir in dem Falle gar kein Contra geben kannst,weil ich hier meine Meinung schreibe und Du Deine....so wie es auch ein Thomas weiter oben schon sagte

    Schleppen kann bitter Brot sein
    Bitte was soll daran bitter Brot sein...die leere Batterie/Akku oder gar der Benzintank...ist doch nix schlimmes passiert.
    Man war an der frischen Luft und ist rumgekommen auf dem Gewässer...besser geht´s doch nicht.

    Bitter Brot ist es,wenn z.B ein Meerforellenangler seit Tagen in der Brandung seine Rute schwingt und nach hunderten Würfen immer noch keinen Biss hatte...dafür aber das Gefühl hat das seine Arme nicht mehr zu ihm gehören.

    Kennst du das berühmteste Zitat von Dieter Nuhr?
    Meinste das mit der Ahnung und dem Mund...klar.

    Nun gut....hätte ich mich zur Kernphysik oder Operationen am offenen Herzen geäussert,dann hättste den bringen können.
    Da ich aber selbst schon einige Male schleppend und aufs Echo glotzend durch die Gegend gefahren bin verfüge ich in diesem Bereich über eine,sagen wir Grundkenntnis und kann die "Lage" schon einschätzen und beurteilen.
    Nur irgendwann stellte ich mir die Frage...warum biste hier...zum angeln oder zum Boot fahren?

    Fazit:

    Ich bleib dabei...Schleppangeln ist mehr Boot fahren wie

    Zum Schluss...einige bitte jetzt den Konzentrationslevel erhöhen.

    Das war wieder einmal nur meine Meinung...nicht mehr und nicht weniger

    Gruss und Petri Heil

    Thomas
    Geändert von beetlebenner (05.11.2011 um 20:44 Uhr)

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei beetlebenner für den nützlichen Beitrag:


  13. #7
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Zitat Zitat von beetlebenner Beitrag anzeigen
    Das ist doch unrelevant,ob ich mit 2 oder 20 Ruten schleppe...die "Angelei" bleibt die gleiche...oder?
    Fischt man mit zwei Ruten den ganzen Tag die falschen Köder,dann hat man Pech gehabt.Das gleiche gilt für die Tiefe. Bei irgendwelchen Trollingvideos in denen zig Ruten draussen sind,hat man das Problem sicher nicht. Ich hab von der Seenfischerei nicht viel Ahnung, aber wenn ich daran denke, dass man auf u.U. auf 10 oder mehr metern Wassersäule nur einen marginalen Temperaturgradienten hat und dann die Sprungschicht kommt, dann hat man schon eine enorme Wassermenge ,da diese Seen ja in der Regel auch nicht klein sind, die es effektiv abzusuchen gilt.
    Bei der Schleppfischerei ist es ja sicher auch nicht anders wie beim Spinnfischen: Nicht jeder Fisch springt sofort auf den vorbeigekurbelten/geschleppten Köder. Ich denke also schon ,dass man da ein bisschen was an Wissen und Erfahrung haben muss, um zum gewünschten Erfolg zu kommen.

    Schleppen ist halt eine "andere" Angellei und mit weniger körperlichem Aufwand verbunden. Die befischten Großgewässer sind aber auch ganz andere. 10h oder länger vom driften Boot Großköder werfen, einfach nur raus ins Freiwasser,ohne Ziel, ohne irgendwelche Strukturen abzufischen...und dann tut sich u.U. den ganzen Tag nichts? Da tät ich dann auch lieber schleppen.

    Ich bleib dabei...Schleppangeln ist mehr Boot fahren wie
    Aber es ist Angeln und es bringt Erfolg. Für mich wäre das dauerhaft aber auch nichts.
    MfG Lorenz

  14. #8
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    @beetlebenner;

    Da kann man noch so viel in das Schleppen himeininterpretieren...ich bin da ganz deiner Meinung! Die Auffassung vom Angeln und der Aufwand an den Fisch zu kommen, ist da ein ganz anderer.

    Beispiel Wolfgangsee...

    Da fahren einige Profis sonnengebräunt cool lässig mit dem Motorboot Stundenlang über den See und hängen mind. 2 Ruten oder mehr raus...die Seestruktur kennen sie ja bereits oder das Echolot ist zur Hand. Irgendwann schnappt ein Hecht zu und der ist bekannterweise immer größer als einer, der vom Ufer gefangen wurde. Was ist die Kunst? Die liegt darin, das Privileg zu haben, mit dem Boot fischen zu dürfen. Ja ja, ich weiß schon, das ist eine gaaaanz schwere Angelegenheit, die viel Erfahrenheit und Kenntnis erfordert...

    Ich selbst habe schon den ganzen Tag gefischt und letztendlich beim Schleppen noch einen Fang gemacht, war erstaunt wie einfach das ging. Ich sehe beim Schleppen nicht die wirkliche Angelei! Nicht umsonst ist es in vielen Gewässern auch untersagt. Aber letztendlich prahlt derjenige, der den großen Fang gemacht hat. So ist das eben. Ich bewerte letztendlich einen nicht durch das Schleppen gefangenen Hecht höher, als den durch den hinter dem Boot herziehenden Köder.... auch wenn ich demjenigen den Fang durchaus gönne!

    Gruß!
    Geändert von Flossenjäger (27.12.2011 um 19:13 Uhr) Grund: Schriftgröße
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Flossenjäger für den nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Wobei wir mal wieder beim Thema wären;
    - Schleppen ist kein angeln
    - Puff-Fische zählen nicht
    - zu dicke/große Karpfen sind unnatürlich oder wurden gemästet usw. usw.
    diese Liste könnte ich nun ewig fort setzen.

    Mal speziell an die "Nörgler" :

    - Wo sind eure Fische
    - wo sind Fangberichte von euch, an denen sich man mal erfreuen könnte
    Ihr könnt Klugschei.ssen ohne Ende........das wars dann aber auch.
    Man sollte euch hier verbannen, dass ist mein ernst.
    Euer ganzes genöle, generve....kotzt einem nur noch an.
    Und das ist auch nur meine Meinung, also auch schön locker bleiben.
    Geändert von Spaik (05.11.2011 um 23:21 Uhr)
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  17. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  18. #10
    unverschämt höflich
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    15000
    Alter
    45
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge
    Zitat Zitat von Spaik Beitrag anzeigen

    - Wo sind eure Fische
    - wo sind Fangberichte von euch, an denen sich man mal erfreuen könnte
    Ihr könnt Klugschei.ssen ohne Ende........das wars dann aber auch.
    Man sollte euch hier verbannen, dass ist mein ernst.
    Euer ganzes genöle, generve....kotzt einem nur noch an.
    Und das ist auch nur meine Meinung, also auch schön locker bleiben.
    So bringt man garantiert die Zielgruppe gerade dazu schöne Fangberichte zu verfassen.

  19. #11
    Talsperrenturner Avatar von beetlebenner
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    582
    Alter
    45
    Beiträge
    593
    Abgegebene Danke
    1.754
    Erhielt 1.013 Danke für 376 Beiträge
    Zitat Zitat von Spaik Beitrag anzeigen
    Wobei wir mal wieder beim Thema wären;
    - Schleppen ist kein angeln
    - Puff-Fische zählen nicht
    - zu dicke/große Karpfen sind unnatürlich oder wurden gemästet usw. usw.
    diese Liste könnte ich nun ewig fort setzen.

    Mal speziell an die "Nörgler" :

    - Wo sind eure Fische
    - wo sind Fangberichte von euch, an denen sich man mal erfreuen könnte
    Ihr könnt Klugschei.ssen ohne Ende........das wars dann aber auch.
    Man sollte euch hier verbannen, dass ist mein ernst.
    Euer ganzes genöle, generve....kotzt einem nur noch an.
    Und das ist auch nur meine Meinung, also auch schön locker bleiben.

    Hi Spaik,

    wer sollte denn Deiner Meinung nach verbannt werden?...Namen bitte...wenn Du schon meinst solch einen Klopper raushauen zu müssen!

    Lieben Gruss

    Thomas

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an beetlebenner für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #12
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Was hab ich da nur wieder angerichtet?

    Ich hab einen Clip eingestellt, in dem zwei Angler Schleppangeln. Eine verwendete Schleppmontage wird vorgestellt. Nicht mehr und nicht weniger!

    Und plötzlich haben wir hier eine Grundsatzdiskussion über's Angeln! Schleppangeln sei kein Angeln heißt es! Boilliberge bis dicht unter die Wasseroberfläche werden in's Spiel gebracht! Und, und, und! Zum Schluß wird Verbannung gefordert.

    Jungs, was soll das? Der eine geht spinnangeln, der andre fischt mit der Fliege, wieder ein andrer geht Ansitzangeln und präpariert vorher sorgfältig seine Ansitzstelle. Die einen fischen vom Ufer, die andren vom Boot. Der eine fährt mit dem Kutter raus, der andre nimmt'n Bellyboat. Was soll's?

    Angeln ist vielfältig und das ist gut so! Wir sollten froh sein das unser Hobby auf so verschiedene Art praktiziert werden kann. Ich finde auch nicht zu allen Arten des Angelns einen Zugang, aber das ist meine Sache. Trotzdem kann man sich das ein oder andere voneinander abschauen und lernen! Was ich aber nie machen werde ist eine Form des Angelns als besser/höher/wertiger als die andre anzusehen.

    Also und dann , aber vergesst nie den gegenseitigen !!!
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  22. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei ...andreas.b... für den nützlichen Beitrag:


  23. #13
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    @Spaik!

    Hier kriegst du schonmal ein Danke von mir, und zwar weil du deine Meinung sagen durftest. Ich hoffe, du hast dich nun auch genügend über die vermeintlichen Nörgler ausgekotzt.

    Du musst aber endlich mal aktzeptieren, dass einige eine andere Auffassung über den Angelsport haben. Jemand Andersdenkenden wegen seiner Meinung, die nicht in deinen Kram passt zu "verbannen" spricht sicher nicht für dich.

    Man sollte auch nicht zuviel in die Beiträge anderer hineininterpretieren, denn ich z.B. habe nicht behauptet, dass Schleppangeln keine Art des Angelns wäre, sondern aus meiner Sicht nicht die "wirkliche Angelei", d.h. ich habe eben meine Auffassung über den Aufwand, an das "Zielobjekt kapitaler Hecht" zu gelangen im Verhältnis zum Spinnangler (oder Angler mit Stellrute) am Ufer oder auch meinetwegen vom Boot aus. Ich hatte auch zum Ausdruck gebracht, dass ich selber per Schleppangel gefischt habe (so wie ich auch ab und an in den "FoPu" gehe), ich sehe das eben nicht so absolut wie du.



    Gruß!
    Geändert von Flossenjäger (27.12.2011 um 19:13 Uhr) Grund: Schriftgröße
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  24. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Lahnfischer
    Registriert seit
    12.09.2005
    Ort
    35792
    Beiträge
    1.041
    Abgegebene Danke
    2.675
    Erhielt 8.176 Danke für 753 Beiträge
    2 schöne Fische, super Erklärung zur Montage des großen Köders, ich fand das Video klasse ...
    Hätte ich so einen See vor der Haustüre, ich hätte sicherlich auch ein Boot und würde hier und da schleppen. So latsch ich halt an der Lahn lang und bin happy, wenn ich mal an die Bodden komme. Ist schon komisch, dass gerade die Anglerschaft sich selbst der größte Feind ist und an anderen stets was auszusetzen und zu kritisieren hat...
    Gruß Thomas

    Der Lahnfischer

  25. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Lahnfischer für den nützlichen Beitrag:


  26. #15
    Pottfischer
    Registriert seit
    23.04.2010
    Ort
    30419
    Beiträge
    172
    Abgegebene Danke
    183
    Erhielt 223 Danke für 67 Beiträge
    klasse video,
    habs mit schleppen mal probiert, für mich isses nix aber wer erfahrung hat und routen kennt der hat spass an der rute

    Zitat Zitat von Lahnfischer Beitrag anzeigen
    Ist schon komisch, dass gerade die Anglerschaft sich selbst der größte Feind ist und an anderen stets was auszusetzen und zu kritisieren hat...
    penisneid oder wie das heisst

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen