Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge

    Rute für Quappen

    Hallo an alle Quappenspezis,

    Ich setze heute mal auf Eure Hilfe:

    Seit 5 Jahren gehe ich ab Spätherbst regelmäßig zum Quappenfischen. Bislang verwende ich bei straker Strömung eine meiner Karpfenruten mit 3,60m und 2,75lbs und bei weinger Strömung eine Medium-Feederrute oder eine Grundrute mit 70g WG.
    Am vergangenen Sonntag hatte ich eine richtig dicke Quappe am Band. Da Niedrigwasser herrschte hatte ich meine Grundrute am Start. Der Biss war an der steifen Spitze der Grundrute beinahe nicht zu erkennen. Trotzdem konnte ich die Quappe haken und den Fisch die ersten 6 - 7m nach dem Biss hoch pumpen, aber die Qauppe konnte sich trotzdem in der Steinpackung festsetzen. Minutenlanges ziehen, hin und her am Ufer, die Steinpackung runter, dann wieder rauf, es brachte alles nichts. Die Quappe ging verloren. Das ärgert mich sehr!

    Jetzt muss unbedingt eine neue Rute her, und dafür möchte ich Euch bitten, mir ein paar Tipps zu geben. Ich würde mir gerne eine Heavy-Feeder-Rute holen und war heute schon beim Angelhändler meines Vertrauens. Wichtig ist mir, dass die Rute ein ausreichend hohes Wurfgewicht hat, ein starkes Rückrat und große Ringe, die im Winter nicht so schnell zufrieren. Außerdem halte ich nichts von zu dünnen Feederspitzen, an denen sich ein Knicklicht beinahe nicht befestigen lässt.

    Der Tipp meines Gerätehändler war eine Sänger Pro-T Global Heavy Feeder mit einem WG von 0-200g. Als Rolle kommt meine Karpfenrolle, eine Penn Slammer 560 zum Einsatz.

    Meine Angelkollegen setzen auch auf Feederruten, weil die zaghaften Bisse an den Spitzen der Karpfenruten beinahe nicht zu erkennen sind. Mit welchem Gerät fischt Ihr so auf diesen faszinierenden Fisch?

    Danke für alle Tipps schon im Voraus,
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  2. #2
    Bachama Hecht Avatar von Carphunter 97
    Registriert seit
    17.01.2011
    Ort
    92334
    Beiträge
    269
    Abgegebene Danke
    811
    Erhielt 94 Danke für 61 Beiträge
    Ich habe die Browning Syntec XL Feeder in 3,90m mit 50-140gr Wurfgewicht.

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Carphunter 97 für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge
    Heavy Feeder ist schon richtig, bei askari gibts die sänger mp1 heavy feeder für 37€ im angebot und die ist super gut (hatte die Rute selber), 180g Wurfgewicht, 3 Wechselspitzen bis 4oz, vollcarbonblank und sehr starkes rückgrat mit für eine feederrute sehr großen Ringen. Kaufen. Glaube nicht das du preis Leistungsmäßig was besseres kriegst.

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Koala für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Quappenonkel
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    NDS
    Beiträge
    127
    Abgegebene Danke
    64
    Erhielt 118 Danke für 55 Beiträge
    Also ich fische mit Brandungsruten in harter Powerströmung,und Feeder bei leichter Strömung.

    Die Brandungsruten zeigen die Bisse deutlich an,jeder Zupfer...wird deutlich signalisiert.
    Es sind keine High Tech Brandungsruten normale 4.20m im 50-70€ Bereich,das ganze auf ein Dreibein und gut ist das.

    Die Feederruten pack ich auch auf das Dreibein,ansonsten das übliche an Montagen Ködern....


    mfg

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Quappenonkel für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Hi Koala,

    Die Sänger MP1 sieht gut aus. Inklusive Versand und Sperrgutzuschlag kommt sie bei Askari auf knapp über 51€. Die von meinem Händler empfohlene Rute liegt bei 74,99€. Warum hast Du die Rute nicht mehr im Einsatz?
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Also ich nehm auch Feederruten auf Quappe, ist immer die beste Bisserkennung.
    Aber das sich ne Quappe festsetzt hab ich noch nicht erlebt, wobei ich ausschließlich in der Steinpackung fische...

    MfG Micha

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Elbeangler Nummer 1 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge

    Thumbs up

    Zitat Zitat von angelhoschi76 Beitrag anzeigen
    Hi Koala,

    Die Sänger MP1 sieht gut aus. Inklusive Versand und Sperrgutzuschlag kommt sie bei Askari auf knapp über 51€. Die von meinem Händler empfohlene Rute liegt bei 74,99€. Warum hast Du die Rute nicht mehr im Einsatz?
    Ich hab mich in eine neue Rute praktisch "verliebt", und zwar die "Master Edition Speed feeder". Wenn du bisschen was ausgeben willst dann kauf sie, ist ein Spitzen Teil, aber nicht ganz billig. Bei der mp1 biste aber Qualitätsmäßig auf der sicheren Seite, ist wirklich eine super Rute mit viel Rückgrad falls du mal kein Pardon zeigen darfst. normales angeln auf weissfisch macht aber auch spaß mit ihr., Mit der wirste sicherlich zufrieden sein. Die ist besser als die Pro T Global (Meine Meinung).

    PS: Nehme auch Slammer Rollen zum feedern

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Koala für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Hallo,

    So, die MP1 habe ich mir jetzt bestellt. Die liegt genau in dem preislichen Rahmen, den ich mir vorgestellt habe und auch sonst scheint sie meine Anforderungen sehr gut zu erfüllen. Danke für die Tipps.

    @Micha: Ich weiß ja auch nicht genau, in was die Quappe da unter Wasser noch reingeschwommen ist. Das ist mir auch das Erste und hoffentlich das Letze mal passiert. Deshalb lege ich mir jetzt eine Rute mit einer feinen Bisserkennung und eine starken Rückgrat zu. Außerdem ist meine Grundrute nur 3m lang und das ist mir zum Fische hochpumpen fast ein wenig zu kurz.
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  14. #9
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    01705
    Alter
    44
    Beiträge
    1.260
    Abgegebene Danke
    448
    Erhielt 1.480 Danke für 535 Beiträge
    Zitat Zitat von angelhoschi76 Beitrag anzeigen
    Hallo an alle Quappenspezis,

    Ich setze heute mal auf Eure Hilfe:

    Seit 5 Jahren gehe ich ab Spätherbst regelmäßig zum Quappenfischen. Bislang verwende ich bei straker Strömung eine meiner Karpfenruten mit 3,60m und 2,75lbs und bei weinger Strömung eine Medium-Feederrute oder eine Grundrute mit 70g WG.
    Am vergangenen Sonntag hatte ich eine richtig dicke Quappe am Band. Da Niedrigwasser herrschte hatte ich meine Grundrute am Start. Der Biss war an der steifen Spitze der Grundrute beinahe nicht zu erkennen. Trotzdem konnte ich die Quappe haken und den Fisch die ersten 6 - 7m nach dem Biss hoch pumpen, aber die Qauppe konnte sich trotzdem in der Steinpackung festsetzen. Minutenlanges ziehen, hin und her am Ufer, die Steinpackung runter, dann wieder rauf, es brachte alles nichts. Die Quappe ging verloren. Das ärgert mich sehr!

    Jetzt muss unbedingt eine neue Rute her, und dafür möchte ich Euch bitten, mir ein paar Tipps zu geben. Ich würde mir gerne eine Heavy-Feeder-Rute holen und war heute schon beim Angelhändler meines Vertrauens. Wichtig ist mir, dass die Rute ein ausreichend hohes Wurfgewicht hat, ein starkes Rückrat und große Ringe, die im Winter nicht so schnell zufrieren. Außerdem halte ich nichts von zu dünnen Feederspitzen, an denen sich ein Knicklicht beinahe nicht befestigen lässt.

    Der Tipp meines Gerätehändler war eine Sänger Pro-T Global Heavy Feeder mit einem WG von 0-200g. Als Rolle kommt meine Karpfenrolle, eine Penn Slammer 560 zum Einsatz.

    Meine Angelkollegen setzen auch auf Feederruten, weil die zaghaften Bisse an den Spitzen der Karpfenruten beinahe nicht zu erkennen sind. Mit welchem Gerät fischt Ihr so auf diesen faszinierenden Fisch?

    Danke für alle Tipps schon im Voraus,
    Mahlzeit,bist du dir sicher das du eine Quappe am Band hattest?da du von Strömung sprichst hast du an einem Fluss geangelt und dort sind jetzt die großen Blankaale unterwegs!
    Zum eigentlichen Punkt: Eine spezielle Quappenrute musst du mit Sicherheit nicht kaufen das ist blanke Geldschneiderei.Eine 3 m Aalrute mit 80 g Wurfgewicht tut es auch,du solltest nur darauf achten das die Aktion der Rute so ist das eine vernünftige Bisserkennung noch möglich ist.Also,nicht zu steif,aber genügend Rückrat um die Fische schnell und ohne Kompromisse zu landen.

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Omnilux für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Hallo,

    Tja, da der Fisch ja Sieger geblieben ist kann ich natürlich nicht mit Sicherheit sagen, ob es eine Quappe oder ev. doch ein Aal war. Die Art wie er sich festgesetzt hat, würde auch für einen Aal sprechen. Allerdings gibt es mittlerweile kaum mehr Aale, weil bei uns im Einzugsgebiet der Donau der Besatz schon seit längerem verboten ist. Das wäre also ein sehr großer Zufall.

    Natürlich ist mir klar, dass ich fürs Angeln auf Quappen keine spezielle Rute brauche. Aber rein von der Bisserkennung her sind die Heavy Feederruten dafür hervorragend geeignet. Ein Bekannter hat eine Sänger KS II Spezialist und die Rute ist echt klasse. Und 3m ist mir einfach zu kurz, so was habe ich ja schon. Eine Rute mit 80g WG ist auch schnell mal überlastet. Die Quappen laufen bei uns am besten bei Hochwasser und da brauchts ganz schnell mal 120 - 150g Blei, damit das noch liegen bleibt Außerdem lässt sich eine solche Feederrute ja auch noch anderweitig einsetzen, nicht nur auf Quappen.
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  17. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Und Blankaale nehmen soweit ich weiß keine Nahrung mehr auf...
    Kann mich aber auch irren.
    Aber ich muß zugeben das Aal auch mein erster Gedanke war.
    Wobei ne große Quappe sicher auch ordentlich abläuft.
    Ich habe bei uns festgestellt das die Quappen sehr aggressiv beißen, und das man den Biss auf jeden Fall erkennt.
    Aber auf jeden Fall macht es mit ner Feederrute deutlich mehr Spaß!

    MfG Micha

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Elbeangler Nummer 1 für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #12
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Zitat Zitat von Elbeangler Nummer 1 Beitrag anzeigen
    Und Blankaale nehmen soweit ich weiß keine Nahrung mehr auf...
    Kann mich aber auch irren.

    MfG Micha
    Hi Micha,

    Nö da irrst Du Dich nicht. Bei Blankaalen bildet sich der Verdauungstrakt zurück, die Augen vergrößern sich und der Aal bekommt den typischen "Silberschimmer".

    Dass es trotzdem ein größerer Aal gewesen sein kann, was sich meinen Tauwurm gegriffen hat, das kann ich nicht aussschließen. Bei dem kalten Wasser würde mich es aber schon wundern, wenn es ein Aal war. Der Biss war jedenfalls unheimlich zaghaft. Bei klarem Wasser beißen die Qauppen bei uns sehr vorsichtig und die Bisse sind mit der normalen Grundrute oder einer Karpfenrute extrem schwer zu erkennen. Deshalb habe ich mir ja jetzt die Feederrute, die mir Koala empfohlen hat bestellt.
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an angelhoschi76 für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #13
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    01705
    Alter
    44
    Beiträge
    1.260
    Abgegebene Danke
    448
    Erhielt 1.480 Danke für 535 Beiträge
    Zitat Zitat von Elbeangler Nummer 1 Beitrag anzeigen
    Und Blankaale nehmen soweit ich weiß keine Nahrung mehr auf...
    Kann mich aber auch irren.
    Aber ich muß zugeben das Aal auch mein erster Gedanke war.
    Wobei ne große Quappe sicher auch ordentlich abläuft.
    Ich habe bei uns festgestellt das die Quappen sehr aggressiv beißen, und das man den Biss auf jeden Fall erkennt.
    Aber auf jeden Fall macht es mit ner Feederrute deutlich mehr Spaß!

    MfG Micha
    Mal kurz OT:du hast natürlich vollkommen recht damit das Blankaale keine Nahrung mehr aufnehmen,aber es gibt diesen Schnappreflex ähnlich wie bei aufsteigenden Lachsen.Und der Oktober und November sind die besten Monate um richtig dicke Aale grade im Fluss zu erwischen.
    Aber ist ja auch wurscht,die Rute hat er nun und jetzt heisst es ran an die Quappen.

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Omnilux für den nützlichen Beitrag:


  23. #14
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    man könnte auch leichte Karpfenruten nehmen
    Viele Grüße und

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen