Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    1.326
    Abgegebene Danke
    713
    Erhielt 1.984 Danke für 478 Beiträge

    Mono vorschalten - Ja oder Nein?

    Hi,

    da ich bei der Suche nichts gefunden habe mache ich mal ein neues Thema auf.

    Was haltet ihr von einen Monovorfach vor der geflochtenen Hauptschnur?

    Tragkraftverlust sollte bei dem richtigen Knoten ja nicht der Fall sein aber wie sieht es mit der Bisserkennung bzw dem Anschlag aus?

    Vorteile? Nachteile? Sinnvoll? Nicht sinnvoll?


    Bin mal auf eure Antworten gespannt

  2. #2
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.671
    Abgegebene Danke
    7.456
    Erhielt 7.163 Danke für 1.295 Beiträge
    Hallo,

    Ich halte das für unnötig, da ich in Hechtgewässern fische und somit an einem Stahlvorfach nicht vorbeikomme.
    Mag sein, dass es in reinen Zander- Barschgewässern Sinn macht ein unauffälligeres Stück Mono vorzuschalten, aber so bald Stahl unvermeidbar ist, dann verzichte ich darauf. Ein Vorteil könnte ev. auch noch in der höheren Abriebfestigkeit liegen, aber das macht auch nur Sinn, wenn ziemlich grundnah gefischt wird und sich viele Muscheln und Steine im Wasser befinden. Das trifft auf meine Gewässer alles nicht zu.
    Wegen der Bisserkennung macht das kurze Stück Monofil nichts aus, da es ja normalerweise nicht länger als max. 3m sein wird.
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an angelhoschi76 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Beim Zanderjiggen immer, aber dann Fluo!
    A: aufgrund der Abriebfestigkeit
    B: ich bilde mir ein es ist unauffälliger

    Der Bisserkennung tut der Meter keinen Abbruch und es ist auch ganz angenehm eine Sollbruchstelle zu haben bevor ich mich mit der geflochtenen beim Hänger lösen quäle!

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an doug87 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Altarm_Fan
    Registriert seit
    23.09.2009
    Ort
    49477
    Alter
    23
    Beiträge
    127
    Abgegebene Danke
    133
    Erhielt 170 Danke für 52 Beiträge
    auf alle fälle!!
    nur halt fluorocarbon
    Die tragkraft hat meiner meinung nach eigentlich keinen großen verlust und somit lass ich es auch beim hechtangeln vorgeschaltet, (also geflecht fluoro stahl)
    aber natürlich nur da wo du nicht viel mit hechten rechnen musst ganz ohne stahl fischen.
    Du kannst dir auch überlegen bis welchem durchmesser man das fuorocarbon noch mit der hauptschnur einfach verknoten kann, dann wäre es ein wenig sicherer.
    ich fische immer so 0,25 auch beim barsch angeln. wenn dann mal ein hecht kommt war es oft so das das vorfach nur aufgeraut war, was aber nicht heißen soll das es wirklich immer sicher ist!
    mfg Johannes
    Geändert von Altarm_Fan (27.10.2011 um 16:00 Uhr)
    Lebendige Fische sind die schönsten Fische..!!
    Pro C&R

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Altarm_Fan für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi

    Ich nehm FC/steifes Mono, oder Stahl/Titanium.


    Abriebsfester!
    -Tragkrafterhaltung/Sicherheit bei Steinen/Buhnen...
    -weniger Hauptschnurverschleiß

    Steifer
    -weniger Verhedderungen beim Wurf und beim Fischen (Topwater,Twitch-/Jerkbaits...)
    MfG Lorenz

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lorenz89 für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen