Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34
  1. #1
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge

    Köderfisch am Haar anbieten

    Servus zusammen!

    Da nun ja die Raubfischzeit begonnen hat, bin ich natürlich wieder am Überlegen, was man so alles ändern kann.
    Vor allem geht es mir da um die Montage.

    Rein von der Montage will ich eigentlich nichts ändern.

    Bei mir kommt entweder eine Posenmontage oder eine Durchlaufbleimontage zum Einsatz.
    Meine Drillinge oder auch Zanderhaken haben keine Widerhaken.

    Bei meiner Grundmontage will ich nun noch eines ändern.

    Es soll der Köderfisch an der Haarmontage zum Einsatz kommen.

    Es geht mir vor allem darum, dass ein untermaßiger Fisch nicht gleich im Schlund gehakt wird.

    Also, wer von euch hat da Erfahrungen mit?


    Gruß Stefan
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  2. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Red Twister für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Hab ich schon gemacht, beim Zander angeln.
    Ich bot Fetzenköder an, habe es mal in einer Zeitschrift gelesen und probiert.
    Habe auch den ein oder anderen gefangen, bin aber wieder weg davon.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus Bernd!

    Und warum genau bist wieder davon weg?

    War die Bissverwertung dadurch schlechter?

    Gruß Stefan
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Red Twister für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Stefan, wenn ich ganz ehrlich bin.....die alte Art geht/ging einfach besser.
    Nun kann es aber auch sein, dass ich Fehler machte. ( Was ich kaum glaube )
    Probiers einfach mal aus, kann bei dir in deinem Gewässer ganz anders laufen.
    Mein Rat; bau dir ein verstellbares Haar. ( das hatte ich damals noch nicht )
    Aber so bringst du mich wieder auf eine neue Idee und vergessenes ist wieder da.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    99510
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    329
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge
    Hallo Spaik,
    kannst Du kurz erklären wie Deine "alte Art" aussieht? Hakengröße, KöFi-Größe, aufziehen oder nicht, Vorfachlänge/Material?
    Hab schon mehrfach, mit verschiedenen Anköderungen, versucht, konnte die Bisse aber leider nicht verwandeln.


    Danke.
    ottto

  10. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Stefan,

    hab dazu schon vor längerer Zeit mal was geschrieben.

    Schau ´moi nei.

    http://fisch-hitparade.de/angeln.php?t=42717

    Beschrieben wurde diese Methode sowohl auf Zander und auf Hecht in einigen bekannten Angelzeitschriften.

    Da Spinnfischen bei mir vor Ansitz geht, benutze ich diese Methode leider nur noch selten, bei heikel beißenden Fischen eine sichere Methode.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von ottto Beitrag anzeigen
    Hallo Spaik,
    kannst Du kurz erklären wie Deine "alte Art" aussieht? Hakengröße, KöFi-Größe, aufziehen oder nicht, Vorfachlänge/Material?
    Hab schon mehrfach, mit verschiedenen Anköderungen, versucht, konnte die Bisse aber leider nicht verwandeln.


    Danke.
    ottto
    Ich benutze KÖFIS um 10cm, am liebsten Barsche.
    Ich steche vor der Rückenflosse ein und die Ködernadel + Vorfach kommt an der Schwanzflosse wieder raus.
    Ich verwende dabei 1 Zwillingshaken ( nicht zu groß ) oder 6-8ter Drillinge.
    Kein 2. Drilling, keine " Angsthaken"

    Mit Haar habe ich immer Fetzenköder angeboten, dabei immer das Schwanzstück.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    99510
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    329
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge
    ich hab schon mehrfach mit einem 8'er Drilling und einem 10-12cm Rotauge versucht. Mit der Ködernadel über'm Kopf bzw. seitlich hinter den Kiemen eingestochen und gerade hinten an der Schwanzflosse wieder raus.
    Nach dem Biss kurz gewartet, Anschlag, 2 Sekunden Wiederstand, und weg war er. 4x in Folge.
    Vielleicht ist der Drilling zu klein.
    Eine Spitze vom Drilling hab ich dabei fest in den KoFi gesteckt. Die zwei anderen sind frei, zeigen durch die Belastung beim Auswerfen aber schon in Richtung Köfi. Vielleicht müsste ich den Drilling so befestigen, dass die zwei freien Spitzen parallel zur KöFi-Außenkante laufen. Aber wie?

    Mit einem Einzelhaken in der Schwanzwurzel hab ich auch schon versucht. War aber auch nicht besser. Nach kurzem Drill ist der Fisch auch ausgestiegen.
    Wobei ich mir vorstellen kann dass, das nicht so günstig ist. Der KöFi hängt beim Anschlag ja mit auf dem Haken und verhindert meiner Meinung nach, dass der Haken richtig eindringt. Zusätzlich begünstigt der KöFi dann noch die Kopfschüttler in dem er zum Wurfgewicht wird und den Haken dabei löst.

    Danke.
    ottto

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an ottto für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Raubfischangler Avatar von Leo-168
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    47546
    Alter
    24
    Beiträge
    213
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 212 Danke für 64 Beiträge

    Lightbulb

    Hey vielleicht hilft dir das hier weiter:

    http://predatorfishing.at/tag/kebab-trace/

    hab ich damals in einer Blinker entdeckt....
    Nachtangeln ist eh das geilste ^^
    Unser Gewässer "Oybaum" ist das Schönste fragt den Eisvogel.

    >>>>www.asv-gutbitt.de<<<<

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Leo-168 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #10
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus!

    Der Link, den Leo-168 rein gestellt hat, gefällt mir ganz gut und wird morgen, ( da ich endlich mal frei habe ) bei einem Hecht- und Zanderansitz mal getestet.

    Ich werde es aber so machen, dass eine einfache Hechtpose zum Einsatz kommt.
    Das ganze werde ich in einer Bucht anbieten, wo ich letztes Wochenende schon gut gefangen hatte.

    Die zweite Rute wird den ganzen Tag durch aktiv gefischt.
    Werde einfach mal den Köfi zupefen.
    Dazu nehme ich Lauben, die ich auftreiben lasse.
    Dazu einen sinkenden Spirolino.
    So sollte der Köfi eigentlich nach jedem Zupfen verführerisch im Wasser schweben.

    Also heisst es Heute nach Feierabend noch schnell ein paar Rotfedern und Lauben fangen.


    Gruß Stefan
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  19. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge

    sind bei euch 2 raubfischruten erlaubt?

  20. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von dermichl Beitrag anzeigen

    sind bei euch 2 raubfischruten erlaubt?
    Bei euch nicht
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  21. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    leider nein,deswegen bin ich ja so überrascht

  22. #14
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus michl!

    Bei uns ist es vereinsabhängig.
    Aber in der Regel sind zwei Raubfischruten erlaubt.

    Gruß Stefan
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  23. #15
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge
    Fischstücken im Mittelwasser.???
    Irgendwie ist es doch unnatürlich wenn ein Z.B Mittelstück einer Brasse,Plötze etc. im Wasser bzw etwas über Grund schwebt/schwimmt.?

    Oder wie seht ihr das.?

    MfG
    Siermann

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen