Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.06.2011
    Ort
    82362
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Mit Pose und Boilie auf Karpfen

    Hallo Petrijünger,

    ich fragte mich letztens, wie ich auf den Rückgang der Bisse beim Karpfenangeln, an meinem Vereinssee, reagiren sollte. Ich fischte bisher mit 2 Grundruten (Tiroler Hölzl) und Teig auf Karpfen. Nun entschied ich mich aufgrund der fehlenden Bisse auf Pose und Boilie umzusteigen. zu meienr Verwunderung konnte ich 3 Bisse in nur kürzester Zeit verzeichnen, als die Karpfen jedoch abzogen (Pose geht unter und Schnur wird abgezogen) setzte ich den Anhieb, welvher ins Leere ging. Nun meine Frage: kann es daran liegen, dass mein Haar zu lang ist? (Haarlänge ca. 2.5 cm)

    Gruß Shaker1

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Shaker1 Beitrag anzeigen
    Hallo Petrijünger,

    ich fragte mich letztens, wie ich auf den Rückgang der Bisse beim Karpfenangeln, an meinem Vereinssee, reagiren sollte. Ich fischte bisher mit 2 Grundruten (Tiroler Hölzl) und Teig auf Karpfen. Nun entschied ich mich aufgrund der fehlenden Bisse auf Pose und Boilie umzusteigen. zu meienr Verwunderung konnte ich 3 Bisse in nur kürzester Zeit verzeichnen, als die Karpfen jedoch abzogen (Pose geht unter und Schnur wird abgezogen) setzte ich den Anhieb, welvher ins Leere ging. Nun meine Frage: kann es daran liegen, dass mein Haar zu lang ist? (Haarlänge ca. 2.5 cm)

    Gruß Shaker1
    Wenn du uns nun noch sagst wie groß der Boilie war, kommt man der Sache schon näher.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.06.2011
    Ort
    82362
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge
    Hallo Spaik,

    Ich habe mich oben verschrieben. Ich wollte schreiben, dass der Abstand von Boilie (Loch oben) bis zum haken 2.5 cm beträgt. Somit meine Frage ist dies ein zu großer Abstand? Die genaue Boiliegröße weiß ich nicht, da ich sie immer selber mache, sie haben aber aqlle so ca. 20-25 mm.

    Gruß Shaker1

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Shaker1 Beitrag anzeigen
    Hallo Spaik,

    Ich habe mich oben verschrieben. Ich wollte schreiben, dass der Abstand von Boilie (Loch oben) bis zum haken 2.5 cm beträgt. Somit meine Frage ist dies ein zu großer Abstand? Die genaue Boiliegröße weiß ich nicht, da ich sie immer selber mache, sie haben aber aqlle so ca. 20-25 mm.

    Gruß Shaker1
    Vom Köder, egal ob Mais oder Boilie, den Abstand von 5-8mm zum Hakenbogen wählen.
    Pose und Boilie ist nicht mein Ding, Boilie wird bei mir nur zum Grundangeln verwendet. Aber man lernt ja nie aus.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    @Shaker1;

    Mich wundert das nicht, es fehlt der Selbsthakeffekt! Deshalb wirst du m.E. viele Fehlbisse bei der Kombination Boilie/Schwimmer haben. Wenn ich mit Pose auf Karpfen fische, dann kommen weiche Köder (Mais, Teig, Wurm) direkt auf den Haken. Die Haarmontage funktioniert beim Grundangeln besser, weil der Karpfen den Köder vom Boden "aufsaugt" und beim Ausspucken verdreht sich der Haken im Karpfenmaul so, dass er bei entsprechendem Widerstand (Festblei und/oder Rollenbremse, bzw. rechtzeitiger Anhieb bei straffer Schnur) greift. Beim Posenfischen fehlt dieser Widerstand, der Fisch hat mehr Gelegenheit den zumeist harten Boilie zu prüfen und kann ihn dann, ohne den Haken wirksam im Maul zu haben, wieder loslassen.

    Gruß!
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen