Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge

    Was schaffen Graser?

    Wir haben seit diesem Jahr in unserem Vereinsgewässer (0,5ha) ca. 15 Graser zwischen 40 und 70cm drin. Seit dem die drin sind ist der Schilfgürtel um ca. 1 Meter zurückgegangen auf ca. 25Meter Länge.

    Nun liegt ja die Vermutung nahe das der Grund die Graser sind weil die Jahre zuvor der Schilfgürtel sich nur nach vorne in den Teich rein "gefressen" hat...

    Irgendwie kann ich dies aber nicht richtig glauben...O.K das sie die jungen Triebe am Boden fressen aber die alten Stengel.?
    Und dan noch in der Menge...das Sie viel fressen weiß ich ja aber wenn man sich das mal genau überlegt ist es doch eigentlich eine ganz schöne Menge...zumal auch nicht gerade wenig Futter(körbe) in den Teich fliegen

    Nun will ich mal gerne bis zur nächsten Vereinsversammlung wo das Thema sicher wieder ein heißer Punkt wird, eure Meinung hören(lesen)


    MfG Siermann

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.06.2011
    Ort
    32549
    Beiträge
    54
    Abgegebene Danke
    175
    Erhielt 70 Danke für 16 Beiträge
    Ist bei unserem Vereinsgewässer genauso sind auch Graser drinne und im Kraut sind alles freie Stellen

  3. #3
    Joni Avatar von großspinner
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    27383
    Alter
    22
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    1.011
    Erhielt 202 Danke für 122 Beiträge
    15 Graser schaffen eine unglaubliche Menge an Kraut und auch Schilf weg. Ich kann mir das schon gut vorstellen, dass die das alles auffuttern, grade wenn vielleicht sonst nicht so viel Kraut vorhanden ist.
    Reinhören.

  4. #4
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Gelegentlich hört man „schlaue“ Ratschläge, die besagen, man solle zur Niederhaltung unerwünschten Pflanzenwuchses, besonders aber gegen Fadenalgen im Teich, Graskarpfen einsetzen. Davon ist unbedingt abzuraten. Graskarpfen fressen erst sämliche Pflanzen im Teich ab einschließlich der (unter Naturschutz stehenden) Seerosen. Ganz zuletzt, wenn keine anderen Pflanzen mehr vorhanden sind, fressen Graskarpfen auch die Fadenalgen.

    Ich glaub ihr habt da jetzt ein wenig zu tun!

    Nicht umsonst wird geraten - Vor Besatz mit dem Amur ist allerdings immer der Rat eines Biologen einzuholen, damit für das Gewässer keine Schäden entstehen.

    Und was sagt das sächsische Fischereigesetz dazu:
    § 12
    Hegepflicht, Fischbesatz

    (1) Im Rahmen der guten fachlichen Praxis ist der Fischereiausübungsberechtigte zur Hege
    des Gewässers verpflichtet. Der Fischbestand ist nachhaltig gesund und zahlenmäßig so zu
    erhalten, dass dieser sich nicht negativ auf das Gewässer auswirkt. Maßnahmen hierzu können
    sowohl der Besatz mit Fischen als auch der Fischfang sein.
    (2) Der Besatz der Gewässer mit nicht heimischen Fischarten ist grundsätzlich zu unterlassen.
    Ausnahmen hiervon und der erstmalige Fischbesatz in bisher fischereilich nicht genutzte
    Gewässer bedürfen der Erlaubnis der Fischereibehörde. Die Genehmigung kann erteilt
    werden, wenn fischereifachliche Gründe nicht entgegenstehen und das Benehmen mit der
    höheren Naturschutzbehörde hergestellt ist.
    Kannst damit was anfangen zur Vereinssitzung?
    Geändert von ...andreas.b... (11.10.2011 um 18:17 Uhr)
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  5. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei ...andreas.b... für den nützlichen Beitrag:


  6. #5
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Hallo Siermann,

    ähnliche Beobachtungen hab ich an meinen Hausgewässer (See 70ha) auch gemacht.
    Schilf ist wesentlich weniger, Seerosen nur ein Bruchteil dessen.....dafür wächst "Unterwasserkraut" ohne Ende. Graser wurden definitiv keine besetzt und sind meines Wissens auch keine vorhanden.

    Ich frage mich nun schon das ganze Jahr, ob dies klimatische Gründe hat bzw. zyklische.

    Grüße Thomas

  7. #6
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Hallo Siermann,

    wie war die Vereinssitzung? Was haben die anderen zum Graserproblem gesagt?
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  8. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge
    Alle hatten nur gemeckert und gemeckert....aber naja die die da was zu sagen haben sind alle für die Graser....naja mir soll es recht sein....sollen sie doch schön wachsen Ich warte

  9. #8
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Zitat Zitat von Siermann Beitrag anzeigen
    Alle hatten nur gemeckert und gemeckert....aber naja die die da was zu sagen haben sind alle für die Graser....naja mir soll es recht sein....sollen sie doch schön wachsen Ich warte
    Und über den Zustand Eurer Gewässerflora macht Ihr Euch keine Gedanken? Die Pflanzen im und am Wasser sind immens wichtig für ein gesundes Gewässer!
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  10. #9
    catch & grill ;-) Avatar von FREI-Bier
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    01157
    Alter
    45
    Beiträge
    93
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 60 Danke für 30 Beiträge
    ... 0,5ha und 15 Graser - die müssten doch zu fangen sein!

    ;-)

  11. #10
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    06258
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 369 Danke für 182 Beiträge
    ....mal langsam mit die Pferde....15 Graser fressen ja nicht nur Seerosen und Schilf, sondern z.B. auch Wasserpest.....und die vermehrt sich auch zu gut in unseren Gewässern.......ganz im Gegenteil, wenn "weiches" Kraut vorhanden ist, fressen sie das eher als "hartes"......

    Und was viele vergessen: Krautfreie Stellen erschaffen auch Karpfen z.B. und zwar durch das auf- und durchwühlen des Bodengrundes...grad wenn dort immer wieder angefüttert wird...was dann heufig zur schnellen Verbreitung eben grad der Wasserpest führt.

    Ich wäre im Leipziger Raum froh wenn Graser in einigen Gewässern wären....haben wir doch hier meist das Problem, das die Gewässer im Sommer völlig zugewachsen sind, oder fast gar keine Pflanzen drinnen sind.....
    Auch führt ein zu hoher Pflanzenbestand im Winter schnell zu Problemen, denn wenn Schnee auf dem Eis liegt entziehen die Pflanzen dem Wasser Sauerstoff...was dann , gerade in kleineren Gewässern schnell mal zu Fischsterben wegen Sauerstoffmangel führt.
    Das hatten wir in den letzten Jahren hier massiv!
    Geändert von MVogtlaender (04.01.2012 um 12:51 Uhr)

  12. #11
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Zitat Zitat von ...andreas.b... Beitrag anzeigen
    Und über den Zustand Eurer Gewässerflora macht Ihr Euch keine Gedanken?
    Das kommt erst wenn die Probleme auftauchen...
    MfG Lorenz

  13. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.825
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Ein Graskarpfenbestand von 100kg und mehr pro Hektar Wasserfläche (nachzulesen in meiner Ausarbeitung zu Grasfischen; wo auch zu entnehmen ist welche Pflanzenarten sie bevorzugen; evtl. Ausrucken und dem Vorstand vorlegen) kann das Gewässer ohne Weiteres zum "umkippen" bringen!

    Bei einem halben Hektar würde also schon 50kg Graskarpfen die absolute Obergrenze sein. Nehmen wir an Eure 40er bis 70er haben derzeit im Schnitt 4kg, so sind das bei 15 Stück schon 60kg zusammen und das ist klar zuviel! Graskarpfen sind Fressmaschinen wenn die Temperaturen stimmen. Nächstes Jahr haben sie evtl. schon zwei/drei Kilo mehr und dann wird es wirklich kritisch! Sobald die Gewässertemperatur ansteigt und den Höchststand ggf. im August erreicht, könnte das im nächsten oder übernächsten Sommer der Tod aller Fische im Gewässer bedeuten. Das geht wirklich von einem Tag auf den nächsten und Ihr seht die Fischbäuche oben schwimmen. Du schreibst leider nicht wie Eure Entnahmepolitik im Verein ist. Doch würde ich empfehlen etwa die Hälfte der Fische baldmöglichst zu entnehmen und die Wasserwerte regelmäsig zu kontrollieren.
    Geändert von Angelspezialist (04.01.2012 um 13:21 Uhr)
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  14. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Angelspezialist für den nützlichen Beitrag:


  15. #13
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Mal auf die Ausgangsfrage zurückzukommen.
    Was schaffen Graser
    Graskarpfen nehmen am Tag Nahrung ihrem Körpergewicht entsprechend auf, an warmen Tagen bis zu dem Doppelten ihres Körpergewichts.
    ein 60cm grosser Graser ist ca. 4kg schwer. ca. 4kg x ca. 15 Fische = mind. 60kg Pflanzenmasse am Tag
    an warmen Tagen das Doppelte!
    wenn wir das auf 200 Tage im Jahr hochrechnen sind wir bei 12.000kg!

    Das ist schon nicht ganz wenig

    Links:
    http://www.graskarpfen.com/
    http://www.gw-forum.de/angeln.php?79...godon-idella)&


    Hab den Beitrag von Ralf erst nach meinem Beitrag gesehen!
    Geändert von ...andreas.b... (04.01.2012 um 14:07 Uhr) Grund: danke Brahma! Fehler in Zahl beseitigt
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei ...andreas.b... für den nützlichen Beitrag:


  17. #14
    Brahma27
    Gastangler
    sogar 12000 kg

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brahma27 für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #15
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge
    Ich bedanke mich für alle Antworten. Vor allem vom Spezi und Andreas

    Was die Entnahme angeht....
    Die Graser nimmt ja leider kaum jemand mit weil die keiner essen will.....

    Und da es wirklich fast die Hälfte ist an Mitgliedern die sagen....lasst die doch schwimmen...ist es auch nicht möglich das ich sage....Wir (Ich 2-3 Kumpels, mien Dad und unser Nachbar sowie der Vater meiner Freundin) setzen sich dort mal nen Sommer hin und fangen alle Graser raus....sofort wäre man sicherlich bei vielen der Buh.Mann....

    Allerdings werde ich (vorrausgesetzt ich darf) die Mail vom Spezi mal weiterleiten zu unserem Vorstand. Vielleicht hilft solch eine Mail mit klaren Fakten mal das etwas gemachtwird.

    Danke

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Siermann für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen