Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 38
  1. #1
    ist angelbekloppt Avatar von querkopp
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    95???
    Alter
    46
    Beiträge
    1.306
    Abgegebene Danke
    7.236
    Erhielt 2.017 Danke für 609 Beiträge

    Schikanen von Fischereiaufsehern

    grüß euch !

    ich habe ein problem mit zwei fischereiaufsehern !
    immer wenn ich von denen kontrolliert werde hab ich das gefühl, daß die das amt nur angenommen haben um ihre krankhafte herschsucht auszuleben !
    es geht z.b. um das befahren eines feldwegs. ich hab extra den bauer dem die umliegenden felder gehören gefragt ob es in ordnung ist, wenn ich mein auto am ende des wegs abstelle und den rest zum angelplatz laufe. der bauer war einverstanden, solange ich nicht in die wiese fahre.
    so stellte ich mein auto am ende des wegs ab und ging angeln. promt kam einer der aufseher schrie herum, was mir eifallen würde da hinter zu fahren ! als ich ihm im ruhigem ton erklären wollte, daß es mit dem bauern so vereibart sei hat er mir einen platzverweis ausgesprochen, weil ich seine weisungen nicht folge leisten würde !!!
    der andere aufseher ist vom selbem schlag ! ich und auch andere vereinsmitglieder haben schon mehrmals solche aktionen von den beiden erlebt. beschwerde beim vostand war auch vergebens !

    hat jemand schon solche erfahrungen gemacht und sich erfolgreich dagegen wehren können ?

    wie kann man gegen solche schikanen vorgehen ?


    für hilfreiche antworen danke ich im voraus !!!
    mfg querkopp

    FISCHLEIN, FISCHLEIN BEISS DOCH AN, HIER SITZT EIN ARMER ANGLERSMANN...
    DIE IG-OBERPFALZ SUCHT ZUWACHS!!!
    ->http://www.fisch-hitparade.de/group.php?groupid=204

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von qwerkopp Beitrag anzeigen
    grüß euch !

    ich habe ein problem mit zwei fischereiaufsehern !
    immer wenn ich von denen kontrolliert werde hab ich das gefühl, daß die das amt nur angenommen haben um ihre krankhafte herschsucht auszuleben !
    es geht z.b. um das befahren eines feldwegs. ich hab extra den bauer dem die umliegenden felder gehören gefragt ob es in ordnung ist, wenn ich mein auto am ende des wegs abstelle und den rest zum angelplatz laufe. der bauer war einverstanden, solange ich nicht in die wiese fahre.
    so stellte ich mein auto am ende des wegs ab und ging angeln. promt kam einer der aufseher schrie herum, was mir eifallen würde da hinter zu fahren ! als ich ihm im ruhigem ton erklären wollte, daß es mit dem bauern so vereibart sei hat er mir einen platzverweis ausgesprochen, weil ich seine weisungen nicht folge leisten würde !!!
    der andere aufseher ist vom selbem schlag ! ich und auch andere vereinsmitglieder haben schon mehrmals solche aktionen von den beiden erlebt. beschwerde beim vostand war auch vergebens !

    hat jemand schon solche erfahrungen gemacht und sich erfolgreich dagegen wehren können ?

    wie kann man gegen solche schikanen vorgehen ?


    für hilfreiche antworen danke ich im voraus !!!
    Anzeige wegen Amtsmißbrauch!

    Allerdings sollten Wegerechte usw etc 100% geklärt sein!

    Am Besten sollten dabei allerdings Zeugen vorhanden sein,sonst steht Aussage gegen Aussage, deswegen bin ich immer mit Freunden unterwegs!
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.342
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.074 Danke für 1.000 Beiträge
    Eine perfekte Antwort vom Gewässerwart.
    qwerkopp, am Besten, du provozierst die Herren nochmal, in dem du dein Auto wieder da abstellst. Wenn du dann noch zwei Angelfreunde als Zeugen dabei hast.. ;-)
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Fuerstenwalder für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Ohne dass ich nun als rechthaberisch rueber kommen moechte, aber wenn Du weiset, dass sie dich in keinster Weise kriegen koennen und sonst alles richtig machst, dann lass es darauf ankommen.

    Schriftstueck des Eigentuemers und gib ihm.

    Lass es auf eine Eskalation ankommen. Was glaubst Du, wie Polizisten reagieren, wenn sie wegen ein paar geltungssüchtiger Menschen zusaetzlich Arbeit bekommen. Noch dazu, wenn sie innerhalb von Sekunden merken, um welchen Schlag es sich bei den Herren handelt.
    Dann brauchst Du Dir keine Gedanken machen, wer ne Anzeige macht. Das laeuft dann ueber den Dienstweg. Von den Herren in dunkelblau angestossen. ;-)
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an fwmachine für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge
    Das finde ich schon echt schlimm. Wie gesagt, Anzeige wegen Amtsanmaßung, ich denke da kennen die Behörden keinen Spaß, aber dann musst du das auch durchziehen. Du könntest auch mal mit anderen Leuten reden weil du bist bestimmt nicht der einzige bist der schikaniert wird.

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Koala für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Suchender Avatar von Mattes.
    Registriert seit
    12.09.2010
    Ort
    47626
    Beiträge
    194
    Abgegebene Danke
    247
    Erhielt 739 Danke für 154 Beiträge
    Hi qwerkopp,

    weder ein FA noch der Bauer kann/darf über die Benutzung eines Feldweges entscheiden. Hier greift die StVO. Gibt es Schilder, die nur auf die landwirtschaftliche Nutzung verwiesen? Wenn ja, Pech gehabt. Dann können dir auch die FAs einen ´rein würgen. Nicht wegen fischereilicher Aspekte, sondern weil ihnen die soziale Kompetenz fehlt und sie dich nicht leiden können. Dann kann auch deren Dienstherr nicht viel ausrichten, da sie im Recht sind.

    Ist der Weg hingegen Privateigentum und dir wurden die Rechte zugesichert, dann tue was man dir hier rät. Lass es darauf ankommen. Kollegenen, denen es an Feingefühl mangelt, können schon mal einen vor den Latz gebrauchen.

    Es war bei mir tatsächlich mal so, dass jemand dachte ich dürfe an einem See nicht angeln. Jener FA, der uns kontrollieren wollte, zetere und tobte. Wir ignorierten ihn, da er seine Marke zu Hause vergessen hatte. Juckte niemanden. Das Amüsement war schließlich auf unserer Seite. Ende vom Lied: Heute verstehen wir uns bestens und lachen oft über die Geschichte.
    Gruß

    Mattes

    "Der Verstand ist das am gerechtesten verteilte Gut der Welt - jeder glaubt, er habe genug davon und freut sich heimlich, dass er mehr hat als die Anderen". (Rene Descartes)

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Mattes. für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Ich bin dafuer, Namen zu nennen.

    Dann weiss auch die eigene Gilde ueber solche Menschen in ihren Reihen bescheid. Die rechtliche Frage ist ja nun geklaert. Und weil sie ein oeffentliches Amt inne haben, koennen sie auch nichts gegen eine namentliche Anprangerung machen.
    Wenn Du also Zeugen hast, Butter bei die Fische. Vorausgesetzt Du bist wie gesagt im Recht.

    Muss natuerlch auch " beleidigungsfrei " sein.
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an fwmachine für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #8
    King of Baby-Catfish
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    67059
    Beiträge
    408
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 354 Danke für 147 Beiträge
    Also, soweit ich weiss, darf ein FA dich nicht wegen irgendwelcher Delikter bezüglich der STVO angehen. DH: Auch wenn der weg nur für Landwirtschaftliche /Forstwirtschaftliche Nutzung freigegeben ist, oder es sich sogar um einen Damm handelt, können die FAs nicht viel mehr tun als jeder andere Bürger auch -> Polizei anrufen, fehlverhalten melden.

    Was den Platzverweis angeht, so dürfen dich die Herren FA nur vom Gewässer, bzw zum Gewässer gehörendem Grundstück verweisen. Was die Herrschaften da also auf dem Feldweg an Blödsinn reden kann dir völlig egal sein.

    Da die Zuständigkeit der FAs ja erst am Wasser eintritt...und auch nur dann wenn du offensichtlich Angler bist, würd ich die einfach links liegen lassen mit dem Spruch "Hier ist meine Angelausrüstung, damit geh ich jetzt dort hin *zeig*. Wenn ich dort bin und meine erste Rute einsatzbereit ist, dann dürfen Sie mich gerne nach meinen Papieren fragen". Denn wenn mans mal genau nimmt, ein FA darf auch nicht jeden kontrollieren.

    Am besten du bleibst selber ganz geschmeidig, machst dich vorher haargenau Schlau darüber was du darfst (bezüglich des Feldweges zum Beispiel) und darüber was die dürfen, dann weisst du definitiev, dass du im Recht bist. Von daher immer schön höflich sein und darauf verweisen, dass die Herren FA doch gerne die Polizei rufen dürfen, wenn sie meinen du machst etwas falsch.

    PS: Ein Platzverweis am Wasser ist auch irgendwie Sinnfrei, da du dich (hoffentlich) Ordnunsgemäß am Wasser verhälst und bei der Kontrolle natürlich auch alles richtig machst. Du verstößt somit also gegen keinerlei Bestimmungen und somit ist ein Platzverweis unbegründet. Frag da aber nochmal zur Sicherheit bei der UFB nach.
    Eins noch, nimm am besten einen kleinen Notizblock mit und schreib dir den Namen des FA auf und auch seine Dienstausweisnummer, das ist dein gutes Recht und er wird erstmal ziehmlich verdutzt drein gucken :-)
    Ich release jeden abgeschlagenen Fisch. Ich nehme Lebende Grundeln zum Jiggen, Edelkrebse fürs Texas Rig und lebende Baby-Hechte zum Jerken auf Großhechte.

    PeTA, komm mit mir angeln

    PS: Auf Wels mit Leber? Nah, da kommen Chihuahuas an den Haken!

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Sacid für den nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Porzellanstadtangler Avatar von pike 84
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    01662
    Alter
    33
    Beiträge
    1.281
    Abgegebene Danke
    794
    Erhielt 907 Danke für 446 Beiträge
    Zitat Zitat von qwerkopp Beitrag anzeigen
    grüß euch !

    ich habe ein problem mit zwei fischereiaufsehern !
    immer wenn ich von denen kontrolliert werde hab ich das gefühl, daß die das amt nur angenommen haben um ihre krankhafte herschsucht auszuleben !
    es geht z.b. um das befahren eines feldwegs. ich hab extra den bauer dem die umliegenden felder gehören gefragt ob es in ordnung ist, wenn ich mein auto am ende des wegs abstelle und den rest zum angelplatz laufe. der bauer war einverstanden, solange ich nicht in die wiese fahre.
    so stellte ich mein auto am ende des wegs ab und ging angeln. promt kam einer der aufseher schrie herum, was mir eifallen würde da hinter zu fahren ! als ich ihm im ruhigem ton erklären wollte, daß es mit dem bauern so vereibart sei hat er mir einen platzverweis ausgesprochen, weil ich seine weisungen nicht folge leisten würde !!!
    der andere aufseher ist vom selbem schlag ! ich und auch andere vereinsmitglieder haben schon mehrmals solche aktionen von den beiden erlebt. beschwerde beim vostand war auch vergebens !

    hat jemand schon solche erfahrungen gemacht und sich erfolgreich dagegen wehren können ?

    wie kann man gegen solche schikanen vorgehen ?


    für hilfreiche antworen danke ich im voraus !!!

    wenn du die erlaubnis hast können dir die fischereiaufseher garnix, am besten nimmst du das nächste mal noch einen zeugen mit wenn du den bauer fragst.
    wenn die fa wieder theater machen lass sie einfach links liegen, wenn alle stränge reißen würde ich die polizei einschalten denn die ist mit dem eigentümer berechtigt dir einen platzverweis zuerteilen.

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an pike 84 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Wobo21
    Registriert seit
    13.08.2011
    Ort
    40822
    Beiträge
    157
    Abgegebene Danke
    77
    Erhielt 52 Danke für 32 Beiträge
    Mich könnten die mal am Popo schmatzen. Ich würde die einfach ignorieren und quatschen lassen.
    Wenn du dich sonst an die regeln hältst, hast du nichts zu befürchten.

    Ich schlimmsten Fall rufen die die Polizei und dann mal gucken wer Recht hat bzw. bekommt.

  19. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Wobo21 für den nützlichen Beitrag:


  20. #11
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus!

    Wie man in den Wald hinein ruft, so hallt es wieder herraus.

    Mache es wie sie!
    Beiderseitige Schikane kann manchmal Wunder bewirken.
    Lass dir von jedem Seine Papiere zeigen, notiere Namen und "Dienstnummern"
    vergleiche über das Maß hinaus, ob die Nummern mit den Dienstmarken übereinstimmen.
    Informiere dich genau über ihre Befugnisse und kläre sie auch darüber auf.
    Das sollte natürlich auch einige Zeit in Anspruch nehmen.
    Kläre sie über Amtsmissbrauch auf und, dass du sie gegebenfalls bei der Behörde melden wirst, sollte sie ihre Befugnisse überschreiten.
    Nur bleibe auf jeden Fall sachlich.

    Bei jeder Kontrolle, die dir nicht korekt vorkommt, lass die Polizei hinzu rufen oder mache dies selber.

    Am besten wäre es natürlich, wenn ein weiterer Zeuge anwesend wäre.


    Gruß Stefan
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Red Twister für den nützlichen Beitrag:


  22. #12
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge
    Zitat Zitat von Red Twister Beitrag anzeigen
    Servus!

    Wie man in den Wald hinein ruft, so hallt es wieder herraus.

    Mache es wie sie!
    Beiderseitige Schikane kann manchmal Wunder bewirken.
    Lass dir von jedem Seine Papiere zeigen, notiere Namen und "Dienstnummern"
    vergleiche über das Maß hinaus, ob die Nummern mit den Dienstmarken übereinstimmen.
    Informiere dich genau über ihre Befugnisse und kläre sie auch darüber auf.
    Das sollte natürlich auch einige Zeit in Anspruch nehmen.
    Kläre sie über Amtsmissbrauch auf und, dass du sie gegebenfalls bei der Behörde melden wirst, sollte sie ihre Befugnisse überschreiten.
    Nur bleibe auf jeden Fall sachlich.

    Bei jeder Kontrolle, die dir nicht korekt vorkommt, lass die Polizei hinzu rufen oder mache dies selber.

    Am besten wäre es natürlich, wenn ein weiterer Zeuge anwesend wäre.


    Gruß Stefan
    Genau so ist´s richtig. Wir kennen unsere Rechten und Pflichten.

    Und am besten immer schön einsilbig bleiben und mit nem "Noch einen schönen Tag" verabschieden

  23. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei spaceace82 für den nützlichen Beitrag:


  24. #13
    ist angelbekloppt Avatar von querkopp
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    95???
    Alter
    46
    Beiträge
    1.306
    Abgegebene Danke
    7.236
    Erhielt 2.017 Danke für 609 Beiträge
    danke vielmals für die tollen ratschläge !!!

    der weg ist auf jeden fall eigentum des bauern ! da stehen auch keinerlei schilder rum !

    die haben beim letzten mal die polizei wegen einem anderen angler gerufen und wollten mir bei der gelegenheit gleich eins mit rein würgen wegen dem auto auf dem weg !
    die polizisten haben aber gesagt, daß sie da nichts machen können weil der weg privatbesitz ist !!!
    mfg querkopp

    FISCHLEIN, FISCHLEIN BEISS DOCH AN, HIER SITZT EIN ARMER ANGLERSMANN...
    DIE IG-OBERPFALZ SUCHT ZUWACHS!!!
    ->http://www.fisch-hitparade.de/group.php?groupid=204

  25. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge

    Ich kann"s einfach nicht verstehen :(

    Mal eine ernste Frage:
    Hier kommen vermehrt immer mehr (meist negative) Themen über Fischereiaufseher vor...dies kann ich nicht verstehen..O.K bei diesem Thema vllt. O.K da der Aufseher überreagiert hat aber man kann doch ordentlich mit denen reden...sind doch auch nur Menschen.
    Auch alles andere...wenn ihr alle ordentlich Fischt brauch doch auch keiner Angst vor einer Kontrolle zu haben
    Im schlimmsten Fall gibt man einfach nach und einigt sich...hätteste das Auto vorgefahren und gut wär...später hätteste dir das schriftlich vom Besitzer geholt und dan wär gut...

    Ich denke man soll einfach nur ordentlich mit denen Umgehen...

    Kla das die nicht immer höflich sind...das waren sicherlich alle mal doch bekommen Fischereiaufseher immerwieder Arschtritte deswegen werden Sie auch mit der Zeit härter. Ganz kla...

    Also ich muss sagen ich habe noch nie Probleme mit denen gehabt...egal wo ich geangelt habe...

    MfG Siermann

    P.S das soll nix gegen den Themensteller sein nur einfach mal so allgemein geschrieben.

  26. #15
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Zitat Zitat von Siermann Beitrag anzeigen
    Mal eine ernste Frage:
    Hier kommen vermehrt immer mehr (meist negative) Themen über Fischereiaufseher vor...dies kann ich nicht verstehen...
    Ist doch logisch.....über positive Begegnungen, die vermutlich in der Mehrzahl sind, wird halt nicht berichtet.

    Grüße Thomas

  27. Der folgende Petrijünger sagt danke an schweyer für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen