Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30
  1. #1
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge

    Der Einäugige :)

    Hallo liebe Gemeinde
    Konnte gestern wiedermal einen ausergewöhnlichen Fang landen. Hierbei handelt(e) es sich um einen Spiegelkarpfen (warscheinlich aus dem 2010er Besatz) mit 40cm. Auf dem zweiten Blick erkennt man das dieser Karpfen nur 1 Auge hatt.
    Weder beim Biss noch beim Drill waren irgendwelche "komische" Verhaltensweisen zu erkennen.

    Anbei 2 Bilder:


    MfG Siermann
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Siermann für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    warum haste nen 40 cm karpfen mitgenommen

  4. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge

    Genau auf die Antwort habe ich gewartet.!!!

    Genau auf die Antwort habe ich gewartet
    Das ist ein kleiner 0,6 ha "großer" Vereinsteich...dort angle ich seit 8 Jahren mind. 50 Angeltage pro Jahr...der Karpfenbestand ist sehr gut und an guten Tagen fange ich da mit 2 Pickerruten ca. 5-10 masige bis knapp untermasige Karpfen...pro Jahr nehme ich kaum ein Karpfen mit sondern setze sie alle wieder zurück. Wenn es hochkommt nehme ich aus diesem Gewässern (wenn bei mir bestellt wurde) 1 oder 2 Karpfen pro Jahr raus...und wenn ich im Jahr dort 40 Karpfen landen kann da kann ich ja wohl auch mal 1 mitnehmen...die Durchschnittsgröße im Teich liegt bei 38cm.!!! In den 8 Jahren habe ich 4 Karpfen über 50cm gefangen und einen mit 69cm.!!! Auch diese schwimmen alle wieder.!!!

    Also ich glaube kritik ist nicht angebracht.!!!


    MfG Siermann
    Geändert von Siermann (10.10.2011 um 10:22 Uhr) Grund: Hat was gefehlt :)


  5. #4
    Markus Hattel
    Gastangler
    Zitat Zitat von dermichl Beitrag anzeigen
    warum haste nen 40 cm karpfen mitgenommen

    Warum kommen immer solche Fragen? Ich kenne das aber auch aus dem wahren Leben!

    20cm Barsch mitgenommen -> Was willst du mit so nem kleinen Fisch?
    30cm Barsch mitgenommen -> Warum machst du so nen riesen Fisch tot?



    Geht's noch? Warum soll ich überhaupt angeln wenn es verboten bzw. verpönt ist Fische mitzunehmen?

    Der Einzige Grund, warum es überhaupt möglich und erlaubt ist Angeln zu gehen ist die Nahrungsbeschaffung!


  6. #5
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Sehe ich auch so. Nur c& r wuerde bei den lobbiisten als Tierquaelerei bald verboten werden.

    Aber auch ich mache mir, umso mehr ich mit der Materie befasse, Gedanken über das Zuruecksetzen. Es kommt halt eben auf das Gewaesser an. Ich angel garantiert kein Fisch fuer den Nachbar und die Gefriertruhe ist auch nicht nur mit Fisch gefuellt, doch einmal im Monat gibts bei uns nun Fisch.
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an fwmachine für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge

    Danke :)

    So siehts aus...wenn man nun eben einmal passionierter Karpfenangler ist aber nicht soo gerne und so viel Karpfen isst dan kann man sich doch (wenn wie bei mir z.Z ein Räuchergang bevorsteht) auch mal einen mitnehmen kann (den ich dan mir reinhängen kann).!!!

    MfG Siermann

  9. #7
    Raubfischpolizei Avatar von tingelianer
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    16761
    Alter
    28
    Beiträge
    1.383
    Abgegebene Danke
    785
    Erhielt 1.192 Danke für 507 Beiträge
    Solch Ausdrucksweisen wie: "Wenn bei mir bestellt wurde".
    Solltest du vllt. weglassen.. Klingt so als wenn du die Fische auf Bestellung fängst und dann verkaufst und das wäre dann Strafbar. Soll nicht heißen das du das machst, lässt aber Raum für Vermutungen.
    zukünftig tolle fänge durch catch and release!!

  10. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei tingelianer für den nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge

    Danke tingelianer :) und jetzt schluss mit dem Mist hier.!!!

    Bestellt steht ja auch in "
    Also der Dad von meiner Freundin will am WE räuchern und da hat er mich gefragt ob wir noch Karpfen haben...und da ich halt am nächsten Tag gleich den 40er hatte hab ich ihn eben gleich mit zum räuchern gegeben
    Also ihr braucht nicht weiter rumquatsche...eigentlich geht es hier um den Fisch mit seiner "behinderrung"...mehr nicht.!!!
    Alles andere hier geschriebene ist absoluter humbug...und das ging gleich bei der 1. Antwort richtig los (diese war ja der Auslöser)

    @tingelianer: trotzdem Danke


    MfG Siermann

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Siermann für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Kochtopfangler ;)
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    38690
    Alter
    44
    Beiträge
    678
    Abgegebene Danke
    1.906
    Erhielt 1.774 Danke für 424 Beiträge
    Wie kannst du denn nur einen Fisch und dann noch den Heiligsten aller Fische den geliebten Karpfen dem trüben
    Nass entnehmen und dann noch hinterrücks meucheln? Das wäre ja, als wenn ein Jäger den geschossenen Hasen mitnimmt!
    Eine unglaubliche Freveltat

    Zu dem einen Auge, ich hab letztes Jahr einen Hecht von 89 cm gefangen der
    ebenfalls nur ein Auge hatte. Man sah keine Narbe, so als wenn von Anfang an
    gar kein Auge da war! Das andere war leicht trüb, keine Ahnung ob er blind war
    o.ä. (böse Zungen werden jetzt behaupten das er blind gewesen sein muß um
    an meinem Haken zu landen) Das Beißverhalten usw war normal und ich hab da
    keine Unterschiede zu "sehenden" Hechten ausmachen können!

    Hat übrigens sehr gut geschmeckt und auf Augen lege ich eh keinen Wert
    VG Sven

    Angeln 2011

    • 1 Eimer
    • 1 Kükenkiller
    • 0 Enten
    • 0 Sporttaucher
    • 0 vermoppte Fußgänger
    • 0 Fledermäuse
    • 3 Dosen gefutterte Ravioli
    • 4 gefütterte Ratten
    • 0 verjagte Hunde
    • 0 erschreckte Katzen
    • 2 gefundene Spaltbleie
    • 0 eingerissene Fingernägel
    • 8454523 gerauchte Zigaretten
    • 1 gebrochener Haken
    • 0 gebrochene Hacken



  14. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Nordharzer für den nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Suchender Avatar von Mattes.
    Registriert seit
    12.09.2010
    Ort
    47626
    Beiträge
    194
    Abgegebene Danke
    247
    Erhielt 739 Danke für 154 Beiträge
    Hi Siermann,

    ist halt so, wie bei anderen Lebewesen auch. Gut, dass man zwei hat. Der Karpfen dürfte eigentlich keine Probleme haben sich zu ernähren. Fressfeinde sollte er auch keine mehr haben und sein Seitenlinienorgan kompensiert das Ganze vermutlich.

    Sollte es allerdings einen Zyklopenfisch geben, sieht die Sache schon wieder ganz anders aus.
    Gruß

    Mattes

    "Der Verstand ist das am gerechtesten verteilte Gut der Welt - jeder glaubt, er habe genug davon und freut sich heimlich, dass er mehr hat als die Anderen". (Rene Descartes)

  16. #11
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium
    Registriert seit
    02.11.2004
    Ort
    81927
    Alter
    47
    Beiträge
    838
    Abgegebene Danke
    322
    Erhielt 1.240 Danke für 522 Beiträge
    Interessant, wie solche Fische trotz "Behinderung" trotzdem gut auszukommen scheinen. Solche Verletzungen oder Fehlbildungen tauchen oft schon im Larvenstadium auf. Das es sie scheinbar teilweise nicht groß beeinträchtigt finde ich immer wieder erstaunlich ;-)
    Zum Rest der Debatte - kein Kommentar, zu lächerlich.

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Bioharry für den nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    Zitat Zitat von dermichl Beitrag anzeigen
    warum haste nen 40 cm karpfen mitgenommen
    was für ein dummer post sorry, ohne irgendeinen fischereilichen oder biologischen sinn, und ziemlich peinlich

    für was werden karpfen besetzt? zum fangen und essen, der fisch kommt in grosser stückzahl in unseren gewässern vor, warum darf man in herrgottsnamen, keinen fisch der ein neozen und besatzfisch ist, entnehmen? nein da wird lieber die moralische keule geschwungen, um sich forumsmässig wichtig zu machen,
    der pol.korrekte gutmenschen angler, sag ich da nur,

  19. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei perikles für den nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    warum haste nen 40 cm karpfen mitgenommen
    Warum geilt man sich an so einer Frage auf ?
    Die kann eh nur der Fänger beantworten, was er ja auch getan hat.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #14
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.325
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute,

    ich selbst habe schon Karauschen, Karpfen, Hechte und Forellen(sowohl Bach-, wie auch Regenbogenforellen) gefangen, die entweder von auf einer Seite nie ein Auge hatten, bzw Augen oder auch die Sehkraft durch diverse Verletzungen verloren hatten, bei einigen könnte es durchaus angeboren gewesen sein.

    So brauchte zum Beispiel dieses Jahr eine etwa 45cm lange Bachforelle mehrere Anläufe , bis sie meine präsentierte Fliege endlich erwischen konnte, bei der Landung stellte ich fest, daß ihr ein Auge fehlte, die Verletzung war aber gut verheilt, nicht verpilzt.
    Sie war in ihrem Sichtfeld eingeschränkt, ihre Attacken bei der Jagd gingen einige Male ins Leere, sie war aber dennoch sehr gut genährt für ihre "Behinderung".

    Zum Rest kann man nur sagen, warum darf/soll man als Angler nicht auch mal Fische entnehmen?
    Jetzt wird schon bei 40cm Portionskarpfen gemeckert, wenn sie entnommen wurden, sonst waren es wenigstens noch 20-30Pfünder, selbst da ist es unverständlich, gibt ja genug davon, werden ja allgemein jährlich in diversen Größen(MIschbesatz) besetzt, da sie sich selten selbst vermehren können.

    Die Gegenfrage wäre, warum hätte er ihn zurücksetzen sollen?
    Wegen welchen, wenn vorhanden, biologischen Aspekten?
    Bei gesundheitsgefährdenden Gewässerinhaltsstoffen wäre es verständlich, oder bei einer "gefährdeten" Fischart, einen oder mehrere Fische zurückzusetzen , beim Allerweltsfisch Karpfen aus einem Durchschnittsgewässer(sauber, klar, kaum/keine Belastung) mehr ein Witz!

    Das ständige C&R-Gejammere geht echt auf den Zeiger.

    Setzt eben eure gefangenen Fische(oder sollte man sagen Fotomodelle/"Spielzeuge") zurück und rennt dann ins Geschäft um euch irgendwelche überteuerten Zuchtfische(Nilbarsch, Tilapia, Pangasius, usw etc) aus dem Ausland zu kaufen, wer die Zustände in solchen Farmen(Reportagen hierzu gibt es genug) mal gesehen hat, wird gerne wieder selbstgefangene Fische verzehren, wenn es das Gewässer zuläßt.
    Geändert von Jack the Knife (10.10.2011 um 14:40 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  23. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  24. #15
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    spaik, stell dir vor zig leute würden deinen post "4tage angeln" so zerfleddern, deswegen muss man sofort den leuten zeigen stop, halt, bitte keine geheule, damit in zukunft so welche sinnlosen beiträge weniger werden,vorallem wenn keinerlei grund dafür besteht, wie in diesen falle

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen