Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Wuppi
    Registriert seit
    25.03.2009
    Ort
    4
    Alter
    46
    Beiträge
    723
    Abgegebene Danke
    500
    Erhielt 237 Danke für 155 Beiträge

    Mit Karpfenrute 11" und 2Lbs auf Hecht ?

    Hallo zusammen.

    Ich habe zwei Ruten mit 11" und 2 Lbs Wurfgewicht bekommen und wollte fragen ob man ohne weiteres damit auf Hecht ( Köderfisch ) angeln kann und wenn ja wie am besten wegen Wurfgewicht etc!

    Danke für Eure Antworten!
    Gruß

    Wuppi

  2. #2
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus Wuppi!

    Bei einer 2 lbs Rute kommst du auf ein ungefäres Wg von 70 g.

    Ich verwende zum Hechtfischen meine 3 lbs Stalkerruten (Karpfenruten 300 cm)

    Ich denke aber schon, dass du sie zum Hechtfischen verwenden kannst.
    Der Nachteil ist wahrscheinlich nur, dass sie sehr weich ist und du nicht so einen harten Anhieb setzen kannst.


    Gruß Stefan
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Red Twister für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Neuer Petrijünger Avatar von Trummeldötz
    Registriert seit
    02.10.2011
    Ort
    27432
    Alter
    29
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Moin.

    Ich nutze zum Köfi fischen auf Hecht eine 60g Floatrute die bei wirklich starkem Zug eine nahezu parabolische Aktion hat. Trotzdem hat die gut Power. Mit dem Anhieb hatte ich noch nie Probleme. Man muss halt nur einen wirklichen Anhieb setzen. Einen 70er Hecht kurbel ich damit ohne großen Drill ein, kein Problem. Der Fisch läuft sich gegen die weiche Rute selber müde.

    Bin eh kein Freund von "brettharten" Knüppeln, grade auf kurze bis mittlere Distanz.
    Nur wenn es wirklich weiter raus geht nehme ich meine 3lbs Karpfenrute. Die hat genug Dampf um auch auf große Entfernung den Anhieb vernünftig durch zu bringen.

    @TE: Deine Rute hat eine TESTKURVE von 2lbs. Gemeint ist, dass du 2 englische Pfund (lbs) brauchst um die Rute im Winkel von 90° zu biegen.
    Um die Testkurve in ein ungefähres Wurfgewicht umzurechnen gibt es viele Tabellen. Hier eine aus diesem Forum: Link.

    Würde also ein WG von 45-57 Gramm ergeben. Obs stimmt? Keine Ahnung! Zumal auch das WG nur ein sehr sehr grober Wert ist um die Rute einschätzen zu können.
    Meine 3lbs Karpfenrute hat auf jeden Fall mehr WG als das in der Tabelle angegebene. Unter 100g fängt die Rute nichtmal an wirklich zu arbeiten.

    Daher: Probiere es aus! Ich würde es zumindest versuchen.

    Zum Schluss eine Überlegung: Warum sollte eine Rute die für kampfstarke Karpfen gedacht ist nicht mit einem Hecht fertig werden?
    Geändert von Trummeldötz (06.10.2011 um 20:18 Uhr)

  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.07.2011
    Ort
    14913
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge
    Und das gute ist das mann mit einer Karpfenrute den Hecht ganz toll führen kann. Seit dem ich auf Karpfenruten beim Hechtangeln ungestiegen bin habe ich keinen mehr im Drill verloren.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen