Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Markus71
    Registriert seit
    02.05.2010
    Ort
    88069
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Suche guter, moderner Fishfinder

    Hallo liebe Angelgemeide,

    ich suche ein mobiler guten Fishfinder in der Preisklasse 200 bis 300 Euro.
    Ich benötige ihn für das Bootanglen (Ruderboot). Ich sollter daruf erkennen, Tiefe des Gewässers, Fischgröße, Bodenstruktur, evt. Sprungschicht. Am Wichtigsten ist es mir, dir Größe der Fische zu erkennen!! Welche Erfassungswinkel sind zu empfehlen. Meine Hauptfischarten, sind Hecht, Zander, Waller.

    Vielen Dank im Voraus!!

  2. #2
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Ich habe mir letzte Woche das Mark x-5 pro gegönnt und bin in allen belangen sehr zufrieden, mein Bruder nutzt es schon länger unter anderem auch zum Waller-klopfen und auch er kann nicht meckern!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an doug87 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Markus71
    Registriert seit
    02.05.2010
    Ort
    88069
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    Dank dir doug!! Was brauch ich denn noch zu diesem Gerät?? Eine Geberstange oder etwas Anderes, eine Batterie und was noch alles??

  5. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    29369
    Beiträge
    294
    Abgegebene Danke
    109
    Erhielt 589 Danke für 182 Beiträge
    Die Fischgröße....

    Schau dir mal die Funktion von Echoloten an. Wenn du dazu verläßliche Aussagen willst, bist du in der Preisklasse mit einer "0" mehr. Echolote der 200 bis 300 Euroklasse zeigen in der Regel einigermaßen die Tiefe und die Bodenbeschaffenheit. Der Rest wird zumeist von den Usern hineininterpretiert.
    In größeren Tiefen wird häufig der Schwarm und der Einzelfisch unterschieden. Zumeist wird dann beim Einzelfisch unterstellt, das es sich um einen "Großen" handelt. Die angezeigte Größe des Einzelfisches ist aber viel mehr von seiner
    Bewegungrichtigung im Kegel im Verhältnis zur Richtung der Bootsbewegung abhängig als denn von der Fischgröße.

    Trotztdem sind Echolote sinnvoll. Nur eben nicht zur Selektion von Großfischen.

    Petri

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an fofftein für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Markus71
    Registriert seit
    02.05.2010
    Ort
    88069
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    Hallo Ihr,

    danke für Eure Antworten. Ich hab mir letzte Woche das Mark 5X pro gekauft. Hab da eine Frage. Warum wird von dem Fisch Id (Kennung) Modus immer abgeraten?? Warum ist die Eintellung mit den Fischbögen besser?? Vielleicht kann mir jemand seine Telefonnummer oder eMail geben, der sich mit dem Mark 5X pro richtig auskennt und mir noch ein paar Tips geben kann.
    Vielen Dank im Voraus....
    Markus

  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Tramper
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    67287
    Beiträge
    145
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 167 Danke für 89 Beiträge
    Ruf hier an, da wird Dir bestens geholfen:

    http://www.angel-schlageter.de/Echol...ion---495.html


    Fish-ID, kann Alles sein, oftmals aber auch kein Fisch.

    Rohechos lassen mit etwas Kenntnis eher Schlüsse auf die Größe der Fische oder Sonstiges zu....

    Mit etwas Übung, bekommst Du das dann auch schnell hin!
    Catch & decide for yourself...

  9. #7
    Markus71
    Registriert seit
    02.05.2010
    Ort
    88069
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    Hey Tramper,

    danke für deine Antwort. Hab heute in der Küche mal das Echolot angschaltet und auch auf das Fisch-ID gestellt. Das Echolot hat bei mir in der Küche Fische gefunden. Außer ein Paar Thunfischdosen im Keller gibts bei mir ganz sicher keine Fische im Haus!!!

    Grüße

    Markus

  10. #8
    Markus71
    Registriert seit
    02.05.2010
    Ort
    88069
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    Danke für Eure Antworten.

    Ich hätte nur noch ein paar Fragen. Wenn ich einen Winkel von 60 und auch 120 Grad habe. Wenn ich in einer Tiefe zwischen 3 und 10 Meter fische. Welchen Auflösung nehme ich, die mit 200 oder mit 80 Herz?? Wo und wie weit ist der Fisch weg, wenn sich das Bild aufbaut und ich die Geberstange hinten am Ruderboot festgemacht habe. Wenn die Sichel ca 3 cm im Bild ist, ist der Fisch dann vor oder hinter dem Boot??

    Danke für eure Antworten.

    Grüße

    Markus

  11. #9
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    ahoi,

    im flachen nimmt man den größeren winkel, also 200Hz. wo der fisch ist lässt sich nicht genau lokalisieren, der sendestrahl ist quasi 3d, dein bildschirm aber nur 2d. wenn du stehst und der fisch steht kurzzeitig genau mittig im bild ist er genau im kern des sendestrahles...ob nun links oder rechts bleibt ungeklärt.


    grüße

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen