Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Karpfenfreak
    Registriert seit
    06.02.2010
    Ort
    26683
    Alter
    27
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    32
    Erhielt 50 Danke für 28 Beiträge

    Welche Jigköpfe?

    Hallo,

    welche Jig Köpfe nutzt ihr?

    Ich habe nun meinen 5ten Hecht hintereinander verloren, da er ausgestiegen ist. Schnur war ständig auf Spannung und groß gesprungen haben se auch nicht.
    Ich befürchte einfach, das meine Jig Haken nicht spitz genug sind, da ich sowas noch nie hatte. Wenn ich die in meine Handfläche lege sind sie nun auch nicht wirkich sonderlich scharf. Und ich lege als Karpfenangler normalerweise einen sehr großen Wert auf richtig scharfe Haken. Von den letzten 7 Hechten sind 5 ausgeschlitzt und die anderen beiden hatten sich im Kescher von allein abgehakt, als keine Spannung mehr auf der Schnur war.
    Fische mit ner Greys Prowla Specialist, die relativ steif ist. Also müsste demnach auch der Anschlag an geflecht gut durchkommen.

    Daher möchte ich mich nun nach anderen Jig Köpfen umgucken.

    Was könnt ihr da so empfehlen???

    Danke im Voraus an alle Empfehlungen.

  2. #2
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Die Jigköpfe möglichst oben im GuFi einstechen und 3mm unter der Oberfläche herführen. Ich verwende gern kurze Jigs mit Stinger.

    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge
    Wenn dir 5 Hechte ausgeschlitzt sind, würde ich mal die Bremse kontrollieren und mir beim Drill mehr Zeit lassen

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bartelmann für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    @ steve18

    ich verwende ausschließlich Gamakatsu Haken bei Jigs und Drillingen, da hat man mit der Schärfe keine Probleme.

    Petri Heil
    Stephan

  6. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Gooseman81
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    66571
    Alter
    36
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 105 Danke für 54 Beiträge
    Moin Steve18,

    ich benutze immer die Jig-Köpfe von Fox Rage (Lipstick u. Bigfoot) zusammen mit einem Stinger (ebenfalls von Rage) die Powerpoint Drillinge und Haken sind echte "Sekundenkleber" wenn da einmal etwas dran kommt (Vorsicht auch du selbst bist bei zu wenig Vorsicht, gerne mal der gehakte) bleibt es auch dran...

    trotzdem Bremse kontrollieren kann nix schaden

    Die Jig-Köpfe von Fox gibts zum Beispiel hier:
    http://www.angelcenter-kassel.de/ack...c-518_543_535.

    Gruss

    Kai

  7. #6
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Alles schön und gut aber ganz ehrlich? Braucht man nicht. Ich versenke bei einem angeln 1-2 GuFis, dann rechne mal hoch was es kostet.
    Daher nehm ich einfach Jigs von vmc und drillinge. Stinger und so wird alles selbst gebaut.
    Steve, dir kann ich nur als Tipp geben mach deine Bremse FAST zu. So bekommst du den Anschlag gut durch. Anschließend natürlich ein wenig auf machen.
    Ist der Fisch kurz vorm Ufer Bremse auf machen, falls er schlägt oder flüchtet kann er dies Problemlos tun.

    So müsste es eig. klappen.
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  8. #7
    Karpfenfreak
    Registriert seit
    06.02.2010
    Ort
    26683
    Alter
    27
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    32
    Erhielt 50 Danke für 28 Beiträge
    Die bremse ist nicht das Problem.
    Die ist fast zu und wird im drill dementsprechend angepasst. Hatte das Problem mit meinen vorigen jigs auch nie! Nur leider gibt es den Shop nicht mehr und ich weiß nicht mehr welche Marke das war
    Daher ist die Bremse auf keinen Fall das Problem. Zudem habe ich diese Aussteigerquote ja ausschließlich beim GuFi-fischen, bei Wobbler, Spinner etc. bleiben auch fast alle hängen.

    Gamakatsu hätte ich auch drauf kommen können, die haben auch mit die schärfsten haken im karpfenbereich wie ich finde.
    Danke schon mal, falls noch einer eine Geheimtipp hat ... ;-)
    Geändert von Steve18 (02.10.2011 um 11:15 Uhr)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen