Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Zander -Jürgen Avatar von zanderjuergen
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    54329
    Beiträge
    294
    Abgegebene Danke
    159
    Erhielt 206 Danke für 105 Beiträge

    Zander, der cleverste Fisch beim Beissen

    Hallo, liebe Kollegen, wir haben zwar das geilste Hobby der Welt, aber manchmal bringt es uns auch zur Verzweiflung.
    Ich war gestern hier an der Saar auf Zander und hatte auch das Glück, gleich mehrere Bisse zu bekommen.
    Wie üblich präsentierte ich ein ca. 12 cm totes Rotauge, angeschlitzt wegen des Geruchs und mit etwas Sturupur zwecks Auftrieb, die Zander stiegen auch sehr aggressiv ein, nahmen sofort mehrere Meter Schnur, eigentlich Bisse wie man sie sich wünscht; aber keiner von den Prachtburschen konnte ich landen. EXTREM.
    Bei Anschlag egal ob ich lange wartete oder sofort anschlug verspürte ich keinen einzigen Widerstand, nun meine Fragen an Euch alle, was habe ich nicht bedacht?
    Freue mich auf Antworten
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von zanderjuergen (21.09.2011 um 12:05 Uhr)

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an zanderjuergen für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Petrijünger Avatar von access1979
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    84489
    Alter
    38
    Beiträge
    40
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 61 Danke für 12 Beiträge
    wenn wenigstens der Zander (c)lever ist :D

    Wie hast du den Köderfisch eingehängt? Ist beim Anhieb evtl. der Haken im Köfi und nicht im Zandermaul gelandet?

  4. #3
    Zander -Jürgen Avatar von zanderjuergen
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    54329
    Beiträge
    294
    Abgegebene Danke
    159
    Erhielt 206 Danke für 105 Beiträge
    Zitat Zitat von access1979 Beitrag anzeigen
    wenn wenigstens der Zander (c)lever ist :D

    Wie hast du den Köderfisch eingehängt? Ist beim Anhieb evtl. der Haken im Köfi und nicht im Zandermaul gelandet?
    Nicht möglich, mit Ködernadel wird ein Drilling auf den Rücken hinter die Rückenflossen aufgezogen, so sind weite Würfe möglich, ohne das sich der Haken in Köderfisch "versenkt".
    PS: peinlich clever;danke

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von zanderjuergen Beitrag anzeigen
    Nicht möglich, mit Ködernadel wird ein Drilling auf den Rücken hinter die Rückenflossen aufgezogen, so sind weite Würfe möglich, ohne das sich der Haken in Köderfisch "versenkt".
    PS: peinlich clever;danke
    Warum hinter der Rückenflosse?
    Ich setze immer davor, selbst bei Barsch als KÖFI und habe damit Erfolg.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  6. #5
    Fishing - What else ? Avatar von Barbenangler
    Registriert seit
    21.06.2008
    Ort
    58730
    Beiträge
    652
    Abgegebene Danke
    805
    Erhielt 610 Danke für 239 Beiträge
    Wahrscheinlich nehmen die deinen Köder nicht ganz sondern nur am Kopf oder am Schwanzende.
    Versuchs mal mit 'ner kleineren Rotauge vielleicht bleiben die dann mal hängen.
    Oder steck deinen Haken an eine andere Stelle des Fisches.

    Alex
    Und wie der Angeltag auch endet,
    entscheidend ist, was man erlebt!

    Grüße Alex

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen