Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.09.2011
    Ort
    04275
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    PLZ39 Neustädter See II in Magdeburg

    Andreas Kindling
    Angelpark Magdeburg,
    Barleber Chaussee
    39126 Magdeburg (Neustädter See II)
    info@angelpark-magdeburg.de
    Telefon am See 0173 - 2413637
    http://www.angelpark-magdeburg.de/index.php/der-see


    Angelsee / Forellensee

    bei 39126 Magdeburg.


    Größe ca. 22 ha

    Ich war am Samstag mit meinem Opa im Angelpark Magdeburg.
    Schon auf der Homepage sieht man wie viele schöne Fische drinne sind.
    Und dann kommt noch das es der größte Angelpark von ganz Deutschland ist ! Ich habe ne schöne Forelle gefangen und mich damit Fotografieren lassen. Wen einer ein guten Angelpark sucht dann empfehle ich auf jeden fall den hier!!!. MAn braucht nichtmal Angelschein! Ich hoffe ihr lasst euch so ein Erlebniss nicht entgehen. Viel spaß wünscht euch Fabian


    Hauptfischarten: Hechte, Zander, Störe, Welse / Waller, Graskarpfen, Aale, Lachsforellen, Saiblinge, Regenbogenforellen und versch. Weißfischarten

    Gewässerdaten gesucht (hier klicken)


    Geändert von FM Henry (04.07.2015 um 06:40 Uhr) Grund: aktualisiert und verschoben
    Viel spaß beim Angeln und fangt schön viel Fisch Euer Fabian

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei AnglerFabian für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    39288
    Beiträge
    117
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 149 Danke für 25 Beiträge
    Der Angelpark ist schon lange nicht mehr das, was es mal war. Das Fett ist schon sehr lange abgeschöpft. 25% Der Angelstellen sind unzumutbar und nicht beangelbar. Der Besatz von Afrowelsen (sind gerade am Sterben) machen das Fischen auf Stör, Aal und Forelle sehr schwer. Ständig beißen sie an, und schmecken tun sie auch nicht. (mir zumindest nicht).

    Gegen den Besatz von den Forellen habe ich nichts aus zu setzen, dennoch ist nicht zu vergessen, der See hat eine Fläche von knapp 30 ha und bis zu 9 Meter tief. Es gibt keinen Zufluss, Abfluss oder gar einen Mönch oder der gleichen. Die Forellen sind träge, setzt man ihnen eine BM vor, schrecken sie zurück.

    Finde diesen See nicht empfehlenswert.
    Persönliche Bestleistung


    Zander 103cm Jahr 2003 ::: Hecht 92cm Jahr 2011


    Gefangen habe ich dieses Jahr 100% - verwertet 10%!

  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    06258
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 369 Danke für 182 Beiträge
    "25% Der Angelstellen sind unzumutbar und nicht beangelbar"

    Wenn Du mal nachgefragt hättest dort, würdest Du wissen dass der Wasserstand seit Frühling fast 1m höher als normal war...was zum Problem mit den Angelstellen führte....

    "Es gibt keinen Zufluss, Abfluss oder gar einen Mönch oder der gleichen. Die Forellen sind träge, setzt man ihnen eine BM vor, schrecken sie zurück.

    Finde diesen See nicht empfehlenswert."


    Wozu braucht er einen Mönch? er speist sich alleine durch das Grundwasser und das dort ist fein sauber....
    Warum sind die Forellen träge? sie finden genug Nahrung im See....

    Du findest ihn also nicht empfehlenswert weil du dir deine Fische hart erarbeiten mußt? weil sie eben nicht sofort auf alles beißen?
    Dann gehörst du vermutlich zur Gattung der Forellengeier die im ersten jahr dort ihr unwesen trieben...die sobald offen war hineinstürzten und wenn möglich 50 oder mehr Fische mit nach Hause nahmen....dolche Leute sind dort zum Glück eh nicht gern gesehen...und auch kaum noch dort

    ...eventuell solltest dir mal die Seite auch genau durchlesen...der Angelpark sieht sich als Angelpark wo nicht nur Forellenangler auf ihre kosten kommen sondern alle Angler, und man auch die Natur genießen soll und kann...und extra nicht als ForellenPuff!!!!!!
    Die scheinen ja eher was für Dich zu sein....
    Ich bin pro jahr 2 bis 3 mal dort...ich fange dort nie auf Menge...sondern auf klasse...
    Im Schnitt hab ich immer so 5 bis 6 am Tag...aber dafür alle über 60cm........klar kann man auch 30 am tag fangen, die sind dann aber kleiner...aber die reizen mich nicht mal....
    Geändert von MVogtlaender (22.10.2011 um 18:46 Uhr)

  5. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    39288
    Beiträge
    117
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 149 Danke für 25 Beiträge
    Kleine reizen dich nicht, also möchtest du nur große? So etwas nenne ich Geier. Dein Wortschatz weist leider nicht auf geistige reife hin.

    Und wenn ich sage der Angelpark ist nicht gut, dann ist es so. Okay, mit dem Grundwasser stimmt zwar, aber:

    - wieso bin ich als Angelpark Team nicht bemüht, eine Wathose an zu ziehen und die Paletten, die Meterweit draußen liegen, reinzuholen? Denn so wären viele Angelplätze frei von Sorgen, oder sehe ich das Falsch?

    Desweiteren wird dort mit einem Forellen Eldorado geworben, weißt du was das genau heißt? Wenn du es weißt, Definier es mir bitte.

    Ich kann dir noch was sagen, im ersten Jahr, war ich nicht ein einziges mal dort. Okay, die Leuten haben dort gut gefangen, aber es lag nur daran das der Besatz ziemlich groß ausfiel. Wenn ich mir das heute anschaue, 40 Leute, jeder schüttelt nur den Kopf.

    In einem ach so großem Forellen Eldorado sollten zumindest 10 von 40 Angler etwas fangen, ansonsten ist das kein Forellen Eldorado. Denn Forellen kann ich auch in der Ihle fangen, ob sie beißen ist eine andere Sache.

    Ein Forellen Eldorado ist lädt quasi dazu ein, und ebenfalls sollte man eine Fang Garantie haben. Andreas seine Worte: Wer bei uns nichts fängt, angelt ohne Haken. Dem widerspreche ich aber. Wenn man mehrere tage alles probiert, und nur ein paar Plötzen fängt, ist dies kein Park für mich.

    MVogtlaender, ich fahre an das Wasser, um mich zu erholen. Du legst es oben aus, als wäre ich auf fette "Beute" aus. Dies ist falsch. Aber wenn ich für 10h Angeln fast 30 Euro bezahle, und dann nicht einmal einen Fisch kriege, ist das mehr wie Abzocke.

    Grüße
    Persönliche Bestleistung


    Zander 103cm Jahr 2003 ::: Hecht 92cm Jahr 2011


    Gefangen habe ich dieses Jahr 100% - verwertet 10%!

  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    06258
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 369 Danke für 182 Beiträge
    Ein Forellen Eldorado ist für mich ein gewässer wo ich gute Aussichten auf große Fische habe....nicht um sonst sind Po und andere Gewässer Wels Eldorados.....

    Ein Forellengeier hat es auf Masse (Anzahl) der Fische abgesehen....wäre ein Geier an der Größe interessiert...dann wären wohl die meisten Karpfenangler Geier und alle anderen die gern große Fische fangen auch....

    Das Prioblem der Angelstellen und dem hohen Wasserstand sind nicht die Paletten, sondern das man das Schilf nicht unendlich weit wegschneiden möchte , und so an vielen Angelstellen nur noch ein begrenzter Platz in der Breite ist....

    10 Stunden fast 30 Euro?
    Die tageskarte kostete letztens 17 Euro oder so...mit Nachtangeln 34 Euro ( und selbst das ist günstig...in Herrhausen kostet die Tageskarte 25 Euro, die Nachtangelkarte 35 Euro und die 24 Stunden-Karte 55 Euro....)......ich weiß ja nicht wo Du für 10Stunden fast 30Euro bezahlt hast

    "In einem ach so großem Forellen Eldorado sollten zumindest 10 von 40 Angler etwas fangen, ansonsten ist das kein Forellen Eldorado. Denn Forellen kann ich auch in der Ihle fangen, ob sie beißen ist eine andere Sache"

    Die Antwort darauf liegt in deinen eigenen Worten....das Gewässer ist nunmal sehr groß, und hat verschiedene Tiefen.....das führt nun mal zwangsläufig dazu, das die Fische sich je nach Wetterbedingungen bewegen, was dazu führt, das du heute an der einen Ecke sehr gut fangen kannst, morgen am völlig anderen Ende....
    Nur ein kleines Beispiel: im Frühjahr und Herbst sind die Stellen rechts der Einfahrt am besten, weil rel. flach...im Hochsommer geht dort gar nix...mit steigender (Wasser)Temperatur kann man genau verfolgen wie die Plätze an denen am besten gefangen wird nach links, bis in den Kessel mit 6m Wassertiefe wandern.
    Auch sind die Standorte (Tiefe) der Forellen verschieden....
    Als Bespiel: ich habe an einem Tag 7 Forellen gefangen, 3 um die 65cm und 4 um die 35-40...markant dabei: die kleineren alles bis max 1,5 unter der Oberfläche, die 3 großen in 4 m Tiefe (alle aber so im selben Bereich)
    Wenn du eine Fanggarantie möchtest, mußt du eher in einen richtigen Forellenpuff gehen, aber selbst dort fangen macnche leute nicht immer was....
    Das man sich Forellen in Magdeburg erarbeiten muß, sollte jedem klar sein der dort angelt...wer sie serviert bekommen möchte, der ist dort falsch
    Geändert von MVogtlaender (24.10.2011 um 19:00 Uhr)

  7. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    39288
    Beiträge
    117
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 149 Danke für 25 Beiträge
    MVogtlaender ich möchte mich nicht Streiten, doch wir sind in einem Forum wo
    wir Meinungen offenbaren können.

    Ich werde bei meiner Meinung bleiben, Angelpark Magdeburg ist nichts.

    Wie ich dir bereits mitgeteilt habe, mag das mit dem Grundwasser stimmen, dennoch
    kann man wohl in der Lage sein, und die Paletten beseitigen. Dort ist kein Schilf was
    stört, sondern wirklich nur die Paletten.

    Eine Tageskarte kostet 20 Euro und keine 17€. Eine weitere Rute, dann sind wir schon einmal bei 26 Euro. Das für 10 Stunden ist happig. Und er wirbt mit Eldorado also hat man große Erwartungen. Niemand hat gesagt hier das man 100 Fische fangen möchte, aber wenn man 10 mal dort war, und 10 mal leer ausgeht, kann man sagen dieser See ist ein Epic Fail.

    Ich habe hochwertige Technik, und selbst damit war es unmöglich eine Forelle zu fangen.

    Man siehe seine Internet Präsens, als der Park eröffnete jeden tag Bilder, aber sowas
    von viele. Alle fingen teilweise über 50 Forellen. Und nun? Jetzt kann man mal hoffen wenn man im Monat 2 Bilder dort auf seiner Webseite findet.

    Ich behaupte nicht, das es falsch war. Ganz im Gegenteil, er hat einiges auf die Beine
    gestellt. Aber auch wenn, er hat einige Dinge nicht sehr gut durchdacht.

    Ich denke: Anfangs waren alle Plätze belegt, 17 Euro die Karte. Es dauerte nicht lange,
    schon baute die Anzahl der Interessenten ab. Was geschah? Auf einmal steigen die Preise.

    Okay, er muss Fische kaufen etc.- dennoch habe ich bei meinen bisherigen Besuchen, noch nie gesehen das welche Nachgesetzt wurden. Man sollte langsam wirklich zweifeln.

    Grüße & schönen Abend noch.
    Persönliche Bestleistung


    Zander 103cm Jahr 2003 ::: Hecht 92cm Jahr 2011


    Gefangen habe ich dieses Jahr 100% - verwertet 10%!

  8. #7
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    06258
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 369 Danke für 182 Beiträge
    "Ich habe hochwertige Technik, und selbst damit war es unmöglich eine Forelle zu fangen."

    ...ich habe teilweise einfachste Technik (nehme z.B. Teleskopruten von Aldi fürs Forellenangeln)...und ich fange.....

    Sorry wenn ich es so sage...es scheint nicht am Angelpark oder der Ausrüstung zu liegen, sondern eher an dir....
    Klar , ich kenne auch Leute die dort mit 0 heim gingen...
    Aber 10 mal....wo andere was fangen...
    Da kann ich nur eines sagen....Ausrüstung (Technik) alleine ist noch keine Fanggarantie...du bist das beste Beispiel

    PS 20 Euro kostet es erst seit 1 oder 2 Monaten und selbst damit ist es noch günstig im vgl zu anderen Gewässern.........
    ...20 Euro bezahlt man in Bayern auch mitunter für eine Tageskarte an einem ganz "normalen" Gewässer

    Was die Paletten angeht...ich war vor 4 Wochen dort....saß am "Strand"...dort gabs keine Palettenprobleme...an den Plätzen 1 bis 17 die ich mir angesehen hatte auch nicht....(denn dort lagen noch nie welche....)....wenn man aber bedenkt das es dort fast 80 Angelplätze gibt kann ich mir schon vorstellen dass es an einigen paar Probleme gab..aber wie du selbst sagst....es ist nie ganz ausgebucht.....Mann sollte also in der Lage sein auch etwas flexibel zu sein.....
    Geändert von MVogtlaender (25.10.2011 um 09:56 Uhr)

  9. #8
    Brahma27
    Gastangler
    MVogtlaender, ich fahre an das Wasser, um mich zu erholen. Du legst es oben aus, als wäre ich auf fette "Beute" aus. Dies ist falsch. Aber wenn ich für 10h Angeln fast 30 Euro bezahle, und dann nicht einmal einen Fisch kriege, ist das mehr wie Abzocke.

    Grüße[/quote]

    oder Du solltest weniger Contra auf das von MVogtländer gesagte geben, und dir etwas davon annehmen.

    Ich fische auch mehrmals im Jahr an einem größeren Stausee in Österreich. Jedesmal sind andere Bedingungen: Wetter, Wasserstand/Temperatur etc. Ich zahle 37€ für ne Tageskarte und darf 3 entnehmen (Dannach ist das Angeln einzustellen!). Wenn ich nix fange, war´s trotzdem genial. (?Einstellungssache?)

    Überdenk mal deine Ansicht, und such die Schuld nicht nur beim Gewässer und dessen Betreiber.

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brahma27 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    39288
    Beiträge
    117
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 149 Danke für 25 Beiträge
    Denkt was ihr wollt, ich kenne einige Leute, vielleicht mehr als 50 die das selbe behaupten wie ich. Ich weiß ja nicht ob ihr ein Freiticket bekommt dafür, dass ihr hier solche aussagen trefft. Oder ihr seid einfach nur Blind.

    Diskussion beendet meinerseits
    Persönliche Bestleistung


    Zander 103cm Jahr 2003 ::: Hecht 92cm Jahr 2011


    Gefangen habe ich dieses Jahr 100% - verwertet 10%!

  12. #10
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    06258
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 369 Danke für 182 Beiträge
    Lach...nein...ich bekomme kein Freiticket (lohnt bei 4 mal im Jahr nicht)...und blind sicher auch nicht, schließlich fange ich selbst mit einfachster Ausrüstung was....wobei ich die allerersten 2 mal auch mit Null heim ging.
    Dennoch kann es nix schaden mal mehr zum Angelpark zu schreiben, eventuell hilft es ja anderen einsichtigeren Leuten.

    Ich beziehe mich bei den Aussagen immer auf die Gewässerkarte von der HP....
    Grunsätzliches: Der See hat eine Fasserfläche von etwa 22ha , was einer Uferlänge von etwa 1,6 Km bedeutet...davon können etwa 1,1 Km beangelt werden.
    Entstanden ist er aus einem alten Kieswerk, gespeist wird er allein durch Grundwasser.
    Die max. Wassertiefe beträgt etwa 6 m (im linken Bereich, Angelstellen 1- 17 , Kessel)
    Der flachste Bereich befindet sich rechtes (Angelstellen 60 bis 79). Die Angelstellen 57 bis 59 stehen nicht mehr zur Verfügung.
    Fischbestand: eigentlich alles.....von A wie Aal bis Z wie Zander...sehr guter Bestand (neben Forellen) an Karpfen, Schleien und Stör.
    Fanggrößen: Forellen von der normalen Portionsforelle bis zu XXL (dazu später kurz mehr) , Schleien bis 60cm wurden schon gefangen....
    Angelmethoden/Ausrüstung: eigentlich alles möglich, Grund-, Posenangeln, ebenso wie Sbirolino ABER (und jetzt kommt der erste Haken)...dies ist kein FoPu...sprich, hier sind die Forellen nicht gierig auf alles, sondern vorsichtig, das bedeutet , egal welche Methode, sie muß sensibel!!! sein um kleinste Bisse zu erkennen. Beispiel: Ich hatte Tage da angelte ich im Kessel , 1,50 m über Grund. Dazu benutze ich einen Bodentaster sowie ein 2m Vorfach auf dem sich ein Bleischrot befindet welches verschoben werden kann. Als Rolle kommen bei mir IMMER Freilaufrollen zum Einsatz. An besagten Tagen passierte es, dass die Freilaufrolle kurz anlief, nach 10cm Schnurlauf alles wieder still war....das ganze wiederholte sich im Minutentakt. Ein Probeanhieb zeigte, dass die Forelle den Köder schon voll genommen hatte...sprich, sie nahm ihn, und blieb dann einfach mehr oder weniger stehen. Hatte ich ein normales Grundblei montiert ließen sie sofort los, beim Bodentaster (welcher einen geringeren Schnurwiederstand bietet waren diese kurzen Abzieher erkennbar). Man kann allgemein sagen: Frühjahr nehmen sie Köder recht gut erkennbar, je später das Jahr, umso vorsichtiger werden sie.
    Häufig sind die beißaktiven Phasen dann nur 2 bis 3 mal am tag für max 1 Stunde jeweils. Meine Fänge lagen meist im Bereich zwischen 7 und 8 Uhr, 11 und 12 Uhr, und 17 bis 18 Uhr...beim Nachtangeln zwischen 21 und 23.00 nochmal.....

    Bei der Köderwahl hilft nur eines: Probieren! Mal gehen Bienenmaden, mal Bienenmade und Teig oder Wurm als Kombiköder, Heuschrecken, künstliche Fliegen, kleinste Blinker....
    Wird mit Pose geangelt , dann auch hier, so sensibel wie möglich.
    Wasserkugel nur wenn man weit werfen muß, ansonsten schwimmender Spiro und Pilotkugel.
    Schnurstärke: ich pers. nehme Monofile mit 0,30mm Durchmesser (Vorfach etwas dünner). das hat 2 Gründe: a) kann auch mal ein Karpfen oder Stör den Köder nehmen, b) XXLer die seit 3 Jahren drinnen sind, haben jetzt größen von 80cm und mehr....es gab schon Leute, die mußten Fische ziehen lassen, bis die Rolle alle war, weil ihre Schnur so dünn war, dass sie nicht härter gegen halten konnten.....und bei einer Seelänge von etwa 600m ist dann eben irgendwann schluß...

    Zu den Angelplätzen:
    1 bis 17: sind die neuesten...dort ist auch fast kein Schilf vorhanden, ist einer meiner Lieblingsbereiche, auch weil hier zu JEDER Jahreszeit irgendwas geht.....wenns die Forellen mal nicht sind, dann karpfen oder Schleien.

    Schwaneninsel: mein absoluter Liebling, leider wegen des Wasserstandes derzeit gesperrt, von dort aus Richtung Schongebiet bzw Richtung Platz 32 geworfen habe ich meine größten Fänge gemacht (ca 30m vom Ufer).
    Von dort bietet sich vor allem das angeln auf Grund an.

    26 bis 30 , im Sommer gut, da viele Fische der ersten tiefen kessel gern nutzen....im Fühjahr und Herbst nicht so mein Ding.

    32 bis 56 einige lieben sie, andere hassen sie...Schilfbewachsen bis auf die Angelplätze. Die Forellen ziehen meist (wie die Störe) an der Schilfkante und bis 5 m davor entlang.....das größte Problem ist, sie dort zu halten. Wer Caster schießt und sie somit am Platz hält, der fängt! Ansonsten erwischt man dort meist nur von den durchziehenden einzelne.
    Im bereich 32 bis 37 gibt es ca 15m vorm Ufer Sandbänke, wer die findet sollte es dort versuchen.

    60 bis 67: Grad im Frühjahr mit die begehrtesten Plätze, im flachen , erwärmten Wasser wimmelt es dann so vor Forellen, später gesellen sich dort auch als erstes Aal und Schleie dazu.
    "Strand" mein 2. liebster Platz , besonders für Stör und Forelle (und beim Nachtangeln)...man kann gut die Schilfkanten anwerfen, kann aber auch gleichzeitig die etwas tieferen Bereiche erreichen....

    71 bis 79: hab ich keine praktischen Erfahrungen, Störe wurden aber von der Sanddorninsel schon gefangen...interessant von dort ist aus meiner Sicht der Kessel zwischen Strand und Sanddorninsel.

    So, ich hoffe das hilft einigen erstmal weiter....Angelparkneulingen noch ein guter Rat: entweder nachmittagskarte lösen aber vorher dort sein, und erstmal umsehen...das hilft oft schon weiter, zu erkennen in welcher Ecke am jeweiligen Tag grad was geht oder (so mache ich es im Sommer)
    Kombikarte (Nacht- und Tagangeln , wenn beim Nachtangeln nix geht, kann man noch bevor die tagangler kommen nochmal den Platz wechseln....aber auch hier gilt...vor Angelplatzwahl immer erstmal ne Runde schnacken am Imbiß, und keine Scheu haben mal zu fragen.....
    Auf Verdacht sich beim tagangeln (grad im Sommer) auf eine bestimmte Stelle zu stürzen , bringt selten was.....
    Geändert von MVogtlaender (25.10.2011 um 19:37 Uhr)

  13. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei MVogtlaender für den nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    31.01.2012
    Ort
    06179
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo ich war am 27.1.2012 im angelpark habe mit einen freund über nachtgesessen sahsen in der nähe vom strand.haben bis samsta 15 uhr5 forellen gefangen klingt zwar wenig aber für das erste mal dort angeln und das trotz starken ostwind haben wir bissel glück gehabt.sobald der see eisfrei ist werde ich den angelpark wieder besuchen.auch das angelpark team ist sehr freundlich.

  15. #12
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    06258
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 369 Danke für 182 Beiträge
    ...aua...bei dem Wetter über Nacht?
    Und am Strand? Meine erste wahl wäre der Kessel gewesen.....bei den tiefenTtemperaturen dürften sie sich langsam alle im tiefen sammeln....
    Beim Eisangeln ist der Kessel eh unschlagbar

    Aber am Strand 5 Stück, bei dem Wetter...das hat was!
    Fettes Petri

  16. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.02.2014
    Ort
    06648
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 8 Danke für 4 Beiträge
    War jemand in letzter zeit dort angeln wie läuft es dort

  17. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.04.2009
    Ort
    38448
    Alter
    22
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 15 Danke für 2 Beiträge
    Hallo,

    ich wohne erst seit kurzem in MD und wollte diese Woche auch das erste mal an den Angelpark fahren.

    Vorab wollte ich auch mal fragen wie der see denn so ist und wie gefangen wird.

    Gruß Felix

  18. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von Marco 82
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    39343
    Alter
    35
    Beiträge
    116
    Abgegebene Danke
    249
    Erhielt 323 Danke für 50 Beiträge
    Hallo felix, versprich dir nicht zuviel, der Angelpark hat im letzten Jahr meiner Meinung nach sehr stark nachgelassen ich war dieses Jahr schon da und welch Überraschung habe keine gefangen. Ich bin auch der Meinung das im Moment nicht besetzt wird.Ich habe sonst immer recht gut gefangen wenn ich mal hin gefahren bin 20Stk waren keine seltenheit aber wie gesagt das war einmal.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen