Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Boiliebademeister Avatar von RedScorpien
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    16xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    1.050
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 661 Danke für 233 Beiträge

    Knoten beim Spinnern

    Mojen Leute

    Ich habe das problem das ich beim spinfischen in meiner geflochtenden schnur ständig, also ca in 2h non stop auswerfen 6 knoten in der unterschiedlichsten diztance habe, woran kann das euer meinung nach liegen ?

    also ich habe die mitchell 310XGE an einer STL Pro Trout von Jackson dadrauf
    da habe ich eine geflochtende spiderwire
    die köder die ich benutze zum spinnfischen sind überwiegend flachlaufende wobbler bzw oberflächenköder...

    die schnurwicklung ist optisch sehr sauber also weis ich nicht wo bzw warum die schnur sich beim auswerfen verknotett

    danke für die zahlreichen tips

    mfg. Oli

  2. #2
    Erfahrener Angler Avatar von knuddel161
    Registriert seit
    30.08.2006
    Ort
    97486
    Alter
    38
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 37 Danke für 30 Beiträge
    das ist nach der beschreibung eine sehr einfache sache...gehe mal davon aus, das deinen spinner direktb an die schnur gebunden hast.....versuche mal vor deinem spinner einen 3fachwirbel....dann hat sich der drall in deiner schnur, der die knoten verursacht keine chance mehr

  3. #3
    Boiliebademeister Avatar von RedScorpien
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    16xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    1.050
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 661 Danke für 233 Beiträge
    ich habe natürlich vorfach und wirbel dran sorry nicht erwähnt

  4. #4
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    18.09.2011
    Ort
    41462
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Vill mal die schnur wechseln?

  5. #5
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    @Oli:
    Stoppst du die Schnur beim werfen etwas ab?
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  6. #6
    Boiliebademeister Avatar von RedScorpien
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    16xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    1.050
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 661 Danke für 233 Beiträge
    naja das abstoppen lässt sich vor hindernissen nicht immer verhindern der knoten entsteht beim wurf also bevor der köder das wasser berühert genau dann wenn die schnur durch die ringe gleitet und die ringe sind aber auch okay...

    die schnur habe ich mir vor ca 2 monaten draufmachen lassen ca 120 meter waren es mal jetzt sind es nur noch schätungsweise nur noch ca 90m

  7. #7
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Die Frage bezog sich darauf:

    Wenn du die Schnur nicht abstoppst bzw. wenn die Schnur recht locker aufgespult ist wird mehr Schnur von der Rolle gezogen als notwendig. Diese Klänge legen sich in Schlaufen auf das Wasser. Wenn du dann Schnur einziehst kann sich dieses verknoten.

    Lösungsvorschlag:
    - Schnur abziehen und gleichmäßig fest aufspulen
    - Schnur beim Wurf leicht mit einem Finger kontrollieren und vor dem Auftreffen auf dem Wasser abstoppen
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  8. #8
    Boiliebademeister Avatar von RedScorpien
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    16xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    1.050
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 661 Danke für 233 Beiträge
    also ich habe so ein ähnlichen oberflächenköder


    den zupft man ja um die zum zappeln zu bekomm also diese rechts links bewegung...

    da ist ja die schnur immer locker straff locker straff usw.
    kommt das daher ?

    du meinst die kommplette rolle leer machen und dann mir der selben wieder bespulen ?
    abgestoppt wird immer damit es nicht so doll auf die wasser oberfläche knallt....

  9. #9
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Zitat Zitat von RedScorpien Beitrag anzeigen
    du meinst die kommplette rolle leer machen und dann mir der selben wieder bespulen ?
    abgestoppt wird immer damit es nicht so doll auf die wasser oberfläche knallt....
    Du brauchst nicht komplett leer zu machen. Ziehe die ersten ca. 50 Meter ab (am besten lose auf irgendwas aufspulen), halte die Schnur vor der Rolle (etwa am ersten Ring) mit einem angefeuchteten Tempo fest und spule gleichmäßig wieder auf.
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  10. #10
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Das Problem mit Perücken beim Topwater fischen hatte ich anfangs auch.

    Die Schnur wird beim einholen zu locker aufgewickelt, das ergibt beim werfen dann die Knoten.

    Deine Rutenspitze muss runter bis knapp übers Wasser, nicht so wies die Jungs in ihren Videos von deinem Köder zeigen.
    Wenn die Schnur nach dem Wurf auf der gesamten Länge auf dem Wasser liegt ist etwas mehr Widerstand beim einholen da als wenn die Schnur auf halber Länge in der Luft hängt.
    Probiers mal aus. Wenn das nichts hilft, hole deinen Köder noch jedem 3 oder 4 Wurf ein ohne zu schlagen.

  11. #11
    Boiliebademeister Avatar von RedScorpien
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    16xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    1.050
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 661 Danke für 233 Beiträge
    @ west

    der oben abgebildete köder ist nicht genau der den ich benutze aber mit ist die köderart nicht eingefallen also nun weis ich das es Topwater heisst

    bin halt mehr der karpfen freund aber neben bei mal etwas spinnfischen kann auch nicht schaden


    das mit der ruten spitze ist relaiv egal auch bei wobbler die ca 50 cm tief laufen passiert es nur halt beim topwater sehr oft


    mfg.Oli

  12. #12
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Wenn du die Wobbler schlägst (twitscht) erzeugst du auch lockere Schnur, wenn du sie nur so einkurbelst dürfte es eigentlich nicht zu Perücken kommen.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen