Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Gooseman81
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    66571
    Alter
    36
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 105 Danke für 54 Beiträge

    Lohnt sich ein Echolot für mich?

    Hallo zusammen,

    ich angele privat meist vom Ufer aus auf alle möglichen Raubfische (Zander,Hecht, Barsch und Rapfen), Gewässer sind in der Regel Stauseen (für Saarländer: der Bostalsee und der Losheimer-Stausee).

    Gelegentlich miete ich mir ein Boot um auch einmal die Seemitte und das Freiwasser befischen zu können, vorallem wenn ich mit Freunden angeln gehe ist das meistens eine Tagesbeschäftigung für uns.

    dazu kommt dann noch ein oder zwei mal im Jahr Angelurlaub in Schweden oder Norwegen...


    lohnt sich unter diesen Gesichtspunkten die Anschaffung eines Echolots für mich?

    Danke und Gruss

    Kai

  2. #2
    BarschSchwarmSucher Avatar von TotteBLN
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    13467
    Alter
    47
    Beiträge
    505
    Abgegebene Danke
    489
    Erhielt 725 Danke für 205 Beiträge
    Wenn ich Deine Anforderungsliste so sehe, kann ich Dir ein LOWCOST Gerät für den mobilen Einsatz empfehlen. Nutze ich selbst seit ca. 3 Jahren ohne bisher etwas vermisst zu haben. Das Echolot-FC60X ist von mir Ufer-/Belly-/Bootserprobt und für die gelegentliche Strukturerkundung gut einsetzbar!


    Gruß aus Berlin Reinickendorf von Totte

    Mitglied in der IG Belly-Boot-Berlin-Brandenburg

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an TotteBLN für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Gooseman81
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    66571
    Alter
    36
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 105 Danke für 54 Beiträge
    Moin Totte,

    muss jetzt ehrlich sagen für mich sieht das stark nach Spielzeug aus, ohne dich da jetzt beleidigen zu wollen...

    sorry bin bei diesen Funkdingern immer recht skeptisch

    Gruss

    Kai

  5. #4
    BarschSchwarmSucher Avatar von TotteBLN
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    13467
    Alter
    47
    Beiträge
    505
    Abgegebene Danke
    489
    Erhielt 725 Danke für 205 Beiträge
    Ich lass mich doch nicht beleidigen

    Stimmt schon, aber um Kanten und Löcher zu finden reicht das Teil wirklich aus. Ich bin immer von dem mobilen Einsatz begeistert. Geber an ein Stück Strippe und schon hast Du einen Überblick was die Gewässerstruktur angeht. Keine Geberstangen montieren, Akkus schleppen und der ganze andere KrimsKrams...
    Gruß aus Berlin Reinickendorf von Totte

    Mitglied in der IG Belly-Boot-Berlin-Brandenburg

  6. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Gooseman81
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    66571
    Alter
    36
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 105 Danke für 54 Beiträge
    Moin zusammen,

    also seh ich das richtig dass sich das für mich noch nich tlohnt ein Echolot zu kaufen?

    Gruss

    Kai

  7. #6
    Jagdt mit Erbsenpistole Avatar von MadMax576
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    57614
    Beiträge
    618
    Abgegebene Danke
    295
    Erhielt 503 Danke für 210 Beiträge
    Wieso denn nicht?
    Woran kann man was festmachen ob sich was lohnt oder nicht?
    Ist die Wathose, die ich mir für 80 Euro vor 2 Jahren für 3 mal bisher benutzen gekauft habe, zu teuer gewesen?
    Wenn es dir einen Mehrwert beim angeln erbringt, zb dadurch dass du auch an Stellen die für dich als Uferangler interessant sind mal nachschaust wie es da aussieht , und beim gelegentlichen Bootsangeln dadurch deine Chanchen erhöhst, wieso solltest du dir keines kaufen wenn du eins willst?
    Sowas gammelt nicht innerhalb von nem Jahr weg und frisst auch kein Brot.
    Wenn du eins willst dann lass dich beraten von Leuten die Ahnung haben, ich denke für knapp über 100 sollte sich da was einfaches brauchbares finden lassen.
    Mfg

    e/Welcher Shop mit super Beratung immer Empfohlen wird ist: http://www.angel-schlageter.de/
    Da würde ich zb einfach mal durchrufen und fragen was für nen möglichst geringen Preis möglich ist wenn du dich entscheidest eins haben zu wollen und du dafür nicht 2 Monate Toast essen musst.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an MadMax576 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo.

    Ich habe Deine Frage zu 100% verstanden aber mal ehrlich ist sie nicht schon etwas ....? Die Entscheidung triffst alleine Du, und niemand anders! Wenn es Dir in den Fingern juckt, und Du bereit bist Geld zu investieren, dann solltest Du das tun!

    So, genug genörgelt jetzt die Hilfe!

    Wenn Du dir ein solches Gerät anschaffen willst musst Du einige wesentliche Faktoren beherzigen!

    Was soll, oder besser, was muss das Gerät können? Was bist Du bereit dafür zu investieren? Die Wollmilchsau, die auch noch Eier legen kann und die Zeitung ans Bett bringt, kostet auch Geld!

    Handelt es sich bei den Urlaubsangeltrips (Schweden und Norwegen) um Süßwasser oder Salzwasser wo das Teil eingesetzt werden soll? Ganz wichtige Frage!!! Wenn ja, dann wäre sehr wichtig ob Flachwasser bis 100m oder Tiefsee?

    Soll der Fischfinder zuverlässig Fische im Freiwasser, in der Sprungschicht und am Boden anzeigen (wobei das Letztere selbst bei Highend-Geräten nicht immer 100%ig funktioniert).

    Nach diesen beiden Fragen richtet sich die Sendeleistung, die Geberart und die Auflösung des Bildschirmes!

    Mit oder ohne GPS und Kartenplotter? Wäre für Norge und Schweden wichtig zu wissen!

    Willst Du nur Bodenstrukturen sehen oder auch die Bodenhärte?

    Farbe oder s/w?

    Das sind nur einige wenige wichtige Fragen!

    Die Echolotadresse Nr. 1 in Deutschland ist die folgende:

    www.angel-schlageter.de

    So wie auch schon Madmax576 geschrieben hat.

    MfG
    Markus
    Aalschreck
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalschreck für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    16552
    Beiträge
    362
    Abgegebene Danke
    239
    Erhielt 384 Danke für 135 Beiträge
    Zitat Zitat von Aalschreck Beitrag anzeigen
    ...
    Die Wollmilchsau, die auch noch Eier legen kann und die Zeitung ans Bett bringt, kostet auch Geld!
    ...
    das stimmt - und du musst irgendwann so komische sachen sagen wie "ja, ich will!" aber meine heißt anders

  12. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Gooseman81
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    66571
    Alter
    36
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 105 Danke für 54 Beiträge
    Hallo Aalschreck,

    das ich diese Entscheidung alleine treffe ist mir durchaus bewusst, nur wollte ich als Angler von Angelkollegen, einfach mal deren Meinung einholen ob sich ein echolot für jemand wie mich der kein eigenes Boot besitzt und in 8 von 10 Fällen vom Ufer aus angelt lohnt, ergo ob aus der Erfahrung der Echolot Besitzer heraus sich die Anschaffung auch lohnt wenn man nur 1-2 mal im Monat mit nem Boot unterwegs ist, weil man dann wenn man mal ein Boot zu Verfügung hat und im Urlaub bessere Chanchen zum fangen hat mehr nicht...so aber nun zu den Daten.

    Was soll, oder besser, was muss das Gerät können?

    Es muss mir Gewässer/-Tiefe und Temperatur anzeigen, und Echos die Fische sein könnten in Form von Sichel oder Fischgrafik (wobei ich davon wenig halte weil, die Fischerkennung nicht immer funktioniert, da interpretier ich lieber selbst) wieder geben können...

    Handelt es sich bei den Urlaubsangeltrips (Schweden und Norwegen) um Süßwasser oder Salzwasser wo das Teil eingesetzt werden soll? Ganz wichtige Frage!!! Wenn ja, dann wäre sehr wichtig ob Flachwasser bis 100m oder Tiefsee?

    Das lässt sich leider nur mit einem sowohl als auch beantworten, ob Scherengarten mit Brackwasser, schwedischer See oder Fjorde es sollte sich überall mindestens angemessen (durschnittlich) schlagen.

    Soll der Fischfinder zuverlässig Fische im Freiwasser, in der Sprungschicht und am Boden anzeigen (wobei das Letztere selbst bei Highend-Geräten nicht immer 100%ig funktioniert).

    wie oben erwähnt halte ich von der automatischen interpretation der Echos nicht viel und würde da zur Sichel Grafik greifen und selbst interpretieren...aber dies sollte in allen Gewässerschichten funktionieren.

    Mit oder ohne GPS und Kartenplotter? Wäre für Norge und Schweden wichtig zu wissen!

    wäre zwar nett aber ohne reicht...

    Willst Du nur Bodenstrukturen sehen oder auch die Bodenhärte?

    auch Bodenhärte wenns geht.

    Farbe oder s/w?
    s/w reicht

    ich danke dir für deine Mühe und die Ratschläge

    Gruss

    Kai
    Geändert von Gooseman81 (16.09.2011 um 13:03 Uhr)

  13. #10
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Hallo Gooseman81

    Wenn du auch meine Meinung zum Thema Echolot lesen magst so siehe unten:

    Ich finde das sich ein Echolot unabhängig von der Preisklasse her, immer einen Vorteil mit sich bringt.
    Auch unabhängig davon wie oft man sich am Wasser aufhält.

    Warum?
    Durch das Echolot erlangst du in der Regel eine klare Übersicht über Strukturverhältnisse deines Gewässers und auch über mögliche Hotspots!

    Bedingung dafür natürlich ist es ein Echolot genau lesen zu können, meines erachtens sind größere Kentnisse erst bei mittel bis oberklassen Echoloten erst nötig.
    "Je nach dem was man alles wissen will".

    Somit hast du auch den Vorteil, falls du halt mal nicht mit dem Boot unterwegs sein solltest,
    weisst du dennoch wo sich z.B. (die tiefen Löcher, Platos, Rinnen, Steilkanten, HINDERNISSE, Berge usw. genau bzw. ungefähr befinden.

    "Wobei ein reiner Uferangler ohne Echolot endlos loten müßte um einigermaßen ordentliche bzw. genaue Struktur Kentnisse zu erlangen.

    Im Allgemeinen möchte ich auch dazu sagen das sich Echolote im Einsatz auf größere Gewässer eher lohnen sollten als auf deutlich kleinere die man auch auf "altmödische Weise" erforschen kann.

    Wenn man auf professioneller Basis mit Echoloten angeln möchte sollte man sich genausten Beraten lassen und es reicht nicht nur die Technik zu beherschen, sondern das lesen des Echolotbildes erfordert ein geschultes Auge.

    Falls du nur die Struktur deines Gewässers erforschen möchtest, reicht ein preiswertes Echolot von 100-200€ alle male.

    Falls du Fischschwärme verfolgen willst für die Raubfischjagd empfiehlt sich in der Regel ein mittelklasse Echolot.

    Aber es liegt ganz an dir wie weit du gehen willst oder bzw. wie hoch deine Toleranzgrenze sowie Echoloterwartungen sind.

    MfG

    Frank
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an OnlyWaller41379 für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #11
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo Kai.

    Dann ist hier meine Kaufempfehlung von mir an Dich.

    http://www.angel-schlageter.de/Echol...011--3473.html

    Lies Dir bitte in Ruhe die Fakten des Gerätes durch und Du wirst sehen, das wäre Deine Wollmilchsau.

    MfG
    Markus
    Aalschreck
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalschreck für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von Gooseman81
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    66571
    Alter
    36
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 105 Danke für 54 Beiträge
    Hallo Aalschreck,

    sehr schönes Teil ich hoffe du bekommst Provision von denen , ,morgen mal auf die Bank gehen und schauen was das Konto spricht...

    Danke euch allen für die Mühe und Antworten

    Gruss

    Kai

  18. #13
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo.

    Ich habe in der Tat einen sehr guten Draht zu Thomas (Chef Echolotzentrum). Diesen haben wir uns durch Vertrauen, super Beratung, 1A Topservice und Qualität über viele Jahre erarbeitet. Einen Vorteil dadurch habe ich keinen! Ehrenwort!

    Ich bin kein Händler oder Mittelsmann, sondern sehr zufriedener Kunde. Ich habe mein drittes Echolot dieses Jahr im Frühjahr bei Ihm gekauft und ich würde auch die nächsten 10 bei Ihm kaufen.

    Das Echolot was ich Dir empfohlen habe ist nicht in der Preisklasse "GÜNSTIG" (laut Preis Leistung aber schon) einzuordnen, aber es verbindet alles das, was es nach Deiner Schilderung haben sollte, mit der ein oder anderen Option einer Aufrüstung (siehe GPS).

    MfG
    Markus
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  19. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Gooseman81
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    66571
    Alter
    36
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 105 Danke für 54 Beiträge
    Hallo Aalschreck,

    das du ein Mittelsman oder so biste hatte ich auch nicht gedacht, trotzdem solltest du dafür Provision kriegen, denn ich werde das Teil nächsten Monat deffinitiv bestellen, ich danke dir und den anderen für eure Meinungen, sie haben mir beim finden der richtigen entscheidung sehr geholfen

    Gruss

    Kai

  20. #15
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo Kai.

    Ich möchte Dir trotzdem empfehlen, den Thomas einfach mal anzurufen. Auch die telefonische Beratung ist sensationell. Vielleicht hat er noch ein Ass im Ärmel und Du kannst noch einige Euros sparen! Ganz ehrlich, da geht immer was!

    Wollen wir eigentlich beim "SIE" bleiben? Ich bin der Markus. Außerdem rede ich Dich schon die ganze Zeit mit Du an!

    MfG
    Markus
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen