Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Angehender Fliegenfischer
    Registriert seit
    16.08.2011
    Ort
    67240
    Alter
    46
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    2
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Fischereischein Baden Württemberg - Rheinland-Pfalz

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage, weil ich bei dem Wust der Ländergesetze nicht ganz durchblicke. Mein Schwager und ich wollen den Fischereischein machen, wir wohnen beide in RLP. Da mein Schwager aber Schicht arbeitet, ist es ein zeitliches Problem einen Regelkurs zu besuchen. Einen Kompaktkurs (3 Wochenenden) habe ich nur in Wörth gefunden, das sind 60km einfache Strecke von uns.

    Der 3-Tageskurs im Saarland ist uninteressant, zu teuer.

    Da wir beide im Dreiländereck (Hessen, RLP, BaWü) wohnen, habe ich mal in Mannheim geschaut und dort zwei interessante Kurse quasi vor der Haustür gefunden. Ich frage mich jetzt nur, wie das Ganze funktionieren kann.

    Dürfen wir als RLP-Bürger einen Kurs in BaWü belegen?
    Wenn ja, wo müssen wir die Prüfung ablegen?
    Funktioniert die Umschreibung problemlos?

    Vielen Dank im Voraus für Antworten

    Lellbeck

  2. #2
    Diplom Bierologe Avatar von Knaecke
    Registriert seit
    15.08.2011
    Ort
    85354
    Alter
    33
    Beiträge
    40
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 21 Danke für 12 Beiträge
    Also ich habe damals als Jugendlicher den Fischereischein auch in BaWü gemacht. Studiere jetzt in Bayern und habe hier ohne Probleme einen Schein bekommen.
    Allerdings hat der Herr vom Amt erst in seinem schlauen Gesetzesbüchlein geschaut, ob die BaWü Prüfung in bayern rechtens ist.

    Ich verweise jetzt einfach mal hierauf:
    http://www.fisch-hitparade.de/fischereischein.php

  3. #3
    Angehender Fliegenfischer
    Registriert seit
    16.08.2011
    Ort
    67240
    Alter
    46
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    2
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Hast Du damals in BaWü gewohnt oder in RLP? Normalerweise macht man die Prüfung ja in dem Kreis, in dem man wohnt.

  4. #4
    King of Baby-Catfish
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    67059
    Beiträge
    408
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 354 Danke für 147 Beiträge
    Wie funktioniert das mit dem umschreiben? Habe gerade in der von Knaecke verlinkten Tabelle gelesen, dass RLP den Fischereischein anderer Bundesländer anerkennt und ohne Probleme umschreibt. Nun ist mein Brandenburger Fischereischein allerdings lebenslang gültig und in RLP sind es nur 1 bzw 5 Jahre. Kann ich, bei einem umzug nach RLP meinen Brandenburger Fischereischein auf Lebenszeit behalten?

    Edit: Die Tabelle müsste mal geupdated werden, laut Tabelle ist der Brandenburgische auch nur auf 1 bzw 5 Jahre begrenzt. Jedoch steht in meinem FiSchei dass er unbefristet gültig ist, also lebenslang.
    Ich release jeden abgeschlagenen Fisch. Ich nehme Lebende Grundeln zum Jiggen, Edelkrebse fürs Texas Rig und lebende Baby-Hechte zum Jerken auf Großhechte.

    PeTA, komm mit mir angeln

    PS: Auf Wels mit Leber? Nah, da kommen Chihuahuas an den Haken!

  5. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.11.2008
    Ort
    87600
    Alter
    36
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    1.216
    Erhielt 545 Danke für 171 Beiträge
    Soweit ich weiß macht man den Schein in dem Bundesland in dem man wohnt.
    Wenn man in ein anderes Bundesland zieht muß man den Schein umschreiben lassen.
    D.H. meines Wissens die Prüfung wird akzeptiert, die Jahresfischereiabgabe muß neu entrichtet werden, auch wenn ein Fischreischein auf Lebenszeit vorliegt.

    Ob es überhaupt möglich ist den Schein in einem anderen Bundesland zu machen, als in dem man gemeldet ist weiß ich nicht. Ruf doch einfach mal den 'Kursleiter an der sollte es wissen.

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von eckhaard
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    66606
    Alter
    42
    Beiträge
    679
    Abgegebene Danke
    795
    Erhielt 1.050 Danke für 278 Beiträge
    Ich habe ja gerade den Fischereischein im Saarland gemacht. Bei uns waren auch Leute aus RP und BW. Insbesondere der Mann aus BW klagte, daß man in BW den saarländischen Schein wohl nicht anerkennen wolle. Der Kursleiter gab ihm eine Telefonnummer der Saarländischen Fischereibehörde und dort einen Ansprechpartner, was weiter passiert ist weiß ich nicht. Der Kursleiter sagte aber das bekomme man hin.

    Auf jeden Fall ist wohl Folgendes möglich. Fischerprüfung im Saarland machen und sich bei einer saarländischen Gemeinde einen Fischereischein holen. Zur Not sagen man macht hier gerade Urlaub. Dann hat man den Schein erstmal für 5 Jahre. Diesen könnte man später dann in einem anderen Bundesland umschreiben lassen oder eben wieder für fünf Jahre im Saarland verlängern. Ich denke dieses Modell sollte in jedem Bundesland funktionieren. Am besten aber vor mit der entsprechenden Fischereibehörde abklären.

  7. #7
    King of Baby-Catfish
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    67059
    Beiträge
    408
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 354 Danke für 147 Beiträge
    Danke für die Antworten. Ich kann nur hoffen, dass bei einem eventuellen Umzug mein FiSchei auch wirklich anerkannt wird, bzw problemlos umgeschrieben wird, da hier in Brandenburg kein Vorbereitungskurs absolviert werden muss, in anderen Bundesländern jedoch ein Kurs Pflicht ist.

    Wie läuft das eigentlich, muss ich den FiSchei umschreiben lassen, oder kann ich den Brandenburgischen FiSchei auch in einem anderen Bundesland problemlos nutzen wenn ich...

    a) nur einen Zweitwohnsitz in diesem Bundesland habe, mein Hauptwohnsitz jedoch in Brandenburg bleibt.
    b) mein Hauptwohnsitz in das andere Bundesland verlegt wird?
    Ich release jeden abgeschlagenen Fisch. Ich nehme Lebende Grundeln zum Jiggen, Edelkrebse fürs Texas Rig und lebende Baby-Hechte zum Jerken auf Großhechte.

    PeTA, komm mit mir angeln

    PS: Auf Wels mit Leber? Nah, da kommen Chihuahuas an den Haken!

  8. #8
    Angehender Fliegenfischer
    Registriert seit
    16.08.2011
    Ort
    67240
    Alter
    46
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    2
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Wessen Thema ist das hier eigentlich? Und von Brandenburg stand glaube ich nichts im Titel.

  9. #9
    King of Baby-Catfish
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    67059
    Beiträge
    408
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 354 Danke für 147 Beiträge
    Es ging um das ablegen der Prüfung in einem anderen Bundesland und das Umschreiben des Fischereischeins in ein anderes Bundesland :-)

    Von daher sollten die Antworten auf meine Fragen deine ebenfalls mit einschließen. Denn was für Umschreibung von Brandenburg in ein anderes Bundesland gilt, klappt garantiert auch für das was du vor hast.

    Im übrigen hat meine Frage hier gut mit rein gepasst, da, wenn alles gut läuft, ich vielleicht demnächst nach RLP umziehen werde

    Sorry, wollte dir nicht dein Thema "klauen" :P
    Ich release jeden abgeschlagenen Fisch. Ich nehme Lebende Grundeln zum Jiggen, Edelkrebse fürs Texas Rig und lebende Baby-Hechte zum Jerken auf Großhechte.

    PeTA, komm mit mir angeln

    PS: Auf Wels mit Leber? Nah, da kommen Chihuahuas an den Haken!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen