Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Maverick1981de
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    33442
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 26 Danke für 22 Beiträge

    Köderlösen und Fischqual

    Hallo Leute habe hier mal ein Video gefunden wo die beiden Jungs doch echt geschlagene 2,5 min brauchen um einen Gummiköder aus dem Kescher zu fummeln und der arme 85iger Zander da so rum liegt!!! Muss doch nicht sein. Oder? Was haltet ihr davon!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=B1ypI--6gt8

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Maverick1981de für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Petrijünger Avatar von wobbler68
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    37639
    Alter
    49
    Beiträge
    79
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 42 Danke für 32 Beiträge
    Hallo

    Die stellen sie dabei nicht grade geschickt an.

    Es war ihnen anzusehen ,das sie richtig am zittern waren und es deshalb so lang gedauert hat.
    Aus meiner Sicht verständlich.


    2,5 min. sind auch nicht so schlimm um ein Foto zu machen.So mancher "Karpfenangler" braucht da sehr viel mehr Zeit.Nachts gefangen, bei Tageslicht Fotos fürs Album machen.

    Mfg

    Alex

  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von PsYCoDeLiC
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    33659
    Alter
    33
    Beiträge
    139
    Abgegebene Danke
    86
    Erhielt 20 Danke für 17 Beiträge
    Selbst der Kumpel von ihm hat ja schon am Anfang gesagt "er ist frei".
    Den Köder hätte er später immernoch lösen können.
    Trotzdem schöner Fisch.

  5. #4
    Anfänger
    Registriert seit
    20.09.2008
    Ort
    13159
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    692
    Erhielt 493 Danke für 197 Beiträge
    Tscha, sowas passiert manchmal. Das macht doch keiner mit Absicht.

  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Zitat Zitat von wobbler68 Beitrag anzeigen
    Hallo

    Die stellen sie dabei nicht grade geschickt an.

    Es war ihnen anzusehen ,das sie richtig am zittern waren und es deshalb so lang gedauert hat.
    Aus meiner Sicht verständlich.


    2,5 min. sind auch nicht so schlimm um ein Foto zu machen.So mancher "Karpfenangler" braucht da sehr viel mehr Zeit.Nachts gefangen, bei Tageslicht Fotos fürs Album machen.

    Mfg

    Alex

    Manche Welsangler "hältern" gefangene Fische die ganze Nacht,bis zum Morgen, damit sie dann Foto's machen können.Wie auch manch Karpfenfreak, da sind die 2,5 Minuten da, nix gegen.

  7. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Maestro Beitrag anzeigen
    Manche Welsangler "hältern" gefangene Fische die ganze Nacht,bis zum Morgen, damit sie dann Foto's machen können.Wie auch manch Karpfenfreak, da sind die 2,5 Minuten da, nix gegen.
    2,5 min. sind auch nicht so schlimm um ein Foto zu machen.
    Achja, na dann lest mal.....klick
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    @Spaik

    Hier geht es nicht um C&R. Ich habe im Video nicht gesehen das der Zander zurückgesetzt wurde!

    Die komischen Angler da, haben den Fisch 2,5 Minuten einfach rumliegen lassen.Dumme Sache, da wird auch gleich ein Thread erstellt hier im Forum.

    Aber im Vergleich, wenn Welse die ganze Nacht am Band gehältert werden,damit man morgens Fotos machen kann. Oder Karpfen zich Minuten auf der Abhakmatte zubringen, immer und immer wieder mit Wasser begossen werden, damit man noch ein Paar Fotos mehr machen kann, verliert niemand ein Wort.

  10. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Maestro für den nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.11.2008
    Ort
    87600
    Alter
    35
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    1.216
    Erhielt 545 Danke für 171 Beiträge
    Dabei wurde jeder einzelne Fisch bis zum Verlust des Gleichgewichtes gescheucht, um die Erschöpfung bei einem Drill nachzuahmen.
    • Tolle Studie (für die Mülltonne ), ich habe es noch nie fertig gebracht, daß ein untermaßiger Zander beim Drill bis zur Erschöpfung gescheucht wurde.
    • Für nen untermaßigen Zander braucht man in der regel niemals 60s zum abhaken.
    • Die haben ja nen tollen Umgang mit den Fischen, wenn sogar 11% ohne "Drillsimulation" sterben. Kein Vergleich zu den in der Natur Gefangenen Fischen. Wenn die Fische durch den Transport schon angeschlagen sind werden Sie natürlich auch schneller den Hüpfer machen.

    Mal abgesehen von dieser miesen Studie unterstütze ich den Aufruf zum schonungsvollen Umgang mit den gefangenen Fischen.

    Das Fazit ist OK:
    Unbedingt alle untermaßigen Zander im Wasser abhaken und wenn möglich das Haken von untermaßigen Zandern durch die Angelplatzwahl oder einen Angelplatzwechsel minimieren

  12. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.03.2010
    Ort
    32139
    Beiträge
    134
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 40 Danke für 27 Beiträge
    Erst der fisch-
    dann der köder.

    für die ist der köder wichtiger als dass lebewesen

  13. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei molo9000 für den nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Maestro Beitrag anzeigen
    @Spaik

    Hier geht es nicht um C&R. Ich habe im Video nicht gesehen das der Zander zurückgesetzt wurde!

    Die komischen Angler da, haben den Fisch 2,5 Minuten einfach rumliegen lassen.Dumme Sache, da wird auch gleich ein Thread erstellt hier im Forum.

    Aber im Vergleich, wenn Welse die ganze Nacht am Band gehältert werden,damit man morgens Fotos machen kann. Oder Karpfen zich Minuten auf der Abhakmatte zubringen, immer und immer wieder mit Wasser begossen werden, damit man noch ein Paar Fotos mehr machen kann, verliert niemand ein Wort.
    Wo habe ich was von C&R geschrieben
    Befasst euch mal ein wenig mit den Fischen und lest mal alles.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    12045
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
    @Tschensen

    Die haben ja nen tollen Umgang mit den Fischen, wenn sogar 11% ohne "Drillsimulation" sterben. Kein Vergleich zu den in der Natur Gefangenen Fischen. Wenn die Fische durch den Transport schon angeschlagen sind werden Sie natürlich auch schneller den Hüpfer machen.
    Bei allen Fischen wurde der Drill simuliert, Gruppe I war nur nicht an der Luft...

    Bei wissenschaftlichen Studien geht es um Vergleichbarkeit und Wiederholbarkeit. Ein Drill zu simulieren, der aufhört, wenn der Fisch zu 52% erschöpft ist, ist schwierig, oder?

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an zappo für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.11.2008
    Ort
    87600
    Alter
    35
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    1.216
    Erhielt 545 Danke für 171 Beiträge
    Bei wissenschaftlichen Studien geht es um Vergleichbarkeit und Wiederholbarkeit.Ein Drill zu simulieren, der aufhört, wenn der Fisch zu 52% erschöpft ist, ist schwierig, oder?
    Da haste recht, aber was bringt dann die Studie noch wenn sie weitab der Realität ist?

  19. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Vor allem wären sämtliche Gewässer ohne Zander, wenn das zutreffen würde was diese Studie da preisgibt

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Maestro für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #14
    Träger Ehrennadel Gold Avatar von Vielfischangler
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    13051
    Alter
    46
    Beiträge
    884
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.231 Danke für 463 Beiträge
    Zitat Zitat von Tschensen Beitrag anzeigen
    Da haste recht, aber was bringt dann die Studie noch wenn sie weitab der Realität ist?

    Du willst es nicht begreifen, oder?

    Die Studie hält dir vor Augen, daß jeder Zander geschont durch Maß oder Zeit sofort wieder in das Wasser gehört.

    Ergo kann es nur von verwerteten Zandern Fotos geben.

    Gruß VFA

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an Vielfischangler für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #15
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Das Video wurde im April gedreht, in der der Zander Schonzeit hat.
    Jeder verantwortungsbewusste Angler hätte denn Zander umgehend nachdem lösen des Köders wieder freigelassen bzw. direkt im Wasser abgehakt.
    Es ist einfach nicht richtig wie Sie vorgegangen sind, mehr kann man dazu nicht sagen.
    Gruß Tim

  24. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Tim Kuehn für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen