Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Latchoo
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    45138
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    3
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Angeln verlernt?

    Hallo liebe Boardies!

    seit diesem Jahr gehe ich wieder aktiv Angeln, dh. so oft wie möglich ans Wasser zu kommen. Mein Hausgewässer ist zurzeit der RHK in Essen.

    Im Mai habe ich angefangen meine Angelsaison zu eröffnen und konnte bis ende Juli 4 Aale und Weißfisch(e) erbeuten.
    Doch seit einiger Zeit ich glaube einen Monat ca. geht bei mir gar nichts mehr als ob Ich verhext worden bin, oder zu doof geworden bin. Es beist nochniemals was auf Taumwurm nicht ein Zupfer oder so-.-

    Mein Angelausrüstung sieht wie folgt aus:

    2. Grundruten mit Anti-Tangle-Boom Birnen Blei und Tauwurm oder Kofi.
    und
    2. Feederruten mit Anti-Tangle-BoomFutterkorb60g am Haken Maden oder Mais!

    Meine Fragen an euch sind!

    Liegt es an mir das ich nichts mehr fange?
    Liegt es vill an den ständigen Wetter unterschieden?
    Ist es immoment generell eine Flaute am Kanal?
    Liegt es an meiner Futtermischung?
    Sieht es bei euch vill auch so aus zurzeit?

    Ich würde mich freuen wenn ihr mir helfen könnt und mir auch Tipps und Tricks geben könnt. Wie gesagt bin noch ein Angelanfänger und für jeden Tipp dankbar.

    Tut mir leid für die vielen Fragen nur ich bin echt am verzweifeln -.-.

    Aso dafällt mir noch weiß ein und wenn sich mal ein Fisch verirrt an die Feederrute dann eine kleine Rotfeder und mini Aale nur 15cm -.-

    Hoffe ihr könnt mir helfen!
    Besten Dank für eure Unterstützung!

    MFG Andre
    Geändert von Angelspezialist (15.08.2011 um 14:16 Uhr) Grund: Total unnötigen fremden Glossary-Code entfernt. Was soll das!?

  2. #2
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Hallo Andre!
    Die Ruhr ist ein wirklich sehr schönes Revier, mir selbst sind nur Bereiche um Mühlheim bekannt die aber auch 5 Jahre zurück liege...
    Da würde ich doch einfach mal die Stellen wechseln.
    Versuche tiefere Stellen ausfindig zu machen, Loten und Kanten suchen!

    Durch die schwankenden Wasserstände und den unregelmäßigen Temperaturen die momentan herrschen, kann es den Fischen tatsächlich auf den Magen schlagen,
    aber fressen müßen sie früher oder später so oder so.

    Sobald der Energiebedarf der Fische nicht gedeckt werden kann (mangels Nahrung), ziehen sie stehts weiter.
    Und die Raubfische folgen ihnen.

    PS: Angeln verlernt man nicht wenn mans einmal drauf hat ist es wie Fahrrad fahren.

    Besten Gruß Frank
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  3. #3
    Petrijünger Avatar von Latchoo
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    45138
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    3
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Zitat Zitat von OnlyWaller41379 Beitrag anzeigen
    Hallo Andre!
    Die Ruhr ist ein wirklich sehr schönes Revier, mir selbst sind nur Bereiche um Mühlheim bekannt die aber auch 5 Jahre zurück liege...
    Da würde ich doch einfach mal die Stellen wechseln.
    Versuche tiefere Stellen ausfindig zu machen, Loten und Kanten suchen!

    Durch die schwankenden Wasserstände und den unregelmäßigen Temperaturen die momentan herrschen, kann es den Fischen tatsächlich auf den Magen schlagen,
    aber fressen müßen sie früher oder später so oder so.

    Sobald der Energiebedarf der Fische nicht gedeckt werden kann (mangels Nahrung), ziehen sie stehts weiter.
    Und die Raubfische folgen ihnen.

    PS: Angeln verlernt man nicht wenn mans einmal drauf hat ist es wie Fahrrad fahren.

    Besten Gruß Frank
    Hey Frank!

    Danke für deine schnelle Rückantwort! Jedoch angel ich zurzeit am Rhein Herne Kanal und nicht an der Ruhr hast du dich vill verlesen? kann ja mal passieren Aber ich werde mir deine Tipps zu Herzen nehmen und diese am Kanal ausprobieren

    LG Andre

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Latchoo für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Angeljunkie Avatar von AndyW
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    71577
    Alter
    46
    Beiträge
    399
    Abgegebene Danke
    387
    Erhielt 272 Danke für 146 Beiträge
    Du hast bestimmt nicht das Angeln verlernt. Deine Montagen hören sich doch ganz gut und normal an. Machmal ist es halt so, dass weniger geht. Da hilft vielleicht einfach die Stelle wechseln.
    Ich war letztes WE auch am See und habe so gut wie nichts gefangen. Zwei Wochen davor hatte ich am Tag Fische ohne Ende.
    Gerade das ist es doch was unser Hobby ausmacht, würden wir immer gut fangen, würde es wahrscheinlich auch nicht so einen Spaß machen.
    Bleib dran,
    Petri Andy
    ich bin bekennender Angeljunkie

  6. #5
    Petrijünger Avatar von Latchoo
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    45138
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    3
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Zitat Zitat von AndyW Beitrag anzeigen
    Du hast bestimmt nicht das Angeln verlernt. Deine Montagen hören sich doch ganz gut und normal an. Machmal ist es halt so, dass weniger geht. Da hilft vielleicht einfach die Stelle wechseln.
    Ich war letztes WE auch am See und habe so gut wie nichts gefangen. Zwei Wochen davor hatte ich am Tag Fische ohne Ende.
    Gerade das ist es doch was unser Hobby ausmacht, würden wir immer gut fangen, würde es wahrscheinlich auch nicht so einen Spaß machen.
    Bleib dran,
    Petri Andy

    Da hast du recht! Ich gehe ja nicht ans Wasser mit dem Vorsatz, heute muss du Fische fangen, sondern um die Natur zu genießen usw. Ich werde es mal mit anderen Stellen probieren bzw. mal an die Ruhr und so ausweichen

    LG Andre

  7. #6
    Petrijynger Avatar von yog_
    Registriert seit
    21.12.2007
    Ort
    53225
    Beiträge
    243
    Abgegebene Danke
    418
    Erhielt 570 Danke für 151 Beiträge
    sorry, du hast dir echt ein beschissenes neu-anfangs-jahr ausgesucht. aufgrund der wetterkapriolen im fryhjahr und dem unbeständigen wetter im sommer gingen auch bei mir die bisse recht stark zuryck. der aalbestand ist zudem yber die jahre so weit zuryckgegangen, dass man eigentlich nicht mehr auf aal ansitzen sollte. ich kann aus der entfernung nicht genau diagnostizieren, was bei dir das problem ist. wyrde mir zunächst yber folgende umstände gedanken machen:

    1. haken zu groß/klein, vorfach zu lang/kurz, köder richtig?
    2. stelle/gewässer gut? bzw. ist der ansitzzeitpunkt richtig?
    3. fytterst du genug und ist das futter richtig?

    zur klärung der fragen empfehle ich ein ausdauerndes trial-and-error-prinzip :]. wyrde aber vermuten, dass es am rhein im moment besser laufen sollte oder an der ruhr. kanale sind ja recht tief und untenrum recht sauerstoff-arm, oder? gruß!

  8. #7
    Petrijünger Avatar von Latchoo
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    45138
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    3
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Zitat Zitat von yog_ Beitrag anzeigen
    sorry, du hast dir echt ein beschissenes neu-anfangs-jahr ausgesucht. aufgrund der wetterkapriolen im fryhjahr und dem unbeständigen wetter im sommer gingen auch bei mir die bisse recht stark zuryck. der aalbestand ist zudem yber die jahre so weit zuryckgegangen, dass man eigentlich nicht mehr auf aal ansitzen sollte. ich kann aus der entfernung nicht genau diagnostizieren, was bei dir das problem ist. wyrde mir zunächst yber folgende umstände gedanken machen:

    1. haken zu groß/klein, vorfach zu lang/kurz, köder richtig?
    2. stelle/gewässer gut? bzw. ist der ansitzzeitpunkt richtig?
    3. fytterst du genug und ist das futter richtig?

    zur klärung der fragen empfehle ich ein ausdauerndes trial-and-error-prinzip :]. wyrde aber vermuten, dass es am rhein im moment besser laufen sollte oder an der ruhr. kanale sind ja recht tief und untenrum recht sauerstoff-arm, oder? gruß!
    Hey yog!

    1. An der Feederute benutze ich meistens 10er bis 20er Haken dessen Vorfächer von 50cm bis 100cm sind.
    Meinst du/ihr das ist zu wenig?

    2. An den Stellen wo ich immer hin gehe, höre ich nur von guten Fängen einer hatte an der Stelle schonmal 21 Barsche -.-. Ich bin aber die ganze Zeit auch am rotieren bezüglich der stellen und versuche auch neue aus.
    Meistens gehe ich von 17Uhr bis ende offen je nachdem wie das Beisverhalten ist

    3. Ich füttere beim Feedern die ersten 5 male ohne Haken. Dann kommt ein Haken drauf und 2-3 Maden und immer an die selbe Stelle.

    Meinst du/Ihr liegt das an meinem Futter? Ist es zu trocken/nass?
    Meinst du/ihr es könnte daran liegen, dass ich immer wenn ich da bin recht viel gesprungen wird? Jedoch kann ich die fische die da springen nicht identifizieren?

    Der RHK ist bei mir ca 4 Meter tief jedoch kann ich dir vom sauerstoffgehalt des Wassers leider nichts sagen. Jedoch habe ich gehört das es immer mehr Fische im RHK geben soll auch Forellen. Habe aber noch keine gesehen.

    Ich weiß echt nicht mehr weiter.

    LG Andre

  9. #8
    Würmchenbader Avatar von Monsterjäger
    Registriert seit
    16.08.2010
    Ort
    67547
    Alter
    47
    Beiträge
    47
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 54 Danke für 21 Beiträge
    Tach Latchoo,
    ich würde meinen das du dir zuviel gedanken machst, wenn die Fische beissen dann ist egal ob du ein 50er oder 70er vorfach hast, ob dein Futter das richtige ist steht dagegen wieder in einem anderen Buch!
    Kennen die Fische das Futter kommen sie auch von weitem an, benutzt du eine Futtermischung die aussergewöhnlich ist (selbstgemacht) braucht der Fisch Zeit um zu erkennen das dieses Futter schmeckt!
    Das Wetter spielt auch ne große, wenn nicht sogar die Hauptrolle!
    Der Wasserstand wechselt ständig was die Fische zum hin und her wandern bewegt!
    Hier am südlichsten teil des Rheins von Hessen sind hunderte Rapfen um die 10cm unterwegs, Raubfische brauchen nicht Jagen was das Angeln ebenfalls erschwert!
    Du siehst es gibt viele komponenten also lass dir die Zeit am Wasser nicht vermiesen es kommen auch bessere Tage, spätestens im Herbst!
    Gruß und Petri Heil
    Geduld kennt keine Uhrzeit!

    Ich bin für das Verantwortlich was ich Schreibe,
    nicht für das was du verstehst

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen