Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    1.326
    Abgegebene Danke
    713
    Erhielt 1.984 Danke für 478 Beiträge

    Fragen zum Echolot

    Hi,

    ich habe ein paar Fragen zum Thema Echolote:

    Ich habe mir nun eins gekauft und zwar erstmal zum Einstieg das Lowrance X86.

    Im Lieferumfang ist ein DF-Geber enthalten - ist doch ein ganz normaler Geber oder?!

    Dann habe ich noch eine Frage zur Stromversorgung:

    Das Gerät benötigt 12V, auf dem Boot habe ich eine 12V 100 Ampere Batterie für den Motor - sollte doch kein Problem sein das Echolot da dran zu klemmen oder?
    Ach ja, die Kontakte von Motor und Echolot können sich doch berühren ohne das es einen Kurzen gibt oder?

    Sorry für die warscheinlich sau dämlichen Fragen

  2. #2
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Ahoi,

    soweit ich weiß gibt es nur ein X86, das X86 DS...dabei steht DS für Double Search also einen Doppelfrequenzskimmer. Dein Geber sendet also auf 2 Frequenzen, auf 83 und 200kHZ.

    200kHZ eignen sich für sehr flache Gewässer da der Winkel den der Geber sendet sehr groß ist. Darunter leidet aber die Genauigkeit z.b. in größeren Tiefen, ich z.b. nutze 200kHZ nur in Tiefen bis zu 10- 15m. Darunter nutze ich dann wieder 83KhZ mit dem zwar kleineren Winkel, aber der genaueren Darstellung.


    Zur Stromversorgung- solange du keinen stufenlosen Emotor hast ist alles ganz easy, ran an die Batterie und Feuer ...bei stufenlosen Modellen kann man zwar auch die selbe Batterie nutzen, wird aber beim Gas geben Störungen auf dem Schirm haben. Bei mir äußerst es sich in einem dicken senkrechten Strich wenn ich Gas gebe oder Gas wegnehme.

    Generell wäre eine kleine Batterie fürs Echolot besser, man benötigt so um die 10- 12aH um ein bis zwei Tage mit deinem Lot unterwegs zu sein.


    Ich hab KFZ Batterieklemmen aus dem KFZ Bereich am Emotor, und daran kommt mein Echolot mit Kabelschuhen. In etwa solche:

    http://www.pollin.de/shop/dt/MDkyOTQ...shop_automatic

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei TeamBockwurst für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    1.326
    Abgegebene Danke
    713
    Erhielt 1.984 Danke für 478 Beiträge
    Vielen Dank für die Antwort!
    Ja ich habe das X86DS

    Also gibt es keine Probleme wenn sich die Kontakte vom E-Motor und Echolot berühren?

  5. #4
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Nein, sind ja beides Verbraucher, keine Produzenten .

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei TeamBockwurst für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    12055
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 21 Danke für 12 Beiträge
    würde mir gern zum urlaub ein echolot leihen fahre an ein waldsee denke mal der ist so 4- 7m tief und trüb habe dort ein ruderbooot mit heckspiegel

    1.kann man sowas leihen?

    2.welches gerät würdet ihr mir empfehlen

    3.auf was sollte ich achten ??

    ja über jegliche hilfe freu ich mich jetzt schon und verbleibe mit

    petri heil
    protrax

  8. #6
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Ahoi,

    hier kann man sowas z.b. leihen:

    http://www.angelverleih.de/verleih-echolote.php


    Ist allerdings eher für das Meeresangeln gedacht, also für Norwegen etc.

    Er hat hat aber auch eines welches für den Anfang reicht, leicht zu bedienen ist und das nötigste zeigt- Humminbird Piranha MAX10 PT

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an TeamBockwurst für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    10625
    Beiträge
    438
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 319 Danke für 154 Beiträge
    Hallo Dr. Esox

    DS-Geber vom X86 hat nur 200/50khz, erst die neueren Geräte wie HDS und Mark sowie Elite verfügen über ein 200/86khz Geber, aber dabei auch nicht alle,das merkt man aber am Preisunterschied. Gruß Pitti
    Angeln macht Frei!

  11. #8
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    1.326
    Abgegebene Danke
    713
    Erhielt 1.984 Danke für 478 Beiträge
    Zitat Zitat von Pitti Beitrag anzeigen
    Hallo Dr. Esox

    DS-Geber vom X86 hat nur 200/50khz, erst die neueren Geräte wie HDS und Mark sowie Elite verfügen über ein 200/86khz Geber, aber dabei auch nicht alle,das merkt man aber am Preisunterschied. Gruß Pitti
    Ich habe ja einen DF-Geber, wo liegt der Unterschied zum DS-Geber?

  12. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    10625
    Beiträge
    438
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 319 Danke für 154 Beiträge
    Zitat Zitat von reaper1012 Beitrag anzeigen
    Ich habe ja einen DF-Geber, wo liegt der Unterschied zum DS-Geber?
    Keiner, die Bezeichnng ist entweder Doppelsensor oder Doppelfrequenzgeber in jeden Fall bedeutet es das gleiche. Das X86 ist ja schon paar Jahre alt wo es rauskam, denke Du hast es gebraucht gekauft?

    Falls Dein Geber mal den Geist aufgeben sollte pass gut auf beim neu Kauf, die Stecker und Geber passen nicht zu jedem Gerät von Lorance, Schwarze Stecker,Graue Stecker ,Blaue Stecker usw. Gruß Pitti
    Angeln macht Frei!

  13. #10
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Zitat Zitat von Pitti Beitrag anzeigen
    Hallo Dr. Esox

    DS-Geber vom X86 hat nur 200/50khz, erst die neueren Geräte wie HDS und Mark sowie Elite verfügen über ein 200/86khz Geber, aber dabei auch nicht alle,das merkt man aber am Preisunterschied. Gruß Pitti
    moin pitti,

    bei lowrance steht es so:

    Film SuperTwist LCD with 4-level gray scale
    Compact Dual-Search 83/200 kHz Skimmer® with dual beams producing up to 120 degrees of wide fishfinding coverage


    hatte mich auf diese angaben gestützt da ich ja selbst kein 86er nutze. evtl. haben die letzten modelle ja bereits die neueren skimmer wie bei der mark serie etc., keine ahnung


    Grüße

  14. #11
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    1.326
    Abgegebene Danke
    713
    Erhielt 1.984 Danke für 478 Beiträge
    Zitat Zitat von Pitti Beitrag anzeigen
    Keiner, die Bezeichnng ist entweder Doppelsensor oder Doppelfrequenzgeber in jeden Fall bedeutet es das gleiche. Das X86 ist ja schon paar Jahre alt wo es rauskam, denke Du hast es gebraucht gekauft?

    Falls Dein Geber mal den Geist aufgeben sollte pass gut auf beim neu Kauf, die Stecker und Geber passen nicht zu jedem Gerät von Lorance, Schwarze Stecker,Graue Stecker ,Blaue Stecker usw. Gruß Pitti

    Danke!

    Jaja ist gebraucht, aber eine neuer Geber ist dabei von daher hoffe ich das der ein paar Jährchen hält

  15. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    10625
    Beiträge
    438
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 319 Danke für 154 Beiträge
    Zitat Zitat von Dr.Esox Beitrag anzeigen
    moin pitti,

    bei lowrance steht es so:

    Film SuperTwist LCD with 4-level gray scale
    Compact Dual-Search 83/200 kHz Skimmer® with dual beams producing up to 120 degrees of wide fishfinding coverage


    hatte mich auf diese angaben gestützt da ich ja selbst kein 86er nutze. evtl. haben die letzten modelle ja bereits die neueren skimmer wie bei der mark serie etc., keine ahnung


    Grüße
    Hallo Dr. Esox , da muß ich Dir recht geben, anscheint haben sie noch andere Geräte danach herrgestellt, dachte es ist die Version nach dem X85, da ich ein X91 habe bin ich davon ausgegangen, es habe die selbe Leistung.

    Aber wie nun gelesen habe sind sie auf die selbe Schiene gesprungen und haben verbesserungen mit ähnlichen Namen rausgebracht.

    Also haste recht, sorry , man lernt ja nie aus!

    http://www.lowrance.com/upload/Lowra...411_042006.pdf
    Angeln macht Frei!

  16. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    16278
    Beiträge
    18
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 58 Danke für 4 Beiträge
    hallo
    ist es möglich mit dem Lowrance Mark-5x Pro auch fische zu orten die vor dem boot sind?
    man müsste ja nur den geber nach vorn richten und nicht nach unten oder sehe ich das falsch?
    mfg

  17. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Moin,
    hab mal ne Frage zu meinem Lowrance x135,
    und zwar folgendes:
    Ich war gestern bei mir auf dem See, im Flachwasser zeigt mit das Echolot klare Bilder und auch die Tiefe an, aber sobald ich ins tiefere Wasser fahre fängt die Tiefenanzeige an zu blinken und zeigt mir die letzt gemessene Tiefe, z.B. 3.7m, blinkend an, und es kommen auch keine Bilder mehr aufs Display, sondern nur senkrechte Streifen.
    Hab den Geber per Saugnapf links vom E-Motor am Heckspiegel in einer Tiefe von ca. 10cm montiert.
    Hab leider keine deutsche Gebrauchsanleitung dabei, nur in Englisch...
    Wo liegt das Problem?
    Ich habe schon folgendes probiert:
    - seperate Batterie angeschlossen
    - das Gerät auf Werkseinstellung zurückgesetzt
    ohne jeglichen Erfolg.

    Wäre schön wenn jemand was dazu sagen kann.

    MfG Micha

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen