Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Bachforelle001
    Registriert seit
    02.05.2011
    Ort
    57299
    Beiträge
    181
    Abgegebene Danke
    218
    Erhielt 69 Danke für 27 Beiträge

    Bachforellen bei Niedrigwasser

    Hi,nachdem bei uns am Bach vor ein paar Tagen Hochwasser herrschte,ist jetzt wieder Niedrigwasser.Hab bisher dort immer nur bei Eintrübung des Wassers geangelt,aber jetzt sieht man überall jeden Kiesel am Grund!!!Das Wasser fliesst jetzt grösstenteils sehr langsam.Die Bachforellen huschen dort immer sofort weg,wenn auch eine Ästchen aufs Wasser fällt.Wie kann ich diese Extremscheuen Fische beangeln und fangen???

    Gruß Bachforelle001
    Bachexperte

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.06.2011
    Ort
    82362
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge
    Hallo Bachforelle001,

    ein paar Informationen zu deinem Bach wären hilfreich. Gibt es viele tiefere Stellen wie Ausspülungen usw.? Gerade durch Hochwasser verändert sich der Bachlauf (zumindest an meinem Gewässer) enorm.Sind bei euch Naturköder erlaubt? Wie fischt du sonst an deinem Bach?
    Ein Vorschlag wäre du fischt mit der Fliegenrute. Damit kannst du die Fliege den Bach runter treiben lassen.

    Gruß Shaker

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Shaker1 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Steff-Peff
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    97816
    Alter
    50
    Beiträge
    286
    Abgegebene Danke
    279
    Erhielt 353 Danke für 162 Beiträge
    Hi,

    an dem Bach, an dem ich fische, kann man nur bei trübem Wasser stromab fischen, da die Fische bekanntlich in Stromrichtung stehen.

    Persönlich fische ich nur mit der Fliege und das bedeutet bei klarem Wasser stromauf fischen, also vor die Fische werfen und darauf zutreiben lassen.
    So ist man nicht im Sichtfeld der Fische.

    Bei trübem Wasser kann man auch stromab fischen, z.B. mit dem Streamer oder einer Nymphe.


    Gruß
    Steff-Peff
    Gruß
    Stefan





    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon
    (Gottfried Keller)

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Steff-Peff für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Bachforelle001 Beitrag anzeigen
    Hi,nachdem bei uns am Bach vor ein paar Tagen Hochwasser herrschte,ist jetzt wieder Niedrigwasser.Hab bisher dort immer nur bei Eintrübung des Wassers geangelt,aber jetzt sieht man überall jeden Kiesel am Grund!!!Das Wasser fliesst jetzt grösstenteils sehr langsam.Die Bachforellen huschen dort immer sofort weg,wenn auch eine Ästchen aufs Wasser fällt.Wie kann ich diese Extremscheuen Fische beangeln und fangen???

    Gruß Bachforelle001
    Wenn du keine Fliegenrute besitzt, dann geht auch eine normale Rute, Länge egal, Wurfgewicht etwa 20-30 oder 40g, welche gut zum Posenangeln geeignet ist.

    Daran kommt folgende Montage, erstens einen Stopper , zweitens ein durchsichtiges kleines Buldo(Wasserkugel) auf die Hauptschnur, Stopper, Wirbel anbinden, in diesem ein etwa 1-1,5m langes Vorfach einhängen und daran eine Fliege, einen Streamer oder eine Nymphe befestigen und fertig.
    So kannst du die Montage mit dem Köder zielgenau unter Bäume oder Verstecke treiben lassen ohne daß dich die Forellen sehen und stiften gehen!
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.06.2011
    Ort
    16321
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    stzell dich erst ma lein paarr minuten ins wasser bis sie wiedrr komern und angel dan

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tinca auf Teig für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Bachforelle001
    Registriert seit
    02.05.2011
    Ort
    57299
    Beiträge
    181
    Abgegebene Danke
    218
    Erhielt 69 Danke für 27 Beiträge
    An Shaker 1:Es gibt ein paar ausspülungen und Baumwurzeln im Wasser,aber leider werden gersde die Baumwurzeln von einem mir bekannten Schwarzangler heimgesucht!!!Habe leider keine Fliegenrute.Naturköder sind erlaubt.Habe bisher bei Hochwasser einen Tauwurm an einer Wasserkugel treiben gelassen!
    Bachexperte

  11. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.06.2011
    Ort
    82362
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge
    Da du keine Fliegenrute besitzt, würde ich es auch so machen wie esJack the Knife beschrieben hat. Du Stelllst dich ein Stück oberhalb von den Ausspülungen und lässt diese Montage an/ unter/ in die hot spots treiben. Hat bei mir auch geklappt als ich noch keine Fliegenrute hatte. Du kannst natürlich auch ein Stück Wurm oder Made an den Haken machen (bei gleicher Montage), falls auf die Fliegen mal nichts geht!

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Shaker1 für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Shaker1 Beitrag anzeigen
    Du kannst natürlich auch ein Stück Wurm oder Made an den Haken machen (bei gleicher Montage), falls auf die Fliegen mal nichts geht!
    Und damit leider auch sehr viele kleine und untermaßige Forellen verangeln!
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  14. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.06.2011
    Ort
    82362
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge
    Wenn man gleich anschlägt und ohne Widerhaken fischt, verangelt man fast gar keine untermaßige Forellen Und oftmals ist es das einzige Mittel noch eine Forelle zu landen, wenn sie nicht auf Nymphen etc. beißen. So zumindest meine Erfahrung.

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Shaker1 für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen