Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Fliegenfischer
    Registriert seit
    08.05.2011
    Ort
    38855
    Alter
    21
    Beiträge
    49
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Unterschied zwischen normalen Wobblern und Twitchbaits

    Was ist der Unterschied zwischen Twitchbaits und normalen Wobblern


    Danke im vorraus

  2. #2
    Bergilicious
    Gastangler
    Bei Wobblern ist es ja klar: Gibt verschiedene Wobbler für verschiedene Lauftiefen. Beispielsweise für 1m Lauftiefe, 3m, 5m usw. Bei Twitch baits ist das anders. Du kannst einen Twitch bait für nahezu jede Tiefe nehmen. Twitch baits werden in der Regel auf die gewünschte Tiefe "runtergezählt".
    Wenn dein Twitch bait z.B. 30cm pro sekunde sinkt und du eine Tiefe von 3 Metern abfischen willst, wirfst du aus und zählst dann bis 10. Auf diese Weise kannst du interessante Stellen am Rand des Gewässers wie z.B. eine Krautbank oder überhängende Bäume viel genauer und effektiver befischen als mit wobblern. Du kannst sie aber auch bis auf den Grund in der Mitte eines Sees "runterzählen" Gute Modelle haben dazu einen unregelmäßig ausscherenden Lauf zu den Seiten.
    Was das Einholen betrifft verhält es sich ähnlich wie mit Jerkbaits, nur sollte man mit den Twitch baits etwas feinfühliger umgehen, also hier mal nen kleines rucken, da mal ein leichtes zupfen usw.

    lg, bergi

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Bergilicious für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Fliegenfischer
    Registriert seit
    08.05.2011
    Ort
    38855
    Alter
    21
    Beiträge
    49
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    aber wie sieht man das beim kauf von twitchbaits

  5. #4
    Bergilicious
    Gastangler
    Meiner Meinung nach werden die besten Twitch baits von der Firma "Illex" hergestellt. Mit denen kannst du eigentlich nichts verkehrt machen. Ansonsten einfach mal im Angelladen nachfragen

  6. #5
    Fliegenfischer
    Registriert seit
    08.05.2011
    Ort
    38855
    Alter
    21
    Beiträge
    49
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    ja aber wie erkenne ich die nun nur mal so bitte
    fragen kann man immer

  7. #6
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Zitat Zitat von Bergilicious Beitrag anzeigen
    Bei Wobblern ist es ja klar: Gibt verschiedene Wobbler für verschiedene Lauftiefen. Beispielsweise für 1m Lauftiefe, 3m, 5m usw. Bei Twitch baits ist das anders. Du kannst einen Twitch bait für nahezu jede Tiefe nehmen. Twitch baits werden in der Regel auf die gewünschte Tiefe "runtergezählt".
    Wenn dein Twitch bait z.B. 30cm pro sekunde sinkt und du eine Tiefe von 3 Metern abfischen willst, wirfst du aus und zählst dann bis 10. Auf diese Weise kannst du interessante Stellen am Rand des Gewässers wie z.B. eine Krautbank oder überhängende Bäume viel genauer und effektiver befischen als mit wobblern. Du kannst sie aber auch bis auf den Grund in der Mitte eines Sees "runterzählen" Gute Modelle haben dazu einen unregelmäßig ausscherenden Lauf zu den Seiten.
    Was das Einholen betrifft verhält es sich ähnlich wie mit Jerkbaits, nur sollte man mit den Twitch baits etwas feinfühliger umgehen, also hier mal nen kleines rucken, da mal ein leichtes zupfen usw.

    lg, bergi
    Sorry, aber das ist alles andere als richtig. Twitch=Schlag/Ruck Baits=Koeder sind nichts anderes als Koeder, die bei einer gewissen Fuehrung(leichte Schlaege mit der Rutenspitze) verfuehrerisch ausbrechen. Die Lauftiefe wir i.d.R. durch die Tauchschaufel vorgegeben. Ohnehin sind die meisten Twitchbaits Suspender. D.h. der Koeder sinkt auf die angegebene Tiefe und bleibt da. Durch Heben und Senken der Rutenspitze hat man etwas Einfluss auf die Lauftiefe und kann den Koeder tifer oder seichter Fischen.

    Bergi, gestern der Unsinn mit dem 45er Fluoro auf Hecht und jetzt das hier. Schreib doch bitte nur zu Themen, wo Du auch entsprechende Praxiserfahrung vorweisen kannst.

    regards
    Peter

  8. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei zottel für den nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Bergilicious
    Gastangler
    Zitat Zitat von zottel Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das ist alles andere als richtig. Twitch=Schlag/Ruck Baits=Koeder sind nichts anderes als Koeder, die bei einer gewissen Fuehrung(leichte Schlaege mit der Rutenspitze) verfuehrerisch ausbrechen.
    Genau das hab ich doch geschrieben oder nicht? "Gute Modelle haben einen unregelmäßig ausbrechenden Lauf zu den Seiten"
    Zitat Zitat von zottel Beitrag anzeigen
    Die Lauftiefe wir i.d.R. durch die Tauchschaufel vorgegeben. Ohnehin sind die meisten Twitchbaits Suspender. D.h. der Koeder sinkt auf die angegebene Tiefe und bleibt da.
    DAS mein Lieber ist völlig falsch! Und zwar weil die meisten Twitchbaits noch nicht einmal eine Tauchschaufel haben die die Tiefe bestimmt. Twitchbaits haben eine RUNDE Tauchschaufel die dafür verantwortlich ist das er seitlich ausbricht....das hat nix mit der Tiefe zu tun. Die Suspender gehören übrigens zu den Wobblern und nicht zu den Twitchbaits....informier dich besser bevor du mich hier kritisierst.
    Zitat Zitat von zottel Beitrag anzeigen
    Durch Heben und Senken der Rutenspitze hat man etwas Einfluss auf die Lauftiefe und kann den Koeder tifer oder seichter Fischen.
    Fast richtig: Beim "runterzählen" der Twitchbaits kann man durch kurzes anheben der Rute den Twitchbait kurz auf der Stelle verharren lassen ehe er weiter nach unten sinkt

    Zitat Zitat von zottel Beitrag anzeigen
    Bergi, gestern der Unsinn mit dem 45er Fluoro auf Hecht und jetzt das hier. Schreib doch bitte nur zu Themen, wo Du auch entsprechende Praxiserfahrung vorweisen kannst.
    Und schreib du bitte nur zu Themen wovon du auch Ahnung hast

    lg, bergi

    regards
    Peter[/quote]

  10. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    79725
    Alter
    40
    Beiträge
    33
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 34 Danke für 21 Beiträge

    Twitchbaits

    Hallo,

    ich muss mich jetzt auch mal einmischen!
    Was Bergi geschrieben hat ist allerdings absoluter Blödsinn! Ich denke, dass du dich mal informieren solltest!
    Twitchbaits haben sehr wohl eine Tauchschaufel und eine angegebene Tauchtiefe! Einer der bekanntesten Twitchbaits ist z.B.: Der Illex Arnaud!

    Bitte mal nachlesen was so über diesen Köder geschrieben wird und dann erst irgendwas zu einer Frage eines Themenstarters schreiben!

    Ein Twitchbait ist ein Wobbler! Meistens in schlanker Ausführung und Konzipiert dazu, um mit leichten Schlägen aus der Rutenspitze dem Wobbler ein seitliches Ausbrechen zu verleihen.
    Les dir mal diesen Artikel durch:
    http://www.google.de/imgres?imgurl=h...ch&um=1&itbs=1

    Danach sollte eigentlich alles klar sein!
    Unglaublich was für einen Mist manche Leute hier verzapfen!

    Gruss

    Stephan

  11. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei hechtomat für den nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    cool! Jetzt koennen wir noch die Begriffe Twitchbaits, Minnows, Jerks, etc. pp. und deren Verhalten definieren. Dann aber auch bitte was die Amis darunter verstehen und was bei uns klassisch gemeint ist. Hab bisher keinen Artikel lesen koennen, der auf die eine oder Andere Art und Weise nicht widerspruechlich war. Also viel Spass, bei dieser Aufgabe.

    Fakt ist @Bergi, Deine Antwort war nicht ganz richtig und hat - wenn ueberhaupt - nur einen kleinen Teil einer Angeltechnik und der dafuer praedestinierten Koeder behandelt. Weiterhin kann ich Deinen Beitrag noch so oft lesen, fuer mich steht da sinngemaeß "Twitchbaits sind sinkende Koeder... bla bla .. gewuenschte Tiefe abzaehlen... blup"
    Abgerundet wird das Gesamtbild durch Deine Aussagen in einem anderen Thread...

    btw: Twitchbait klassisch, ist ein Minnow und dementsprechend habe ich meine Antwort verfasst.
    Geändert von zottel (04.08.2011 um 14:22 Uhr)

  13. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei zottel für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen