Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    King of Baby-Catfish
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    67059
    Beiträge
    408
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 354 Danke für 147 Beiträge

    Unbekannte DDR Rute

    Hallo Community.

    Ich habe bei Dad im Keller eine 238cm lange Spinnrute aus DDR Beständen gefunden, Leider kann Dad keine Angaben zu der Rute mehr machen, daher hab ich ein paar Fragen.

    1: Kann jemand die Rute eventuell anhand der Fotos identifizieren? (Wurfgewicht, Name, etc.)
    2: Da keine Einlagen in den Ringen sind, würde sich eine Neuberingung preislich lohnen? (5 Ringe)
    3: Da sie mir als Spinnrute mit 1160g eindeutig zu schwer ist (der Griff scheint extrem viel zu wiegen) würde ich sie lieber als Grundangel benutzen. Die Aktion scheint Semi-Parabolisch mit hang zur Spitzenaktion zu sein. Kann ich sie zum Waller angeln benutzen? (NEIN, nicht am Ebro oder Po, sondern an der Oder!)

    Wenn Ihr noch andere Kommentare bezüglich der Rute habt, ich bin offen für jeglichen Kommentar, solange er Konstruktiv ist


    So, hier nun die Bilder.
    Auf dem Aufkleber steht, soweit ich das erkennen kann:

    GERMANIA


    VEB Sächsiche
    Glasfaser - Industrie

    Den Rest kann ich leider auch nicht mehr entziffern.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Gessi
    Registriert seit
    16.09.2009
    Ort
    15234
    Alter
    56
    Beiträge
    484
    Abgegebene Danke
    1.306
    Erhielt 758 Danke für 271 Beiträge
    Hallo Sacid,
    es heißt Germina und wenn Du da mal bei Google reinschaust findest Du das Modell sicher.
    So weit ich weiß, wurde die 2,70m als schwere Spinnrute gebaut, als Nachfolger der "Ostsee" so hieß das Teil aus Glasfaser.
    Ich glaube allerdings Deine 2,38m sind nicht korrekt, kann es sein, dass die Spitze mal gebrochen war? Ich kann mich aber auch irren, ist ja schon Weile her.
    Ich hoffe, ich konnte etwas weiter helfen.
    Gruß Gessi
    Geändert von Gessi (28.07.2011 um 21:34 Uhr)

  3. #3
    King of Baby-Catfish
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    67059
    Beiträge
    408
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 354 Danke für 147 Beiträge
    Ob die Spitze mal gebrochen war, weiß ich gar nicht, zumindest von der fetten Wulst an Klebeband am Spitzenring würde ich vermuten, dass mein Dad dort mal was gebastelt hat. Vielleicht war sie ja ursprünglich 240cm? :P

  4. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Luc97
    Registriert seit
    09.04.2009
    Ort
    63694
    Beiträge
    139
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge
    Also zur Beringung:
    Ich bin jetzt kein Profi darin habe aber selber die Sachen dafür von Askari .
    Es ist auch Gut.
    Wenn du es selber machst dan lohnt es sich.
    Lack/Kleber:http://www.angelsport.de/__WebShop__...ish/detail.jsf
    Fäden:http://www.angelsport.de/__WebShop__...aun/detail.jsf
    Ringe(nähere musst du sehen):http://www.angelsport.de/__WebShop__...zen/detail.jsf
    Denn Rest der übrig bleibt kannst du ja aufheben und wenn eine Rute Kaputt geht sie reparieren


  5. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Gessi
    Registriert seit
    16.09.2009
    Ort
    15234
    Alter
    56
    Beiträge
    484
    Abgegebene Danke
    1.306
    Erhielt 758 Danke für 271 Beiträge
    ´nen Abend,
    ich denke mal, der Preis für die neuen Ringe + Lack übersteigt den Wert der Rute schon, unabhängig vom Arbeitsaufwand. Ich würde sie einfach so lassen wie sie ist.
    Für das gesparte Geld kannst Du Dir dann sicher eine neue Rute kaufen, die in Gewicht und Aktion wesentlich besser ist. Vielleicht findet sich ja auch ein Sammler der sie haben will???
    Gruß Gessi

  6. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Luc97
    Registriert seit
    09.04.2009
    Ort
    63694
    Beiträge
    139
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge
    Wenn ihn die Rute was wert ist,dann ist das nicht zu kostenintensiv.
    Aber reperieren mach dafur auch recht viel spass
    Geändert von Luc97 (29.07.2011 um 10:44 Uhr)


  7. #7
    Träger Ehrennadel Gold Avatar von Vielfischangler
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    13051
    Alter
    46
    Beiträge
    884
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.231 Danke für 463 Beiträge
    Zitat Zitat von Gessi Beitrag anzeigen
    Hallo Sacid,
    es heißt Germina und wenn Du da mal bei Google reinschaust findest Du das Modell sicher.
    So weit ich weiß, wurde die 2,70m als schwere Spinnrute gebaut, als Nachfolger der "Ostsee" so hieß das Teil aus Glasfaser.
    Ich glaube allerdings Deine 2,38m sind nicht korrekt, kann es sein, dass die Spitze mal gebrochen war? Ich kann mich aber auch irren, ist ja schon Weile her.
    Ich hoffe, ich konnte etwas weiter helfen.
    Gruß Gessi
    Ja, die "Ostsee" war eine schwere Rute! Das kann ich bestätigen! Wer die wohl zum Spinnen genommen hat???

    Gruß VFA

  8. #8
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Zitat Zitat von Gessi Beitrag anzeigen
    ´nen Abend,
    ich denke mal, der Preis für die neuen Ringe + Lack übersteigt den Wert der Rute schon, unabhängig vom Arbeitsaufwand. Ich würde sie einfach so lassen wie sie ist.
    Für das gesparte Geld kannst Du Dir dann sicher eine neue Rute kaufen, die in Gewicht und Aktion wesentlich besser ist. Vielleicht findet sich ja auch ein Sammler der sie haben will???
    Gruß Gessi
    Wenn er daran hängt weil sie von seinem Vater ist, ist bestimmt nichts zu kostspielig...
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Ghostrider für den nützlichen Beitrag:


  10. #9
    Bulettenschmied
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    135
    Abgegebene Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 55 Beiträge
    ich hab das selbe model noch im keller stehen - die war wirklich mal 2,40 lang und hat ein wurfgewicht bis 110 gr. als grundangel auf aal hat sie sich früher bei mir bewährt, aber als spinnangel nicht - das ist dann schon bodybuilding! meine sieht an der spitze übringens ganz ähnlich aus. war eine macke bei den germina ruten, dass sich die spitze nach einiger zeit gelöst hat.
    Geändert von holan (29.07.2011 um 08:37 Uhr)

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an holan für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Pottfischer
    Registriert seit
    23.04.2010
    Ort
    30419
    Beiträge
    172
    Abgegebene Danke
    183
    Erhielt 223 Danke für 67 Beiträge
    das gute stück hängt bei mir hier übern schreibtisch,

    die beringung ist so original wie du sie an der rute hast, wenn du sie weiter benutzen willst dann solltest du auf jeden fall neue ringe ran machen, preislich jedoch nicht ganz günstig, der lack ist das teuerste daran, aber muss jeder für sich wissen

    zum wallerangeln, warum nicht? das sollte die aushalten, wenn du nicht nicht gerade wie die axt im walde anstellst ;-)

  13. #11
    Anfänger
    Registriert seit
    20.09.2008
    Ort
    13159
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    692
    Erhielt 493 Danke für 197 Beiträge
    mmh, ich habe auch noch ne Germina-Rute in Nutzung. Sieht genauso aus wie dein Teil.
    Länge 2,40 m, Wurfgewicht bis 40g, Modell Exquisit.

    Ich habe allerdings die Rute in diesem Jahr komplett neu beringt. Waren so insgesamt Kosten von 20 Euro. Würde ich allerdings nur machen, wenn Du mit dieser Angel weiterhin angeln möchtest.
    Ist ganz schön mühselig und sieht nicht so schön aus wie vom Hersteller. Würde ich nie wieder machen.
    Bei meiner anderen Germina-Rute habe ich nur den Spitzenring getauscht, ansonsten sind die gleichen Ringe dran wie bei Deiner. Funktioniert wunderbar. Evtl. als preisgünstige und weniger arbeitsintensive Variante.

  14. #12
    King of Baby-Catfish
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    67059
    Beiträge
    408
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 354 Danke für 147 Beiträge
    Hmm, Vielen dank für die Antworten. Scheint wohl 2 Modelle von diesem "Knüppel" zu geben? 40g und 110g? Naja, wenn ich mich dazu entschließe die Rute neu zuberingen, dann werde ich das WG wohl austesten müssen. Meine Bleie sind eh entweder 45 oder 80g, reicht hier im Buhnenfeld normalerweise voll aus

  15. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von Luc97
    Registriert seit
    09.04.2009
    Ort
    63694
    Beiträge
    139
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge

    Talking

    Mach 110g dran und werf aus.
    Wenn sie bricht hat sie 40g Wurfgewicht


  16. #14
    King of Baby-Catfish
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    67059
    Beiträge
    408
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 354 Danke für 147 Beiträge
    So, hatte die Rute gestern abend mal wieder in der Hand. Sie stand die ganze Zeit auf dem Balkon und als ich sie ins Warme holte, merkte ich, dass der Kleber unterm Kork zu bröckeln anfing.

    Das hat mir dann keine Ruhe gelassen und ich hab den Blank komplett "blank" gemacht.

    Jetzt bin ich am überlegen was ich mit dem Knüppel anfange.

    Die Spitze ist ziemlich weich, was sich ja für die verschiedenen Finesse Rigs ganz gut machen würde. Allerdings ist der Knüppel ziemlich schwer.

    Würd mich freuen wenn ihr mir vielleicht ein paar Ideen zukommen lassen könntet.

    MfG

    Sacid
    Ich release jeden abgeschlagenen Fisch. Ich nehme Lebende Grundeln zum Jiggen, Edelkrebse fürs Texas Rig und lebende Baby-Hechte zum Jerken auf Großhechte.

    PeTA, komm mit mir angeln

    PS: Auf Wels mit Leber? Nah, da kommen Chihuahuas an den Haken!

  17. #15
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    01705
    Alter
    44
    Beiträge
    1.260
    Abgegebene Danke
    448
    Erhielt 1.480 Danke für 535 Beiträge
    Typische Rute aus Sebnitz,habe auch noch ein paar davon im Keller.Beringen würde ich sie nur wenn du damit angeln willst.Als Spinnrute wegen des hohen Gewichtes eher ungeeignet.
    Ich würde sie so lassen und gut.In 20 - 30 Jahren hat die schon einen gewissen Sammlerwert.Ich habe vor kurzen 2 Stippruten aus dem VEB Sebnitz verkaufen können,6 m lang und sicher 2 Kilo schwer.Haben schon ein bissel Geld gebracht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen