Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    FC Schalke 04 Avatar von LittleDevil
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    45964
    Alter
    34
    Beiträge
    572
    Abgegebene Danke
    711
    Erhielt 1.339 Danke für 214 Beiträge

    Beißen die Räuber der Saar immer nur entlang der Steinpackungen?

    hallo!

    habe das glück einmal im jahr 3 wochen hier zu sein. nutze die zeit jeden tag an der saar. mal hier mal dort. mir fällt auf das ich immer nur bisse entlang der steinpackungen oder der pflanzen in ufernähe habe. das ist ja erstmal schön soweit. wenigstens beißen sie. aber wenn ich mal mittig schmeiße und meine köder in jeder höhe anbiete, kein biss. angel nur mit wobblern und spinnern. mit gummi will ich nicht angeln. das ist mir zu blöd. lasse meine spinner sinken, führe sie mittig oder ziehe sie oberflächen nahe. nix. angel mit suspendern, slidern und wobbler die auf 3-4 meter laufen. ist das nur pech oder ist das in der regel normal?
    Immer wenn man denkt es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.

    Gruß Kay

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Räuber stehen bevorzugt dort wo sie Deckung haben und wo sich die Futterfische aufhalten, also im und am Bewuchs und gerade an Steinpackungen . Strömungsreiche Standplätze werden eher gemieden, dort verbraucht ein Fisch einfach zuviel Energie.
    Man muss immer im Sinn behalten das Fische dort fressen wo strömungsbedingt das Futter anfällt und das sind ruhigere und Randbereiche. Auch Kehrströmungen die man manchmal mit blossem Auge erkennt sind ein absoluter Hotspot.

    Gruss
    Olli

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holtenser für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    1.326
    Abgegebene Danke
    713
    Erhielt 1.984 Danke für 478 Beiträge
    Hi,

    die Saar hat an den meisten Stellen zwischen Ufer und Krautgürtel einen ca. 1 m breiten Streifen wo du fischen kannst. Dort ist es allerdings nur ca. 30 cm tief. Zieh da mal die Spinner vorbei da ist eigentlich immer ein Döbel oder Barsch drin

    Die größeren Fische stehen meist an der Kante hinter dem Kraut oft unmittelbar dahinter!

    Also schwer zu befischen und da wirst du um Gummis bzw Dropshot nicht herumkommen.

    Das sind zumindest mal meine Erfahrungen und ich befische die rheinlandpfälzische Saar jeden 2. Tag

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an reaper1012 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    FC Schalke 04 Avatar von LittleDevil
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    45964
    Alter
    34
    Beiträge
    572
    Abgegebene Danke
    711
    Erhielt 1.339 Danke für 214 Beiträge
    och mit den ködern, die ich habe komme ich eigentlich sehr gut klar an der saar. hätt ja nur sein können, dass mir was weiter draußen entgeht. ich bin absolut zufrieden mit dem, was so am rand passiert. werds heute mal ne runde öfter mit tieflaufenden huskyjerks probieren. aber für mich geht an der saar nichts über spinner. es macht sehr viel spass damit und ab und zu gibts überraschende brocken.
    Immer wenn man denkt es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.

    Gruß Kay

  7. #5
    tapferes Schneiderlein Avatar von PB57
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    57510
    Alter
    42
    Beiträge
    192
    Abgegebene Danke
    378
    Erhielt 162 Danke für 92 Beiträge
    Zitat Zitat von LittleDevil Beitrag anzeigen
    .................... aber für mich geht an der saar nichts über spinner. es macht sehr viel spass damit und ab und zu gibts überraschende brocken.
    Hi,

    die gleichen Erfahrungen habe ich auch gemacht.Auf Gummi,Dropshot und Wobbler wird recht zurückhaltend gebissen.Die meisten Bisse kommen bei mir auch auf Spinner und am Rand entlang, wobei es auch ausnahmen gibt.Hab letzte Woche ein 50er Döbel direkt aus der Strömung geholt.

    Gruß
    Pascal
    Zitat meines 6 jährigen Sohnes, nachdem er gestürzt ist: "Nee Papa, ich bin nicht hingefallen, ich hab mich nur am Boden festgehalten"

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an PB57 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    FC Schalke 04 Avatar von LittleDevil
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    45964
    Alter
    34
    Beiträge
    572
    Abgegebene Danke
    711
    Erhielt 1.339 Danke für 214 Beiträge
    döbel sind echt klasse. hier in der saar reifen die zu echten pfundskerlen ran. di hab ich einen 58er auf spinner gefangen. in saarlouis... hab auch schon mal einen wels mit spinner weit draußen erwischt. das war vor 2 jahren gestern dann endlich auch mal ein biss auf tiefläufer. natürlich wieder ein 50er döbel... 5 meter von mir weg. ich hab die woche 3 hammer döbel gefangen. und unzählige barsche + einen minihecht. aber nix anderes... hab ich nun ein luxusproblem?? wo sind die waller? zander muss doch auch am tag mit tiefläufer gehen oder nicht? meiner läuft 4-5meter tief. ist das noch zu flach?
    Immer wenn man denkt es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.

    Gruß Kay

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an LittleDevil für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Saarländer Avatar von Carpman1987
    Registriert seit
    16.08.2010
    Ort
    66127
    Beiträge
    346
    Abgegebene Danke
    96
    Erhielt 82 Danke für 62 Beiträge
    Man muss dazu sagen das es nicht mehr so viel Zander in der Saar gibt wie es mal gab wurden zu stark dezimiert da es ja viele Angler gibt die meinen sie müssten Fische voll Laich mitnehmen oder gleich mehrer Fische am tag.

    Zander stehen in der Saar meist dort wo Futterfische sind also dort wo Futter reinkommt also an Einläufen.

    Gruss Martin

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen