Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge

    Forelle in der Alufolie

    Hi Leute,

    nach langer Rezepteabstinenz gibt es mal wieder eins von mir!

    Es handelt sich hierbei um ein einfaches Rezept, welches ich im Ofen , auf dem Grill oder auch beim Angeln auf dem Lagerfeuer zubereite.

    Man braucht

    Alufolie
    Fisch
    Zitrone
    Salz und Pfeffer
    Kräuterbutter

    Wer will kann auch frische Kräuter in die Bauchhöhle geben.

    Den Fisch auf die Alufolie legen und mit Zitronensaft beträufeln.

    Salzen und Pfeffern, sowohl außen und innen.

    Die Kräuterbutter in feine Scheiben schneiden, und pro Fisch drei bis vier in die Bauchhöhle geben.

    Alles gut einpacken und ab in den vorgeheizten Ofen(160-180°Grad), auf den Grill oder das Lagerfeuer.

    Nach etwa 20-30 Minuten, je nach Fischgröße und Paketmenge, ist der Fisch fertig!


    Je nach Größe und Fischart kann der Garvorgang natürlich abweichen und länger dauern, gerade bei Zandern, Hechten, Barschen, Karpfen und Schleien in entsprechender Größe.

    Dazu gabs heute einen gemischten Salat und ein frisches Fladenbrot vom Türken um die Ecke!


    Viel Spaß beim Nachkochen und anschließendem Genießen!!
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !


  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.02.2008
    Ort
    48607
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Selber schon mal ausprobiert,einfach schnell und sau lecker.

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    49xxx
    Beiträge
    240
    Abgegebene Danke
    45
    Erhielt 62 Danke für 46 Beiträge
    Zitrone fehlt :-P
    Allzeit

  4. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Kondl1993 Beitrag anzeigen
    Zitrone fehlt :-P
    Lesen, Denken , sehr gut Gucken, nochmals lesen , dann auch siehst du das Wort Zitrone!

    Steht oben nämlich dabei, im Rezept und im bebilderten Teil, allerdings in flüssiger benutzt Form!
    Geändert von Jack the Knife (17.07.2011 um 20:52 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  5. #5
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    ...ich könnte mir dill noch ganz gut darin vorstellen, aber das fällt ja quasi unter "frische kräuter"

    mit dill und zitrone kommt bei mir jedenfalls der seehase in die folie...leider viel zu selten


    grüße

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an TeamBockwurst für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Dr.Esox Beitrag anzeigen
    ...ich könnte mir dill noch ganz gut darin vorstellen, aber das fällt ja quasi unter "frische kräuter"

    grüße
    So sieht es aus, aber wenn ich keine da habe, geht es auch ohne bzw die Kräuterbutter macht vieles wett.
    Geändert von Jack the Knife (17.07.2011 um 22:28 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    36124
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge
    find ich sehr gut das du dir so eine arbeit machst das ins internet zu stellen um es uns zu zeigen. für einsteiger ( am herd ) ist das ein einfaches,schnelles und vor allem leckeres gericht.

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an :KarpfenKönig: für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    14476
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 89 Danke für 59 Beiträge
    So mach ich immer Lachforellen
    Ist richtig richtig lecker und man hat keine dreckige Pfanne die man dann reinigen muss

  12. #9
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Zitat Zitat von Grugnir Beitrag anzeigen
    ...Lachforellen...

    kleiner fehler, grosse ursache! aber der war echt gut!

    p.s.: sorry an TO für OT aber die Vorlage war zu g°°l!
    Geändert von ...andreas.b... (17.07.2011 um 22:56 Uhr)
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  13. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    09111
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Vielleicht noch ne blöde Frage: Sollte man die Forellen immer schuppen, auch wenn man di eHaut nicht mitessen will? Odre andersherum, kann man Forellen ungeschuppt zubereiten?

  14. #11
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von RerNat Beitrag anzeigen
    Vielleicht noch ne blöde Frage: Sollte man die Forellen immer schuppen, auch wenn man di eHaut nicht mitessen will? Odre andersherum, kann man Forellen ungeschuppt zubereiten?
    Forellen und Saiblinge aller Art schuppe ich grundsätzlich nicht, selbst wenn ich die Haut mitesse, weil ich den Fisch Müllerin Art oder Paniert zubereite und die Haut schön knusprig ist.
    Forellen schuppen ist unnötige Arbeit, die man sich sparen kann, sowohl beim Mitessen oder wenn die Haut nicht mitgegessen wird!
    Sieht man aber auch oben auf den Bildern.

    Salmoniden bereite ich immer ungeschuppt zu, mit Ausnahme der Äsche und des Huchens(Schuppen zu groß und scharfkantig), die werden immer geschuppt!
    Geändert von Jack the Knife (18.07.2011 um 17:37 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #12
    Fishing - What else ? Avatar von Barbenangler
    Registriert seit
    21.06.2008
    Ort
    58730
    Beiträge
    652
    Abgegebene Danke
    805
    Erhielt 610 Danke für 239 Beiträge
    Meine Mutter macht das immer so...
    Mit einwenig Aufwand soetwas leckeres
    Und wie der Angeltag auch endet,
    entscheidend ist, was man erlebt!

    Grüße Alex

  17. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    49xxx
    Beiträge
    240
    Abgegebene Danke
    45
    Erhielt 62 Danke für 46 Beiträge
    ja Zitronensaft... aber keine Zitronenscheiben
    Allzeit

  18. #14
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Kondl1993 Beitrag anzeigen
    ja Zitronensaft... aber keine Zitronenscheiben
    Brauche keine!

    Mitgegart werden sie zudem auch nicht, da sie erstens den Fischgeschmack erheblich überdecken würden, auf Grund ihres Ölanteils in der Schale, und zweitens reagieren frische Zitronen mit der Alufolie(Säure auf Leichtmetall) und der Fisch schmeckt "blechern", was bei dem durcherhitzen haltbargemachten und abgefüllten Zitronensaft nicht passieren kann.
    Geändert von Jack the Knife (18.07.2011 um 22:27 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  19. #15
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Hallo Zusammen,

    Ich springe mal hier mit auf. Ich mache das Rezept von Jack sehr gern in dieser Abwandlung:

    Zutaten:
    - Forellen
    - Je Forelle ca. 50g durchwachsenes Rauchfleisch
    - Zwiebel
    - Petersilie
    - Wers mag ein wenig Dill oder Knoblauch
    - Zitrone/Zitronenscheiben

    Zubereitung:


    Die Forellen mit Zitronensaft beträufeln und innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Das Rauchfleisch und die Zwiebel würfeln und mit der gehackten Petersilie und dem Dill/Knoblauch vermengen und damit die gewürzten Forellen füllen.




    Jetzt in Alufolie einrollen, so dass kein Saft entweichen kann.



    Anschließend ab damit auf den Grill.



    Portionsforellen sind nach ca. 15 Minuten gar. Größere Fische haben länger. So bald sich die Rückenflosse ohne Wiederstand lösen lässt ist der Fisch fertig.



    Die fertigen Fische kann man noch auf einer Platte anrichten und mit den Zitronenscheiben und etwas Petersilie garnieren. Die Haut kann man mitessen, besser schmeckt die Haut allerdings wenn die Forellen in Mehl gewendet und anschließend in der Pfanne ausgebacken werden. Dann ist die Haut schön knusprig.

    Beilagen:
    - Kartoffelsalat
    - Salzkartoffeln
    - grüner Salat


    Gutes Gelingen und einen guten Appetit
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  20. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei angelhoschi76 für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen