Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.11.2004
    Ort
    46325
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Kunst oder Natur für Raubfische?

    Hallo zusammen, ich bin der neue,

    habe dieses Jahr die Fischereiprüfung bestanden und möchte mal auf Hecht u. Zander fishcen. Was empfielt Ihr, ist Gumi, Blech oder ein Fsichchen besser?
    Danke im Voraus

    lurch

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Hallöchen und willkommen im Forum, lurch,

    gute Frage. Da spielen viele Faktoren mit (Wind, Wetter, Fischgröße, Angeldruck etc.). Pauschal würde ich mal sagen, dass Natur noch etwas die Nase vorn hat. Mit Natur meine ich beim Hecht hauptsächlich Köfi und Fetzen und beim Zander kommt noch der Wurm dazu. Twister ist ein guter Zanderköder, bei Hecht sind es eher Zufallsfänge. Gufi ist der Topköder für Zander und für Hecht auch nicht schlecht. Blinker und Wobbler sind wieder eher Hechtkiller, aber auch Zander beißen vereinzelt darauf.

    Und in jedem Gewässer sieht es wieder ganz anders aus. Beim Raubfischangeln ist eben probieren angesagt.

    Schöne Grüße

    Spezi

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.11.2004
    Ort
    46325
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Danke für das willkommen und die superschnelle Anwtort. Was ist Köfi und Gufi?

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Köfi = Köderfischlein
    Gufi = Gummifischlein

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.11.2004
    Ort
    46325
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ...da hätte ich auch selber drauf kommen können...

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.11.2004
    Ort
    46325
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Aber jetzt weiß ich immer noch nicht so rceht was ich dran hängen soll...

  7. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    25.03.2004
    Ort
    06905
    Alter
    36
    Beiträge
    138
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 26 Danke für 17 Beiträge
    Zitat Zitat von lurch
    Aber jetzt weiß ich immer noch nicht so rceht was ich dran hängen soll...
    Du solltest schon etwas mehr Infos geben, was du machen möchtest. Willst du nun auf Zander oder auf Hecht, an einem Fluß oder am See, tagsüber oder abends, hast du eine Spinnrute etc.? Dann wird dir sicherlich auch geholfen.

  8. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Andre
    Registriert seit
    25.05.2004
    Ort
    14943
    Alter
    39
    Beiträge
    131
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 26 Danke für 12 Beiträge
    Versuche alles ein mal durch
    und schaue mal was am besten lauft

  9. #9
    Zockergott ;) Avatar von integra
    Registriert seit
    23.10.2004
    Ort
    4600
    Alter
    39
    Beiträge
    359
    Abgegebene Danke
    64
    Erhielt 51 Danke für 30 Beiträge
    @ lurch

    Die besten Eindrücke über verschiedene Techniken beim Zanderangeln kann man nur bekommen indem man alles einmal ausprobiert. Es ist immer schwer Ferndiagnosen zu stellen,weil keiner weis wie es an deinem Stammgewässer aussieht,wie der Untergrund beschaffen ist. Gib mal mehr Infos damit wir näher darauf eingehen können. Es gibt hier genug kompetente User die dir gern weiterhelfen.
    mfg
    integra

  10. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.11.2004
    Ort
    46325
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Danke Andre, dann werde ich ALLES probieren.

    Integra, wies an meinem Stamgewässer aussieht, na wie am Wasser eben. Scherz beiseite, ich angle an einem Fluß mit mitlterer Fließgeschwinfigkeit und max. 1,5m tiefe. Soll ich mal woblern? Was fürn Wobler nimmt man da, ein großer oder ein kleiner?

    Gruß lurch

  11. #11
    Zockergott ;) Avatar von integra
    Registriert seit
    23.10.2004
    Ort
    4600
    Alter
    39
    Beiträge
    359
    Abgegebene Danke
    64
    Erhielt 51 Danke für 30 Beiträge
    Probiers mal mit einem gelben Twister. Die Grösse des Bleikopfes musst du der Fliessgeschwindigkeit anpassen. Lass ihn einfach mal über den Grund hüpfen den Twister,am besten ist wenn du mit Geflochtener Schnur fischst und den Twister mit kurzen Rucken aus dem Handgelenk über den Boden hüpfen lässt. Stellt sich kein Erfolg ein,probier einfach alles mal durch. Am besten wärs wenn du jemand hättest der dir zeigen kann wie man Kunstköder richtig führt,das spielt nämlich eine grosse Rolle. Falsch geführte Köder bringen nur Selbstmörder anden Haken. Und davon gibts nicht viele.
    mfg
    integra

  12. #12
    Petrijünger Avatar von Florian Heimgartner
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    80634
    Alter
    27
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 26 Danke für 20 Beiträge
    Hallo, Ich glaube es geht nichts um echte Köderfische, weil warum sollte der Hecht einen Wobbler, oder Gufi nehmen wenn er einen echten Fisch haben kann.

    Ich weiche nur auf künstliche Köder aus wenn ich keinen Köderfisch hab. Und wenn ich mit künstlichem Köder fische dann nehme ich keine Schockfarben wie irgendwelche Neonfarben, sondern schaue immer dass der Köder möglichst natürlich aussieht, wie zum Beispiel Bachforellen, Barsch oder Weißfischimitate.

  13. #13
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge
    Twister mit kurzen Rucken aus dem Handgelenk über den Boden hüpfen
    Wenn dein Fluss mit großen Steinen "bepackt" ist, ist das keine so gute Idee, da du durch das Hüpfen fast nur Hänger hast. Am besten sind da Sandra-Shads. Die kannst du ganz langsam über den Grund kurbeln bzw. einziehen. Die Löcher im Schwanz sorgen für zusätzliche Wasserverwirbelungen und die Zander beißen sehr gut darauf (ebenso wie der Hecht).
    Wenn du Wobbler nutzt, sind Schwimmwobbler zu empfehlen, da sinkende sehr schnell auf Tiefe kommen und auf dem Grund laufen.
    Am besten sind eindeutig die Aglia-Long Reihe von Mepps! Diese kannst du in den gr. 2-4 verwenden. Durch ihr längliches Blatt sind sie einwandfrei für deine Zwecke.

    Viel Spaß beim versuchen.
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen