Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von kartitza
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    18
    Beiträge
    258
    Abgegebene Danke
    251
    Erhielt 335 Danke für 104 Beiträge

    Auf Hecht und Döbel im Extremkraut

    Moin und Petri Heil in die Runde,
    die letzten Tage war ich 2-3mal los auf Hecht und Döbel. Kleines nordvorpommersches Flüssle, welches man unter der Krautdecke nur noch erahnen konnte. Da ist Krautschutz natürlich Pflicht.
    Versucht hab ich mich mit Gummifisch 7cm am Wide-Gap-Haken. Das Wasser explodierte förmlich mehrmals. Doch jedesmal war zwischen Fisch und Köder ein fettes Seerosenblatt. Der letzte Fisch schien ein arg grosser Hecht gewesen zu sein.
    Weidenblatt-Blinker mit Krautschutz-Einfachhaken brachte keine "Explosion".
    Ich habe die Köder jeweils froschmässig über das Kraut bzw. über die Seerosen gezogen (Seerosen dominieren).
    Im Falle eines Bisses habe ich von 0,25mm Mono erst auf 0,35mm erhöht. Nach der Hechtattacke auf 0,45mm (wg. der Seerosen).
    Die Rute hab ich von Reiserute 2,10m 20-40g WG erst auf 2,70m 40-80g erhöht und schließlich auf 2,70m 60-100g WG.
    Die Frage die sich beim letzten Hecht auftat:
    durchtrennt die starke Mono die Stengel der Seerosen beim Drill? Oder ist es nicht möglich einen Hecht in solch einem Dschungel zu drillen?
    Habt ihr da irgendwelche Erfahrungen?
    Das Gewässer ist dort ca. 0,6-1m.
    Die Bilder sind nicht ganz von der besagten Stelle (die ist eine Brücke weiter flussauf) aber annähernd gleiche Situation - nur fast kpl. mit Seerosen dicht.
    mfg Kartitza
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Hallo karitza,
    soweit ich weis schneidet Geflecht besser durch Kraut und Seerosen als Monofilschnur.
    Demnach sitz der Anhieb auch besser, kommt aber auch auf die Distanz an.

    Hast du es nocht nicht mit Shads oder Softjerks probiert??

    Gruß Frank
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von n.v.t.huynh
    Registriert seit
    28.07.2009
    Ort
    33102
    Beiträge
    121
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 42 Danke für 12 Beiträge
    ist möglisch schön den hecht hinterhergehen dann klappt das meisten uns mit GEFLECHT VORALLEM...........

    beim drill zum hecht gehen...
    Fangstatistik 2013

    143 Hecht größter 98cm
    19 Zander größter 83cm
    XxX Barsche größter 43cm
    1 Schleie größter 57cm
    0 Karpfen größter
    17 Aale größter 86cm

    Petri Heil

    Catch & Release
    Das Fischen ist ein Sport, ein Wettkampf zwischen Mensch und Fisch

    Lasst den Fischen auch ne Chance

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.05.2010
    Ort
    00000
    Beiträge
    331
    Abgegebene Danke
    433
    Erhielt 162 Danke für 84 Beiträge
    @n.v.t.huynh: Bahnhof!

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei l889 für den nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    10365
    Beiträge
    430
    Abgegebene Danke
    30
    Erhielt 309 Danke für 159 Beiträge
    Zitat Zitat von n.v.t.huynh Beitrag anzeigen
    ist möglisch schön den hecht hinterhergehen dann klappt das meisten uns mit GEFLECHT VORALLEM...........

    beim drill zum hecht gehen...
    ist möglich, beim drill immer schön dem hecht hinterhergehen, dann klappt das auch meistens. angle auf jeden fall mit geflecht.

    nochmal dran denken, beim drill auf den hecht zugehen!

  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von kartitza
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    18
    Beiträge
    258
    Abgegebene Danke
    251
    Erhielt 335 Danke für 104 Beiträge
    An der besagten Stelle ist das Flüsschen vielleicht gerade mal 10m schmal. Aber eben bedeckt mit Nuphar lutea - gelber Teichrose. Wassertiefe 1m.
    Da ich eingefleischter Monofischer bin -hatte mit geflochtener Schnur im Winter und beim Spinnfischen arge Probleme-hab ich da so recht keinen Plan.
    Welche Stärke ist denn angebracht und wie steht´s mit der Haltbarkeit?
    Wenn mich die Teichrosen zu sehr ärgern nehme ich das:
    http://www.globetrotter.de/de/shop/d..._id=1004&hot=0 LOL
    Reicht eine Schnur von 0,25mm ?
    mfg

  8. #7
    Petrijünger Avatar von Petri-Jünger94
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    38446
    Beiträge
    48
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 10 Danke für 6 Beiträge
    Falls du weiterhin auf die KuKö kein Fisch hakst, dann steíg doch auf Köfi um und biete ihn Stationär an, falls das überhaupt an diesem Gewässer klappt)

  9. #8
    Friedfischprofi
    Registriert seit
    08.07.2011
    Ort
    12345
    Beiträge
    58
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge
    hallo,
    versuche es einfach mal mit Poppern, ich hatte dieses Jahr schon gute Erfolge mit diesen Ködern erziehlen können.
    mfg Marc

  10. #9
    Kunstköder Freak ! Avatar von GreenMonsta
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    37154
    Alter
    35
    Beiträge
    739
    Abgegebene Danke
    282
    Erhielt 318 Danke für 174 Beiträge
    Versuch es mal mit Topwater Ködern,Illex Bonnie,Lucky Craft Sammy...

    lg

  11. #10
    Friedfischprofi
    Registriert seit
    08.07.2011
    Ort
    12345
    Beiträge
    58
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge
    oder den Lucky Craft Pointer, der ist auch sehr fängig

    mfg Marc
    Petri Heil
    Auch Fische können riechen, besonders, wenn sie lange liegen
    -----------------------------------------
    http://fishcounter.de/fishcounter.php?von=Marc_1996

  12. #11
    Barschpezi
    Gastangler
    habt ihr euch mal die bilder angeguckt?
    da kann man keinen bonnie oder sammy mehr fischen!!! schon garnicht pointer
    ich hwürds weiter mit frogbaits versuchen, irgendwannn hat man den boogen raus und fängt seine fische!
    deps basirisky ist eig geiler köder für solche verhältnisse!

    petri heil!

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Barschpezi für den nützlichen Beitrag:


  14. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von kartitza
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    18
    Beiträge
    258
    Abgegebene Danke
    251
    Erhielt 335 Danke für 104 Beiträge
    @Barschpezi
    Das Ding (deps basirisky) sieht ja super aus. Ähnelt dem Killerfrog stark.
    Drilling fällt definitiv flach. Es sei denn es gibt Krautschutzdrillinge. Hab schon einen Link zum Eigenbau gefunden.
    http://haugkilures8.twoday.net/

    oder noch ein Vid zum Krautthema hab ich gefunden:
    http://www.die-gastangler.de/tag/oberflachenkoder/

    ganz unten auf der Seite.
    Wenn also Zeit ist, ist erst mal basteln angesagt. Im Laden gibt´s nicht wirklich spezielles dafür.
    Aber welche Schnurstärke brauche ich bei der Geflochtenen wenn sie durch´s Kraut schneiden soll?
    Wie heißt eigentlich der Köder im Video? Kennt den jemand?
    Sieht eher zusammengebaut aus. Der Zwilling steht für meine Bedürfnisse zu weit ab.
    lg

  15. #13
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi

    Wenn du es,zumindest da wo Schilf und Seerosen nicht allzu dicht sind oder Lücken haben,doch mal mit Pencil/Spook probieren willst,dann kannst du ja mal ein bissel in der Richtung experimentieren...
    http://www.youtube.com/watch?v=FtRc4rt0tRA
    MfG Lorenz

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lorenz89 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von kartitza
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    18
    Beiträge
    258
    Abgegebene Danke
    251
    Erhielt 335 Danke für 104 Beiträge
    So, das Wetter war mal kurz gut und ich war an der Krautstelle. Ein Hecht von 58cm war das Ergebnis. Fakt ist: geht er in die Seerosen, ist er fest. Die dicke Mono schneidet nicht die Stengel der Seerosen. Ich hatte einfach nur Glück. Bei einem größerem Exemplar hätte ich in den Teich gemußt. Ich denke, dass dünne geflochtene Schnur auch nicht schneidet. Eher wird sie wohl aufgescheuert und reißt. Unsere Spezis nehmen dann auch schon mal ne 0,55mm Mono und reißen den Hecht raus.
    Köder war Weidenblattblinker ohne Drilling mit angehängtem Gufi mit Krauthaken (einfach).
    mfg

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen