Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26
  1. #1
    Der der den Boilie Isst
    Registriert seit
    28.06.2010
    Ort
    03172
    Alter
    19
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 29 Danke für 12 Beiträge

    Fangplätze für Karpfen?

    Wo angelt ihr am liebsten auf Karpfen.

    Am Seerosenfeld,Im Mittelwasser oder an einer Schilfkante?

    Jetz sind die Karpfenprofis gefragt.

    Liebe Grüße.







    Liebe Grüße
    Dicker Karpfen

  2. #2
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Ist immer vom Gewässer abhängig aber generell kann man sagen das z.b. Schilfkanten, überhängende Bäume und Büsche (weil da Futter ins Wasser fällt) und besonders Seerosenfelder als HotSpots gelten und man eher da fischen sollte als irgendwo im nirgendwo. Allerdings kann es auch Plateaus geben, welche ebenfalls ein HotSpot sind.

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Störfan für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Der der den Boilie Isst
    Registriert seit
    28.06.2010
    Ort
    03172
    Alter
    19
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 29 Danke für 12 Beiträge
    Okay.

    Kommen die großen so dicht dann ans Ufer?







    Liebe Grüße
    Dicker Karpfen

  5. #4
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Meine großen Karpfen habe ich fast alle sehr Dicht am Ufer gefangen, an überhängenden Büschen. Ich sage mal ja, kommen sie. Hängt natürlich alles auch vom Gewässer, Füttern usw. ab.
    Geändert von Störfan (04.07.2011 um 18:58 Uhr)

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Störfan für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Der der den Boilie Isst
    Registriert seit
    28.06.2010
    Ort
    03172
    Alter
    19
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 29 Danke für 12 Beiträge
    Jetz weiß ich auch warum ein Karpfenangler so dicht am Schilf geangelt hat.







    Liebe Grüße
    Dicker Karpfen

  8. #6
    Raubfisch-lover
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    48324
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 25 Danke für 22 Beiträge
    hi
    kommt natürlcih auch auf die temp. an ... bei heißem wetter sind sie offt im flachen und im winter im tiefen ! ( bin zwar kein karpfen spezie , habe es aber in der blinker gelesen )
    lg
    xbrowerserx

  9. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Zitat Zitat von xbrowerserx Beitrag anzeigen
    hi
    kommt natürlcih auch auf die temp. an ... bei heißem wetter sind sie offt im flachen und im winter im tiefen ! ( bin zwar kein karpfen spezie , habe es aber in der blinker gelesen )
    lg
    xbrowerserx


    Papier ist eben geduldig.


    Bei richtig heißem Wetter ziehen sich die dicken auch gern in tiefere Wasserregionen zurück.

    Fänge in 4-6m oder gar noch tiefer sind da keine Seltenheit.

    Und das im Winter die Fische ausdrücklich im tiefen Wasser gefangen werden stimmt so auch nicht unbedingt.

    Wer seine Winterstelle lange vorbereitet und konstant unter Futter hält,der wird da auch weit über den Herbst hinaus seine Fische fangen.

    Warum sollten die Karpfen in der kalten Jahreszeit einen Platz an dem die Nahrungsaufnahme ohne grösseren Energieaufwand möglich ist meiden?


    Mfg Nash

  10. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Nash für den nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Raubfisch-lover
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    48324
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 25 Danke für 22 Beiträge
    Papier ist eben geduldig.


    Bei richtig heißem Wetter ziehen sich die dicken auch gern in tiefere Wasserregionen zurück.

    Fänge in 4-6m oder gar noch tiefer sind da keine Seltenheit.

    Und das im Winter die Fische ausdrücklich im tiefen Wasser gefangen werden stimmt so auch nicht unbedingt.

    Wer seine Winterstelle lange vorbereitet und konstant unter Futter hält,der wird da auch weit über den Herbst hinaus seine Fische fangen.

    Warum sollten die Karpfen in der kalten Jahreszeit einen Platz an dem die Nahrungsaufnahme ohne grösseren Energieaufwand möglich ist meiden?


    wie gesagt ich habe das nur gelesen ... aber danke das du mich jetzt mal richtig darüber aufgeklärt hast

  12. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.03.2011
    Ort
    31303
    Alter
    29
    Beiträge
    119
    Abgegebene Danke
    44
    Erhielt 76 Danke für 35 Beiträge
    Den Sommer über fange ich tagsüber meine Karpfen in ca. 5 Metern Tiefe. Da bleibt die Rute, welche dicht am Ufer liegt, unberührt.

    Nachts sieht das wieder ganz anders aus. Da rennt die Rute am Ufer eher los, als die Rute im Tiefen

  13. #10
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    Zitat Zitat von DickerKarpfen Beitrag anzeigen
    Okay.

    Kommen die großen so dicht dann ans Ufer?
    ja, sie kommen schon nah ans ufer!
    denn wo finden sie nahrung, wohl nur am ufer, nicht in der mitte,
    d.h.
    ich bin zwar kein Karpfenprofi,
    aber ich denk mal die carps stehen tagsüber leiber im tiefen und chilln,
    und nachts wenn nichts los ist(ich weiss nicht ob am tag da viel los ist)
    fressen die am ufer,
    da gibts auch ein paar videos:
    http://www.youtube.com/watch?v=5Qi7TVW5bCw
    http://www.youtube.com/watch?v=y-9j2bRHkiA
    ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen
    mfg
    conger
    Viele Grüße und

  14. #11
    Nachtangler Avatar von Carp--Hunter
    Registriert seit
    01.05.2010
    Ort
    13435
    Alter
    24
    Beiträge
    338
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 179 Danke für 46 Beiträge
    kommt immer drauf an es ist warscheinlicher das du so ca 3-4 m von der schilfkante mehr fängst als im tiefen da ja am ufer mehr futter rein kommt zb weil dort enten gefüttert wird der rest von der mais dose rein fliegt rest von den boilies oder sonst irgendwas die die vögel die im schilf nisten auch mal beim anflug insekten oder sonst was verlieren was der karpfen halt auch frist .... also ich kann aus erfahrung sprechen ich habe meine kaprfen und auch einer der größten die dort schwimmen 3 meter vom schilf gefangen ! auch kleine und im tiefen war imemr tote hose ..... im sommer ziehen die fische auch ins tiefe wie oben schon geschrieben wurde ..... du musst dein gewässer halt studieren nicht wild drauf los angeln .... im sommer kannst du halt auch mal mit schwimmbrot dein glück versuchen ..... ich könnt dir da noch so viele tipps geben :D






  15. #12
    Vollblutangler Avatar von -Forellenspezi-
    Registriert seit
    01.02.2011
    Ort
    40723
    Beiträge
    109
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 91 Danke für 31 Beiträge
    Moin Leute,

    ich fange die mesiten meiner Karpfen vor umgestürtzen oder ins Wasser ragenden Bäumen/Sträuche meist na am Ufer.
    Die Tiefe varriert von Spot zu Spot einer der Spots ist besispielweise etwa Hüft tief.
    Ein andere liegt in etwa 4 Metern tiefe.
    Meist kommen die großen Karpfen aber erst Nachts oder bei den letzten Sonnen Strahlen dort vorbei.
    Jedoch ist für mich das wichtigste eine sehr gute Vorbereitung des Spots, soll heißen die Futter menge genau abzuwiegen (je nach Gewässer unterschiedlich) die leigt bei mir meist so bei 0,5kg Partikel(Mais, Weizen, Hanf usw)und zwei - drei Händen Pellets und einer Hand Boilies (meistens zwei Sorten).Nach jedem 2 Fisch füttere ich immer etwas nach.

    Wenn man sein Gewässer eine Sesong genau und gezilt Beobachtet und Befischt weis man aber nach einiger zeit genau wo die großen bevorzugt ihre Runden ziehen und man kann die Boili größe immer größer werden lassen um die kleinern Karpfen zu schonen.
    MfG
    Torben
    Petri an alle !

  16. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    22149
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Eine sehr allgemein gestellte Frage. Ich denke mal es hängt von sehr vielen umständen ab wo Karpfen am liebsten stehen.

    Die Jahreszeit (Themperatur), dass Futterangebot und der Sauerstoff sind die 3 Grundlegenden Dinge die den Karpfen an einen Ort ziehen.

    Im Frühling wird der Karpfen zunächst die wärmsten Stellen im See aufsuchen, denn dort entwickelt sich auch die erste Nahrung. Das müssen aber nicht auch die flachsten Stellen im See sein, es kann durchaus sein, wo die Sonne als erstes aufs Wasser trifft und über den Tag gesehen auch am längsten scheint. Denn Licht und Wärme lockt auch Insekten und somit Nahrung an einen Platz, ob die Karpfen dort nun den ganzen Tag, oder erst abens fressen ist eine andere Sache.

    Ich hab im Hochsommer an einem kleinen See geangelt. An einem Ende ein schönes Seerosenfeld und am anderen Ende ein Bacheinlauf. Das Seerosenfeld wurde das ganze Jahr über beangelt und die Fänge gingen bis zum Sommer sehr stark zurück. Ich habe mich an den besagten Einlauf gesetzt und auf einen unscheinbaren platz geangelt, wo ich meine Fische gefangen habe. Ich denke mal das durch diesen Bacheinlauf einiges an Nahrung mit in den See eingebracht wurde, mit der Nahrung aber auch einiges an Sauerstoff. weil die Stelle nicht sonderlich aufregend aussah, wurde die wohl auch sehr oft gemieden, was mir wiederum den Vorteil brachte, dass ich ein nicht sehr stark beangelten Platz vorgefunden hab.

    In einem anderen See, ca. 80 ha. habe ich aber auch direckt vor den Füssen geangelt, an einer Schilfkannte, in einer tiefe von ca. 0,50 m und einige Fische gefangen.

    Ich denke mal es gibt kein Rezept für eine Fanggarantie, dass sollte jeder für sich entscheiden wie und wo denn die grossen Fische stehen.

  17. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von karpfenfreak007
    Registriert seit
    18.10.2010
    Ort
    32549
    Beiträge
    185
    Abgegebene Danke
    112
    Erhielt 70 Danke für 33 Beiträge
    Kommt immer drauf an, im sommer lege ich gerne mal übernacht eine rute 100 meter aufwärts an die krautkante (pendelweite) .
    Ansoten fische ich viel an kanten platos oder ähnliches .
    nicht immer wen di fische im flachen stehen beissen sie, oft stehen sie im flachen um sich zu sonnen!
    Mfg jan

  18. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von Kero
    Registriert seit
    05.01.2009
    Ort
    48607
    Beiträge
    190
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 137 Danke für 82 Beiträge
    Moin,

    Ich Fische immer mit 3 Ruten ,

    Davon kommen 2 sehr nah am Ufer und eine im mittel Wasser dort werden dan mein Partikel Gefüttert und der Run kann kommen .



    MfG Kero

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen