Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Möchtegernzanderangler Avatar von Johnny1
    Registriert seit
    20.06.2008
    Ort
    65347
    Alter
    22
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Auf Dorade/Wolfsbarsch im Ria, Portugal

    Bin momentan in Portugal und heute habe ich dort am ria(nem einfluss zum meer hin das erste mal geangelt.
    Seeringelwürmer waren immer nach kurzer zeit abgefressen. Wie kann man das verhindern? Mit kleineren haken?

    Als ein Makrelenschwarm aufgetaucht war, hatte ich kurz eine makrele an der wasserkugel, ist dann leider abgegangen.
    Neben mir hatte ich nem anderen angler beim herausheben einer rund 4-5 kg Dorade geholfen.
    Der Typ hatte mit lebenden Krebsen geangelt. Und diese ohne zu knoten mit so einem garn am haken befestigt.
    Ich habe mir jetzt auch so nen Garn besorgt. Geht das wirklich ohne knoten, oder habe ich das einfach übersehen?

    Bin noch am Austesten von allem.
    Wenn nur kein mitangler deutsch oder Englisvh versteht(Portugiesen und Spanier) ist es schwer sich vor Ort mit anderen auszutauschen.

    Schonmal Danke im voraus und liebe Grüße,

    Johnny

  2. #2
    Möchtegernzanderangler Avatar von Johnny1
    Registriert seit
    20.06.2008
    Ort
    65347
    Alter
    22
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Email-benachrichtigung

  3. #3
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Hi Johnny,

    die Seeringelwürmer werden dir auch vom kleineren Haken gefressen. Das Einzige was vielleicht helfen kann ist den Köder ständig in Bewegung zu halten. Sobald dein Livebait nur kurze Zeit auf dem Grund liegt, kommen schon die Krebse an.

    Das "Garn" ist nicht zufällig so ein dünnes elastisches Gummizeug? In dem Fall brauchst du keine Knoten, einfach ein paar Mal fest umwickeln, dann hält das den Köder am Haken. Mit "lebenden Krebsen" meinst du Einsiedlerkrebse, oder?
    Weiterhin viel Spaß in Portugal!

    Gruß Thorsten

  4. #4
    Möchtegernzanderangler Avatar von Johnny1
    Registriert seit
    20.06.2008
    Ort
    65347
    Alter
    22
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hi Thorsten,

    danke für die schnelle Antwort,
    dacht ich mirs schon, dass die krebse das sind.
    Das waren richtig große Taschenkrebse oder sowas in der art.
    Allein der kopf ist fast handflächengroß gewesen.

    Schlauchmuscheln/-stücke mit garn umwickelt bringen hier auch keine abhilfe?
    Gibt es hier nur die methode mit dem aktivhalten des köders um die krebse fernzuhalten?


    Schöne Grüße aus Agueda(Centro- Portugal)

  5. #5
    Raubfisch-lover
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    48324
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 25 Danke für 22 Beiträge
    hi
    ich würde auch den köder in bewegung halten .
    ich habe acuh mal in einem Hafen im mittelmeer geangelt allerdings mit maden. ich habe einfach einen 10er haken genommen und so viele maden wie möglich drauf gemacht. dann wie beim schleppen mit künstködern nur mit pose eingeholt.
    konnte doraden fangen auch ein paar schöne und noch viele mehr ...
    sonst müsstest du mal im angelladen (falls einer vorhanden ) nach twistern gucken . vllt hast du ja auch welche dabei. wenn ja nimm twistern nicht zu groß aber auch nicht zu kleine ! spinner oder kleine gufis müssten auch gehn. so konnte ich auch welche überlisten.
    ansonsten den Naturköder einfach schön groß wählen , oder mal mit kleinen köfi versuchen.
    Lg xbrowerserx

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an xbrowerserx für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #6
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Versuchs mal einen Garnelenfetzen Würfelförmig an einem 8er bis 10er Haken!
    An der Wasserkugel angeboten an einem Karabiner mit einem Klemmblei auf dem Vorfach noch ca. 30 - 50 cm vorm Haken und schon fertig.
    Mit der Methode habe ich auch beim angeln unter der Rutenspitze gute Ergebnisse erzielen können.
    Dann nimmste anstatt der Wasserkugel ein durchlauf blei oder auch festsitzend ebenso effektiv.

    Die Garnelen kannste sogar auch in Strandnähe kaufen meine Lieblingsköder überhaupt.
    Die Garnelen sollten aber bestenfalls frisch sein, verpackte haben sich bei mir als spürbar weniger fängig erwiesen.
    Dazu auch die dunklen Garnelen waren die besten.

    Einen schönen Urlaub noch!
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei OnlyWaller41379 für den nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Möchtegernzanderangler Avatar von Johnny1
    Registriert seit
    20.06.2008
    Ort
    65347
    Alter
    22
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Was für garnelen sind das? Mit normalen fleischmaden, das geht auch?

  10. #8
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Nabend Johnny,

    gugst du hier

    Einen besseren Köder gibt es tatsächlich nicht. Allerdings kann die Angelei mit diesem Köder in echte Arbeit ausarten. So schnell wie die Wassertiere den Köder runterfressen, kannst du gar nicht nachlegen. Am besten auch mit Garn am Haken fixieren - und laß die Hakenspitze frei.
    Mit ganz gewöhnlichen Maden würde ich es nur im Hafen versuchen, wenn überhaupt.
    Übrigens bin ich nicht der Meinung, dass nur frische Garnelen super fängig sind. Wenn die Schwänze in der Sonne leicht angetrocknet sind, halten sie besser am Haken und das hat bei niedrigerer Beißfrequenz immer mehr Fisch gebracht. Sogar angegammelt dürfen sie sein...

    Meiner Meinung nach kannst du sogar auf die Wasserkugel verzichten. Einfach ein wenig Gewicht (max. 5 Gr.) vor den Wirbel und dann ein ca. 60 cm langes Vorfach mit nem 10er Haken. Raus damit und dann so reinzupfen, dass das Blei nicht den Boden berührt. Einfach mal antesten - und vor allem berichten.

    Gruß Thorsten

  11. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Thunfisch für den nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Möchtegernzanderangler Avatar von Johnny1
    Registriert seit
    20.06.2008
    Ort
    65347
    Alter
    22
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Werd ich auf jeden fall mal mit der spinne versuchen.
    Ist aber eher für die kleinen wolfis/doraden, oder?
    Der ria ist sehr hängerträchtig, daher wäre das auf jeden fall ne empfehlenswerte methode.
    Hatte die nelen auch schon beim hornhechtfischen an der ostsee hinter der wasserkugel am haken und waren in der tat spitzen köder.

    Schönen Gruß,

    Johnny.

  13. #10
    Möchtegernzanderangler Avatar von Johnny1
    Registriert seit
    20.06.2008
    Ort
    65347
    Alter
    22
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Leider gibt es hier in portugal nirgends die nelen zu kaufen. Mein vater meinte, es gäbe eben nur die eingefrorenen shrimps...
    Die sind aber um einiges größer.
    Soll ich die methode einfach mal mit schlauchmuschel austesten?
    Ein problem gibts auch noch: Muss wahrscheinlich mehr gewicht nehmen und somit schneller einkurbeln, weil der ria eben auch ne große fahrrinne für schiffe ist und eine starke strömung aufweist.

    Gruß,

  14. #11
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Moin Johnny,

    die eingefrorenen Shrimps sind ideal. Die solltest du aber auch frisch überall dort bekommen, wo Fisch verkauft wird.

    Gruß Thorsten

  15. #12
    Meeresangler Avatar von Schoxx
    Registriert seit
    12.03.2011
    Ort
    57078
    Alter
    24
    Beiträge
    753
    Abgegebene Danke
    491
    Erhielt 432 Danke für 151 Beiträge
    Ich habs auf Gran Canria auch mit den Tiefkühlshrimps versucht und konnte damit auch Makrelen und ein paar Fische, die ich immernoch nciht zuordnen kann fangen.
    Hatte mir das auch von den einheimischen Fischern abgeguckt.

    Kleine Stücke auf nem nicht zu großen Haken unter der Pose dürft dort auch funktionieren.

    LG,
    Andreas
    Errare humanum est in errore perseverare stultum.
    In diesem Sinne bleibt friedlich.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen