Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.06.2011
    Ort
    12
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Döbel mit gelber Leber?!

    Hallo, also Ich hatte heut das Glück mal einen Döbel auf einen 4er Spinner zu erwischen, nachdem ich wochenlang nichts als kleine Barsche gefangen habe. Da mein Schwiegervater ein fanatischer Fischesser ist, habe ich diesen Fisch natürlich auch mitgenommen. Ich war sogar so nett ihm den Fisch auszunehmen . Aber dann bekam ich ein leicht mulmiges Gefühl, denn die Leber von dem Fisch ist von der Farbe her wie Kaffee mit Milch, und soweit ich es noch von der Anglerprüfung kenne ist der Esox (Hecht) der einzige Fisch mit einer solchen Leber-Farbe. Meine frage daher ist daher ist der Fisch krank?

    Größe und Gewicht des Fisches: 48cm und 1355g.

    Der Fisch biss sehr aggressiv auf den Spinner sodass ich erst davon ausgehen musste einen Rapfen an der Angel zu haben, Er verhielt sich also keineswegs geschwächt oder dergleichen. Auch der Geruch ist absolut Neutral und die Kiemen sind gesund rot.

    Ich habe meinen Angelschein aber auch erst seid Anfang des Jahres und weiß bei weitem sehr wenig über Krankheiten der Fische, verhalten etc.

    Ich belese mich im Internet soviel ich kann, ich erkannte als "Anfänger" auch sofort bei der Landung des Fisches das es ein Döbel ist, womit ich sagen will ich Informiere mich natürlich so gut ich kann, aber leider konnte ich im Internet nichts über eine "Gelbliche" Leber beim Döbel finden. Ich hoffe ihr könnt mir schnell helfen, denn mein Schwiegervater will den Fisch schon Morgen essen und ich will ja nicht das er sich den Tod holt.

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Cabron für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge

    Thumbs up

    Hallo Cabron!

    Du bist ja sehr fürsorglich! Ich kann dir leider nicht sagen, wie die Leber eines Döbels aussieht, da ich zwar schon viele gefangen, aber selber keinen zubereitet habe. Mir ist auch kein Angelfreund bekannt, der einen Döbel auf dem Speiseplan hatte. Ich denke, die "Gefahr" liegt da weniger bei der Leber, als an den zahlreichen Gräten! Da dein Schwiegervater aber wohl sehr Fischsüchtig zu sein scheint, würde ich an deiner Stelle eher auf Wurmbefall achten. Die Innereien entfernst du ja ohnehin und der Fisch wird wohl deshalb nicht giftig sein. Die nächste Frage wäre, aus welchem Gewässer du den Döbel entnommen hast. Ist es mit Schwermetallen belastet (Industriegebiet), würde ich doch lieber Abstand vom Verzehr nehmen. Bei einem sauberen Gewässer schließe ich persönlich auch auf unbelastete Fische.

    Im Zweifelsfall:

    Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

    Bitte teile uns unbedingt mit, ob der Döbel Verdauungsprobleme verursacht hat!
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Flossenjäger für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von 2911hecht
    Registriert seit
    03.12.2009
    Ort
    18109
    Beiträge
    1.424
    Abgegebene Danke
    2.259
    Erhielt 2.039 Danke für 695 Beiträge
    Richtig,ich würde auch keinen Döbel zum Essen entnehmen!Es gibt eine Fischkrankheit die eine gelbe Leber hervoruft.VhS heisst diese Krankheit,aber eigentlich nur bei Forellen.Grüsse Micha.

  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.06.2011
    Ort
    12
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
    Erstmal großen Dank für eure Antworten. Wieso sollte man einen Döbel nicht zum essen mit nehmen?

    Die Gräten stören meinen Schwiegervater keineswegs, der hat sogar schon Brassen gefuttert :D.

    Ich Persönlich bin ja eher der Typ für Barsch, Hecht und natürlich Zander aber das nur nebenbei

    Zum Fanggewässer: Es ist ein Schleusenkanal von der Spree in Berlin, die Wasserqualität scheint in Ordnung zu sein laut PH-Tests etc. Wir fangen auch ab und zu mal einen Gründling dort sodass ich daraus schließen kann, dass das Wasser von der Qualität ok sein muss. Schließlich ist das ja ein "Indikatoren-Fisch" wenn ich mich recht erinnere

    Also ich werd euch noch berichten wie es meinem Schwiegervater morgen geht :D

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Cabron für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.06.2011
    Ort
    12
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
    Also alles ok mit meinem Schwiegervater ihm gehts gut, keine nacht auf der Toilette verbracht, allerdings hat der Döbel wohl geschmacklich nicht überzeugt und war extrem voller Y-Gräten daher wird er ab sofort nur noch C&R

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Cabron für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge

    Thumbs up

    Na, dann darf man ja beruhigt sein...
    Immerhin hat dein Schwiegervater sich als Testperson gut bewährt, herzlichen Dank dafür! Also essen wir doch lieber einen Zander.... (wenn die sich nicht so zickig verhalten würden...).

    Gruß!
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flossenjäger für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.06.2011
    Ort
    12
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
    Ja, auf jeden Fall... Die Zander sind bei uns angeblich in der Spree ja reichlich vertreten, allerdings nicht in meinem Bekanntenkreis
    Ich hör immer nur von anderen Anglern hier: Hier gabs mal richtig gut Zander....
    Habe schon alles versucht... Fischfetzen, Shads (natürlich auch mit Flourcarbonvorfach und keinem Wirbel), aber bis auf einem abgebissenen Schwanz eines GuFi´s blieben die Bisse leider auch komplett aus...
    Manchmal frag ich mich echt wozu ich zum DAV bin Plötzen und Brassen kann ich auch anderswo fangen :D

  13. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von pizza123
    Registriert seit
    13.02.2011
    Ort
    04741
    Alter
    18
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 199 Danke für 34 Beiträge
    hihihi abgebissen schwanz
    Bismarck war auch nur ein Hering :D

  14. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von strangemaik
    Registriert seit
    19.04.2010
    Ort
    27232
    Alter
    43
    Beiträge
    191
    Abgegebene Danke
    2.082
    Erhielt 245 Danke für 80 Beiträge
    Zitat Zitat von Cabron Beitrag anzeigen
    Manchmal frag ich mich echt wozu ich zum DAV bin
    Sicherlich damit Du, was die Gewässervielfalt / Gewässeranzahl betrifft, die best mögliche Auswahl hast. Und das zu einem bezahlbaren Preis. Das muß man auch mal sehen.
    Und mal ehrlich. Das Vereinsleben prägt einen doch über die Jahre und es macht Spaß, sich regelmäßig mit Vereinskollegen zu treffen. So ist es jedenfalls bei mir mit über 25 jähriger DAV-Vereinszugehörigkeit.
    Geändert von strangemaik (07.07.2011 um 14:58 Uhr)

  15. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    09111
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Ich finde, ab 45 cm komt man mit den Gräten beim Döbel ganz gut klar. Und was seinen Geschmack angeht, wirkt sehr viel Kräuterbutter, Salz sowie eien lange Garzeit wirklich wunder.

  16. #11
    Petrijünger Avatar von der Nemmi
    Registriert seit
    09.08.2011
    Ort
    01877
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Du sagst du hast den Schein seit Anfang des Jahres....also eigentlich habe ich mal gelernt das Fischkrankheiten nicht auf den Menschen übertragbar sind!

    Falls ich falsch liege darf mich gern jmd. berichtigen

    Gruß und Petri!

  17. #12
    Superprofi Petrijünger Avatar von Goderich
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    51067
    Alter
    35
    Beiträge
    1.129
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.342 Danke für 506 Beiträge
    Zitat Zitat von der Nemmi Beitrag anzeigen
    Du sagst du hast den Schein seit Anfang des Jahres....also eigentlich habe ich mal gelernt das Fischkrankheiten nicht auf den Menschen übertragbar sind!

    Falls ich falsch liege darf mich gern jmd. berichtigen

    Gruß und Petri!
    Das ist auch grundsätzlich richtig, jedoch kann man auf die Krankheitserreger gelegentlich reagieren ohne sich anzustecken. Weiterhin gibts noch die Möglichkeit von Vergiftungen.
    Man sollte also nicht blind alles essen, was Flossen hat.
    ...sagt Steffen

  18. #13
    Petrijünger Avatar von der Nemmi
    Registriert seit
    09.08.2011
    Ort
    01877
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Das Auge ißt bekanntlich mit... Aber trotzdem Danke!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen