Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Küstenjäger Avatar von cux.team
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    27472
    Alter
    35
    Beiträge
    203
    Abgegebene Danke
    435
    Erhielt 211 Danke für 61 Beiträge

    Pech mit Hecht

    Moin Anglerschaft.

    Gestern Abend war ich los um auf Hecht zu angeln...war am Anfang auch Alles schön und gut...also Rute raus auf Köfis und nebenbei schonmal die Hechtrute soweit klar gemacht.
    Die Rotäugigen wollten irgendwie nicht,stattdessen fing ich zwei mittlere Barsche.
    Okay,besser wie Garnichts...nehm ich halt Einen davon.
    Gesagt getan,getötet,montiert und an dem Spot platziert wo ich bereits Tage zuvor einen grossen Hecht beim rauben ausmachen konnte.

    Ab jetzt nimmt das Drama seinen Lauf.
    Nach Etwas über einer Stunde,war gerade damit beschäftigt neue Maden für weitere Köfis anzuködern,da schrie die Bremse auf,die Rute flog aus dem Halter,schlug mir gegens Bein und der Fisch riss in kürzester Zeit so um die 30m Schnur von der Spule und flüchtete den Kanal rauf.
    Ich zögerte noch einen kleinen Moment,justierte die Bremse und setzte den Anhieb.
    Dann ein ordentlicher Widerstand,doch am anderen Ende war keinerlei Bewegung zu spüren.
    Also begann ich langsam einzukurbeln,wobei sich die Schnur nach einem kurzem Ruck lockerte und durchhing.
    So´n Scheixx,der is ab,dachte ich und kurbelte entäuscht weiter ein.
    Nach ein paar Metern dann ein erneuter Widerstand ohne jegliche Gegenwehr.
    Was nun,Ast dran???
    Fühlte sich ganz so an...jedenfalls bis kurz vorm Steg auf dem ich stand.
    Da sah ich ihn dann ca.1m vor mir,ein Hecht um die 90cm
    Was nun,Bremse wieder etwas lockern oder schon zum Kescher greifen?
    Keine Zeit für keins von Beidem.
    Ich konnte gerade noch aus Reflex den Bügel aufklappen,denn der Hecht legte erneut los und schoss im selbigem Moment mit einem Wahnsinnstempo,zielstrebig ans gegenüberliegende Ufer,genau ins Geäst der in das Wasser hängenden Büsche.
    Naja,wie solls auch anders sein...mit einem hallenden Knall durch die späte Abenddämmerung,riss die 0,35er Mono 2m über der Pose.
    Tolle Wolle!Da stand ich nun mit zitternden Knien und konnt es nicht glauben...das wars...Jammerschade!!!

    Nun ja,Mache mir jetzt natürlich Sorgen sowie Vorwürfe und so Leid es mir auch tut aber ich bezweifle stark,dass der Hecht noch eine hohe Überlebungschance hat,denn der muss jetzt wahrscheinlich mit zwei Drillingen im Maul und dem ganzen Schnickschnack umherschwimmen...


    Gruß Maik
    Geändert von cux.team (23.06.2011 um 05:00 Uhr)
    Der Klügere gibt solange nach,bis er der Dumme ist!


  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    79725
    Alter
    40
    Beiträge
    33
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 34 Danke für 21 Beiträge
    Hallo Maik,

    das ist natürlich ärgerlich aber wieso klappst du den Bügel um wenn du einen Fisch an der Leine hast? Das ist das dümmste was man machen kann! Die Schnur hätte sich dadurch auch lockern können und der Hecht hätte die Haken aus dem Maul geschüttelt!
    Die Bremse stellt man vor dem Fischen vernüftig ein und dann fummelt man normalerweise nicht mehr daran rum! So mach ich das zumindest.
    Ein 90iger Hecht sprengt normalerweise doch keine 0,35 Mono Schnur!Ich nehme mal an, dass die Schnur wegen des Getrüpps gerissen ist oder?

    Das nächste Mal passiert dir sowas nicht mehr. Erfahrung macht klug

    Gruss

    Stephan

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei hechtomat für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Küstenjäger Avatar von cux.team
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    27472
    Alter
    35
    Beiträge
    203
    Abgegebene Danke
    435
    Erhielt 211 Danke für 61 Beiträge
    Hi Stephan,

    Da hast Du wohl Recht,dass passiert mir kein zweites Mal und die Wörter hätte,wäre,wenn,und aber,spuken seit dem auch in meinem Kopf umher.
    Ich könnt mir immernoch selbst in den A beissen,das glaub mal.

    Doch davon mal ab hab ich mit einem Hecht dieser Grösse und Power von vornherein auch gar nicht gerechnet.
    Das ging zum Schluss so schnell...Hecht 1m vor meinen Füssen,Schnur stramm,Rute=Aktion,ich=Reaktion...leider die falsche.
    Ja,die Schnur riss am Geäst ab!

    Und so sah die ganze Sache aus.


    Das nächste Mal passiert dir sowas nicht mehr. Erfahrung macht klug
    Genau das denkt sich der Hecht bestimmt auch wenn er es übersteht!
    Geändert von cux.team (23.06.2011 um 14:53 Uhr)
    Der Klügere gibt solange nach,bis er der Dumme ist!


  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an cux.team für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge
    Ja...Wenn man sieht das der Hecht Richtung Gebüsch abzieht Bremse zuknallen und darauf achten das die Schnur genug tragkraft hat, weil mehr als Ausschlitzen kann er dann nicht.

    Ist mir auch schon passiert, das schlimmste wäre ja wenn der Hecht samt schnur im Busch hängen bleibt.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Koala für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    36124
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge
    und mach dir keine Sorgen wegen dem Drilling im Maul vom Hecht.Fische kommen damit gut klar da sie so eine wiederstandsfähige Lippe haben.
    Aber sonst viel Glück beim nächsten Versuch.

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an :KarpfenKönig: für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    PodWächter Avatar von Zarix
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    32105
    Alter
    31
    Beiträge
    62
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 46 Danke für 23 Beiträge
    Hallo!

    Sehr sehr ärgerlich natürlich die Geschichte ;-)!
    Aber,sowas kommt eben vor und wenn die erfahrung mit solchen Fischen in der grössenördnung fehlt dann kann man eben nur "daraus lernen".
    Ich wünsch dir auf jedenfall mehr Glück beim nächsten mal,wird schon!!
    wünsch ich euch!
    Und wenns mal wieder ein Schneidertag geworden ist macht euch nichts draus und denkt dran:

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Zarix für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Küstenjäger Avatar von cux.team
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    27472
    Alter
    35
    Beiträge
    203
    Abgegebene Danke
    435
    Erhielt 211 Danke für 61 Beiträge
    das schlimmste wäre ja wenn der Hecht samt schnur im Busch hängen bleibt.
    Aus diesem Grund bin ich heute für ein paar Stunden wieder dort vor Ort gewesen um nach der Pose Ausschau zu halten,die evtl.auch immernoch mit dranhängt,doch es war soweit Nichts zu sehen.

    @KarpfenKönig
    Das mag wohl sein,jedoch wenn die Drillinge evtl.so blöd sitzen das der Hecht das Maul nicht mehr richtig aufbekommt,dann verhungert er nach einiger Zeit qualvoll!...das wär jammerschade,bleibt nur zu hoffen das es nicht so ist!

    @Alle
    Vielen Dank für Euer Feedback,die Tipps und aufmunternden Worte!

    Gruß Maik
    Geändert von cux.team (24.06.2011 um 00:18 Uhr)
    Der Klügere gibt solange nach,bis er der Dumme ist!


  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an cux.team für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #8
    PodWächter Avatar von Zarix
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    32105
    Alter
    31
    Beiträge
    62
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 46 Danke für 23 Beiträge
    Hey cux,

    Ich wollte mich nur "bedanken" für deine Sorge,nicht viele handeln wie du und fahren nur zum gucken nochmal an die Stelle.
    Wunderbar und Respekt!
    Achso und;Bitte Bitte! ;-)

    Petri Heil!
    wünsch ich euch!
    Und wenns mal wieder ein Schneidertag geworden ist macht euch nichts draus und denkt dran:

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Zarix für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Old Crow
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    27616
    Beiträge
    265
    Abgegebene Danke
    1.818
    Erhielt 330 Danke für 106 Beiträge
    Hallo Maik ! Wie ich aus Deinem Posting entnommen hahe , fischt Du am toten Köderfisch mit zwei Drillingen . Ich verwende immer nur Zwillings- Blitzhaken , da der Fisch im Falle eines abrisses eine gute Chance hat zum Überleben . Gruß ( von einem Cuxländer ) Old Crow

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Old Crow für den nützlichen Beitrag:


  18. #10
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Hey Maik!

    sowas passiert nunmal! Sobald man mit den Ruten in der Hand ans Wasser geht, nimmt man in Kauf auch mal einen Fisch zu verletzen. Gerade der beschriebene Fall ist aber echt bitter. Ich kann Dein schlechtes Gewissen absolut nachvollziehen.

    Mir ist einmal beim Hechtangeln ein Snap beim Anhieb gebrochen. Zum Glueck nur ein Einzelhaken, aber gut ging's mir danach nicht. Noch viel schlimmer war ein entkommener Doebel mit zugenageltem Maul, samt 12cm Jerk da dran. Bei der Handlandung ist der Snap aufgegangen und der Fisch - wie ich Denke - in den sicheren Tod davon geschwommen.

    Also Kopf hoch: ScheiXXe passiert!

    Cool, mein 1000er Beitrag! Jubilaeum!!!Jubilaeum!!!Jubilaeum!!!

    regards
    Peter

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei zottel für den nützlichen Beitrag:


  20. #11
    Küstenjäger Avatar von cux.team
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    27472
    Alter
    35
    Beiträge
    203
    Abgegebene Danke
    435
    Erhielt 211 Danke für 61 Beiträge
    Ich verwende immer nur Zwillings- Blitzhaken , da der Fisch im Falle eines abrisses eine gute Chance hat zum Überleben
    Moin Old Crow,
    Das ist in dem Fall durchaus schonender...Danke für den Tipp!
    Doch wie sieht es mit Fehlbissen aus?

    Gruß Maik
    Der Klügere gibt solange nach,bis er der Dumme ist!


  21. #12
    Küstenjäger Avatar von cux.team
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    27472
    Alter
    35
    Beiträge
    203
    Abgegebene Danke
    435
    Erhielt 211 Danke für 61 Beiträge
    Okay,hab mir diese Blitzhaken mal mit auf die Liste geschrieben und teste die dann demnächst selbst!
    Der Klügere gibt solange nach,bis er der Dumme ist!


  22. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.10.2009
    Ort
    36456
    Beiträge
    63
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 24 Danke für 8 Beiträge
    Du musst vorallem ruhiger werden beim Drill, Spar dir das Bremse auf und zu gedrehe eine 35er mono hält schon was aus. Mach die bremse so das er schnurnehmen kann ohne das sie Reist dann sollte nix schiefgehen.
    Und keine angst wenn er mal 10m schnur nimmt. Nicht gleich Bügel auf oder so Spiele. Ach ja vor den Keschern eines (Großen) Fisches Ausdrillen!!! der legt sich schon auf die Seite. Nicht das er nur 1m vor dir noch mit voller Power Explodiert.

    Gruß Manuel

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an Manuel02 für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #14
    Raubfisch-lover
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    48324
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 25 Danke für 22 Beiträge
    hi,
    das ist natürlich ärgerlich aber wieso klappst du den Bügel um wenn du einen Fisch an der Leine hast? Das ist das dümmste was man machen kann! Die Schnur hätte sich dadurch auch lockern können und der Hecht hätte die Haken aus dem Maul geschüttelt!
    da kann ich mich nur anschließen. doch das heir finde ich nicht ganz richtig :Die Bremse stellt man vor dem Fischen vernüftig ein und dann fummelt man normalerweise nicht mehr daran rum! das machen die brassen und co. angler so doch bei den meisten drills mit größeren fischen muss man die bremse mal umstellen !!!! da man sie vorher nicht perfekt einstellen kann , da jeder fisch anders tickt !!! aber jeder macht es so wie er es für richtig hält !
    lg
    xbrowerser x

  25. Der folgende Petrijünger sagt danke an xbrowerserx für diesen nützlichen Beitrag:


  26. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    19395
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 13 Danke für 9 Beiträge
    Hallo Cux.team,
    es sind ja eine Menge Hinweise zu deinem" Problemhecht" eingegangen und auch wirklich ärgerlich, dass du ihn nicht ausdrillen konntest.
    Hast du aber mal darüber nachgedacht, anstatt monofiler Schnur geflochtene zu nehmen? Monofile Schnur dehnt sich immer über größere Entfernungen. Bei geflochtener Schnur ( 15/16 ener ) hast du immer die Möglichkeit, deine Bremse etwas fester einzustellen, sodass bei den Fluchtversuchen der Hecht erheblich mehr Energie aufbringen muss und schneller ermüdet.
    Wenn du merkst, wie im beschriebenen Fall, der Hecht geht ins Geäst oder dahin, wo er auf keinen Fall hinsoll, Bremse zu, Angel hoch und über die Rutenspitze den Druck abfangen. Einen 90iger Hecht solltest du so auf alle Fälle im Griff haben.

    www.angeln-in-plau-am-see.de

  27. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pikeguide für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen