Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge

    Goldforelle gebeizt.

    Letzte Woche habe ich eine fette Goldforelle von ca 4,5 kg gebeizt.
    Also den Fisch filletiert, pariert, entgrätet, kurz die Filets schön hergerichtet.
    Dann jede Seite mit Zucker, Meersalz und meiner Spezialpfeffermischung eingewürzt.
    Mit einer dicken Schicht gehackten Dill belegt und zusammengeklappt.
    Fest in Alufolie gewickelt und im Kühlschrank reifen lassen.
    Alle ca. 10 Stunden gewendet und das Packet mir etwas eineinhalb Kilo gleichmäßig gepresst.
    Nach fünf Tagen ausgepackt und aufgeschnitten.
    Die große Platte war am Ende dann übervoll.
    Aber nicht allzulange.
    Hammergut.
    Gruss Armin
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Don Hepfe
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    83109
    Alter
    30
    Beiträge
    167
    Abgegebene Danke
    237
    Erhielt 170 Danke für 71 Beiträge
    Hi

    Sieht sehr gut aus, was ich noch immer damit mache, ist, dass ich die Filets noch in den Räucherofen lege und nochmal kalträuchern tue, gibt noch das gewisse etwas.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Don Hepfe für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Armin,

    gabs bei uns hier letztens auch wieder, da sich eine 54cm Bachforelle den Gummifisch reingepfiffen hatte, einfach lecker mit Baguette und Butter.

    Auch hatten wir es mit einem kleinen Hecht(55-60cm) ausprobiert, war auch nicht schlecht, allerdings kann man beim Filetieren des Hechtes die Gräten nicht so schön entfernen, wie man sie bei einem Salmoniden entfernen/zupfen kann.
    Ebenso hauchdünn aufgeschnitten wie die Forelle, kam auch der Hecht bei allen Testessern sehr gut an.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Karpfenpapst Avatar von Feederking88
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    64686
    Alter
    29
    Beiträge
    410
    Abgegebene Danke
    146
    Erhielt 182 Danke für 104 Beiträge
    sieht verdammt lecker aus.

    na dann ma guten appetit.

    gruß mirko

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Feederking88 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Don Hepfe Beitrag anzeigen
    Hi

    Sieht sehr gut aus, was ich noch immer damit mache, ist, dass ich die Filets noch in den Räucherofen lege und nochmal kalträuchern tue, gibt noch das gewisse etwas.
    Habe ich ebenfalls bereits mal ausprobiert.
    Ich mags gern, aber bei meiner besseren Hälfte kams nicht so gut an.
    Ist eben alles Geschmacksache.
    Genauso wie vor einiger Zeit als mein Angelfreund Saiblingsfilets zum Räuchern eingelegt hatte.
    Schlecht gerechnet, denn einige Stücke hatten keinen Platz mehr im Ofen.
    Die haben wir einfach schön gründlich abgetrocknet, in Mehl gewälzt und in Butter gebraten.'
    Hammergut das Ganze.
    Überhaupt nicht zu salzig oder so. Delikat.
    Gruss Armin

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Petrijünger Avatar von Grekson
    Registriert seit
    14.12.2011
    Ort
    79232
    Alter
    37
    Beiträge
    31
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 17 Danke für 9 Beiträge
    Tolles Rezept, ich persönlich mag noch zitronen saft und Orangenscheiben zum Beizen dazu.
    Top.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen