Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Jerkcombo

  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Raubfischfischer1997
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    85614
    Beiträge
    239
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 222 Danke für 53 Beiträge

    Jerkcombo

    Servus Petrijünger ,
    Folgendes : Ich wollte schon lange mal mit dem Jerken beginnen , doch fehlte mir als Jungfischer bisher immer das Geld für eine gescheite Rute/Rolle/Schnur Combo . Da ich jetzt gerade Konfirmation hatte , habe ich nun das nötige "Kleingeld" hierfür auftreiben können . Nun aber zur Combo : Es sollte eine Rute sein , mit der ich anfangs recht viele Bereiche abdecken kann . Das heißt sie sollte als Richtwert schon ein Wurfgewicht von ca 80-100 gr. Haben. Die Länge ist sowieso klar , 1.80 m -2.00m . Ich werde sie an allen Seen und Flüssen , die das Oberbayrische Land so hergibt , ausprobieren . Ausserdem könnte es auch zu einem Pilkmissbrauch auf der Ostsee kommen .

    Zur Rolle : Grundsätzlich ist es mir egal ob Baitcaster , Stationär oder Multi , doch habe ich die Erfahrung gemacht , dass Multirollen , die 100 Euro kosten , Qaulitativ viel schlechter abschneiden als Stationärrolleb für 100 € . Gleiches gilt für Baitcaster . Trotzdem bin ich für alle Vorschläge offen . Außerdem sollte die Rolle auch mit geflochtenen Schnüren umgehen können .

    So , ich hoffe ihr habt da ein paar Vorschläge für mich

    Mit freundlichen Grüßen aus Baiern
    raubfischfischer
    Raubfischfischer aus Leidenschaft
    Petri Heil an alle

  2. #2
    Petrijünger Avatar von Hecht Gladiator
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    51XXX
    Alter
    37
    Beiträge
    37
    Abgegebene Danke
    180
    Erhielt 29 Danke für 14 Beiträge
    Hallo Raubfischer,
    wenn du dir eine einteilige Jerk kaufst, dann kommst du sogar etwas günstiger da von.
    So sehe ich das viel in den Geschäften.
    Würde mir im Internet etwas passendes aussuchen, natürlich immer mehr Alternativen parat haben.
    Dann ab in den Laden die Rute mal in die Hand nehmen und schau wie sie dir gefällt.

    Ich finde die Jerkruten von Fox Rage ziemlich gut in Sachen Preis und Leistung.
    Die stehen im Schnitt für 69,90 im Laden.
    Da gibt es mehrere verschiedene Gewichtsklassen und da ist auch bestimmt für dich was dabei.
    Die Ruten haben einen IM7 Blank und ist von ihrem Handling her sehr gut.
    Als Rolle würde optisch so wie viel wichtiger auch Technisch eine RedArc sehr gut zu passen.
    Schnurtechnisch kann ich dir guten Gewissens PowerPro empfehlen von Shimano.

    Fische obiges seit längerem in mehreren Ausführungen und bin sehr zufrieden.

    Gruß Tony
    Geändert von Hecht Gladiator (08.06.2011 um 20:29 Uhr)

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Hecht Gladiator für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Hi Raubfischer,

    mit dem Jerken zu beginnen ist ne super Idee! Diese Art Angelei macht echt Laune und ist auch mein Steckenpferd.

    Zitat Zitat von Raubfischfischer1997 Beitrag anzeigen
    Es sollte eine Rute sein , mit der ich anfangs recht viele Bereiche abdecken kann . Das heißt sie sollte als Richtwert schon ein Wurfgewicht von ca 80-100 gr. Haben. Die Länge ist sowieso klar , 1.80 m -2.00m . Ich werde sie an allen Seen und Flüssen , die das Oberbayrische Land so hergibt , ausprobieren . Ausserdem könnte es auch zu einem Pilkmissbrauch auf der Ostsee kommen .
    Was sollen denn viele Bereiche sein? Du haengst halt Jerks dran und gut ist. Pilken mit Jerkbaitruten ist moeglich und wird dem Vernehmen nach auch recht haeufig praktiziert. Da Du dann aber im Salzwasser fischst, waere es ratsam auch eine salzwasserfeste Rolle zu kaufen. Das wird dann voraussichtlich leider zu teuer. Nicht salzwasserfeste Rollen kann man nach dem Einsatz aber auch unterfliessendem Wasser abspuelen und so Schaeden vermeiden(hab ich selbst noch nicht gemacht).

    Zitat Zitat von Raubfischfischer1997 Beitrag anzeigen
    Zur Rolle : Grundsätzlich ist es mir egal ob Baitcaster , Stationär oder Multi , doch habe ich die Erfahrung gemacht , dass Multirollen , die 100 Euro kosten , Qaulitativ viel schlechter abschneiden als Stationärrolleb für 100 € . Gleiches gilt für Baitcaster . Trotzdem bin ich für alle Vorschläge offen . Außerdem sollte die Rolle auch mit geflochtenen Schnüren umgehen können .
    Ich moechte Dir schon sehr eine Baitcaster ans Herz legen. Es ist naemlich genau umgekehrt, dass ein Baitcaster, schon alleine durch die Bauart, bei gleicher Qualitaet sehr viel robuster ist. Vergleiche hier bitte keine Birnen mit Aepfeln. Ne Baitcaster ist immer robuster als eine Statio, solange der Bewertungsrahmen stimmt.

    Fuer den Anfang ist eine Abu Revo SX oder Ambassadeur C3 absolut zu empfehlen. Das sind bewiesenermaßen "kampferprobte", robuste Rollen. Kommen beide an die 120-130€...

    Zitat Zitat von Hecht Gladiator Beitrag anzeigen
    Ich finde die Jerkruten von Fox Rage ziemlich gut in Sachen Preis und Leistung.
    Da muss ich vorsichtig widersprechen. Ich kenne nicht mal die Modellnamen dieser Firma, aber die Ruten konnten mich nicht ueberzeugen. Sind sozusagen bei "Sichtung" schon durchgefallen. Ich habe die Jerk-/Baitcastruten auf einer Messe in der Hand gehabt. Die sind allesamt kopflastig und die Blanks sind sehr dick(zweiteres ist nicht nur Geschmackssache). Ich persoenlich find' die Stecken auch pott-haesslich!

    Wieviel Geld hast Du denn zur Verfuegung? Mit 200€ Solltest Du Rute, Rolle, Schnur knapp zusammenkriegen.

    regards
    Peter

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei zottel für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Raubfischpolizei Avatar von tingelianer
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    16761
    Alter
    28
    Beiträge
    1.383
    Abgegebene Danke
    785
    Erhielt 1.192 Danke für 507 Beiträge
    Langsam ist es zwar auffällig, aber ich muss Zottel in bezüglich Rolle rechtgeben.. Mit der Revo SX machst du bestimmt nichts verkehrt solange du keine 100g + Köder durch die Gegend pfeffern willst. Also meine beiden Kombos sehen wie folgt aus..
    für leichte Geschichten--> Rozemeijer Gentle Jerk 30-60g mit der Revo SX gepaart
    für schwerere Sachen--> Exori Jerk-Club 50-150g mti einer Shimano Cardiff gepaart.
    Die Cardiff war zwar nicht meine 1. Wahl (sondern die C3), hatte sie aber sehr günstig bei Ebay bekommen und bin bisher auch noch glücklich damit.

    Bin insgesamt mit beiden Kombos sehr zufrieden, obwohls auch günstig gehalten ist.

    Schnur ganz klar, Spiderwire oder Power Pro
    zukünftig tolle fänge durch catch and release!!

  7. #5
    Raubfischpolizei Avatar von tingelianer
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    16761
    Alter
    28
    Beiträge
    1.383
    Abgegebene Danke
    785
    Erhielt 1.192 Danke für 507 Beiträge
    Also bei beiden Kombos kommst du mit 200€ inkl. Schnur hin wenn du günstig kaufst und ich glaube für das Geld ist das schon ganz gutes Gerät, was mir bisher viel Spaß und keinen Ärger bereitet
    Achso und Stationärrolle kannst du dir wohl gleich wieder aus dem Kopf schlagen ^^
    Gründe dafür bitte dem Posting von Zottel entnehmen.
    zukünftig tolle fänge durch catch and release!!

  8. #6
    Petrijünger Avatar von micha169
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    14469
    Alter
    40
    Beiträge
    73
    Abgegebene Danke
    98
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge
    Hallo , kann nur zustimmen hab mir letzte woche eine abu revo stx Highspeed für nen vergleichsweise superpreis gekauft in Verbindung mit ner Pezon Michel Gunki Hayaschi in 1,98m und bin voll aud zufrieden . Echt klasse Rolle, kann ich besten Gewissens weiterempfehlen.

  9. #7
    Petrijünger Avatar von elFloppero
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    81477
    Alter
    36
    Beiträge
    98
    Abgegebene Danke
    193
    Erhielt 191 Danke für 57 Beiträge
    Ich habe mir vor kurzem die Revo SX gekauft. War meine erste Baitcaster, nachdem ich letzte Saison zottel ordentlich zum Thema Baitcaster ausgequetscht hab. Ihm kannst du in der Hinsicht definitiv vertrauen!
    Also ich bin super zufrieden damit und es macht wirklich viel mehr Spaß als mit der Stationärrolle. Allerdings sollte man die ersten paar Würfe erstmal vorsichtig angehen lassen; ich sag nur Perücke!
    Hier noch ein Link, wo du die Rolle derzeit für 119,- anstatt der 179,- UVP findest, sollte also in deinem Budget drin sein:
    http://www.am-angelsport-onlineshop...._p10826_x2.htm

    Du kannst dir dort auch die Rolle ohne Aufpreis gleich bespulen lassen. (Schnur kostet zwar selbstverständlich extra, aber die Preise sind auch okay!)

    I bin a Bauern-Bursch a g'scheider. I mog de Viecha und de Weiber...

  10. #8
    Petrijünger Avatar von Hecht Gladiator
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    51XXX
    Alter
    37
    Beiträge
    37
    Abgegebene Danke
    180
    Erhielt 29 Danke für 14 Beiträge
    Hallo Peter,
    damit hast Du natürlich voll kommen recht!
    Besonders auch in dem Punkt das Baitcastrollen robuster sind als herkömmliche Stationärrollen.
    Das ist nun mal eine günstige Variante zum einstieg in die Jerkwelt die ich vorgeschlagen habe.
    Könnte mich mit deinem Vorschlag auch sehr gut anfreunden.
    Optik ist wahrhaftig nun wirklich etwas anderes aber es funktioniert ganz gut.
    Mit 14Jahren habe ich für eine Kombi damals noch 100DM bezahlt, da hätte ich von Baitcastrollen nur träumen können. "schmunzel"

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen