Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Lüneburger88
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    21339
    Beiträge
    146
    Abgegebene Danke
    89
    Erhielt 99 Danke für 35 Beiträge

    Unhappy Warum kann ich keinen Karpfen landen ?

    hallo leute

    also ich habe ein problem wir haben bei uns im verein zwei teiche mit karpfen bestand !!! mein ziehl war es seit dem letzten jahr dort einen karpfen zu fangen!!! und dann habe ich mich hier im forum schlau gemacht und ein paar tips gesucht ! ( habe sie auch gefunden ) nun mein problem ich füttere immer ne woche vor und fangen tuhe ich auch nichts , ich sitze dann immer zwei tage durch am wasser !! habe mit allen sachen schon angefüttert die für mich finanziel hin kommen !!! das soll heißen verschiedene boillis und pellets !! mit mais aus der dose und hartmais und frolic da ich nach dem vorletzten winter gesehen habe das dort sehr viele karpfen verendet sind habe ich immer sommer geschaut und gesehen das es immer noch ein zwei dicke brummer gibt !!! aber warum bekomme ich kein biss ??? warum kann ich keinen karpfen landen ??? bin ich etwa zu blöd dafür ???? sollte ich mir vieleicht ne andere fischart aussuchen zum beangeln ???


    mfg

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Raubfischfischer1997
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    85614
    Beiträge
    239
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 222 Danke für 53 Beiträge
    Es kann gut sein das sich die Karpfen in deinem Weiher noch nicht auf Pellets und Boillies eingestellt haben . Wenn sie vorher nur z.B. Mais zum fressen hatten , müssen sie die Boillies erstmal Probieren und so weiter . Das kann dauern . Ausserdem kann es sein , dass du zuviel Futter angefüttert hast und die Karpfen sind satt von den näherrücken Kugeln . Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten .

    1. Füttere weniger an . Weniger ist (meist) mehr beim Karpfenfischen . Du sollst die Karpfen ja nur zu deinem Platz locken , nicht ihnen gleich einen Reich gedekten Tisch bieten . Wenn nicht allzu viel dortliegt , Endsteht bei Karpfen ein Futterneid und sie " kämpfen" richtig um die Boillies . Vorteil : Die Karpfen fressen sich in Rage und nehmen auch deine Lugel am Haar ohne Argwohn auf .

    2. Probier es mal mit Mais Und Partikeln . Wie vorher schon gesagt kann es sein , dass die Karpfen sich noch nicht an die Boillies gewöhnt haben . Mais und Partikel wie Hanf und Tigernüsse wirken hier oft Wunder . Auf ganze Erdnüsse am Haar sind nicht schlecht . 2-3 Tage vorher ein paar Dosen Mais und Tigernüsse ins Wasser und fertig . Du ziehst am besten 5 Maiskörner aufs Haar und oben drauf eine Tigernuss , dippst das alles im normalen Honig und wirfst deinen Futterplatz an . Achja , aufs Vorfach solltest du eine gelbe Popup Kugel aufziehen , dann schwebt der Mais verführerisch über Grund .
    Problem : Du wirst den einen oder anderen Groden Brassen fangen , auch Schleien sind dem Köder nicht abgeneigt . Mir persönlich macht das nichts , aber manchmal kann es schon nerven .

    3. Mit Der Feederrute.Die klassische Methode . Du fischt mit einem Futterkorb auf Grund , den du mit Grundfutter und Lebendköder füllst . Für das Graubärtiger nimmst du einfach irgend ein Beutel Fertigfutter mit einem Karpfen drauf , ruhig das billigste , ist meiner Meinung nach schxxx egal . Hinzu kommt Mais , Maden und , wenn die Karpfen dran gewöhnt sind , halbe oder gefirtelte Boilies oder Frolic . In das Futter schüttest du noch ein bisschen verdünnten Honig und gut ist . Wieder 2-3 Tage anfüttern , und dann kannst du setz dich mal 2 Tage lang hin . Tagsüber NICHT die Ruten aus dem Wasser holen . Als Hakenköder verwendest du Viele Maden auf dem Haken und eine kleine Maiskette auf dem Haar .
    Problem auch hier : Viele Brassen stürzen sich auf die Köder .

    4. Angeln mit Schwimmbrot . Ebenfalls Klasische Methode . Du ziehst eine Wasserkugel oder einen schwimmenden Sbiro auf deine Schnur , nimmst ein ca. 2 Meter langes Vorfach , bindest oben einen scharfen , dündrahtigen Haken an und ziehst ein Stück Brot auf . Als bester Köder stellten sich bei mir frische Brötchen heraus , aber mach die Stücke ruhig schön groß . Anfüttern tust du ebenfalls mit Brot . Und das allerbeste beim Oberflächen angeln . Du bekommst fast einen Herzinfakt wenn der Karpfen das Brot an der Wasseroberfläche einsaugt .

    Probiere mal mit einen dieser Techniken , und du dürftest deinen Karpfen fangen . Ach ja , wenn du in der Region München wohnst , könntest du mit mir ja mal zum Wasser gehen .
    MfG
    Niklas
    Raubfischfischer aus Leidenschaft
    Petri Heil an alle

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Raubfischfischer1997 für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Fischliebhaber Avatar von Damyl
    Registriert seit
    02.02.2008
    Ort
    69181
    Alter
    52
    Beiträge
    215
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 177 Danke für 86 Beiträge
    Moin

    Auf jeden Fall nicht aufgeben.........
    Vielleicht liegt es auch an der falschen Platzwahl. An manchen Ecken eines Gewässers wird man Jahre keinen Karpfen zu Gesicht bekommen. An den richtigen Stellen manchmal Biss auf Biss ..... da spielt der Köder nicht mal eine grosse Rolle.

    Aber ich verstehe nicht, warum du so Missmutig bist ?
    Scheinbar hast du doch schon den richtigen Platz, Köder, Methode, gefunden. Und fängst damit nicht schlecht.
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln...572#post454572
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln...068#post422068

  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Lüneburger88
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    21339
    Beiträge
    146
    Abgegebene Danke
    89
    Erhielt 99 Danke für 35 Beiträge
    Zitat Zitat von Damyl Beitrag anzeigen
    Moin

    Auf jeden Fall nicht aufgeben.........
    Vielleicht liegt es auch an der falschen Platzwahl. An manchen Ecken eines Gewässers wird man Jahre keinen Karpfen zu Gesicht bekommen. An den richtigen Stellen manchmal Biss auf Biss ..... da spielt der Köder nicht mal eine grosse Rolle.

    Aber ich verstehe nicht, warum du so Missmutig bist ?
    Scheinbar hast du doch schon den richtigen Platz, Köder, Methode, gefunden. Und fängst damit nicht schlecht.
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln...572#post454572
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln...068#post422068
    ja fangen tue ich gut aber das gewässer an denn ich meine karpfen sonst fange ist auch mal ebend acht kilometer wech !!! und das mit fahrrad jedesmal ??? ne lieber nicht !! das gewässer wo ich jetzt angel ist ein reiner karpfen teich mit ein paar rotfedern mehr aber auch nicht !!! und er ist fünf min zufuß von mir zuhause entfährnt !!!! das macht dann schon ein unterschied !!! und entsprechend der platz wahl ich habe dort drei schöne plätze und es geht nix auf dennen !!!

  6. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Lüneburger88
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    21339
    Beiträge
    146
    Abgegebene Danke
    89
    Erhielt 99 Danke für 35 Beiträge
    Zitat Zitat von Raubfischfischer1997 Beitrag anzeigen
    Es kann gut sein das sich die Karpfen in deinem Weiher noch nicht auf Pellets und Boillies eingestellt haben . Wenn sie vorher nur z.B. Mais zum fressen hatten , müssen sie die Boillies erstmal Probieren und so weiter . Das kann dauern . Ausserdem kann es sein , dass du zuviel Futter angefüttert hast und die Karpfen sind satt von den näherrücken Kugeln . Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten .

    1. Füttere weniger an . Weniger ist (meist) mehr beim Karpfenfischen . Du sollst die Karpfen ja nur zu deinem Platz locken , nicht ihnen gleich einen Reich gedekten Tisch bieten . Wenn nicht allzu viel dortliegt , Endsteht bei Karpfen ein Futterneid und sie " kämpfen" richtig um die Boillies . Vorteil : Die Karpfen fressen sich in Rage und nehmen auch deine Lugel am Haar ohne Argwohn auf .

    2. Probier es mal mit Mais Und Partikeln . Wie vorher schon gesagt kann es sein , dass die Karpfen sich noch nicht an die Boillies gewöhnt haben . Mais und Partikel wie Hanf und Tigernüsse wirken hier oft Wunder . Auf ganze Erdnüsse am Haar sind nicht schlecht . 2-3 Tage vorher ein paar Dosen Mais und Tigernüsse ins Wasser und fertig . Du ziehst am besten 5 Maiskörner aufs Haar und oben drauf eine Tigernuss , dippst das alles im normalen Honig und wirfst deinen Futterplatz an . Achja , aufs Vorfach solltest du eine gelbe Popup Kugel aufziehen , dann schwebt der Mais verführerisch über Grund .
    Problem : Du wirst den einen oder anderen Groden Brassen fangen , auch Schleien sind dem Köder nicht abgeneigt . Mir persönlich macht das nichts , aber manchmal kann es schon nerven .


    Probiere mal mit einen dieser Techniken , und du dürftest deinen Karpfen fangen . Ach ja , wenn du in der Region München wohnst , könntest du mit mir ja mal zum Wasser gehen .
    MfG
    Niklas
    hey das könnte wohl stimmen aber zuviel fütter ich ja garnicht an !!! es sind immer so zwei drei hände voll an boillis !!! und habe auch schon verschiedene boillis probiert !!! und mit mais und der waggler geht garnix bevor ein karpfen denn mais endeckt sich die rotfedern schn dran !!!

  7. #6
    Karpfenfreak
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    17291
    Alter
    28
    Beiträge
    153
    Abgegebene Danke
    20
    Erhielt 44 Danke für 35 Beiträge
    bleib einfach mal länger am wasser.... verschiedene spots suchen und fallen stellen...
    Catch and Release

  8. #7
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Du kannst dich ja auch mal bei deinen lokalen Angelkollegen (anderen Karpfenanglern) schlau machen, weil die ja genau wissen, wo und wie man an eurem Teich Karpfen fängt !?
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  9. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von fishbig
    Registriert seit
    01.10.2010
    Ort
    74594
    Beiträge
    139
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 46 Danke für 18 Beiträge
    hi !

    schon mal drüber nachgedacht das die karpfen jetzt laichen und das in dieser zeit die karpfen eher nicht beissen ? mfg

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen