Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    46
    Beiträge
    20.866
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ63 Main bei Wörth

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):
    Peter Fries
    Spessartstraße 89
    63939 Wörth am Main
    Tel. 06028 / 8446

    Anglershop Gerlach
    Inh. Karola Gerlach
    Hansaring 4
    63843 Niedernberg
    Tel. 06028 / 1513
    Fax 06028 / 1524
    E-Mail: info@anglershop-gerlach.de
    Internet: www.anglershop-gerlach.de


    Flußstrecke im Landkreis Miltenberg

    bei Wörth a. Main.


    Hauptfischarten:
    Karpfen, Brassen, Barben, Döbel, Hechte, Zander, Barsche, Welse, Aale und verschiedene Weißfischarten etc..

    Gewässerdaten gesucht (hier klicken)

    Geändert von FM Henry (27.09.2012 um 14:41 Uhr)
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    63743
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Wo man die Karten noch bekommt.

    Ihr bekommt die Karten für die Strecke Wörth am Main bis Freudenberg auf bei Angelshop Gerlach in Niedernberg. Jahreskarte 34,- Euro.

    http://www.anglershop-gerlach.de/

    Wa auch gerade für anfänger zu Empfehlen ist, ist die Strecke Obernburg. Kosten für eine Monatskarte: 4,- Euro eine Rute 8,- Euro 2 Ruten.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stefce für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    El Barscho© Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    64...
    Beiträge
    675
    Abgegebene Danke
    356
    Erhielt 1.082 Danke für 347 Beiträge

    Exclamation Beobachtungen & Fangergebnisse

    11.08.2009! Ansitzzeit: 06:00 Uhr bis 20:00 Uhr
    Köder: Wurm, Mistwurm, Mais, Made
    Angelart: Stipp + Grund ohne Feeder

    Zu zweit versuchten wir nach etwa 5 Jahren Pause (wegen "Tote Hose" in diesem Abschnitt) wieder einmal unser Glück zwischen Wörth und Obernburg.
    Neben etwa 25 Grundeln konnte eine 76 cm lange Barbe, ein 32 cm Flussbarsch und ein 29 cm langes Rotauge gefangen werden. Weitere "Beute" waren zahllose Weissfische in der Meefischligrösse.
    Auffallend war dass sich darunter nicht ein einziger Brassen befand.

    Beobachtungen: Etwas gebessert zu haben scheint sich die Anzahl der "etwas grösseren" in diesem Abschnitt. So nahmen wir ganz bewusst etwa über den Tag verteilt 20 satte Wasserklatscher wahr ohne jedoch genau erkennen zu können was da an der Oberfläche rummacht, tippen jedoch auf Rapfen und die ein oder andere aufsteigende Barbe.
    Direkt in unserer Nähe konnten wir jedoch sichtbar 2 exakte Oberflächenräuber ausmachen, zum einen ein gewichtiger Barsch, zum anderen ein Hecht.
    Im Unterschied zu vor 5 Jahren ist das eine gewaltige Erholung vom Bestand, wie es aussieht.
    Massig Jungfische die in Ruhe ihrem Spiel nachgingen deuten jedoch leider nur allzu deutlich darauf hin dass von "normalen Beständen" an Raub- UND Friedfischen bei weitem nicht zu denken ist.
    Von einer in diesem Abschnitt "absoluten Besonderheit" können wir allerdings auch berichten. Direkt vor uns so etwa in der Mitte der dort ziemlich am Rande verlaufenden Fahrrinne der Schiffe konnten wir den ganzen Tag eine Forelle beobachten die so etwa alle 20 Minuten in ihrer ganzen Pracht aus dem Wasser sprang um nach fetten Mücken zu jagen!!!!! Das Tier dürfte an die 50 cm lang sein. Wir gehen davon aus dass diese aus einem der Zuflüsse (Mümling?) stammt und dann Richtung stärkerer Strömung den Main etwas aufwärts unterwegs war.

    Fazit: Ein Versuch, der nochmals wiederholt werden sollte um ein klareres Ergebnis zu bekommen.
    Empfehlen für andere: Eher nicht unbedingt, versuchshalber ja!

    Grüsse
    Dietmar
    Geändert von Dietmar (13.08.2009 um 07:38 Uhr)
    Wer sich über den Dreck vor anderer Leuts Haustüre aufregt hat den riesen linken Misthaufen vor seiner eigenen Türe übersehen. Aber es kommt noch schlimmer: Er hat ihn noch nichtmal gerochen!
    Jägerlatein?

  5. #4
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    13.02.2009
    Ort
    64750
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo,
    wir waren am 12.08. in der nähe der Eisenbahnbrücke unterwegs. Ausser den lästigen Grundeln die es massenweiße dort gibt haben wir ein schönes Rotauge (ca. 25 cm) und ab 23 Uhr ca 8 Aale gefangen. Als "Hotspot" ist dieser Abschnitt nicht zu empfehlen.

  6. #5
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    13.02.2009
    Ort
    64750
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hat hier in letzter Zeit mal jemand was gefangen???

  7. #6
    Mainangler
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    63846
    Alter
    35
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    434
    Erhielt 381 Danke für 112 Beiträge
    Ich habe letztes Jahr den Abschnitt beangelt. Jahreskarte 53€ meine ich. Beginnt in Obernburg ca. Höhe ICO (Industrie Center Obernburg) bis hinter Freudenberg (Anfang Reistenhausen) wobei aber dort nur auf Bayerischer Seite.

    Es gibt mehrere Bereiche wo das Angeln verboten ist. z.B. in Kirschfurt und ein Abschnitt in Klingenberg unterhalb der Schleuse.

    Der bestand ist mäßig. Barben kann man Fangen wobei ich keine wirklich große Exemplare hatte. Nachts einige Aal, viele kleine Barsche, es gibt sehr gute Stellen für Rotaugen. Auch solle es viele Nasen geben, wobei ich keine gefangen habe. Raubfisch von Barsch mal abgesehen Null, auch wie Dietmar geschrieben hat kein einzige Brasse.

    Ungewöhnlicher Fang war eine fette 38er Bachforelle die beim heben meiner Montage und schnellen einholen auf Made gebissen hatte. Sei hatte auch schon zwei Grundeln im Bauch und der nächste Zulauf aus dem sie gekommen sein könnte ist Kilometer weit weg.

    Der Abschnitt ist meiner Meinung nach nicht der Brüller, wobei die Landschaft an diesem Mainabschnitt recht schön ist und es schöne Plätze gibt. Auch der Preis für so eine lange Strecke ist bei uns in Bayern Okay.
    Gruß Johannes

  8. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.12.2009
    Ort
    64739
    Alter
    36
    Beiträge
    207
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 111 Danke für 64 Beiträge
    Hi
    Wollte mal wissen ob die Tage einer am Main bei Wörth war zum angeln?
    Wir waren heute Mittag von 13:00-17:30Uhr unten zum Spinnfischen.
    Ich habe es mit allem versucht was meine Köderbox so hergibt,Wobblern,Twistern,Gummifischen,Blinkern usw.aber leider ohne Erfolg.
    Ich bin von Richtung Sportplatz (gegenüber der Werft) nach links rüber gelaufen in Richtung Obernburg,habe es immer wieder mit Diversen Ködern versucht.Dachte mir an Stellen wo Bäume leicht über der Wasseroberfläsche hängen könnte man was fangen,aber der Fang blieb aus.Habe noch nicht mal einen Fisch rauben sehen oder so, nicht mal Jungbrut an denn Steinpackungen.
    Nun meine Frage an andere Angler die diesen Abschnitt beangeln.
    Habt ihr schon was gefangen oder ist es noch nicht das richtige Wetter zum Spinnangeln im Main?


    Mfg Dominik

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen