Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Gooseman81
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    66571
    Alter
    36
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 105 Danke für 54 Beiträge

    Vision Nite 8 Foot

    Hallo zusammen,

    ich hab vor mir die Vision Nite zu kaufen (bin halt pro-guides vorgeschädigt^^ und auch vom Testwerfen bei meinem Tackleshop klarer Vision-Fan) ich frag mich jetzt nur was besser ist die "normale" 9 ft Rute oder lieber die etwas kürzere 8ft?

    Hintergrund warum ich mit der 8ft liebäugele ist dass, an meinem Stammgewässern Ill und Blies viele Stellen überwachsen sind und man doch ab und an sehr aufpassen muss nicht irgendwo die Sträucher zu touchieren, auch am Forellensee(puff) an den ich meist mit nem Freund meiner Familie gehe ist die Ufer Vegetation doch recht dicht, und der Weg nach Hinten und Oben ist auch häufiger eingeschränkt...

    Würded ihr mir unter diesen Gesichtspunkten zu einer kürzeren Rute raten oder ist das als noch nicht so erfahrener Fliegenfischer eher Nachteilig, wie gesagt auf dem Parkplatz unseres Tacklestore fühlte sich die "kleine" Nite mit der dazu gehörigen 5# Schnur sehr gut an.

    Gruss

    Kai

  2. #2
    Allrounder Avatar von Florian R.
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    06846
    Alter
    33
    Beiträge
    216
    Abgegebene Danke
    332
    Erhielt 403 Danke für 106 Beiträge
    Hai Kai

    Als ich mit dem Fliegenfischen angefangen habe, bekam ich eine 2,40er Rute geschenkt und habe diese Jahre lang ohne Probleme gefischt.
    Es kommt ein etwas drauf an welche Art des Fliegenfischens du primär anwenden willst.
    Bei mittleren Wurfweiten um die 5-15m in kleinen Bächen ist es egal ob 2,40 oder 2,70, da kannst du dich schon nach Randbedingungen ausrichten (Bewuchs,Platz etc.)

    Der Vorteil von längeren Ruten an kleinen Bächen besteht in einer besseren Kontrolle beim Nymphen mit gehobenener Rute auf kurze Distanz (2-4m). Bei diesem "Austunken" der Strömungstaschen bekommst du mit einer längeren Rute einen steileren Winkel und kannst noch mehr Schnur aus dem Wasser halten und hast somit eine bessere Kontrolle über die Drift.

    LG Flo

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Florian R. für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Gooseman81
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    66571
    Alter
    36
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 105 Danke für 54 Beiträge
    Hallo Flo,

    danke dir für die Klärung, high Sticking betreib ich eigentlich selten fische bisher am meisten mit der Nassfliege mag sein dass sich das nach meinem Besuch bei "pro guides" in Mannheim noch ändert wenn ich mal etwas verfeinerte Arten des Überkopfwurfs (Parachute und Tuck Cast kann man halt zum Nyphen fischen gut brauchen) gelernt hab, aber im Moment fische ich halt meisst mit der Trockenen oder Nassen wenn nichts steig (nehm ab und an auch schon mal ne Streamer)

    Gruss

    Kai

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen