Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ31 Weser bei Hameln

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):

    Andre´s Angler Oase
    Deisterstr. 55
    31785 Hameln
    Tel. 0515151045
    angeln@atc-hameln.de
    http://atc-hameln.de

    Sportfischerverein Hameln und Umgegend e.V.
    Geschäftsstelle
    Tündernsche Warte 1
    31789 Hameln
    Tel. 05151959854
    Mo. 14-18 Uhr, Mi. 8-12 Uhr und Fr. 8-12 Uhr

    Angelshop Hilker
    Steineiche 15
    31840 Hess-Oldendorf / OT Rohden
    Tel. 05152979221 / 01716004198


    Flußstrecke im Landkreis Hameln-Pyrmont bei Hameln, von der Jugendherberge / Campingplatz bis km 138 vor der Wehrberger Warte und von km 141 (unterhalb Wehrbergen) bis zur Fähre in Großenwieden. Hier darf beidseitig gefischt werden.

    Betreuender Verein: http://www.angelverein-hameln.de

    Tageskarte 7 €
    2 Tageskarte 12 €
    Wochenkarte 20 €
    2 Wochenkarte 30 €
    Monatskarte 40 €
    3 Monatskarte 60 €
    6 Monatskarte 80 €

    Streckenlänge: ca. 8 km

    Durchschn. Breite: ca. 60 m

    Bestimmungen:
    Tages-, 2-Tages-, Wochen- und Monatskarten erhältlich.
    Fanglimit: max. 3 Edelfische / Tag.

    Tipp:
    Zanderangler können hier Sternstunden erleben.




    Bilder von unserem User propac78

    Hauptfischarten:
    Vereinzelt Karpfen, Brassen, Döbel, Barben, Bachforellen, vereinzelt Regenbogenforellen, Hechte, Zander, Barsche, kapitale Rapfen, Welse, Aale und verschiedene Weißfischarten etc..

    Gewässertipps melden
    Geändert von FM Henry (12.02.2016 um 13:39 Uhr) Grund: aktualisiert
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Angelspezialist für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Aktuelle bekanntgewordene kapitale Fänge:

    Rapfen:

    Fangdatum: 25.09.2005
    Köder: Spinner
    Länge: 84 cm
    Gewicht: 10 Pfund 300g

  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.06.2005
    Ort
    31785
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Ja Hameln ist net man kann auch gut shoppen gehen ;-)

  5. #4
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    05.03.2006
    Ort
    34626
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo ein intressanter Beitrag würde gerne wissen ob man dort auch Nachtangeln und zelten kann?

  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    31785
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Also Zelten geht! Was das Nachtangeln angeht....funktioniert, allerdings gibt SFV Hameln nur für recht wenig Weserstrecke Karten aus. An der so genannten alten Fähre fängt man gut Aal und dort bekommt man auch Gastkarten für!

    P.S.: Was den Zander angeht....vergesst das mit Traumstunden! Das war mal, inzwischen 1-2 Zander pro Tag schon sehr gut....dafür sind Wels und Rapfen im kommen

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Alex23 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Aktuelle bekanntgewordene schöne Fänge:

    Wels:

    Fangmonat/-jahr: 05 / 2007
    Köder: Tauwürmer
    Länge: 142 cm
    Gewicht: 33 Kilo

  9. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    31787
    Beiträge
    204
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 30 Danke für 24 Beiträge
    Die Adresse von Andre's AnglerOase hat sich schon seit einiger Zeit geändert.

    Andre's Angleroase
    Deisterstrasse 55
    D - 31785 Hameln


    Wer auf Aal aus ist, sollte sich jetzt an die Weser begeben. Der Regen in den letzten Tagen hat die Aale in Freßlaune gebracht

    Für folgende Abschnitte werden Gastkarten ausgegeben:

    Oberweser rechte Seite:
    Von km 130 bis zur Einmündung der Fluthamel

    Oberweser linke Seite:
    Von km 130 bis zum Zaun des britischen Truppenübungsgeländes

    Unterweser beide Seiten:
    Von der Jugendherberge/Campingplatz bis Km 138, vor der Wehrberger Warte

    und
    von km 141 (unterhalb Wehrbergen) bis zur Fähre Großenwieden

    und auch für einen unserer Baggerseen werden Gastkarten ausgegeben. Wer auf kapitale Hechte aus ist, kann dort Erfolg haben
    Geändert von b1b0p (11.07.2007 um 00:33 Uhr)

  10. #8
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    @ Alex 23
    zu den traumstunden auf Zander: Da sowieso in der Weser nur die entnahme von zwei edelfischen pro tag pro angler gestattet ist, sind zwei zander doch das maximum.
    Zu den Edelfischen in der Weser gehören: Schleien , Karpfen , Zander und Hechte.

  11. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    31787
    Beiträge
    204
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 30 Danke für 24 Beiträge
    Der Fang ist auf 3 Edelfische pro Tag begrenzt. Dazu zählen:

    Forelle, Saibling, Hecht, Karpfen, Schleie, Zander, Lachs , Stör und Äsche


  12. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    3
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 8 Danke für 5 Beiträge
    moin,
    zander in der weser muss man suchen, oberweser meist größere fische,
    unterweser kleinere aber dafür häufiger.
    beisszeiten sind total verschieden, liegt wahrscheinlich an der trübung
    des wassers, aber ich habe schon um 13 uhr nen 15 pfünder am torbeyufer gefangen.
    niedriger wasserpegel ist auch von vorteil, weil man so besser an die fische kommt, angeln an der weser bedeutet sowieso immer einen kompromiss in sachen ködergewicht, da erhöhte hängergefahr herrscht.
    für barsche gilt das gleiche...suchen, suchen, suchen
    hechte lassen sich immer gut im ruhigen wasser fangen, buhnen, wendeplätze und bacheinläufe.
    karpfen zur zeit fast nur in der oberweser, weissfischgarantie an der ganzen weser-
    strecke. barbenrekordfänge bis 10 pfund und mehr sind möglich. schwere feederruten
    bis 200 gramm sind pflicht, um die burschen aus der strömung zu hiefen. ja wenn eines in der weser gut zu fangen ist, dann sind es die barben.

    mfg

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an propac78 für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    31785
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge
    @propac78: Über Rotaugen, Döbel und Zährtenfänge kann man sich auch nicht beschweren. Meine besten Raubfischfänge habe ich eigentlich meist im Bereich alte Eisenbahnbrücke gefangen, egal ob Zander, Hecht oder Rapfen.

    Wie und wo fischt du denn inner Unterweser? Ich habe mal gehört in Lachem soll man sehr gut Zander fangen!?

    @Regenbogenforelle17: Also mir rutschen die Fische meist ausversehen wieder ins Wasser, bin irgendwo zu dumm wenn ich die abschlagen will Also ist das mit den 2 oder 3 Edelfischen eh egal....

    @b1b0p: Kann Erfolg haben! Meiner Meinung nach ist Luttmann aber son Gewässer was man kennen muss, die Hechte sind da oft sowas von untypisch und oft zum verzweifeln. Tage wo es gut läuft gegen Tage wo man denkt da sitzt nicht ein Raubfisch drin. Aber große Hechte sind wirklich vorhanden, und Zander und die tollen Rapfen schwimmen auch noch drin rum

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an PikeHunterX für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    31785
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge
    Aber noch mal zu dem oben beschriebenen Abschnitt (km 130 bis 138)

    Von den genannten Zielfischen:
    "Vereinzelt Karpfen, Brassen, Döbel, Barben, Bachforellen, vereinzelt Regenbogenforellen, Hechte, Zander, Barsche, kapitale Rapfen, Welse, Aale und verschiedene Weißfischarten etc.."

    Karpfen sind da eigentlich gar nicht, Raubfische schwer zu fangen da sehr viele Hänger und Forellen sind Glückssache. Es gibt auf dem Abschnitt viel Aal und besonders Weißfisch (hauptsächlich Barben, Döbel, Zährten und Rotaugen), Brassen ebenfalls ganz gut und viele Häslinge und Ukelei. Wels und Rapfen gibt es eher in der Oberweser die größeren.

    Allgemein ist der Abschnitt im Vergleich zu anderen Stellen nicht so breit, aber sehr starke Strömung. Allerdings man muss nicht weit draussen fischen, da es recht schnell tief wird. Ich fange meine Barben gute 10 Meter vorm Ufer, direkt an der Stromkante. 70-100gr. Körbe sollten allerdings schon sein und zwischen Vorfach und Hauptschnur ein Gummipuffer hat beste Dienste erwiesen, da die Bisse manchmal regelrecht brutal sind. Sehr schöne Fänge kann man auch beim Trotting machen, dann besonders Döbel und Rotaugen, aber auch da geht immer mal wieder eine Barbe drauf. Die Barben sind meist zwischen 35 und 55cm, aber es gibt auch Fische mit 70cm und mehr.

    Für Aal gilt ebenfalls nah am Ufer zu fischen. Ich benutze flache Karpfenbleie (wegen der Hängergefahr), 50cm lange Vorfächer, 6er Haken auf die ein halber Tauwurm der Länge nach aufgezogen wird. Wichtig ist schnell anzuschlagen. Beste Beisszeit war bei mir von Einbruch der Dämmerung bis 1 Uhr...

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei PikeHunterX für den nützlichen Beitrag:


  18. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    31787
    Beiträge
    204
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 30 Danke für 24 Beiträge
    Meine besten Aale hatte ich dieses Jahr zwischen KM 138 und 141, genauer gesagt der Streckenabschnitt Wehrbergen. Hier habe ich in diesem Jahr mehr gefangen als in den ganzen Jahren zuvor.
    Und beim Ausfüllen meiner Fangmeldung ist mir aufgefallen, dass für diesen Abschnitt sogar die Treische (Quappe) gelistet ist. Da frage ich mich doch, ob es hier wirklich Fänge dieser Art gibt!?

    Hecht, Zander und Barsch hatte ich in der Oberweser noch nie. Und die wirklich großen (80cm+) nur außerhalb von Hameln in Richtung Rinteln (Unterweser).

    Im Bereich bis KM 138 hatte ich meine größte Barbe von 71 cm...und hier kann ich mich meinem Vorredner nur anschliessen, ein brutaler Biss bei dem ich fast die Rute verloren hätte.

    Ein nicht unüblicher Beifang beim Blinkern in der Unterweser, kampfstarke Döbel oder auch grosse Brassen, letztere aber seltener.

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an b1b0p für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #14
    Petrijünger Avatar von schlaky
    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    30890
    Beiträge
    44
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 12 Danke für 8 Beiträge
    Hallo,wie sieht es aus mit dem Aal in der Weser geht da schon was? weiß einer was ich bin ganz Ohr.
    Gruß Gerd

  21. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Aktuelle bekanntgewordene schöne Fänge:

    Barbe:

    Fänger: unser Mitglied Roman Wisniewski
    Fangmonat/-jahr: 05 / 2008
    Länge: 072 cm
    Gewicht: 5 Kilo 500 Gramm



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen