Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    02.01.2007
    Ort
    72367
    Beiträge
    443
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 49 Danke für 43 Beiträge

    Question Ideales Blei für Safety-Montage

    Hallo Leute,

    fische schon seit längerem mit der Selbsthakmontage ( mit guten Ergebnissen ) und zwar nur mit einem ähnlichen Blei wie diesem hier: http://img.mur-tackle-shop.de/produc...atpearlead.jpg

    Da ich mit der Zeit einige Montagen durch Hänger verloren hab möchte ich nun die Chance nutzen evtl. die Montage zu verbessern. Welche Bleiform verspricht den besten Hakeffekt im Stillwasser? Hab mal was gelesen, dass bei langgezogenen Bleien der Fisch nicht das gange Gewicht auf einmal anheben muss?!?
    Fische aktuell mit 85g und wenn überhaupt dann haken nur die kleineren Fische nicht richtig ( was ich auch bei anderen schon öfters gehört habe ). Gibt es auch die Möglichkeit mit einer anderen Bleiform weniger Gewicht zu nehmen und trotzdem einen guten Hakeffekt zu erzielen? Was sind eure Montagen/Erfahrungen?

  2. #2
    Karpfenfreak
    Registriert seit
    06.02.2010
    Ort
    26683
    Alter
    27
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    32
    Erhielt 50 Danke für 28 Beiträge
    Ich fische auch eine Safety Montage und benutze auch ausschließlich solche Bleie, die du da im Link gezeigt hast.
    Das mit dem Bleigewicht klingt ja auch logisch, denn wenn das Rig gegen das Blei gezogen wird, und das Ende eines langgezogenen Bleies in Richtung Rig zeigt, dreht sich das Blei zunächst, bis es mit vollem Gewicht gegen den Haken wirkt.

    Habe aber auch schon Fische auf langgezogene Bleie gefangen, die ich benutzt habe, wenn ich mal wirklich weit werfen muss. Dann habe ich allerdings immer mindestens 100 Gramm gefischt. Meistens 120.

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Wenn der Fisch nicht hakt, dann denke ich doch eher das er den Köder nicht wirklich samt Haken im Maul war...
    Oder deine Haken sind nicht wirklich scharf,
    das sie vernünftig greifen.

    MfG Micha

  4. #4
    Karpfenfreak
    Registriert seit
    06.02.2010
    Ort
    26683
    Alter
    27
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    32
    Erhielt 50 Danke für 28 Beiträge
    Das kommt hinzu.

    Bei einem richtig scharfen Haken reichen bereits 5-8 Gramm, dass sich der Haken im Maul des Karpfens fixiert.
    Ich denke aber, dass nicht alle, bzw. nur wenige daran denken, und nach ein paar mal fischen ihre Haken austauschen. Angeln die dann nämlich mit einem mehr oder weniger stumpfen Haken, kann das Bleigewicht denke ich doch schon entscheident sein.
    Ich meine jetzt nicht 100 oder 110 Gramm, sondern 60-70 und an die 100 gramm.

    Ich rede nun auch von gelegentlichen Karpfenanglern, die sich nicht ganz so viel Gedanken darüber machen, wie unser eins

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen