Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    4377
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Wie ausloten und Scharkanten für Brassen finden?

    Hallo zusammen,

    ich hätte wieder eine Frage.Brassen saugen ja alles am Grund ein und desshalb muss man ja, wenn man mit Pose angeln will wie ich diesen Samstag, die Tiefe des Flusses ausloten um den Köder etwa 5-10 cm über dem Grund anbieten zu können( oder?).Das würde ich gerne auch machen aber wie funktioniert ,,ausloten,,? Ich hätte noch eine recht simple Frage.Ich habe in einem anderen Thread gelesen, dass Brassen sehr oft an Scharkanten anzutreffen sind nur wie finde ich solch eine Scharkante?

    MfG
    Rek95

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.12.2008
    Ort
    123456
    Beiträge
    374
    Abgegebene Danke
    212
    Erhielt 116 Danke für 81 Beiträge
    Wie du schon gesagt hast, fressen die Brassen vom Grund, also solltest du auch dort deinen Köder anbieten und nicht 5- 10 übern Grund.

    Zum loten nimmt ein sogenanntes Lotblei, dass bindest du am Haken und kannst dann mit der Pose, die durch das Blei überbleit ist die Tiefe ermitteln.
    Sobald die Pose gerade aus dem Wasser guckt, bist du dann, wenn du das Blei abnimmst kurz über Grund.

    Ich finde es so sehr schwer zu erklären, aber ich hoffe du verstehst mich.

  3. #3
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    5-10cm über Grund ? nicht zwingend! Kannst den Köder auch auf Grund aufliegen lassen.
    Den Biss wirste schon deutlich mitbekommen.

    Das kommt auf deine Bodenverhältnisse an. Verkrautet, Kiesig oder Schlammig...
    Bresen sind ständig auf Futtersuche, sie ziehen gerne im Schwarm umher.

    Es bietet sich an an Gumpen,Kurven oder seichtere Bereiche zu befischen sie werden automatisch vorbei ziehen. Das habe ich schon zieg male beobachten können.

    Brassen stehen sehr auf Anis veruche das mal mit deinem Lockfutter in Verbindung zu setzen sowie den Köder damit zu verfeinern.
    Grade im Fluß setze ich gerne auf Lockstoff.

    Köder die infrage kommen und schnell auffallen sind Mais und Tauwurm.
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    4377
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Du meinst damit, dass ich einfach ohne loten so ca 2 Meter tiefe einstellen soll und einwerfen? So 5 Meter entfernt von mir einwerfen oder eher weiter, weil an die 10 Meter zu kommen mit einer 2g Pose und 1-1,5g Blei( nur 1 Blei zwischen Pose und Wirbel oder eine Bleikette?) wird sehr schwer.


    MfG
    rek95

  5. #5
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Ich werf dir ne 1,25 Gramm Pose 20 Meter ausm Handgelenk Mit der richtigen Rute kein Problem z.B. mit einer Match um die 3,00m.
    Das wird nicht das Problem sein. Versuch Zentral im Fluß zu fischen, dort ist es meist am tiefsten.

    Wenn die tiefe bei der Du fischst 2 meter beträgt würd ich auch auf 2 oder 2,05 / 2,10 stellen was keine besonderen auswirkungen hat.

    Kannst die komplette lotung der Pose 10cm über dem Köder konzentrieren somit hast du eine andere Bissanzeige.
    Mit der Bleikette funktionierts aber auch super!
    Klappt bei uns immer, am besten gehn sie auf TW und Mais.
    Schwimmer würde ich am Fluß optimal Kugelförmig wählen.

    Bresen orientieren sich nach dem Grund, Forellen dagegen auf die Oberfäche.

    MfG
    Geändert von OnlyWaller41379 (20.04.2011 um 12:47 Uhr)
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an OnlyWaller41379 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    4377
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Wenn ich das Blei meiner Pose kurz vorm Köder befestige habe ich doch die garantie, dass der Köder knapp über dem Boden schwebt oder?Ich habe immer kurz vom Wirbel hingehängt.
    Also einfach den tiefsten Punkt ausloten und dort anfüttern mit paar Bällen oder wie?

    MfG

  8. #7
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Eine durchaus fänige Variante. Es ist keine Zauberei Bresen zu überlisten.
    Es sei denn Du will selektiv wie möglich fischen. Dann sollten auch die Ködergrößen stimmen.
    Das Anfüttern ist keine schlechte idee. Durchaus Sinnvoll wenn Du mehrere Fangen möchtest und um diese lange wie möglich am Futterplatz zu halten.

    Mais eignet sich dafür gut, den können dir Rotaugen nicht so schnell wegfressen und er sorgt für eine gute Duftspur. Weiterer Vorteil er bleibt länger vor Ort liegen.
    100 Gramm in 2 Futterportionen zu jeweils insgesamt 6 Ballen sollten reichen. Für 4-6std angeln. Überfüttern kann sich sehr negativ auswirken auf die Quote.
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an OnlyWaller41379 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    4377
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ok also 1 Dose mais aus den dem Supermarkt, Paniermehl eine Tütte, paar Maden+Caster rein und Haferflocken.Denke das sollte reichen ( wir gehen etwa 10 std angeln ) Dann nehmen wir einfach eine 2g Pose mit bebleiung knapp über dem Hacken und die gelotete tiefe von der tiefsten Stelle in der gegend.


    MfG
    Geändert von rek95 (20.04.2011 um 19:07 Uhr)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen