Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Körbi
    Registriert seit
    22.06.2008
    Ort
    39615
    Alter
    31
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 9 Danke für 7 Beiträge

    Tierquälerei im Fernsehen

    Hallo.
    Ich bin ja ein großer Freund politischer Satire und der Gleichen. Doch gestern war es weniger lustig. Beim Late Night Talk von Benjamin von Stuckrad-Barre wurde die Phrase "Butter bei die Fische" dargestellt. Es waren zwar nur ein paar Zierfische aber dennoch seht selbst. Ab Minute 12 gehts los: http://tinyurl.com/6hus4aj


    Mich würde mal eure Meinung interessieren wie weit das Fernsehen oder deren Protagonisten im Bereich Tierquälerei gehen dürfen.

    Grüße aus Hannover.
    Manchmal hat man kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu.

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Bei deinem eingestellten Link kann man nichts sehen
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    03249
    Alter
    51
    Beiträge
    1.665
    Abgegebene Danke
    1.590
    Erhielt 1.831 Danke für 899 Beiträge
    Zitat Zitat von Spaik Beitrag anzeigen
    Bei deinem eingestellten Link kann man nichts sehen
    einfach den link in die Browserzeile kopieren,dann gehts.

    Gruß Jörg
    über Gewässermeldungen mit tatsächlichen Bestand an Karauschen,speziell Elbe/Elster-Kreis, wäre ich euch sehr dankbar.

  4. #4
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Zitat Zitat von Körbi Beitrag anzeigen
    Mich würde mal eure Meinung interessieren wie weit das Fernsehen oder deren Protagonisten im Bereich Tierquälerei gehen dürfen.
    Nicht einen Milimeter weit!
    Tierquälerei ist eine der feigsten Arten überhaupt.
    Viele Tiere können sich selbst garnicht richtig zur Wehr setzen.
    Daher benötigen sie auch Schutz.
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    03249
    Alter
    51
    Beiträge
    1.665
    Abgegebene Danke
    1.590
    Erhielt 1.831 Danke für 899 Beiträge
    Zitat Zitat von OnlyWaller41379 Beitrag anzeigen
    Viele Tiere können sich selbst garnicht richtig zur Wehr setzen.
    Müßte man erstmal Tierquälerei definieren.

    1.Butter in ein Aquarium mit lebenden Fischen werfen?
    2.Der absichtliche Drill von Fischen,welche wieder zurückgesetzt werden sollen?

    Im ersteren Fall hätten es auch Plastikfische getan.
    Wäre also Punkt 2. zu klären.

    Hoffe ich werde richtig verstanden.

    Gruß Jörg
    über Gewässermeldungen mit tatsächlichen Bestand an Karauschen,speziell Elbe/Elster-Kreis, wäre ich euch sehr dankbar.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen