Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.04.2009
    Ort
    12685
    Beiträge
    71
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 28 Danke für 19 Beiträge

    Forelle/Döbel - Tageszeit zum Bachangeln?

    Hallo...
    wollte mal von euch erfahren um welche Tageszeit es sich am besten
    lohnt am Bach auf Forelle/Döbel zu fischen?

  2. #2
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Hi,

    an unserem Bach ganztaegig.

    regards
    Peter

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.11.2008
    Ort
    87600
    Alter
    35
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    1.216
    Erhielt 545 Danke für 171 Beiträge
    Auf Forelle in den Morgen- und Abendstunden.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tschensen für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Morgens Forelle mit der Fliegenrute oder Spinne.

    Mittags-Abends würde ich mich auf Döbel konzentrieren die stehen gerne zur Mittagssonne im Oberen Wasserbereich, da kann man sie auch gut anwerfen.

    In den Mittagsstunden verziehen sich die Forellen häufiger in ihre Unterstände,
    jedenfalls bei uns so.

    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei OnlyWaller41379 für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Zitat Zitat von OnlyWaller41379 Beitrag anzeigen
    In den Mittagsstunden verziehen sich die Forellen häufiger in ihre Unterstände,
    jedenfalls bei uns so.
    RICHTIG! Und genau da muss man Sie dann anwerfen. Ist doch viel einfacher, wenn man weiss wo sie sind und dennoch reizvoller bis zum Anbiss frohlocken zu muessen ;-)
    Mir macht es dabei dann auch noch besonderen Spass den < halben Quadratmeter genau treffen zu muessen, um ueberhaupt erst die Chance auf den Biss bekommen zu koennen.

    regards
    Peter

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an zottel für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    Hoi!!!

    Werde nächstes Jahr auch eine Bachstrecke beangeln...

    Mich würde interessieren mit welche Kukös es auf Bafo funzt, da ich nicht Fliegenfischen kann...

    Interessant wären:

    Größe von : Spinnern,Wobbler,Streamer...

    Tauchtiefe?

    Naturködermethoden???

    Und eigentlich was es zu beachten gibt wenn man ernsthaft Bachangeln möchte...

    Ich freu mich schon auf eure Antworten und vielen Dank im Voraus!!!

    Petri Heil

    AustroPetri
    Nach dem angeln ist vor dem angeln!!!

  10. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Köder hängen sehr stark vom verwendeten Gerät ab. An meinen UL Combos fische ich Mini Wobbler ab 1 g, Spinner der Groesse 0 00 1 und Spinnfliegen. Man kann aber auch mit Wobblern um 4-5 cm und Spinnern so um Gr 2-3 erfolgreich sein.
    Alles andere hängt sehr stark vom Gewässer ab.

    Gruss
    Olli

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holtenser für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Hallo AustroPetri,
    am erfolgreichstes auf Bafo's war ich mit Mini-Wobblern von 30mm-65mm Gewicht 1,2-4,5Gramm.
    Ansonsten kann ich Dir nur noch Mepps Spinner empfehlen, die sind der Renner und günstiger als die Wobbler.
    Die Wobbler wähle ich Oberflächennah zwischen 10-50cm.

    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  13. #9
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Auf Salmoniden und Döbel im Bach gehts am besten sehr früh am Morgen und dann wieder spätnachmittags bis in die Dämmerung oder teilweise auch in die Nacht.
    Grade große Bachforellen gehen gern ab Dämmerungsbeginn und Nachts auf Jagd und verlassen dann erst ihre Unterstände.
    Zugegeben es ist schwer sich Nachts am Bach zu bewegen, geschweige denn sauber zu werfen.
    So mancher wird dabei am Anfang seine Probleme haben, aber diese Art zu fischen ist effizient und bringt oft die besseren Fische.
    Mit ein wenig Übung wird es auch bald zur Routine.
    Ich selbst habs, als mein ehemaliger Verein noch Pächter einer Nettestrecke (kleines Flüsschen oder großer Bach am westlichen Harzrand immer so betrieben und die Bilanz konnte sich sehen lassen.
    An Strecken wo tagsüber fast nichts ging habe ich am späten Abend und in der Nacht beachtliche Fänge gemacht.
    Die schwerste Bachforelle wog über drei Kilo und ging mir Nachts um 00.30 an den Haken.
    @ Austro
    Lerns doch einfach. Können tuts jeder der möchte.
    Gruss Armin

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Sehr früh morgens bei Hellwerden und abends bei Dämmerungsbeginn dürften für Forellen die besten Zeiten sein. Döbel haben eigentlich 24 Stunden am Tag Appetit, was aber nicht heißt, daß sie leicht zu fangen sind. Gerade große Döbel sind so ungefähr die mißtrauischsten Wesen auf diesem Planeten.
    Gruß
    Eberhard

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Karpfenfreak
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    97737
    Beiträge
    277
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 188 Danke für 109 Beiträge
    Ich find das ist von Gewässer zu Gewässer unterschiedlich.
    Besonders gut beisen sie aber Früh am Morgen oder Abends.
    Wenn du den Köder richtig anbietest kannst du aber auch Mittags gute Erfolge erzielen. Besonders wenn es Kirschen gibt kann bei uns Döbel Mittags gut fangen.. Mit einer Ködernadel kirsche auf den Schnekel des Hakens ziehen und auf grund legen oder mti einer Wasserkugel treiben lassen.

  18. #12
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    Hoi!!!

    Ja ich bin eh schon am überlegen ob ich mir Fliegenzeugs zulegen soll!!! (aber wo fängts an und wo hörts auf???)

    Hab jetzt schon ca. 1,5 tonnen Angelzeug im Keller, wenn ich jetzt auch noch zum Fliegnfischen anfange serwus Kaiser!!!

    Ich habe auch schon die "ersten Gehversuche" mit der Fliegenrute hinter mir, ein Kumpel hat sich ein Set um 50 € gekauft... Naja ich habs nicht zam gebracht... Die Flieg hat sich immer um die Rute gewickelt, und kaput machen wollt ich auch nix, deshalb habe ich nacj 5 min. wieder auf gehört...

    Naja das muss ich mir noch gut überlegen!!!
    Nach dem angeln ist vor dem angeln!!!

  19. #13
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Zitat Zitat von zottel Beitrag anzeigen
    Hi,

    an unserem Bach ganztaegig.

    regards
    Peter
    Dem Kann ich nur zustimmen. Forellen und Döbel im Fließgewässer haben wirklich keine Beißzeiten. Anders verhält es sich im Staubereich von Flüßen oder In Forellenseen. Da ist es am Morgen und am Abend am besten.

    Lg. Peter

  20. #14
    Esoxjüngling Avatar von Dark4Bashr
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    87730
    Alter
    22
    Beiträge
    44
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Lightbulb

    Hi Leute,
    an dem Bach an dem ich angle (meistens mit Handleine) gehts am besten abends oder am späten Nachmittag...
    Ich kann euch allen nur empfehlen "Nehmt Heuschrecken auch Grashüpfer genannt, und lasst diese WENN möglich direkt über mögliche Hotspots herunterhängen wenn es die Bachbreite (bei mir 80cm bis 1m) zulässt!

    Ich fange mit dieser Methode in letzter Zeit einiges an Bachforellen.
    Desweiteren ist es eine Billige Methode, da du dir die Tiere im hohen Gras selber erbeuten kannst.

    Kleiner Tipp noch: Die Grashüpfer von hinten nach vorne auf den hacken packen und die Spitze hinterm Kopf raus tun, denn dann lebt der Hüpfer noch gute 10 min und macht sich selber somit Attraktiver.

    hoffe ich konnt dir helfen
    gruß und PETRI
    Daniel
    Ein Tag OHNE Angeln ist ein verlorener Tag...


    Hat wer Wobbler Spinner zu verkaufen/schenken PN bitte!

  21. #15
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Persönlich habe ich es nie übers Herz gebracht, lebende Heuschrecken anzuködern. Da fiel mir immer vorher meine Kindheit ein, als wir die Tierchen fingen u. uns an ihren Riesensprüngen erfreuten, wenn wir die Hand wieder öffneten u. sie frei ließen.
    Es gibt aber sehr gute Heuschreck-Imitationen zu kaufen, mit denen man ganz sicher auch Erfolg haben kann.
    Gruß
    Eberhard

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen