Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Petrijünger Avatar von tesa87
    Registriert seit
    14.06.2010
    Ort
    66386
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge

    Dropshot schnüre

    moin moin


    ich möchte meine spinnrute fürs dropshot fischen fitt machen. ziehlfisch ist forelle an einem stillgewässer... und bräuchte eure hilfe bei folgenden fragen:

    - welche Haptschnur dicke und tragkraft empfiehlt ihr denn ? mono oder ne geflochtene ( geflochte ist doch bestimmt besser um den blei und köderkontakt zu haben oder) ?

    - welche dicke und tragkraft empfiehlt ihr für das fluorocabon vorfach?

    - kann ich die für die forelle empfohlenen schnüre dann alternativ auch auf barsch einsetzen, oder sollte ich dafür dann eine zweite rolle mit mit dünneren schnüren parat haben?


    schon mal vielen dank
    gruß tesa

  2. #2
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    hallo tesa87,

    Für das Dropshotten kann ich dir folgende Schnüre empfehlen.

    Whiplash Blaze (Orange) <0,06er
    Shimano PowerPro (Gelb oder Dunkel Grün) <0,10er
    SpiderWire Code Red (Rot) 0,10er

    Empfehlenswert ist es eine gut sichtbare Schnur zu verwenden.
    Oft ist die Schnur das erste anzeichen zur Signalisierung des Bisses.

    Flourocarbon Vorfächer für Forelle reichen ab 0,18-0,21er Durchmesser.
    Beachte Bitte das bei den verschiedenen Herstellern die Tragkraft sowie die Geschmeidigkeit sehr stark variieren kann.

    Dieser Aubau eignet sich zum Forellen sowie Braschangeln.
    Zum Barschangeln finde ich das es im Fließgewässer mehr Sinn macht, das selbe empfinde ich auch für die Forelle,wobei das Vorfach höher gestellt werden sollte als für Barsch. Das hat sich so bei uns ergeben laut Praxis.

    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an OnlyWaller41379 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    14482
    Alter
    29
    Beiträge
    428
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 146 Danke für 88 Beiträge
    hmm ich bin gegen die power pro unter 0,13 mm die is nich rund und franselt schnell, die spiderwire wird ständig gelobt aber meine 0,12er war ******e ...
    ich würd die power pro 0,13 mm nehmen, ist aber gewässer abhängig - ich hsab löieber 8,5 kg tragkraft und ein bisschen reserve falls mal hecht oder rapfen einsteigen ... ansonsten wenns wirklich nur forellen o. barsche gibt kannste auch als hauptschnur fluocarbon nehmen. so um die 0,18-0,22 mm aber auch da empfiehlt sich wie der onlywaller schrieb die tragkräfte und geschmeidigkeiten der schnüre zu vergleichen.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an mercator_oris für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger Avatar von tesa87
    Registriert seit
    14.06.2010
    Ort
    66386
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge
    danke für die schnellen antworten, ich werde mir dann morgen mit hilfe eurer tipps etwas passendes im angelladen raussuchen, und natürlich bericht erstatten !!


    vielen dank !!!

    gruß tesa

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen