Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 64
  1. #1
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge

    Es ist eine fischfreundliche Stromerzeugung möglich

    Servus,
    da es in deutschland tausende kleinkraftwerke gibt, die den fischen das leben wirklich schwer machen, und es laut der betreiber keine möglichkeiten gibt ausser den teuren fischtreppen, bin ich im netz auf diese alternative gestossen, ich finde die idee genial, vorallem nach dem atomgau in japan

    http://www.swisst.net/cms/inside/ind...340&Itemid=535

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserwirbelkraftwerk

    http://www.zotloeterer.com/unser_unt...lkraftwerk.php

    http://www.alpenparlament.tv/playlis...rbelkraftwerke
    super video, man erkennt es ist alles möglich, aber leider sind die gesetzgeber und politiker nicht willens grossflächig diese neue idee durchzusetzen
    Geändert von perikles (13.04.2011 um 14:02 Uhr)


  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    11.02.2011
    Ort
    63225
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    158
    Erhielt 177 Danke für 80 Beiträge
    Gut recherchiert. Danke für den Beitrag!!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an AlanS für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    merci alan, weisst, das problem ist, sowas wird nie öffentlich beworben, stell dir vor, ganz deutschland würde diese kraftwerke in milliardenhöhe ausbauen, ich denke mir wir könnten wenn wir wirklich nur wollten, fischschonende wasserkraftwerke bauen, und auch auf die atomkraft verzichten, wenn nur endlich ein starker mann oder eine starke partei dieses durchsetzen wollte

  5. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei perikles für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Feederfetischist Avatar von Aalquappenpower
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    27XXX
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    192
    Erhielt 70 Danke für 45 Beiträge
    Das sieht schon nach einer sehr guten Alternative aus.
    Wäre echt ein Traum, keine zerhackten Aale mehr!!!



  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Aalquappenpower für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge





  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei perikles für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    11.02.2011
    Ort
    63225
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    158
    Erhielt 177 Danke für 80 Beiträge
    Wohl gesprochen Perikles. Es ist schon pervers, auf der einen Seite ist es möglich, den Urknall im Teilchenbeschleuniger nachzustellen, andererseits scheint man bei den einfachsten Technologien zu versagen.

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei AlanS für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    @alan: vollkommen richtig, ich bin gespannt wieviel aufmerksamkeit hier im forum, mein thema erzeugt, aber wahrscheinlich lesen sich die meisten angler lieber so einen quatsch durch, "fische springen aus teich" oder "gulasch frolic boilie"

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei perikles für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Ich lese den Quatsch micht.
    Aber überzeugt bin ich nicht von diesen angeblich so umweltfreundlichen Kleinkraftwerken.
    Bei der abstruß gewaltigen Leistung dieser Kraftwerke müssen warscheinlich ganze Gewässerabschnitte mit ihnen regelrecht zugenagelt werden.
    Jeder Ausbau, jeder bauliche Eingriff in Gewässersysteme bewirkt Nachteile.
    Und die sind auch in diesem Fall nicht grade geringfügig.
    Min. ein Kubik Wasser sec. notwendig. Auch das muß erst mal woher kommen.
    Das heißt das die Anlage erstmal nur da gebaut werden kann wo ein Bach oder Fluß das ganzjährig bringt. Was eher noch falsch ist da ja nicht der gesamte Lauf durch den Propeller gejagt werden sollte.
    Die mehrfache Wassermenge ganzjährig wäre da wohl als eher realistisch anzunehmen.
    Ansonsten hat man wieder das Dilemma aufstauen zu müssen und im Schwellbetrieb zu arbeiten.
    Also frage ich mich kritisch ob das jetzt das Nonplusultra der Energiegewinnung ist.
    Und komme zum Ergebnis, Nein.
    Einzig absolut umweltfreundlich wäre ein Boot mit einem Schaufelrad das in einem Fluß ankert und nur die natürliche Strömung nutzt um diese Rad anzutreiben und damit einen Generator.
    Gruss Armin

  15. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    11.02.2011
    Ort
    63225
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    158
    Erhielt 177 Danke für 80 Beiträge
    Armin, es geht doch nicht darum, die gesamte (!) Stromversorgung auf diese Technologie umzustellen, sondern mit Ihr die zerstörerischen Turbinen zu ersetzen.

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei AlanS für den nützlichen Beitrag:


  18. #10
    Feederfetischist Avatar von Aalquappenpower
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    27XXX
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    192
    Erhielt 70 Danke für 45 Beiträge
    Es könnte zumindest eine Alterbative zu den ganzen kleinen "Fischhäckslern" sein die sich viele Großbauern, Masstbetriebe etc.
    zur eigenen Stromerzeugung ins Wasser bauen.

    Das mit solchen Anlagen keine Kleinstadt zu versorgen ist liegt wohl auf der Hand!?



  19. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Aalquappenpower für den nützlichen Beitrag:


  20. #11
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von AlanS Beitrag anzeigen
    Armin, es geht doch nicht darum, die gesamte (!) Stromversorgung auf diese Technologie umzustellen, sondern mit Ihr die zerstörerischen Turbinen zu ersetzen.
    Das ist mir schon klar.
    Nichts wird mehr zerhäckselt ist richtig.
    Bei absteigenden Aalen vor allen Dingen denk ich mal.
    Ich bezweifel jedoch das Laichaufsteiger den Weg durch diese Teile finden.
    Angeblich soll man ja nun ganz ohne Fischtreppen auskommen.
    Geht aber nur wenn der Bach oder Fluß nicht gesammt genutzt wird.
    Dabei wäre es natürlich wichtig diese Kraftwerke immer genau auf das Gewässer angestimmt zu bauen.
    Lohnt sich auch wirklich nur im ländlichen Bereich als Alternative, da in Ballungsräumen eh kaum Platz wäre und die Energienachfrage sehr hoch ist.

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  22. #12
    Gesperrt
    Registriert seit
    11.02.2011
    Ort
    63225
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    158
    Erhielt 177 Danke für 80 Beiträge
    Und schon sind wir uns einig. Aber wie heißt es so schön? Auch ein langer Weg beginnt mit einem ersten Schritt.

  23. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei AlanS für den nützlichen Beitrag:


  24. #13
    Torsten1
    Gastangler
    Generell muss man sich ja über Energiegewinnung Gedanken machen.
    Besonders bei den Vorkommnissen in letzter Zeit.
    Ich finde das Projekt an sich schon interessant.
    Aber da bleiben ja unzählige Fragen, da die Datenlage auch äußerst schmal ist.
    Aber auch logisch wird ja erst getestet.
    Aufstieg und Abstieg für Fische, besonders die breite Palette dieser, da gibt es ja nun überhaupt kein Datenmaterial.
    Der Vergleich mit dem Apfel, der oberhalb vom Baum fällt und unten ohne Flecken ankommt, beruhigt mich nun überhaupt nicht.
    Auch die Aussage, dass kein geschnetzelter oder toter Fisch unterhalb gefunden wurde.
    Das kann so sein, muss aber nicht sein.
    Bezüglich Aufstieg, Überlegungen oder Lösungen, die dazu angebracht wurden, da habe ich so meine Zweifel.
    Wenn von 0,5m/s gesprochen wird und damit ist alles schick, für alle Fischarten und andere Lebewesen passierbar, bekomme ich schon etwas Glotzaugen.
    Von dieser pauschalen These ist man schon lange weg.
    Wie gesagt, dazu machen sie ja erst Untersuchungen.
    Obwohl, wenn ein Betreiber, Erfinder oder sonst wie, seine eigenen Studien dazu erstellt, muss es nicht immer der Realität entsprechen.
    Kennt man ja zur Genüge.;
    Man kann ja noch nichts konkret nachvollziehbares sagen, nicht mal die Betreiber.
    Dass dann aber schon Anträge in einigen Kantonen gestellt wurden, wundert mich etwas.
    Dann kommt der Punkt, benötigte Wassermenge.
    Damit scheiden viele Gewässer schon aus. Aber es muss ja auch nicht überall funktionieren.
    Wenn es eine lokale Möglichkeit ist, warum nicht.
    Die benötigte Fallhöhe sehe ich nicht als das Problem an, wenn wie gesagt der Auf- und Abstieg, aller Lebewesen im Gewässer gesichert ist.
    Genügend Wehre, gibt es bei uns, die locker diese Höhen hätten, leider nicht die benötigte Durchflussmenge.
    Aber da wo es gegeben ist, vieleicht eine gute Lösung.
    Wenn ein Wehr geschleift wird und eh eine Sohlgleite u.a. dafür an diese Stelle kommen soll, alle Parameter stimmen (bezüglich Wasser, Auf- und Abstieg) ist es keine schlechte Lösung.
    Wenn kleinere Turbinen die auch nicht mehr bringen damit ersetzt werden wäre es auch gut.
    Ob große Wasserkraftwerke damit einmal ersetzt werden können, kann man noch nicht beurteilen.
    Es fehlen einfach noch zu viele Informationen aber die Richtung allein von den Überlegungen her ist lobenswert.
    Geändert von Torsten1 (13.04.2011 um 17:02 Uhr)

  25. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  26. #14
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Wenn wir hier schon über Alternativen sprechen die unsere Umwelt, in diesem Fall unsere Gewässer schützen oder AKW Strom ersetzen sollen oder können.
    Dann biete ich doch gleich mal schnell eine weitere Variante an.
    Volkswagen Blockheizkraftwerke
    Gruss Armin

  27. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  28. #15
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Dazu noch mal einen Link aus der VW Homepage.
    Ist von 2009 aber dazu ist zu schreiben das inzwischen die Produktion hier bei uns im Volkswagenwerk Salzgitter bereits angelaufen ist.
    http://www.volkswagenag.com/vwag/vwc...rtnership.html
    Gruss Armin

  29. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen