Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    28329
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Leichte Spinnausrüstung

    Guten Tag liebe Anglergemeinde,

    ich möchte mir eine leichte Spinnausrüstung zulegen und bräuchte noch ein paar Ratschläge und Tipps.
    Angeln möchte ich mit der Ausrüstung auf Barsch, Zander und Forelle am See vom Ufer aus.


    Gewässer:
    Größtenteils krautiger, anfangs flacher, anschließend steil abfallender Uferbereich.
    Größe: ca. 7,6 ha Tiefe max. (Ø): ca. 15,3 m (9,2 m)


    Ich habe mir schon etwas zusammengesucht und würde dazu gerne eure Meinung hören.
    Bestellen möchte ich online bei gerlinger.de


    Rute:

    Berkley SeriesOne Skeletor2
    Länge 2,70m, WG 7-28g
    €99,90


    Rolle:

    Spro - Spro Red Arc 10200 W/S
    € 89,90


    Bei der Rolle bin ich mir unsicher, bekomme ich auf gerlinger.de für den Preis eine bessere?
    (Die Rolle gibt es in anderen Shops schon für 65€)


    Schnur:

    Shimano Schnur Power Pro rot 275m/0,10mm
    € 37,90


    Ist das soweit ok?

    Da ist noch ein Neuling im leichten Spinnfischen bin würde ich mich noch über passende Kunstköder-Tipps freuen. Welche Gummifische (Hersteller) kann ich mir gleich mitbestellen?


    Danke für weitere Ratschläge J


    Gruß
    Spinner88

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.02.2011
    Ort
    60486
    Beiträge
    216
    Abgegebene Danke
    134
    Erhielt 197 Danke für 92 Beiträge
    Die Kombo sieht soweit ganz gut aus.

    Bei den Preisunterschieden schlag da zu, wo du sie am günstigsten bekommst. Nur weil eine Rolle 30€ mehr kostet, handelt es sich weiterhin um das gleiche Produkt.

    Die Frage ist immer, zu welchen Konditionen ein Händler die Rolle bekommt und wie er sie dann weiterverkauft.

    Aber 275m Schnur brauchst du nicht. Wenn du erstmal 100m abgerissen hast, dann ärgerst du dich, da du noch 175m hast die wenig zu gebrauchen sind. Natürlich kannst du das dann runtersprulen und selbst unterfüttern, aber mein Vorschlag, Unterfütter gleich deine Spule mit Mono und mach 150m geflochtene drauf, dann hast du weniger Arbeit und mehr Geld in der Tasche ;-)

    Was die Berkley Skeletor angeht, die habe ich mir in der 3m - 8-32g gekauft und ist eine erstklassige Rute!

  3. #3
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Hast du dir super zusammengestellt. Nur würde ich min. die 10300 nehmen da die Rute aufgrund der Länge sonst zu kopflastig wird.

    Der Preis für die Power Pro ist ebenfalls unterirdisch. Da würde ich recherchieren.

    Die Stärke der geflochtenen ist bei der RedArc grenzwertig... Dünner darfst du nich gehen. Aber mit der 10er kommt Sie zurecht.

  4. #4
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    28329
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Danke für die Antworten. Leider ist die Berkley SeriesOne Skeletor2 nicht mehr verfügbar Mir wurde stattdessen die Berkley Skeletor Pro (Modell 2011) angeboten oder die Skeletor2 mit 15-40g Wurfgewicht. Meine frage ist jetzt, ist das neue Modell Skeletor Pro auch so gut wie sein Vorgänger? Lohnt es sich etwas mehr für diese Rute auszugeben? Und könnte man mit der 15-40g noch gut meine genannten Zielfische befischen? Also entweder SeriesOne Skeletor2 15-40 g oder Skeletor Pro 7 - 28g?
    Geändert von Spinner88 (12.04.2011 um 20:58 Uhr)

  5. #5
    Hardbait-Freak Avatar von Sascha Heuter
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    52385
    Alter
    31
    Beiträge
    249
    Abgegebene Danke
    770
    Erhielt 312 Danke für 103 Beiträge
    Ich hab jetzt eine Berkley Urban Spirit in 2.10m mit nem WG von 10-32g gefischt, bisher jedoch nur auf Forellen. Und die hat dabei auch noch einen sehr guten Eindruck hinterlassen.
    Da hab ich eine RedArc 10200 mit 0.08er Fireline Crystal drauf, oder 0.12er Climax BR8, welche ich bald testen werde. Soll gut sein.
    Als Vorfach nehm ich auf Forellen ein 0.17er FC von Berkley, dann noch einen passenden Snap zum schnellen Köderwechsel.

    Da ich ja ausschließlich mit Hardbaits fische, kann ich Illex, Rapala, Salmo, Taps, den einen oder anderen Balzer, Bomber, Megabass, Evergreen, Fox Rage, ..... und noch mehr diverse andere. Der Markt ist ja groß genug.
    Bei Hechtgefahr natürlich mit Stahlvorfach
    Der Köder muss im Wasser und die Schnur muss nass sein !

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Manuel1902
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    92...
    Alter
    38
    Beiträge
    905
    Abgegebene Danke
    407
    Erhielt 747 Danke für 283 Beiträge
    Das neue Modell der Skeletor ist natürlich auch ein klasse gerät, nur wirst du die nicht für den preis bekommen. Ich selber bin im besitz der skeletor 2 in 2,40m 15-40gr und finde diese rute einfach nur super.
    Als rolle musst du aber ne 3000er nehmen, sonst wirste nicht froh damit.

    http://www.am-angelsport-onlineshop....6d5cef2_x2.htm

  7. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    37412
    Beiträge
    142
    Abgegebene Danke
    60
    Erhielt 128 Danke für 45 Beiträge
    Habe gehört das die Skelli sehr weich sein soll, weswegen ich mich für eine Berkley Pulse 2-8g WG entschieden habe, als Rolle die RedArc 10200 mit ner 0,06 Berkley Wiplash Crystal. Habe damit schon ne schon ne 2,4 Kg Forelle gedrillt und hat ein riesen Spass gemacht! Wenn du mit Gummis fischen willst würde ich die Skelli nicht nehmen wenn sie denn wirklich so weich sein soll. Aber wie erwähnt ist nur die Erfahrung die ich hier im Forum durchs lesen gemacht habe. Da ich vor dem gleichen Problem stand

    Die Arc ist aufjedenfall ein MustHave zum Spinnfischen meines erachtens. Da stimmt einfach das Preis-Leistungs-Verhältniss(bei ebay für 60€ zu haben). Besonders zu erwähnen ist die Schnurverlegung dieser Rolle. Perrücken werden somit so gut wie ausgeschlossen, auch wenn man die Schnur mal nur locker aufkurbelt.

    Als Köder sind Hardbaits von Illey und Rapala absolut zu empfehlen. Aber auch die Fox Rage Kukö sind wahre Wunderwerke.

    Wenn du mehr auf Barsch gehen willst würde ich dir eine leichtere Rute empfehlen vom WG her. Mit der Kombo die ich zusammen gestellt habe liege ich von Schnur und Clips bei über 10kg Tragkraft, was bedeuten sollte das man auch mal locker nen 80er Zander drillen könnte, wenn man sie denn im Teich mit Kukö´s erwischt.
    Geändert von PaxiFixi aka Free (12.04.2011 um 21:14 Uhr)
    Hochachtungsvoll

    VıνλŁλŦŖεε

  8. #8
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Die Pro finde ich sogar wesentlich besser gelungen, da mich an der 2ten Serie der gelochte Griff extrem stört. Aber das ist Geschmackssache. die 40er wäre mir definitiv zu fett. Ich finde die 28er recht optimal da du den Zandern ja auch nachstellen möchtest.

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen